Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. August 2019, 05:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 10:44 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 07:38
Beiträge: 200
Ich träume schon länger von einem kleinen PKW- Anhänger zum Motorsägen/Gerätetransport.
Neben fest eingebauten Abteilen für Säge(n) und Freischneider möchte ich eine 11kg-Propangasflasche integrieren, die einen 2-flammigen Kocher und evtl. einen Heizstrahler bedient.
Die Transportvorschriften für die Flaschen im PKW sind bekannt. Ob eine Flasche auf dem Anhänger transportiert werden darf (ordentlich gesichert und in nicht angeschlossenem Zustand) wird mir nicht klar.
Darf ich im Anhänger Leitungen und Druckminderer verbauen, solange beim Transport keine Flasche angeschlossen ist oder würde das dann als prüfungspflichtige Installation wie bei Camping-Fahrzeugen gelten? Immerhin dient der Transportanhänger ja nicht zum Aufenthalt von Personen?
Wenn ich richtig informiert bin, darf man als Privatperson nur 20 Liter Treibstoff in einem Kanister transportieren. Habe ich diese Grenze mit einem 20 L- Kanister schon erreicht und das zusätzliche transportieren einer Gasflasche wäre illegal?
Wie wäre ein Anhänger zu kennzeichnen, wenn ein 20 Liter-Spritkanister, eine 11-kg Gasflasche und ein paar Dosen Srpühfarbe damit transportiert wird?

_________________
:stihl: div. 026 (W), 180, 038 AV, 260, 461 VW, div. 08 S
Stihl FS 400 Stihl BG 86


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 11:30 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 828
Wohnort: 41468 Neuss
ist das ein offener Anhänger oder mit Spriegel/Plane?
Im Wohnwagen transportiert man auch üblicherweise 2 Gasflaschen, gehalten im Flaschenkasten mit einem einfachen Gurtband, was soll da also verboten sein?

Vernünftig beim Transport befestigen, ansonsten sehe ich da kein Problem - vor allem bei einem geschlossenen Hänger: Wen soll das ernsthaft interessieren? Beim TÜV/HU wird sich der Anhänger selbst (Fahrwerk und Beleuchtung) angeschaut, Auf- und Einbauten interessieren die nicht.
Und 20 Liter Sprit? Warum so viel, mehr als einen oder zwei Doppelkanister leeren schaffen wir an einem Sägentag meist nicht...

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 12:07 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1334
Dafür sollte vielleicht die Feuerwehr, oder das Landratsamt einen Ansprechpartner haben.
Ich betreibe bisher nur eine ordentliche Ladungssicherung, fahre aber gelegentlich mit einsatzbereitem Abflammgerät umher. :schreck:

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, 2*Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1319
Wohnort: an de Waterkant
Wenn Du eine Privatperson bist, dann darfst Du nach ADR 60L pro Kanister (es gibt aber m.W. keine Kanister über 20L) und maximal 240L pro Zug transportieren - in zugelassenen Behältern. (Wenn das nicht reicht, dann gibt es noch die 1000-Punkte-Regel.)
Dabei ist zu beachten, daß die Kunststoffkanister ihre eingeprägte Zulassung nach 5 (oder 10?) Jahren verlieren.
Dem Anhänger sollte man evtl. noch einen 2kg-Feuerlöscher spendieren.

Wenn der Anhänger in einer Garage steht, dann ist noch die Garagenverordnung des jeweiligen Bundeslandes zu beachten. Wenn die gemietet ist, dann auch die Hausordnung des Vermieters.

Vermutlich wird das aber ohnehin niemanden interessieren... :pfeifen:

Und, wie schon an anderer Stelle ausführlich diskutiert: Der Transport von Kanistern mit aufgeschraubten Schnelltankern ist nicht gestattet. :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 16:45
Beiträge: 202
Wohnort: Landkreis Bayreuth
Puh, mein GGVS Schein ist schon ein paar Jahre abgelaufen... :oops: Als Pivater darfst du durchaus mehrere "Gefahrgüter" in gewissen Mengen kombinieren. Gasflasche + 3-4 Spraydosen + 20 L Sprit sollten kein Problem darstellen. Eine anständige Ladungssicherung ist da natürlich selbstverständlich. So weit ich das noch weiß müssen Gasflaschen beim Transport zwingend maximal gesichert sein, also nur mit Schutzkappe. Ausnahmen sind Camper, wo es einen extra Gaskasten gibt.
Auch wenn dein Hänger Plane+Spriegel hat und keiner drauf gucken kann, würde ich den Kocher erst vor Ort anschließen.

Mal ganz grob: https://www.dvz.de/rubriken/management- ... utzen.html

_________________
-
--
--- Dieses Posting ist zu 100% biologisch abbaubar.
--
-


Zuletzt geändert von Obhut am Mittwoch 21. November 2018, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 12:42 
Offline

Registriert: Montag 2. Februar 2015, 10:51
Beiträge: 100
Hallo Biberist,

die 20 Liter beziehen sich NACH MEINEM WISSENSSTAND nur auf den Bereich Wassergefährdende Stoffe (Verkehrszeichen 269).

Für die von Dir genannte Kombination (Benzin/ Propan/Sprühdosen) bist Du innerhalb der "1000 Punkte" Regelung und der Anhänger muß somit nicht nach ADR gekennzeichnet werden. Transportpapiere hast Du aufgrund der Ausnahme 18 GGAV nicht.
Kleiner Link:Klick mich

Der gesunde Menschenverstand sagt aber auch: Feuerlöscher mitnehmen. Beim Transport: Gasflasche nicht angeklemmt und Transportsicherung über Anschluß. Kanister verschlossen- keine Schnelltanker drauf. Ordentliche Ladungssicherung! :GG:

Wie gesagt: alles ohne Gewähr

Edit Doppelfischkopp und Obhut waren schneller


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 13:39 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 828
Wohnort: 41468 Neuss
Mein Propangashändler des Vertrauens transportiert die ganzen Flaschen (ca. 200 Stück pro Ladung) bündig auf einer offenen Wechselbrücke stehend OHNE irgendeine weitere Sicherung.

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. März 2008, 23:48
Beiträge: 1334
Wohnort: An der Grenze zwischen Kraichgau und Nordschwarzwald (Enzkreis) / 1984 - ein klasse Jahrgang!
Hallo zusammen,

ich transportiere eine Gasflasche auch am liebsten auf dem Anhänger stehend, in eine der vorderen Ecken reingezurrt. Im Auto habe ich die Teile irgendwie nicht so gern.

@TE: Ich denke schon, dass Dein Vorhaben möglich sein sollte. Transportieren würde ich die Flasche im eigenen Interesse nur abgeklemmt und mit aufgesetzter Schutzkappe.
Allerdings ist das auch nur "Gefühl" und nicht "Wissen".

Warum ich den Beitrag hauptsächlich schreibe: Ich möchte gerne als kleine Randnotiz ein aktuelles Unglück in Schwäbisch Hall einwerfen, das passt hier ganz gut rein: Auto mit Gasflasche explodiert. Stichwort:
Farmix hat geschrieben:
ch betreibe bisher nur eine ordentliche Ladungssicherung, fahre aber gelegentlich mit einsatzbereitem Abflammgerät umher. :schreck:


;)

Viele Grüße, Tobias

_________________
Deutz D 30 06 S
Eicher ED 13 (Wiederbelebungsprojekt, seit Juli '16)

:stihl: MS 251 (Arbeitssäge)/ 028 AV Super (Oldtimer)/ 046 (vom Bruder, für's Grobe)/ MS 310 (familienintern verkauft)
:makita: 3020A (wenn's leise sein soll)
Stihl FS 80
Köppl 3E506 Balkenmäher/ Allesmäher/ Schneeräumer
AS 63 2T ES Wiesenmäher

Zu sehen gibt's das alles in meinem Bilderthread!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. November 2018, 14:58 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 20:57
Beiträge: 8327
Wohnort: Calw
Ich transportier öfters zwei gasflaschen...im wohnwagen, sind angeschlossen, in D müssen die aber während der Fahrt geschlossen sein, oder crashsensor.
Gasprüfung am hänger wird vom TÜV nicht gefordert.

_________________
:stihl: 150 026 361 440 441 462 066 07 070 075 076 084 contra E30 Hus 372 288 385 390 dolmar KMS4 CC CT SoloTwin 603 echo Twin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. November 2018, 21:37 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 817
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Nun mach dich mal nicht heiß, solange deine Flasche auf dem Anhänger ordentlich gesichert ist und eine Kappe drauf hat ist alles in Ordnung...

Auf unserem LO fahr ich fast 100 Liter Benzin als zusatz Beladung spazieren (in Blech Kanistern, Kunststoff Kanister und im Tank der TS)

Das Fahrzeug und ich haben keinerlei Sondergenehmigung oder ADR Kennzeichen/Schein.

Geht alles ganz legal und konform.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Transport von Gasflaschen
BeitragVerfasst: Dienstag 27. November 2018, 21:34 
Offline

Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 02:58
Beiträge: 136
Wohnort: Aus dem schönen Tullnerfeld in NÖ
Kappe auf der Flasche und entsprechend gesichert.
Frag einen Installateur oder Schwarzdecker wie die ihre Flaschen transportieren.
Anhänger ist offen, oder?
Sonst mit Entlüftung nach unten, da Flüssiggas schwerer als Luft ist.

_________________
Thomas

Ich säge mit:
:stihl: 028AVEQ Wood Boss, 024AVEQ, MS170
YGL 4640
Oldtimer: AlKo AE11 ( :OM: Lizenz)
MF 165, Steyr N180a, zwei Anhänger, Spalter und Kreissäge für Dreipunktaufnahme, Seilzug Brano 0,8t, Habegger T35, Seile, Ketten, Rundschlingen und sonstiges Holzhackerzeugs. :)
Meine Beiträge spiegeln meine persönlichen Erfahrungen wider und müssen nicht immer mit der aktuellen Lehrmeinung übereinstimmen. Weiters können sie auch Ironie enthalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de