Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 21. Mai 2018, 22:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 8. Januar 2018, 22:32 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1210
Wohnort: Gelnhausen
Hallo zusammen,
ich möchte euch meine Entscheidung zum Kauf erläutern, vieleicht steht noch einer vor der Entscheidung und es hilft.
Mit einem Kipper kämpfe ich schon seit mehreren Jahren, angefangen hat es 2015 und ich war auf einer Verbrauchermesse. Inzwischen hat sich das Auto verkleinert und somit auch die Anhängelast. Mein alter 1200Kg Westfalia Tieflader soll ausgetauscht werden, Anforderung, Alles rund ums Haus, Im Urlaub das Motorrad mit nehmen und was abkippen können, wobei das schon Luxus ist. Plane ist wichtig, deshalb gleich 160cm fast Stehhöhe drauf.
Zur Auswahl standen Humbaur HUK, Prongartz, Unsinn, Eduard und Tempus. Ich bin Richtung Gießen gefahren und konnte alle ansehen. Für das Motorrad ist mir es wichtig min. 2,5m Länge zu haben, deshalb sind die 2,3m Kipper raus gefallen.

Als erstes der Tempus.
Sehr Stabil und sehr gut. Über 2,6m lang, Pendelbordwand, Knott Bremse, 6 Verzurrösen (Drahtbügel), 3mm Stahlboden, gekantet. Doppelhubpumpe, außenliegende Scharniere, Automatik Stützrad, Deichsel und Rahmen verschraubt, Schächte für Auffahrrampen möglich, Made in Germany, alles sehr zu empfehlen. Nachteil, er ist schon etwas schwerer, weil groß und stabil. Durchaus für professionelle Anwendung, etwas teurer als die anderen, aber auf jeden Fall sein Geld wert. Er hat einen 4 stufigen Zylinder! Wer was stabiles sucht, absolute Empfehlung. Ist einer der wenigen die 1800Kg mit einer Achse ermöglichen. Das wäre mein Hänger, wenn ich das auch ziehen dürfte. Näheres unter http://tempus-holding.com/project/dreis ... -dsk-1500/ wenn man auf die Bilder clickt, fängt eine Präsentation an, da sieht man mehr Einzelheiten.

Ein Angebot mit weiteren Bildern ist hier: https://www.ebay.de/itm/Tempus-1-5to-Ru ... 2582018682

Der Pongratz
Ist auch sehr stabil, 2,6m lang, Pendelbordwand, Alko Achse, 6 Verzurrösen (Drahtbügel), 3mm Stahlboden gekantet, Doppelhubpumpe, außenliegende Scharniere, auch alles sehr stabil. Die Deichsel ist massiv und Verschweißt, nicht verschraubt, 3 Scharniere seitlich, 2 v+h, Automatik Stützrad, einen Tick einfacher als der Tempus.

Ein Angebot mit weiteren Bildern ist hier: http://www.aluliner.com/Heckkipper/Anha ... :1374.html
Bild

Die massive Deichsel

Bild

Die Ladefläche mit Verzurrösen

Bild

Die Pendelverschlüsse


Der Humbaur HUK
Ist schon noch etwas einfacher gehalten, das merkt man an der Deichsel, die mit dem Rahmen verschweißt ist, den Verschlüssen, halt der allgemeine Aufbau. Die Verzurrösen sind in einer V- Nut versenkt, was eigentlich gut ist. Die innenlänge ist 2,68m, es ist eine einfach Pumpe verbaut, Hersteller scheint wie bei den anderen auch zu sein. Was mich wirklich gestört hat, ist eine Abdichtung zwischen Bodenblech und dem Bodenrahmen. Hier ist die "Silikonfuge" schon an der Verbindung gelöst und nicht mehr dicht, für was auch immer die ist. Dürfte bei einem neuen Hänger nicht sein. Für den Hausgebrauch ist der Hänger ok, aber austauschen geht am Rahmen nichts. Die Aufnahmen für die Eckrungen sind aber verschraubt! 100Km Stoßdämpfer montiert! Die Humbaur Plane wäre sehr gut gewesen, große Überlappungen, sehr stabiles Gestell. Nachteil, das Gestell geht nur mit 4 Mann zu demontieren (komplett raus ziehen, zerlegen unmöglich) Ein Angebot mit weiteren Bildern (evtl ohne die zus. Stoßdämpfer) ist hier: https://www.ebay.de/itm/Humbaur-Rueckwa ... 2582018667

Bild
Die Deichsel

Bild
Die Bodenplatte mit defekter Fuge und den Verzurrösen

Bild
Deichsel mit Automatikstützrad

Zum Schluss noch der kleine Unsinn, der war zu klein, hat mir von der Ausführung auch nicht gefallen, innen liegende Verschlüsse mit Kunststoffteilen, einfach Pumpe, dünner zweistufiger Stempel, kostet also mehr Kraft beim Pumpen, Vierkantrohr Rahmen, Deichsel verschweißt, einfaches Stützrad, hoch gebaut durch die oben aufgesetzte Stempelaufnahme, war nicht mein Ding wegen der Motorradbeladung, war aber der günstigste aber der "Unwertigste".

Ein Angebot mit weiteren Bildern ist hier: http://www.aluliner.com/Heckkipper/Anha ... :1316.html

Gekauft habe ich mir dann den Eduard mit 1500Kg, war der zweitgünstigste, 2,54 Innenmaß. Unter der Pritsche ist eine Holzplatte, 2,5x1,25m, also billig zu beschaffen, Blechverkleidung der Ladefläche, ca 1,5mm dick, Doppelhubpumpe, stabile verschraubte Deichsel, außenliegende Scharniere, Knott Achse alles in allem ein sauberer Hänger. Die Plane war 30% günstiger, als die des Humbaur, auch sehr gut, aber nicht so Top wie die andere. Dabei waren noch 8 Zurrpunkte in der Ladefläche und 4 außen. Der Hänger machte einen etwas wertigeren Eindruck als der Humbaur, aber nicht so gut wie Pongratz (wegen den Verschlüssen, aber nicht wegen dem Rahmen). Ohne Stützen und ohne angehängtes Auto darf man nicht voll abkippen, sonst fällt der Hänger hinten auf die Lichtleiste!
Der Eduard hatte durch die Konstruktion mit der Holzplatte das geringste Eigengewicht (hier spart man Stahl an Querstreben und Blech) von deutlich unter 400Kg, was für mich dann entscheidend war. Die anderen Kipperbrücken mit 3mm Stahlblech müssen die Auflagefläche durch schwere Streben erkaufen und haben über 450Kg. Die Ladehöhe beträgt 63cm.

Ein Angebot mit Bildern hier: https://www.ebay.de/itm/Eduard-1-5to-Ru ... 3408861741

Bild
Die Deichsel mit Rahmen (hinten eine gebogene Deichsel eines Unsinn mit Rechteckrohr)

Bild
Die Ladefläche mit Zurrösen

Bild
Die Scharniere

Bild
Hier ist die Holzplatte von unten eingelassen

Kritik hatte der eine Händler an den Scharnieren des Eduard, "einfaches Strangpressprofil, abgesägt, die verliert man dauernd". Daraufhin noch mal beim anderen Händler vorbei gefahren und nachgesehen. Stimmte, die Ausführung wirkt wirklich einfacher als die am Humbaur, .... aber der 2te Händler konnte mir glaubhaft am Mietanhänger, der seit 7 Jahren läuft zeigen, dass die Scharniere kein Problem sind.

Ich hoffe, ich konnte euch ein Stück Erleuchtung bringen um dann doch was anderes zu kaufen.
Der Eduard ist auch noch 500.-€ günstiger, als der Humbaur und durch die Plane sehe ich auch mit der Holzplatte keine Probleme.

Was mich gewundert hat, eine Kippsicherung gegen unbeabsichtigtes Aufschwenken, wie ich es bei Autotransportern gesehen habe, hatte keiner der Anhänger. Ob die anderen Stützen brauchen, weiß ich nicht, nicht probiert.

Die Angebote der Händler dienen nur zur weiteren Informationsbeschaffung, leider bekomme ich keine Prämie.

Rudi


Zuletzt geändert von Rudi62 am Dienstag 9. Januar 2018, 19:36, insgesamt 8-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 8. Januar 2018, 22:44 
Offline

Registriert: Sonntag 15. Januar 2017, 21:38
Beiträge: 165
Wohnort: Wipperfürth
Danke für den Beitrag ! :danke:

Gruß Walter

_________________
https://www.wipperfuerth.de/
Besucht uns !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 8. Januar 2018, 23:01 
Offline

Registriert: Freitag 29. März 2013, 10:29
Beiträge: 3373
Hallo
Ist das ein Hochlader ??
Weil du geschrieben hast, das des Moped dann mit in den Urlaub soll !! Ich habe deswegen einen Tieflader
genommen weil der halt doch nicht ganz so hoch ist !
Wie machst du das denn mit den Rampen ? Oder wie lädst du dein Moped auf ??

Danke für den Bericht

Gruss Harry

_________________
:Husky: xpg 357
:Husky: 135
meine bilder :
http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=71183
mein video
https://www.youtube.com/watch?v=W3m9BhbU-xE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 8. Januar 2018, 23:07 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1210
Wohnort: Gelnhausen
Ist ein Kipper, kein Hochlader (ist aber auch hoch). Mit normalen Rampen bekommt man das gut hin. Motor an, 1 Gang, Moped fahren lassen und neben her auf der anderen Rampe mitlaufen, klappt super und problemlos, schon seit Jahren mit Westfalia, davor Motorradträger am Womo.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 06:12 
Offline

Registriert: Freitag 29. März 2013, 10:29
Beiträge: 3373
Und wo verstaut du die Rampen ??
Habe auch einen Anhänger nur habe ich einen Tieflader genommen und habe unter dem Hänger zwei Rampenschächte wo man die Rampen reinschieben kann !!
Weiss aber nicht ob das bei einem Kipper geht ?

Gruss Harry

_________________
:Husky: xpg 357
:Husky: 135
meine bilder :
http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=71183
mein video
https://www.youtube.com/watch?v=W3m9BhbU-xE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 07:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2057
Wohnort: Wild South-West
Toller Bericht, Danke! :klatsch:

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 15:51
Beiträge: 21
Wohnort: Falkensee
Sehr schöner Anhänger! Sowas kommt später bei mir auch mal auf den Hof!

Aber sag mal, ist der Hydraulikzylinder mit dem kippbaren Teil des Anhängers wirklich nur mit einem Bolzen befesteigt?
Also geht die Kraft nur über den Bolzen oder drückt der Zylinder auf den Rahmen des Obergestells?

_________________
:stihl: MS230C (35) :stihl: 08s (im Aufbau)
:stihl: 021 (35) :stihl: 023 (im Aufbau)
:stihl: 026 (40)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 09:57 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1210
Wohnort: Gelnhausen
harry22 hat geschrieben:
Und wo verstaut du die Rampen ??
Habe auch einen Anhänger nur habe ich einen Tieflader genommen und habe unter dem Hänger zwei Rampenschächte wo man die Rampen reinschieben kann !!
Weiss aber nicht ob das bei einem Kipper geht ?

Gruss Harry

Beim Tempus sind Rampenschächte möglich. Ich schieb meine immer neben das Motorrad. man könnte sie auch als Bretterersatz unter die Plane machen, wenn die Länge passt.

Rudi​


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 10:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1210
Wohnort: Gelnhausen
killkenny44 hat geschrieben:
Sehr schöner Anhänger! Sowas kommt später bei mir auch mal auf den Hof!

Aber sag mal, ist der Hydraulikzylinder mit dem kippbaren Teil des Anhängers wirklich nur mit einem Bolzen befesteigt?
Also geht die Kraft nur über den Bolzen oder drückt der Zylinder auf den Rahmen des Obergestells?

Genau, das reicht aber. Das H Verbindungsstück überträgt es auf die Längsholme.

Rudi​


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 13:04 
Offline

Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 16:25
Beiträge: 200
Wohnort: Landkreis Nürnberger Land
Servus Rudi62, ich glaub was harry22 meint, ist ob bei dem die Reifen unter oder neben der Ladefläche sind.

Soweit ich weiß gibt es bei Eduard nur Hochlader (mit und ohne Kippfunktion)

Grüße
Dominic

_________________
:stihl: MS 271/C, 023
Elektra-Beckum BW 4000 DNB / 700


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 13:54 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 458
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Tieflader mit Kippfunktion sind mir nicht bekannt. Beim Hochlader/Kipper sind die Rampen auch von hinten unter der Kippbrücke in Schienen eingesteckt.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 15:02 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1210
Wohnort: Gelnhausen
Tieflader mit Kippfunktion gibt es schon​, Räder sind neben der Ladefläche, ob von Eduard weiß ich nicht, Beispiel hier von Agados https://www.truckscout24.de/search/ger/ ... ice_type=1 . Der Eduard ist ein Hochlader mit Kippfunktion. Der Unsinn hat das H vom Kippzylinder auf dem Rahmen, dadurch etwas mehr Bodenfreiheit (die warscheinlich durch den 2 Stufigen Zylinder wieder verloren geht), aber höhere Ladefläche und somit schlechter für Motorradbeladung.
Mit klappbaren Rampen braucht man die Schächte nicht unbedingt, die bekommt man auch so unter und große Sachen verläd man nicht mit den kleinen Hängern.

Rudi​


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 12. Januar 2018, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Juli 2016, 20:53
Beiträge: 46
Hallo,
ich habe den gleichen. Das Leergewicht und der Preis habe mich überzeugt. Dazu noch eine Flachplane aus der Bucht und zwei Planenstreben.
Eine Verriegelung für die Pritsche habe ich besorgt, aber wegen "unnötig" noch in der Ecke liegen.
In die linke Deichsel habe ich ein Vierkantrohr gelegt und an die Befestigungslöcher der Hydraulikpumpe geschraubt. Hierdurch habe ich die Pumpe nach innen verlegt, da ich mal mit dem Knie davorgehämmert bin.
Bei Bedarf stelle ich hinten 2 Werkstattstützen unter den Rahmen umd "klemme" die mit dem Stützrad fest. Stützen am Anhänger erhöhen mir nur wieder das Leergewicht. Zusätzlich liegt noch ein Netz im Auto.
Alles in allem bin ich bislag zufrieden, sogar der Kipperstempel hat den Kontalt mit den ausgefahrenen Waldwegen gut überstanden.
Meiner lag sogar nur bei knapp über 1900€.
Auch von mir eine klare Preis / Leistungs-Kaufempfehlung!
Gruss Tobias

_________________
:stihl: 044, 180
und
:SoloRex: ne Fummelgüde und eine adoptierte Talon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 30. Januar 2018, 00:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 8. Oktober 2007, 13:30
Beiträge: 11403
Wohnort: Niederwesterwald
Danke für diesen ausführlichen Bericht zu deinem Kipper. Sehr löblich :super: . Eduard schaue ich mir immer mal wieder an, wenn es um Plattformwagen geht, als Transporter. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

_________________
Gruß, Falko
Es gilt das © für meine Bilder!
John Deere. Eine der 100 wertvollsten Marken der Welt. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de