Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 13. November 2018, 22:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 21:22 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2011, 12:23
Beiträge: 428
Wohnort: Vo dr Alb ra
Was zum schmunzeln.... https://www.youtube.com/watch?v=y09DqAqZsYc

_________________
Gruß von Gewisawer mit dem Hobelzahnkettenantriebsgerät
Allrad ist dazu da, um sich festzufahren wo andere gar nicht hinkommen.
:dolmar: 5000H, 350SC, 115i, 122
:makita: DCS7900, IRUS U300, Massey Ferguson 132A, Schlegelmulcher Bowell EFGC 105H, Schmitt/IMeG Kipper 2213, Jansen Spalter TS18


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 228
Die Auflaufbremse ist doch top.

Und die Zylinderschere: genial, wenn es keine Teleskopzylinder zu kaufen gibt. Haben übrigens auch viele französiche Kipper.

Wir sind hier ziemlich verwöhnt, da wir Bordwaende, Verschlüsse, Kipplagerungen, Verriegelungen Achsen etc. doch alle vom Fahrzeugteilehandel oder den
Herstellern kaufen können.

Gäbe es diese "Normteile" nicht, würden hier die Kipper ganz schnell russisch aussehen.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 22:33 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 683
Wohnort: 41468 Neuss
Wenn's den Hänger dann für 2.000 € gibt - warum nicht.
Ich hatte mir auf der letzten Agitechnica mal die großen neuen KIROVETS Schlepper angeschaut, die brauchen sich wirklich nicht verstecken!! Haben hier halt keine Image.
http://land-und-kraftfahrzeugtechnik.de/dtu/index.php

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Freitag 29. Juni 2018, 14:11 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2011, 12:23
Beiträge: 428
Wohnort: Vo dr Alb ra
.......schaut man sich mal ähnliche Videos an, wird die Qualität noch deutlicher. Zumindest bei diesen russischen Anhängern. Ganz extrem schlecht und Laienhaft ausgeführte Schweißnähte, danach alles einfach mit Farbe übergeduscht, auch über Zunder, sogar Dreck wir einfach überlackiert, wenn man von lackieren sprechen kann. Teilweise läuft die Farbsuppe am ganzen Rahmen runter. Für einen gewerblich hergestellten Kipper einfach nur geil. Möchte mit dieser geilen Zugöse mal zum D TÜV. Die achteckigen Reifen sind genial, noch nie gesehen. Der Kippzylinder geht so in Ordnung, günstiger behelf, gute Hebelwirkung. Marrel in F baut eben solche ähnlichen Kippscheren ein. Bin sonst ein Fan russischer Technik, aber hier stellt es mir Nackenhaare auf von denen ich nicht mal wusste dass es sie gibt. Ich als Metaller sehe hier nur eine relativ sinnfreie Verschwendung von Rohstoffen. Schade, die Russen verstehen sonst etwas von Metallbau. Wollte nur mal zeigen, was es so gibt. Jeder Eigenbau eines Hobbyschlossers, den ich bisher gesehen habe ist hochwertiger ausgeführt. Zum schmunzeln halt. :groehl:
https://www.youtube.com/watch?v=3csUIqDenLo
https://www.youtube.com/watch?v=KoNoMhzzU-I
https://www.youtube.com/watch?v=D_dXmHkd1bo
Habe auf einer Messe mal chinesische Radgewichte für Traktoren gesehen. Von Hand frei Schnauze aus einem alten Schiffsrumpf geschnippelt und dann ohne abzuschleifen mit dem Pinsel gestrichen. Komplett über den losen Rost drüber und ohne jegliche Grundierung. Uiuiui. Freie Farbwahl für ihren Traktor....stand da dran.
Klar sind wir verwöhnt, habe einen Schmitt/IMEG Kipper.
Die russischen Schlepper sind in Ordnung. Die sind Qualitativ nicht zu verachten. https://www.youtube.com/watch?v=hhocUeWwXbw

_________________
Gruß von Gewisawer mit dem Hobelzahnkettenantriebsgerät
Allrad ist dazu da, um sich festzufahren wo andere gar nicht hinkommen.
:dolmar: 5000H, 350SC, 115i, 122
:makita: DCS7900, IRUS U300, Massey Ferguson 132A, Schlegelmulcher Bowell EFGC 105H, Schmitt/IMeG Kipper 2213, Jansen Spalter TS18


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Freitag 29. Juni 2018, 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1302
Wohnort: 53545 Linz
Keine Ahnung was das Gemecker soll. Sehen für mich absolut in Ordnung und stabil aus.

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Freitag 29. Juni 2018, 16:20 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2011, 12:23
Beiträge: 428
Wohnort: Vo dr Alb ra
Für mich auch..... :GG: Dachte ich mir, dass auch solche Ansichten kommen. War Absicht. Sollte zum nachdenken über "Gemecker" auf hohem Niveau über die bei uns gefertigten Anhänger anregen und die Ansprüche in anderen Kulturkreisen aufzeigen. Nicht falsch verstehen. Für einen Metaller trotzdem zum schmunzeln. Ich finde nur die "Qualität" der Verarbeitung eben sehr sehr interessant. (Nicht nur ich).
Habe selbst auch schon Anhänger gebaut und mitgebaut. Habe nicht erwartet, dass das hier jeder versteht. Nix für ungut. Vielleicht hätt ichs in :offtopic: setzen sollen.

_________________
Gruß von Gewisawer mit dem Hobelzahnkettenantriebsgerät
Allrad ist dazu da, um sich festzufahren wo andere gar nicht hinkommen.
:dolmar: 5000H, 350SC, 115i, 122
:makita: DCS7900, IRUS U300, Massey Ferguson 132A, Schlegelmulcher Bowell EFGC 105H, Schmitt/IMeG Kipper 2213, Jansen Spalter TS18


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Freitag 29. Juni 2018, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4376
Wohnort: nördl.Niederösterreich
MarkusB1994 hat geschrieben:
Sehen für mich absolut in Ordnung und stabil aus.

hast dir mal die Zugöse angesehn :?:

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Freitag 29. Juni 2018, 17:24 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2011, 12:23
Beiträge: 428
Wohnort: Vo dr Alb ra
Funktioniert aber!

_________________
Gruß von Gewisawer mit dem Hobelzahnkettenantriebsgerät
Allrad ist dazu da, um sich festzufahren wo andere gar nicht hinkommen.
:dolmar: 5000H, 350SC, 115i, 122
:makita: DCS7900, IRUS U300, Massey Ferguson 132A, Schlegelmulcher Bowell EFGC 105H, Schmitt/IMeG Kipper 2213, Jansen Spalter TS18


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Freitag 29. Juni 2018, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5562
die Scherenkonstruktion ist Schrott. Auf den ersten 5° kommt da keine Kraft an
Prinzip Kniehebel, nur umgekeht.
Damit kriegste keine 2 to Schotter abgekippt :echt:

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Freitag 29. Juni 2018, 23:08 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4626
Wohnort: Kreis Herford
dodge m37 hat geschrieben:
MarkusB1994 hat geschrieben:
Sehen für mich absolut in Ordnung und stabil aus.

hast dir mal die Zugöse angesehn :?:

Die Zügöse sieht für mich aus wie ein Gußteil, genauer wie eine Ringmutter.

Ich bin zwar kein TÜV-Prüfer, aber sollte sowas nicht normalerweise geschmiedet sein?

Hab es jedenfalls einmal gesehen, wie sich ein Anhänger selbstständiggemacht hat und in den Gegenverkehr geschossen ist. :(

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Juli 2018, 08:38 
naja sieht jetzt nicht besonders Stabil aus. Aber 90% der Landwirtschaftlichen Anhänger kommen aus dem Ausland zumindest ein Großteil vom Wagen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2018, 14:41 
Offline

Registriert: Dienstag 5. September 2017, 21:12
Beiträge: 57
Kommt darauf an aus welchem Land, die RUS Anhänger wären nicht mal die hälfte Wert mit dem Gemurkse.
Und dabei wird dann noch genug daran Verdient ...

_________________
:Husky: 440e :Husky: 545
Husky 535RXT Stihl FS40
Eicher 3714, Vogesenblitz VP12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2018, 15:58 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2011, 12:23
Beiträge: 428
Wohnort: Vo dr Alb ra
Meiner stammt aus Italien. Hätte ich nie etwas gekauft von dort, habe auch einige angesehen, waren teilweise nicht viel von dem Russen entfernt. Allerdings steckt bei meinem Lieferanten ein deutscher Händler, der die Qualitätsanforderungen deutscher Kunden in Italien durchsetzt und so eben eine sehr hohe Güte zu einem fairen Preis liefern kann. Die Qualität meines Kippers ist top.

_________________
Gruß von Gewisawer mit dem Hobelzahnkettenantriebsgerät
Allrad ist dazu da, um sich festzufahren wo andere gar nicht hinkommen.
:dolmar: 5000H, 350SC, 115i, 122
:makita: DCS7900, IRUS U300, Massey Ferguson 132A, Schlegelmulcher Bowell EFGC 105H, Schmitt/IMeG Kipper 2213, Jansen Spalter TS18


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2018, 02:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 29. November 2006, 22:20
Beiträge: 1101
Wohnort: 37696 Marienmünster
Kartoffeldicht isser :groehl:

Die Ringschraube ist der burner :klatsch:

_________________
Die Sägen: 335 XPT, MS180, 111, DCS-4600 S, MS250, 9010, 051AV
SOLO REX <Bilder Restaurierung>
Das Zubehör: Binderberger Spalter H12 & KMB Rückezange am FIAT 680 DT H (67PS Allrad) & MF 254
Mein Bilderthread
Kumpel's Bilderthread
Projekt Brennholzwagen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. August 2018, 11:43 
Offline

Registriert: Dienstag 13. März 2018, 20:30
Beiträge: 65
Also ich hab solche Ring Schrauben vom maschinentransport. Die halten 20 Tonnen! Und die sind nicht viel größer als die am Anhänger! Davon halte ich mehr als von diesen Baumarkt kugelkopfdindern!

_________________
Unimog 411 Standard
Unimog 411 mit Winde
Fendt Farmer 2

:stihl: ms017
:stihl: ms170
:stihl: ms230
:stihl: ms026
:stihl: ms260cm
:stihl: ms036 mit griffheizung
:stihl: ms034 in teilen
:Husky: 562xpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. August 2018, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4376
Wohnort: nördl.Niederösterreich
Giggi110 hat geschrieben:
Also ich hab solche Ring Schrauben vom maschinentransport. Die halten 20 Tonnen!

das Problem ist nur,eine Zugöse verbiegt sich,eine Ringschraube bricht,mit was wärst lieber unterwegs :?:

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. August 2018, 11:51 
Offline

Registriert: Dienstag 13. März 2018, 20:30
Beiträge: 65
Ich glaube nicht dass an nem 2 Tonnen Hänger eine 20 Tonnen Ring Schraube bricht!
Klar muss es drehbar sein aber bedenken hab ich da keine!

_________________
Unimog 411 Standard
Unimog 411 mit Winde
Fendt Farmer 2

:stihl: ms017
:stihl: ms170
:stihl: ms230
:stihl: ms026
:stihl: ms260cm
:stihl: ms036 mit griffheizung
:stihl: ms034 in teilen
:Husky: 562xpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. September 2018, 12:47 
Offline

Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 20:20
Beiträge: 1
Nur mal so am Rande, die Anhänger werden in der Ukraine gebaut und kosten laut Homepage 1500,- Euro.
Für den Preis finde ich die Verarbeitung ok.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Russische Qualität
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. September 2018, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 8. Oktober 2007, 13:30
Beiträge: 11675
Gti_Owner hat geschrieben:
Aber 90% der Landwirtschaftlichen Anhänger kommen aus dem Ausland zumindest ein Großteil vom Wagen.

Meiner auch. Und das ist gut so ;)

MarkusB1994 hat geschrieben:
Sehen für mich absolut in Ordnung und stabil aus.

Für mich weder noch, aber vllt. reicht es für die 2to zgG.

Beim Heben und Senken höre ich schon die "hohle" Akustik und spätestens da bin ich dann raus, wenn mich die Optik nicht schon vorher vertrieben hat.

Aber okay, für Kleinstbetriebe hinterm Ural muss es ja auch noch bezahlbare Technik geben, darum verteufle ich diese Form des Maschinenbaus auch generell nicht.

_________________
Gruß, Falko
Es gilt das © für meine Bilder!
John Deere Freunde Deutschland. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de