Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 3. Dezember 2020, 13:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1727 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 83, 84, 85, 86, 87  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Donnerstag 2. April 2020, 22:12 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 22:36
Beiträge: 561
ClearEyetemAA55 hat geschrieben:


Das ist mal ein amtlicher Schwertransporter :hihi: :groehl: :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Freitag 5. Juni 2020, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 31. Mai 2020, 15:01
Beiträge: 6
Wohnort: Glashütte
Mein "kleiner" neuer Selbstbau.
Maße (L,B,H) 2,30m x 1,60m x 1m

Bild

_________________
:stihl: Stihl MS 170 :Husky: Husqvarna 257
Bild Kramer KL 11 Bild Buck Knife 110


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Freitag 5. Juni 2020, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1443
Wohnort: 76571 Gaggenau
3 Radbolzen, Achse von einem alten Franzosen?

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Juni 2020, 05:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 31. Mai 2020, 15:01
Beiträge: 6
Wohnort: Glashütte
Das kann ich dir so gar nicht sagen, dachte eher an einen DDR Anhänger aber mit der Deichsel? Gute Frage :bahnhof:

_________________
:stihl: Stihl MS 170 :Husky: Husqvarna 257
Bild Kramer KL 11 Bild Buck Knife 110


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Montag 6. Juli 2020, 17:57 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 1378
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
DDR Achse mit drei Radbolzen wäre mir nicht bekannt, selbst der Trabant und der kleine HP 300 hatten Vierloch Felgen.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 261, MS 462
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Eigenbau Holzspalter
Mts82 mit Frontlader und Thk 5.
Eigenbau Rückewagen mit Atlas Bauernlader.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. September 2020, 13:26 
Offline

Registriert: Dienstag 1. September 2020, 18:01
Beiträge: 5
Hallo zusammen,

ich bin neu hier.

Ich habe seit 4 Jahren einen gebremsten Einachser Tieflader Pongratz 250/12 mit Aufbau und Plane.
Innenmaß LxBxH ca 2,50 x 1,25 x 0,9, zul GG 1.300 Kg.

Ich bin absolut zufrieden, es passt für mich genug drauf und ich hatte bisher auch in unwegsamen Gelände kein Problem.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. September 2020, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 18:47
Beiträge: 565
Wohnort: Hückelhoven
Mahlzeit zusammen,

hab da auch ne Schönheit die noch zum Leben erweckt werden muss.
Bild

Bild

Bild

Bild

Wird wohl ein Winterprojekt, wenn schlechtes Wetter ist.

_________________
:stihl: MS 291
:stihl: MS 271
:stihl: MS 250
:stihl: MS 170
:stihl: Motorsense FS 180
Und ein kleiner noch nicht fertiger Unimog : http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=79443

Wozu ins Irrenhaus, wenn´s zu mir viel kürzer ist! :sabber: Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich.
mfg Torsten aus dem Kreise Heinsberg / Hückelhoven

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. November 2020, 20:56 
Offline

Registriert: Montag 9. November 2020, 07:30
Beiträge: 31
das war mein alter Anhänger. 3,6t Gesamtgewicht, ehem. Ladewagen. Umgebaut zum Pritschenanhänger, Stahlbordwände rundrum, Holzboden, neue Reifen, Elektrik erneuert
War halt kein Kipper was allerdings nicht so schlimm war- der Unimog hatte ja die Kipperpritsche. Und zum Sterholz fahren war der Anhänger vollkommen ausreichend. Pritschenmaß 4,2x1,6x0.4m

Bild

_________________
Gruß Thorsten

Stihl und Fendt- ein gutes Team


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. November 2020, 21:05 
Offline

Registriert: Montag 9. November 2020, 07:30
Beiträge: 31
das ist der "neue" Anhänger. Vestas Kipper, 6t Gesamtgewicht, Pritsche 4x2x1m, auflaufgebremst
Dreiseitenkipper wurde notwendig, oder auch nicht, weil der Unimog verkauft und ein 308er Fendt angeschafft wurde :klatsch:

Bild

_________________
Gruß Thorsten

Stihl und Fendt- ein gutes Team


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. November 2020, 15:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 18:58
Beiträge: 12808
Wohnort: Im wunderschönen Schwabenland, am Fuße der Alb, 73066 Sparwiesen, Jahrgang: 1988
Warum verkauft man einen Unimog?

_________________
Bild
Mein Fuhrpark:

MS 220E, MS 200T, MS 260W, MS 044, MS 660W, MS 076 AVEQ

Für meine Bilder gilt das ©!

Saufsch, stirbsch. Saufsch ed, stirbsch au. Also saufsch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. November 2020, 22:40 
Offline

Registriert: Montag 9. November 2020, 07:30
Beiträge: 31
MS 290 hat geschrieben:
Warum verkauft man einen Unimog?


Warum nicht? Ich hatte über 28 Jahre verteilt insgesamt 5 Unimog, vom 1967er U403 über den 1974er U406 zum 1979er U1000, dann einen 1977er U406 und zum Schluß einen 1981er U1000. Den letzten hab ich 2008 gekauft und aufwendig gerichtet, hat mich selten im Stich gelassen
Warum verkauft man ihn? Während der Jahrzehnte sammelten sich Prospekte, Modelle, Bilder,..... in großer Menge an. Irgendwann reifte der Entschluß etwas anderes zu kaufen. Recht schnell war für mich klar daß wenn ein Traktor kommt dieser ein Fendt sein wird. Über Jahre hinweg immer mal wieder den Unimog inseriert. Interessenen genug- zumeist Maulhelden die zum Schrottpreis einen neuen Unimog suchen. Dumm wenn man an einen Verkäufer gerät der verkaufen will aber nicht muß. Also jedes Jahr zum TÜV, die Nutzung wurde immer weniger, beschränkte sich auf den Brennholzeinschlag. Treffen hab ich schon über 10 Jahre keine mehr besucht. Dann also final- verkaufen. Alles. Inkl der Prospekte und Modelle. Das ging echt schnell, zu guten Konditionen. Der Unimog stand länger zum Verkauf ehe sich der passende Käufer fand. Ich hätte ihn vorher schon verkaufen können, wenn der Iinteressent aber mit dem Porsche vorfährt, den weißen Overall anzieht und Öltropfen am Getriebe als erhebliche Mängel einstuft, Mängel diagnostiziert ohne auch nur einen Meter mit dem Unimog gefahren zu sein schick ich den Vogel vom Hof und gut. Wenn 3 Nachwuchsschrauber kommen, einer gescheiter als der andere, alle im 2. Lehrjahr zum Mechatroniker und null Erfahrung mit Unimog und wollen mir erklären was alles defekt ist und dringend gemacht werden muß. Sorry Jungs, der Weg zum Hoftor ist Euer Weg
Der schlußendliche Käufer kennt sich mit Unimog und MB trac aus, wußte was er anschaut, wo er hinschauen muß, worauf es bei der Probefahrt ankommt. Der Kauf war reine Formsache, die Überführung auf Achse über gute 200km verlief problemlos
Was noch an Ersatzteilen, Prospekten und Modellen da ist geht nach und nach weg

Was also in die Scheune stellen? Der zuerst angeschaute und probegefahrene 308er sah auf den ersten Blick gut aus. Recht wenig Stunden, Bereifung gut, optisch gut. Technisch? Naja, wer bis zum Anschlag aufgedrehte Einspritzpumpen mag nimmt ihn- ich nicht. Die Abgasfahne hatte was von einer Dampflok, Dampf hatte der Schlepper- aber wie lang noch? Steht immer noch zum Verkauf ;)
Hab dann über ebay-Kleinanzeigen ganz in der Nähe einen Fendt 308LS Allrad mit Frontlader gefunden. Besichtigung und Probefahrt top, Schlepper seit Erstzulassung auf dem Hof, alle Papiere, originale Betriebsanleitung, Werkstatthandbuch, Rechnungen,.... vorhanden. Es hat menschlich gepasst, der Preis war für beide Seiten fair
Nun bin ich also Fendt Eigentümer. Und zufrieden. Mit dem Schlepper bin ich jetzt in den paar Wochen seit dem Kauf schon mehr gefahren als mit dem Unimog im ganzen letzten Jahr. Mal sehen wo wir diesen Winter Brennholz machen können, die Ausrüstung ist vorhanden. Ich freu mich schon drauf
Großartig restauriert wird der Fendt nicht. Man darf ihm sein Alter und seine Betriebsstunden ansehen, das totrestaurierte Zeug mag ich eh nicht. Es ist ein Nutzfahrzeug und muß und darf es auch bleiben

_________________
Gruß Thorsten

Stihl und Fendt- ein gutes Team


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. November 2020, 07:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 5704
Wohnort: Freiburg
Der 308LSA mit FL ist jedenfalls auch was feines :DH:
Für die Bauzeit sicher DER Komfortschlepper, Turbomatik ist klasse und der Saugmotor hält ewig!

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. November 2020, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 890
Fendt308LS hat geschrieben:
MS 290 hat geschrieben:
Warum verkauft man einen Unimog?

Großartig restauriert wird der Fendt nicht. bleiben


Hallo,

Die hinteren Pfosten der Kabine etwas im Auge behalten, da gammelt es schon mal.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Freitag 27. November 2020, 12:28 
Offline

Registriert: Mittwoch 25. November 2020, 14:36
Beiträge: 14
Unser "Holztransport" ist wie folgt.

Auf der Ladefläche vom U417, 3 Ster, am Zweiachsanhänger 8 Ster. und am 1,5to Anhänger 5 Ster.

Der Zweiachsanhänger hat eine Ladefläche von ca. 2,0x4,2mtr und ist ein Dreiseitenkipper der Einachsanhänger ist der 1,5to. von der Bundeswehr wurde zum Kipper rückwärts umgebaut.

Bild

Bild

Bild

Grüsse
Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Freitag 27. November 2020, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4911
Wohnort: nördl.Niederösterreich
schönes Gespann :DH:
der einachser sollte aber immer am Zugfahrzeug hängen

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Freitag 27. November 2020, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 868
Wohnort: Wittstock (nordwestliches Land Brandenburg)
Echt coole Mogs, ich gerate ins Träumen. :sabber:

Mit den Anhängern kenne ich das auch das ein Anhänger keine Stützlast aufnehmen darf. Daher bin ich auch der Meinung erst den Einachser und hinten dran den Drehschemelanhänger.

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2020, 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. Februar 2017, 10:38
Beiträge: 40
Wohnort: Am Rammert
Dieser Fuhrpark ist gigantisch!
Verstehe ich das richtig?
Am 1,5to Anhänger 5 Ster?

_________________
:stihl: MS462 :stihl: MS261 :stihl: MS 026 :stihl: MS 023
Wippsäge Benzin -Seilwinde 4T Dorntec
Wer später bremst fährt länger schnell! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2020, 20:53 
Offline

Registriert: Mittwoch 25. November 2020, 14:36
Beiträge: 14
Ja am 1,5to. 5 Ster. Rahmen und Achse wie alles an diesem BW-Anhänger sind sehr gut dimensioniert

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2020, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 2423
Wohnort: Aargau Ch
Hallo
Mein neuster :mrgreen: , das Chassis hat zwar Bj. 1961:

Bild

Irgendwie gar nicht so klein... :pfeifen:
Gruss Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure Anhänger...
BeitragVerfasst: Sonntag 29. November 2020, 22:38 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 03:52
Beiträge: 697
Markus,
der Anhänger gefällt mir.
Gib doch mal ein paar Details dazu.
Sind die Wände, Fußboden und Decke gedämmt ?
Ist der winterfest, mit Ofen ?
Wird der Anhänger wohnlich eingerichtet ?

_________________
Gruß, MAG2055

Stihl MS 210, 25cm 1/4x1,3
Dolmar PS 5105 H, 38cm .325x1,5
Stihl MS 201, 35cm 3/8x1,3
Stihl MS 361, 40cm 3/8x1,6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1727 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 83, 84, 85, 86, 87  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de