Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 22. Juli 2018, 14:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 12:27 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 13. Mai 2016, 20:57
Beiträge: 68
Hallo Ihr lieben!
Nachdem er nochmal durch den TÜV gekommen ist, würde ich gerne meinen Anhänger aufbereiten. Neuer Boden ist schon da, Seiten werden mit Alublech verstärkt, der Rest nur gestrichen.

Nun meine Frage: Hab ne große Dose Heizkörperlack mit Grundierung rumstehen, die mit der Zeit nicht besser wird (ist noch unangetastet, wird leider nicht gebraucht). Es ist ein Kunstharzlack von Alpina (Alpina XT). Kann ich bestimmt verwenden, oder was meint Ihr?
Problem ist nur, die Farbe ist natürlich weiß und so soll der Hänger klar nicht werden. Kann ich da was beimischen? Alpina hatte da mal so ein Granulat im Programm, allerdings für Innenraumfarben...
Was meint Ihr dazu? :KK:

Edith: hab grad gegoogelt, das was ich mein ist kein Granulat, sondern ein Pulver. Findet man viel unter "Farbpulver". Müsste doch funktionieren?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1795
kannste Abtönpaste rein machen, ( z.B. Mixol ) gibt es im Baumarkt oder Farbenhandel,

kostet eine kleine Tube mit 20 ml ca. 2-3 Euro, wenn Du 3 Tuben mit reinmischt biste bei dem Preis einer neuen Dose im Wunschfarbton.

Rechnet sich eigentlich nicht und wenn die Farbe nicht reicht hast Du ein Problem den Farton wieder genauso hin zu bekommen.


Edit: bitte nur Tuben mit Roter Kappe verwenden, diese sind UV-Beständig und für aussen geeignet.


Zuletzt geändert von protrac am Mittwoch 14. März 2018, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 16:39 
Offline

Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 02:58
Beiträge: 124
Wohnort: Aus dem schönen Tullnerfeld in NÖ
Hallo,
verkaufe die Dosen auf einschlägigen Portalen und kaufe dir dafür "Ferro-Finish Maschinenlack" (T..er). Gibt's in allen RAL und Landmaschinensonderfarben. Passende Grundierung und Entfetter auf Laugenbasis (geht auch für die Vorbereitung von Altanstrichen) aus dem gleichen Haus dazu und Gut.
Aluminium ist natürlich nicht damit lackierbar.
Thomas

_________________
Thomas

Ich säge mit:
:stihl: 028AVEQ Wood Boss, 024AVEQ, MS170
YGL 4640
Oldtimer: AlKo AE11 ( :OM: Lizenz)
MF 165, Steyr N180a, zwei Anhänger, Spalter und Kreissäge für Dreipunktaufnahme, Seilzug Brano 0,8t, Habegger T35, Seile, Ketten, Rundschlingen und sonstiges Holzhackerzeugs. :)
Meine Beiträge spiegeln meine persönlichen Erfahrungen wider und müssen nicht immer mit der aktuellen Lehrmeinung übereinstimmen. Weiters können sie auch Ironie enthalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 17:06 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 628
Wohnort: 41468 Neuss
So teuer ist guter Lack im passenden Farbton wirklich nicht. Da lohnt die Arbeit mit alter Heizungsfarbe dann vielleicht doch nicht...
Wir nehmen für'n Betrieb und daheim immer von denen hier: https://www.industriefarbe.de

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 23:31 
Offline

Registriert: Freitag 27. Mai 2016, 12:06
Beiträge: 321
Oder hier:

http://www.masonct.de/

Das sind Industrie- und Nutzfahrzeuglacke zum Streichen, Rollen oder Spritzen.

Gibts von gut und günstig bis zu high end LKW finish.

Super robuste Systeme. Die haben auch professionelle Händler in ganz D. Einfach anfragen nach nem Fachhändler in Deiner Nähe.

:wink:

_________________
Gruß
OliOla

:Husky: 455 Rancher
:dolmar: PS 420
:echo: 360WES
:stihl: 017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 10:29 
Offline

Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 02:58
Beiträge: 124
Wohnort: Aus dem schönen Tullnerfeld in NÖ
Und der Preis :?: :KK:

_________________
Thomas

Ich säge mit:
:stihl: 028AVEQ Wood Boss, 024AVEQ, MS170
YGL 4640
Oldtimer: AlKo AE11 ( :OM: Lizenz)
MF 165, Steyr N180a, zwei Anhänger, Spalter und Kreissäge für Dreipunktaufnahme, Seilzug Brano 0,8t, Habegger T35, Seile, Ketten, Rundschlingen und sonstiges Holzhackerzeugs. :)
Meine Beiträge spiegeln meine persönlichen Erfahrungen wider und müssen nicht immer mit der aktuellen Lehrmeinung übereinstimmen. Weiters können sie auch Ironie enthalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 12:13 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 03:52
Beiträge: 458
Alte Lacke miteinander mischen kann gut gehen,
muß aber nicht.
Grundsätzlich empfiehlt sich immer zuerst einen Rostschutz- oder Haftgrund und dann 1-2 Deckschichten aufzubringen.
Zur Verbesserung der Deckschicht verdünne ich den Lack oft mit Kunstharz-Härter.
http://www.cws-wertlack.de/cwsw-de/prod ... aerter.php
Falls die Schichtdicke dann zu dünn wird,
Walze ich nach dem Trocknen eben ein 2. mal drüber.
Die Oberflächen werden dadurch merklich widerstandsfähiger gegen Mechanische Einwirkungen.

_________________
Gruß, MAG2055

Stihl MS 210, 25cm 1/4x1,3
Dolmar PS 5105 H, 38cm .325x1,5
Stihl MS 201, 35cm 3/8x1,3
Stihl MS 361, 40cm 3/8x1,6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 16:12 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 13. Mai 2016, 20:57
Beiträge: 68
Ok Ihr habt mich überzeugt. Wollt auch nicht knausern, ist nur Schade um die Farbe und ich dacht ich könnte sie noch sinnvoll verwenden :(

Was haltet Ihr von Zink EP als Grundierung?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 19:23 
Offline

Registriert: Freitag 27. Mai 2016, 12:06
Beiträge: 321
Tullnerfelder hat geschrieben:
Und der Preis :?: :KK:


Hängt vom Händler ab.

Ich hab damals sowas ähnliches wie Hammerit davon gehabt, das hat im 5 ltr Eimer, glaube ich nen guten 10er pro Liter gekostet.

_________________
Gruß
OliOla

:Husky: 455 Rancher
:dolmar: PS 420
:echo: 360WES
:stihl: 017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 20:16 
Offline

Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 02:58
Beiträge: 124
Wohnort: Aus dem schönen Tullnerfeld in NÖ
Hallo,

10€/l geht, ich habe auf die Schnelle Preise ab 35€ aufwärts + Versand (bei Bedarf) gefunden.
Ich habe voriges Jahr meinen Traktor neu lackiert und bin beim Maschinenlack hängengeblieben. Günstig, mit Pinsel streichbar, bei Bedarf Überstreichbar und mir kommen nicht die Tränen, wenn im Wald ein Ast dem Blech zu nahe kommt. :mrgreen:
Irgendwelche 2K Lacke zum vierfachen Preis, noch dazu ohne Lackier- und Trockenkammer, waren mir das Ganze nicht wert. Ich will mit meinen Geräten arbeiten und keine Schönheitspreise auf Traktortreffen gewinnen.

Thomas

_________________
Thomas

Ich säge mit:
:stihl: 028AVEQ Wood Boss, 024AVEQ, MS170
YGL 4640
Oldtimer: AlKo AE11 ( :OM: Lizenz)
MF 165, Steyr N180a, zwei Anhänger, Spalter und Kreissäge für Dreipunktaufnahme, Seilzug Brano 0,8t, Habegger T35, Seile, Ketten, Rundschlingen und sonstiges Holzhackerzeugs. :)
Meine Beiträge spiegeln meine persönlichen Erfahrungen wider und müssen nicht immer mit der aktuellen Lehrmeinung übereinstimmen. Weiters können sie auch Ironie enthalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Anhänger lackieren
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 08:48 
Offline

Registriert: Freitag 27. Mai 2016, 12:06
Beiträge: 321
Ja logisch. Eine gute Grundierung und ein Decklack sind natürlich teurer als ein schwarzer Eisenglimmer Anstrich.

Aber gerade im Kunstharzbereich gibts ja auch, wie Du sagst, alle gängigen Farbtöne auch zum streichen für gute Preise.

_________________
Gruß
OliOla

:Husky: 455 Rancher
:dolmar: PS 420
:echo: 360WES
:stihl: 017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de