Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 31. Mai 2020, 11:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Auswahlhilfe für 750 kg Hochlader
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 02:36 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 14:20
Beiträge: 640
Wohnort: 01612 Diesbar-Seußlitz
Hallo
Ich bin auf der Suche nach einem Anhänger
für meinen bevorstehenden Hausbau, Brennholz und
alles was sonst noch so anfällt.
Hab mich in den letzten Tagen ein bisschen belesen und
bin bei den Hochladern hängen geblieben, erscheint mir
als die beste Lösung.(andere Meinungen gern erwünscht)

Meine Probleme :oops:
Max. 1000€
Möglichst 2,50m Kastenlänge.
Kann ein ungebremster sein,
Anhängelast vom Zugfahrzeug
gebremst 3100kg und ungebremst 750kg.
Hätte zwar gern 1500kg, den darf ich aber
leider nicht fahren ohne BE. :ohman:

Hab bisher einige gefunden, die ins Raster passen.

Stema
Temared
Brenderup
Zaslaw

Der Stema wäre naheliegend,
fahre auf dem Arbeitsweg am Werk vorbei.
Ist mir aber eigentlich egal wer der Hersteller ist,
mir ist eine stabile Bauweise wichtig, wenn
doch mal etwas mehr Gewicht geladen wird.
(Bezieht sich auf Fahrten über Feldwege)

Was ist eure Meinung dazu und habt ihr andere Ideen und Vorschläge ?

_________________
Gruß Robert

:Husky: 455 Rancher (.325 45cm)
:dolmar: PS 420SC (.325 38cm)
:makita: DCS 7301 (45/65)
Husky 543RS

Was nicht passt, wird passend gemacht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 07:20 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 14:20
Beiträge: 640
Wohnort: 01612 Diesbar-Seußlitz
Diese vier hab ich vorerst in der engeren Auswahl.

Stema
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-276-5950

Temared
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-276-6476

Brenderup
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-276-4744

Zaslaw
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 3-276-7956

Vielleicht hat jemand hier so einen und kann was dazu sagen wegen der Stabilität.

_________________
Gruß Robert

:Husky: 455 Rancher (.325 45cm)
:dolmar: PS 420SC (.325 38cm)
:makita: DCS 7301 (45/65)
Husky 543RS

Was nicht passt, wird passend gemacht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 07:51 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 10:18
Beiträge: 3312
Wohnort: am Rande des Südschwarzwaldes 79312
Hallo
Wieviel kg würden den gehen? 1200 auch zuviel?
Beim Hausbau brauchst du ruck zuck mal eine pallette Baustoff dann ist überladen mit 750kg.
Würde eher noch den hängerschein machen, bei dem zugfahrzeug.
Ich hab nen stema 20 Jahre alt und bin zufrieden.

_________________
Gruß Martin

Einige Bilder von meinen Sägen
viewtopic.php?f=6&t=78103&start=160


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. März 2015, 22:58
Beiträge: 157
Wohnort: 32469 Lahde
Muss es unbedingt ein Hochlader sein? Wir haben einen Humbaur Steely als Hausanhänger, ist zwar ein Tieflader, aber wenn’s mal was breites ist erhöhe ich die Ladefläche mit Paletten.

Das Ding ist auch relativ preiswert:
https://www.hornbach.de/shop/Humbaur-Einachsanhaenger-Steely-Basic-2050x1095x300mm-ungebremst-zul-Gesamtgewicht-750kg/8367256/artikel.html

Den gibts da auch mit Plane, das kann ich nur empfehlen, da kommt die Rennleitung auch nicht so schnell auf die Idee sich mal die Ladung anzuschauen :)

Dem BE-Erwerb würde ich auch vorschlagen, kostet so um die 500 Euro, die wären dann über bei dem Budget von 1000 Euro, und erworbenes Wissen und Scheine sind immer sehr langfristig sinnvoll. Dann kann man zur Not auch mal nen ganz großen Anhänger leihen :klatsch:

_________________
:stihl: MS 171 | MS 026 | MS 311 | MS 880 || :makita: DUC254Z || :Husky: 440e


Agria 2700D mit Heinkel-Anhänger Bj. 77 | Agria 1800D Bj. 59


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 10:50 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 1016
Wohnort: 41468 Neuss
https://mazzo.pl/de/tandemanhanger-bis- ... 750kg.html

Die liefern auch nach Deutschland. Mit der Zwillingsachse könnte der auch 1.500kg.... :pfeifen:

_________________
:Husky: 340, 455, 372 XP, 3120 XP, 525 PT5s ; :echo: CS 620 SX; :partner: 351; Shindaiwa 251Ts; HITACHI CS 40Y; Husqvarna 343FR + Echo SRM-520ESU;
Trecker: Iseki TH4335 AL; Massey-Ferguson 6245


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 16:00 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 14:20
Beiträge: 640
Wohnort: 01612 Diesbar-Seußlitz
Wieviel wirklich geht, da bin ich mir auch nicht so sicher.
Das Auto hat ein zGG von 2955kg und das ist ja nicht mehr viel bis 3500kg, in der Fahrschule sagte man damals 2009 ein 750kg Anhänger geht immer.
Im Bussgeldkatalog ist das nicht eindeutig beschrieben,
ich war bisher der Meinung, dass das tatsächliche Gewicht als Grundlage genommen wird, das scheint aber nicht so zu sein.
Beim Leergewicht von 2t könnte man 1500kg anhängen.
Die BE will ich eigentlich nicht machen, wegen fehlender Zeit und knapper Kasse. :roll:
Ein Kumpel hat eine Galabau Firma und da könnte man sich auch mal einen Anhänger Leihen, sind aber alles größere Modelle, ich glaub der kleinste ist ein 2,7t Kipper.

_________________
Gruß Robert

:Husky: 455 Rancher (.325 45cm)
:dolmar: PS 420SC (.325 38cm)
:makita: DCS 7301 (45/65)
Husky 543RS

Was nicht passt, wird passend gemacht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 16:11 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 14:20
Beiträge: 640
Wohnort: 01612 Diesbar-Seußlitz
Knackbob hat geschrieben:
Muss es unbedingt ein Hochlader sein?


Eigentlich schon, da kann ich meine Ladung mit dem Stapler auf und abladen, oder ankippen um Schüttgut abzuladen.
Mit der Plane hast du Recht, die kann man später ja noch dazukaufen, das mit der Rennleitung ist hier auf dem Dorf nicht so kritisch, ich seh die alle zwei Wochen mal langfahren. :pfeifen:
Will die BE nicht machen, aus Zeit und Geldmangel.
Hab mit dem Grundstück schon angefangen und eigentlich für garnichts mehr Zeit. :ohman:

_________________
Gruß Robert

:Husky: 455 Rancher (.325 45cm)
:dolmar: PS 420SC (.325 38cm)
:makita: DCS 7301 (45/65)
Husky 543RS

Was nicht passt, wird passend gemacht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 16:17 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 14:20
Beiträge: 640
Wohnort: 01612 Diesbar-Seußlitz
rjqt hat geschrieben:
https://mazzo.pl/de/tandemanhanger-bis-750kg/1918-lorries-pb75-26142-hochlader-mit-zgm-750kg.html

Die liefern auch nach Deutschland. Mit der Zwillingsachse könnte der auch 1.500kg.... :pfeifen:


Der sieht doch schick aus. :klatsch:
Geht vom Preis her auch.
Zum Baustoffhandel kann ich über zwei Feldwege fahren, da geht das auch mal mit 1,5t und auf der Straße ist es mit vorsichtiger Beladung auch erlaubt.

_________________
Gruß Robert

:Husky: 455 Rancher (.325 45cm)
:dolmar: PS 420SC (.325 38cm)
:makita: DCS 7301 (45/65)
Husky 543RS

Was nicht passt, wird passend gemacht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 16:28 
Offline

Registriert: Sonntag 17. Januar 2016, 12:48
Beiträge: 51
Wohnort: Andechs
Noch etwas zur 100er Zulassung : Gilt nur auf der Autobahn !
Alle 4 Jahre neue Reifen !
Stoßdämper am Hänger
ABS beim Zugwagen
Bei manchen Autos Ablastung ! ( hat mein Nachbar gemacht ein 600 kg mit Turan ,dann nur noch Zulässiges Gesamtgewicht 500 Kg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 16:55 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 14:20
Beiträge: 640
Wohnort: 01612 Diesbar-Seußlitz
Danke für den Hinweis :mekka:
Ist für mich auch nicht relevant, fahre im Normalfall im Umkreis von 15km und da Brauch ich das eigentlich nicht.

_________________
Gruß Robert

:Husky: 455 Rancher (.325 45cm)
:dolmar: PS 420SC (.325 38cm)
:makita: DCS 7301 (45/65)
Husky 543RS

Was nicht passt, wird passend gemacht


Zuletzt geändert von Eichsi am Freitag 8. Mai 2020, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Überflüssiges Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4823
Wohnort: nördl.Niederösterreich
Elbholzer hat geschrieben:
in der Fahrschule sagte man damals 2009 ein 750kg Anhänger geht immer.

ja so ist es,wird als leichter Anhänger bezeichnet,ob gebremst oder ungebremst ist egal

Elbholzer hat geschrieben:
ich war bisher der Meinung, dass das tatsächliche Gewicht als Grundlage genommen wird, das scheint aber nicht so zu sein.

ja und nein,in deinem Fall bleibt nur ein leichter Anhänger bis 750kg
wennst aber den BE machst,darfst auch einen 3500kg Anhänger ziehen,allerdings darf das tatsächliche Gewicht dann nicht höher sein als die 3100kg die im Zugfahrzeug eingetragen sind

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 18:59 
Offline

Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 19:33
Beiträge: 29
Oder den B96 Schein. Der ist ohne Prüfung. Geht bis 4,25t

Wären bei deinem Auto 1295kg Anhängelast.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4823
Wohnort: nördl.Niederösterreich
der B96 hat vor einigen Jahren mehr gekostet als der BE,seh den nur als Notlösung an,den machen viele Wohnwagenbesitzer

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 21:08 
Offline

Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2009, 21:05
Beiträge: 33
Wohnort: 37412 Herzberg am Harz / OT
Hab das gefunden bzgl. Anhänger fahren.
https://www.tuev-nord.de/de/privatkunde ... 96-und-be/

Gruß xj900

_________________
:Husky: 353 :stihl: 031 av
Fiskars x39 Safe T; kl u. gr Sappi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 22:05 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 14:20
Beiträge: 640
Wohnort: 01612 Diesbar-Seußlitz
Danke euch Männer, hab auch einiges gelesen, aber das wird überall anders formuliert.
Was mich nur wundert, bin der Meinung dass man 2009 keine Tandemanhänger fahren durfte, davon steht jetzt nirgendwo mehr was.
Ist das richtig dass Zweiachser jetzt kein Problem mehr sind ?

_________________
Gruß Robert

:Husky: 455 Rancher (.325 45cm)
:dolmar: PS 420SC (.325 38cm)
:makita: DCS 7301 (45/65)
Husky 543RS

Was nicht passt, wird passend gemacht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 8. Mai 2020, 22:36 
Offline

Registriert: Montag 4. Mai 2020, 15:11
Beiträge: 3
Achsabstand unter 1,00 Meter gilt als eine Achse. Ist durch die EU-Harmonisierung aber egal, da geht auch ein Tridem oder ein Drehschemelanhänger mit dem alten dreier Führerschein.

Meine Anmerkung: Ein Anhänger sollte mMn immer gebremst sein. Du kannst dir auch einen 15hunderter auflaufgebremsten Anhänger holen und ablasten, das es zu deiner Anhängelast passt.

Ungebremst mit tausendfünfhundert Kilo im Kreuz willste niemals nothalber beim Bremsen erleben wollen.....

Mein Tipp: Baumarktanhänger ausleihen und testen - dann fällt die Entscheidung ganz leicht.

Viel Erfolg bei der richtigen Wahl

_________________
Hobbyholzer ab Herbst 2020
Unterstützt von
Hose: Stihl Funktion Ergo
Helm: Unknown mit Gesichts- Nacken- und Hörschutz
Stiefel: fehlt noch
Säge: EFCO MT4110S
...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 9. Mai 2020, 09:53 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 1016
Wohnort: 41468 Neuss
Nur als Korrektur: Reifenalter bei 100km/h max. 6 Jahre, nicht nur vier!

_________________
:Husky: 340, 455, 372 XP, 3120 XP, 525 PT5s ; :echo: CS 620 SX; :partner: 351; Shindaiwa 251Ts; HITACHI CS 40Y; Husqvarna 343FR + Echo SRM-520ESU;
Trecker: Iseki TH4335 AL; Massey-Ferguson 6245


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 9. Mai 2020, 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4823
Wohnort: nördl.Niederösterreich
Peter vom Bodensee hat geschrieben:
Ein Anhänger sollte mMn immer gebremst sein. Du kannst dir auch einen 15hunderter auflaufgebremsten Anhänger holen und ablasten, das es zu deiner Anhängelast passt.

je höher das Eigengewicht umso weniger Nutzlast,macht also wenig Sinn

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de