Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 28. Februar 2020, 16:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 8. Mai 2017, 14:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 6. Juni 2011, 19:05
Beiträge: 44
Hallo Zusammen,
ich möchte spätestens im Spätsommer meinen Koch U2 Hänger durch einen kleinen Kipper bis 1,5T ersetzten.
Mit meinem Koch bin ich sehr zufrieden und hätte mir auch wieder einen Koch gekauft, da mich die Qualität absolut überzeugt hat.
Leider hat Koch nur einen kleinen 1,5 Tonner im Angebot der mir aber mit 575 kg leer viel zu schwer ist.

Der Hänger wird hauptsächlich zum Brennholztransport aus dem Wald und zum Kunden verwendet. Daher kommt nur ein Anhänger mit 13 Zoll Reifen in Frage.

In meine engere Wahl sind folgende Hänger

Unsinn 1523-13-1500
Humbaur HUK 152314
Saris PK Record 140

Es sollen inkl. Bordwanderhöhung von ca. 35cm 2 RM geschnittenes Brennholz draufpassen.

Von dem Saris habe ich schön öfters was von Kippneigung, wegen des engen Radstandes, gelesen. Wie sieht es bei den anderen beiden aus?

Was ist vom Unsinn und Humbaur zu halten? Der Humbi ist etwas günstiger, hat aber im Gegensatz zum Unsinn schon eine Automatikstützrad.

Viele Grüße
Reuselkopp


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 8. Mai 2017, 19:49 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 19:52
Beiträge: 370
Wohnort: Neubörger/Emsland
Zu deinen bisher ausgesuchten Kippern kann ich nicht viel sagen.

Ich habe einen Böckmann RK 15/2514 und bin sehr zufrieden.

Leergewicht und stabilität passen super zusammen.

Ich ziehe ihn mit meinem 64PS Caddy, klappt super.

_________________
Gruß Florian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. April 2015, 10:41
Beiträge: 1021
Wohnort: Rastatt / Karlsruhe
ich habe einen 1,2to Anhänger mit 3,00 x 1,50 Kasteninnenabmessung

Ich überlege gerade ob ich meinen Auflaste bzw. die Reifen austausche und so mehr Traglast bekomme. Alternativ überlege ich wirklich den zu Verkaufen und mir einen 2to Anhänger zu kaufen... Die Abmessungen sind identisch.

Welche Abmessungen soll dein 1,5to Hänger haben?

_________________
Meine erste: :dolmar: PS420 SC
Massey Ferguson MF 133
Eigenbau Meterholz Rungenwagen
Atika ASP 10N Spalter
Scheppach HS720 Wippkreissäge

¯\_(ツ)_/¯

Meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 10:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 36907
Wohnort: Maisach
Hallo,

Unsinn ist der Mercedes unter den Hängern. Wunderbar gebaut und verarbeitet.
im Anhängerpark meines Freundes, auf den ich auch zurückgreifen kann, werden langsam alle Hänger gegen Unsinn ersetzt.

der Kipper (3,5t Tandem) ist sehr gut, alle sind zufrieden.

Ich würde dir klar den Unsinn empfehlen, allerdings eher als Tandem. Kenne aber die genauen gegebenheiten nicht.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Oktober 2012, 21:23
Beiträge: 669
Wohnort: Ebersdorf b. Coburg
Ich habe mir auch überlegt einen Einachskipper zu kaufen. Nachdem ich allerdings einmal zur Probe einen 2t Saris hatte und damit versucht habe eine Ladung Scheitholz per kippen abzuladen habe ich mich anschließend dagegen entschieden. Das mag für Sand gut gehen, aber meiner Meinung nach ist die Ladeflächenhöhe für Holz viel zu niedrig, dass heisst ich musste den Hänger voll aufstellen und dann nach vorne fahren damit das Holz nachrutscht. Damit habe ich dann das Brennholz auf einer Fläche verteilt die genauso groß war wie die Ladefläche des Hängers. Somit für mich für Brennholz sinnlos.
Aber rein vom Anhänger her hätte ich mir einen Humbaur Garant 1800 geholt. Vom den Kosten her bekommst du aber die 2t Anhänger fast zum selben Preis. Also falls dich die zweite Achse nicht stört. Ich finde das macht den Hänger unhandlich im Wald.
Werde jetzt aber einen normale einachs Hochlader kaufen, da ich das Holz vom Hänger immer gleich irgendwo hin tragen muss weil nicht genug Platz für ein Schüttlager daheim ist. Und somit ist es sinnlos es erst auf die Erde zu schütten.

_________________
Gruß Jens

:dolmar: PS 7300
:dolmar: PS 5105CX
:dolmar: PS 350c

DOCMA VF105 Spillwinde

MEINE BILDER


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 19:36
Beiträge: 907
Wohnort: Metropole des Allgäus
Für mich gibt es 2 Konstruktionen für einen Hänger:

1. Man verwendet galvanisch verzinkte Bleche, kantet die um und vernietet die zu einem Hänger. (gesehen u.a. bei Unsinn, Humbaur)
2. Man verschweißt einen stabilen Rahmen und taucht diesen anschließend in ein flüssiges Zinkbad. (gesehen u.a. bei Unsinn, Wörmann, Agados...)

Mir gefällt die 2. Variante deutlich besser, weil die Zinkschicht viel dicker ist und der Korossionsschutz deutlich besser ist. Dazu ist ein verschweißter Rahmen viel stabiler als die genieteten Bleche.

Das wäre für mich ein Kriterium für einen neuen Hänger.
Prinzipiell gibt es kaum Leute die mit irgendeinem namhaften Hänger unzufrieden sind. Im Privatgebrauch sowieso nicht. Daher sind die 3 genannten Marken für den Privatmann soweit o.k.

Gruß
Jürgen

_________________
Auf das Nötigste reduziert
:stihl: Stihl 046, 050
:dolmar: Dolmar PS 330, 400, 401
:solo: 3x Solo 651
:makita: Makita EA3200S


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 16:16 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 6. Juni 2011, 19:05
Beiträge: 44
Hallo Zusammen,
danke für die bisherige Rückmeldung.
Wenn ich ehrlich bin dann habe ich mich schon sehr auf den Unsinn eingeschossen, obwohl ich immer noch am grübeln bin, ob es überhaupt sinnvoll ist, so viel Geld für einen neuen Hänger auszugeben. Je nach Anbieter bin ich mit Bordwanderhöhung und Plane mit gut 3300€ dabei.
Was sehr bei dem Koch nervt ist die Zeit die drauf geht, wenn man mehr als 1 RM Holz wegfahren möchte. Laden, damit 1RM draufpasst, dauert meistens eine halbe Stunde und dann den kram wegfahren. Und das gleiche Spiel dann wieder. Beim Transport ausm Wald wird der Koch auch gut überladen, damit ich wenigstens 1,5RM Holz auf einmal rauskriege.
Ich erhoffe mir mit einem größeren Hänger dass es deutlich schneller gehen wird. Nur ohne Kippfunktion laden sich 2 RM Holz beim Kunden denke ich nicht so gut ab.
Oh man schwere Entscheidung...


Zuletzt geändert von Reuselkopp am Dienstag 9. Mai 2017, 21:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 16:37 
I hab nen HT2000 1,8*4m ohne Kipper, hab mir ne Kurbel hinten dran gebaut und ne 1,8*5m LKW-Plane drauf, so kannst wie mit nem Abschiebewagen alles problemlos rückwärts abladen, auch bei 3,5t Bauschutt ;)
Der Hänger ist Bj.1992 und ohne Aufbaugitter (Nehm ich nur bei Umzügen) passen bis zum Schlag 4rm drauf, genau so auch Autos, Bagger, Radlader, Stapler, Traktoren usw.
Er wiegt 450kg leer.

Und bei schwerem Schüttgut >Bauschutt/Schrott hab ich zwei 1000l Kippmulden mit 3t Zahnwinde zum kippen, kannst mim Stapler da füllen wo gearbeitet wird und dann aufn Hänger stellen oder direkt auf der Gabel zur Deponie fahrn
Bild
Bild
Bild


Zuletzt geändert von aitac am Dienstag 9. Mai 2017, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 16:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 36907
Wohnort: Maisach
YES

warum bin ich nicht früher drauf gekommen, dass du sowas bestimmt gebastelt hast? :)

hab das schon auf Videos gesehen. Hast du ein paar Detailbilder? Das ist für mich auch recht interessant. Evtl. kaufe ich bald einen der älteren Anhänger. Den könnte ich dann so auch für Schüttgut nutzen.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 19:18
Beiträge: 661
Hast du schon mal an STEMA gedacht ? Ich kann dir sagen, daß die eine sehr gute Qualität liefern - besitze selbst einen Hänger von denen und möchte gegen keinen anderen tauschen

www.stema.de/index.php?content=konfigurator

_________________
:MAC: McCulloch CS 50 S - McCulloch 842 :MAC: McCulloch 740 :MAC: - Güde 50cc KS 501 B - : - McDillen 62cc-BM 6200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 21:15 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 6. Juni 2011, 19:05
Beiträge: 44
Hallo iolanos,
an Stema habe ich noch nicht gedacht, da ich von dehnen nur die Baumarkt Dinger kenne. Und in der Tat die sind absoluter Schrott in meinen Augen. Ein Kumpel hatte so ein Teil und das war nach 4 Jahren sowas von fertig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 22:36 
Offline

Registriert: Montag 19. März 2012, 17:57
Beiträge: 61
Wohnort: 28757 Bremen
Moin,
ich habe im vergangen Sommer nach reiflichen Überlegungen für den Humbaur HUK entschieden und kann bislang trotz intensiver Nutzung nichts negatives sagen.

Er läuft sehr gut und ruhig. Mit dem engen Radstand hatte ich etwas bedenken, diese sind aber durch das gute Fahrverhalten zerstreut.

Gruß aus Bremen
Matthias

_________________
Dolmar 7900 60cm
Stihl 181 35cm
Stihl 201T c-m 30 cm
Stihl 241 35cm (2x)
Stihl 362 VW 40cm
Spalter 10t (nur von woodstar-aber er tut)
Deutz D25.1
Yaletrec Seilzug


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Mai 2017, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 19:18
Beiträge: 661
Reuselkopp

STEMA vertreibt zwei verschiedene Linien - einmal die im Baumarkt angebotenen Hänger für 400 Euros und dann die Profilinie.
Ich habe den 850 kg Hänger gebremst. Ich habe damals bestimmt 10 verschiedene Marken verglichen und angeschaut und bin zum Schluß beim STEMA hängen geblieben. Einfach, weil die Materialien, die Verarbeitung und der Preis stimmt - und wird in Deutschland hergestellt.
Aber ich will hier bestimmt niemanden beeinflussen, irgend etwas zu kaufen, was nicht gefällt - war und ist halt nur meine Meinung.

_________________
:MAC: McCulloch CS 50 S - McCulloch 842 :MAC: McCulloch 740 :MAC: - Güde 50cc KS 501 B - : - McDillen 62cc-BM 6200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 00:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 8665
Wohnort: Göttingen
Tja, Stema hat sich gewissermaßen nen´Eigentor geschossen, als sie vor X-Jahren damit begannen ihre Billigheimer fast ausschliesslich in Baumärkten anzupreisen :kopfschuettel: Das Vertrauen gegenüber ihrer Kunden konnten sie erst wieder seit geraumer Zeit zurück erlangen. Jetzt bieten sie allerdings schon recht ordentliche Qualität an, die m.M. nach aber noch nicht an die Premiumklasse rankommt :?

Ich habe seit 2005 einen 1-Achser Hapert Tieflader 1,35 t. mit Hochplane und einer guten Tonne Zuladung YES Sehr robust das Teil, ich würde mir wieder einen Hapert danach kaufen, vllt. ne´Nummer grösser (2 t.) - mehr kann/darf ich eh nicht an den NGV dranhängen :pfeifen: ;)

Älteres Bild, hier noch mit dem Jimny davor, der nur 1,3 t. ziehen durfte.
Bild

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :pfeifen:
:stihl: :Husky: :echo:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 09:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1416
Wohnort: an de Waterkant
Moin,

von Unsinn habe ich einen Hochlader, zu dem ich hier schon einmal etwas geschrieben habe: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=51&t=95958&start=20#p1453290

Wir sind mit dem Hänger sehr zufrieden. Ich würde ihn sofort wieder kaufen - evtl. einen Meter länger bei gleichem zGG.

Als "Mängel" würde ich benennen, daß nur eine der beiden Rückfahrleuchten angeschlossen war (die haben doch glatt ein Kabel eingespart! :roll: ), sowie daß die Blinker in den Asprök Mulitpoint 5 mir einfach zu klein und zu unauffällig sind.

Mit dem Kipper hatte ich auch geliebäugelt, aber er war mir dann mit Hochplane einfach zu teuer.

Viele Grüße

dfk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 11:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 36907
Wohnort: Maisach
Siggi dein Hänger wiegt 350Kg?? :schreck:

der 2t Humbaur, den ich meist habe, wiegt mit 3x1,5m Brückenmaß (gut, ohne Plane) ca. 300 Kg. Da hab ich dann aber 1,7t Zuladung.

Habe mir kürzlich auch mal einen Unsinn Kipper anbieten lassen. Allerdings schon ein recht ein Raumschiff mit allem, was man sich so wünschen kann. Lag dann auch deutlich über 7 :pfeifen:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1416
Wohnort: an de Waterkant
350 kg Leergewicht geht doch noch. :mrgreen:

Mein Unsinn wiegt 495 kg, da bleiben dann noch 1.500 kg Nutzlast, was mir aber völlig ausreicht. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 11:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 36907
Wohnort: Maisach
aber siggi seiner ist eher ein kleiner hänger... :mrgreen:

der große Kipper im Fuhrpark wiegt glaub ich ca. 750 Kg mit Rampen, Hydraulik, Batterie usw. :mrgreen:

Bei meinem Bus is das immer blöd. Mit dem 2t Tandem hab ich 1,7 Zuladung, dürfte aber 2,5 dran hängen. Mit dem 3t 4x2m Tandem ists am Besten, da hab ich fast 2t Zuladung. Der 4x2m ist aber nicht so schön zu fahren. Nächstes Zugfahrzeug braucht unbedingt 3,5t Anhängelast :roll:

Gibt ja leider nicht allzu viele, die da hinkommen.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1416
Wohnort: an de Waterkant
Meine Zugfahrzeuge haben eh nur 1,5 bzw. 2,0 t Anhängelast. :mrgreen:

Das mit den 3,5 t wird schwierig... Aktueller VW-Bus sogar mit verstärkter Achse hat 2,5 t. Der Crafter (voriges Modell) sogar nur 2,0 t.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Mai 2017, 11:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 36907
Wohnort: Maisach
Soo schwierig wird das nicht ;)

Mein T4 bekommt die 2,5 mit einem Gutachten, dass man relativ einfach bekommt. Und 2,5 sind schon gut, man muss aber halt immer pauschal ungefähr 500Kg für den Hänger abziehen.

Crafter gibt es zwei Kupplungen. Muss man aber gleich bestellen, ich glaub da sind dann andere Bremsen oder so drin. Bei einem Feuerwehrfahrzeug haben wir da leider den Fehler gemacht. Auf Bestellung aber ohne Probleme 3,5t. Tuareg kann´s auch, der neue Amarok denk ich auch.

Defender und Konsorten sind da aber eher in meinem Fokus ;)

aber jetzt genug :offtopic: :pfeifen: :roll:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: skykay und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de