Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 28. Februar 2020, 16:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 4. Mai 2013, 21:16 
Offline

Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 22:59
Beiträge: 565
tommi1 hat geschrieben:
Mit nen Kipper klaust du dir aber Zuladung.
nicht nur das!

tommi1 hat geschrieben:
Ja, ist bequemer. :mrgreen:
Bei Schüttgut gebe ich Dir recht. Aber ist es auch bequem, erst die Meterscheite auf den Boden zu kippen um sie dann wieder vom Boden hochzuheben und zu stapeln? Oder sich lieber nicht zu bücken und sie stattdessen von Anhänger zu nehmen.

tommi1 hat geschrieben:
Meine Meinung zum Anhänger sollte bekannt sein.
Anssems PSX.
gute Wahl

Gruss georg123


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 08:31 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7541
Wohnort: Bonn
Die Einschläge kommen näher ;)

Zur Wahl stehen jetzt SIGG 13 PL23-E14/13 PL27-E14 oder Saris PS Compact 140 - jeweils mit 13" Bereifung. Der vergleichbare Anssems ist einen Tick zu groß.

Gibt es bei Sigg eigentlich ein Händlernetz? Ich kann dazu nichts finden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 21:50
Beiträge: 2065
Vorteil bei dem Saris im Vergleich zum erstgenannten Humbaur HU 132314 ist die Größe der Ladefläche auf die 3 Europaletten (nebeneinander) passen. Der Humbaur ist 10 cm zu kurz.

Zu Sigg kann ich nichts sagen. Von der Größe her würde ich aber wenn dann den PL27-E14 statt den PL23-E14 nehmen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 13:06 
Offline

Registriert: Montag 7. September 2009, 09:11
Beiträge: 188
Wohnort: Kreis RW
Den Sigg-Hänger wirst du nur bei Sigg direkt bekommen. Die bauen dir den Hänger dann aber auch nach deinen Wünschen.

Gruß makau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 13:18 
Offline

Registriert: Freitag 15. März 2013, 20:19
Beiträge: 36
was Ihr immer mit Sigg habt!?
Außer, dass sich die Homepage "stabile Anhänger" nennt, ist für mich die Konstruktion eher Murks!!

Hatte vor etwa drei Wochen Gelegenheit eine Betriebsbesichtigung bei "Sigg" zu bekommen - echt schöner und sauberer Betrieb, das stimmt schon, aber die Anhänger (Tieflader-Kasten) sind nicht umsonst preislich erstaunlich günstig...

Schaut euch doch mal die Konstruktion an!!! Der tragende "Kasten" des Anhängers ist -jeweils in den Ecken- mit jeweils einer (!!!) M10er - Schrauben "zusammengespaxt" !!! Daher sind die beiden Längswinkel auch nicht stückverzinkt , wie das vordere und hintere Querstück, sondern aus bandverzinktem Material gekantet.
Als mir der Berater dann noch bestätigt hat, dass Kunden die Zurrösen aus dem Hängerboden gerissen bekommen, hab ich mich lieber nach was stabilerem umgeschaut...

Im Januar war ich bei Hirth - Anhänger in Deisslingen zur Hausmesse - dort sind die Anhänger wenigstens zusammengeschweißt... Gehe davon aus, dass die auch bereit wären, Verstärkungen nach Kundenwunsch einzuschweißen - die Serien-Anhänger wären mir auch nicht stabil genug...

Überhaupt - habt Ihr schon mal versucht einen anständigen Hänger für Autobahntransporte zu bekommen??? Gerade, was die Zurrösen angeht, müssen die Hersteller noch VIEL lernen!!! Wenn ich mit einer 1to. schweren Werkzeugmaschine bei 130km/h in die Eisen gehe, soll sich bitte weder der Anhänger verformen noch die Zurrösen ausreißen!!!

Hier in der Gegend ist noch ein kleinerer Betrieb, der eigentlich schöne Anhänger macht (Holbein in Bönnigheim). Bei dem hat mir wiederrum nicht gefallen, dass bei den ausgestellten Anhängern teilweise das Zugrohr der Auflaufeinrichtung mit der Achse verschweißt war!!! Wie soll man denn da später mal eine Achse tauschen???
Preislich liegt Holbein leicht über Hirth und dieser deutlich über Sigg.
Genauer: Für einen 1,3to. Einachser sind bei Sigg etwa 1600,-, bei Hirth 1900,- und bei Holbein (Maße auf Wunsch!) etwa 2000,- Euro fällig...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 16:55 
Offline

Registriert: Donnerstag 9. Februar 2012, 14:27
Beiträge: 1016
Wohnort: Öhringen/Hohenlohe Jahrgang `61
farmer11 hat geschrieben:
Überhaupt - habt Ihr schon mal versucht einen anständigen Hänger für Autobahntransporte zu bekommen??? Gerade, was die Zurrösen angeht, müssen die Hersteller noch VIEL lernen!!! Wenn ich mit einer 1to. schweren Werkzeugmaschine bei 130km/h in die Eisen gehe, soll sich bitte weder der Anhänger verformen noch die Zurrösen ausreißen!!!

Bei Deinem Post kann man den Eindruck gewinnen, dass Du noch VIEL lernen musst, was die zulässige Höchstgeschwindigkeit mit Anhängern angeht :pfeifen:

MfG, Wilfried

_________________
Second place is the first loser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 17:38 
Offline

Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 22:59
Beiträge: 565
Deutschland ist nicht der Nabel der Welt. Fahr mal über die französische Grenze ...

Gruss georg123


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 17:39 
Offline

Registriert: Freitag 15. März 2013, 20:19
Beiträge: 36
husky 928 hat geschrieben:
farmer11 hat geschrieben:
Überhaupt - habt Ihr schon mal versucht einen anständigen Hänger für Autobahntransporte zu bekommen??? Gerade, was die Zurrösen angeht, müssen die Hersteller noch VIEL lernen!!! Wenn ich mit einer 1to. schweren Werkzeugmaschine bei 130km/h in die Eisen gehe, soll sich bitte weder der Anhänger verformen noch die Zurrösen ausreißen!!!

Bei Deinem Post kann man den Eindruck gewinnen, dass Du noch VIEL lernen musst, was die zulässige Höchstgeschwindigkeit mit Anhängern angeht :pfeifen:

MfG, Wilfried


kann dich beruhigen - ich fahre seit 20 Jahren Unfall- und Punktefrei...
Daneben ist es ja der Gesetzgeber, der von einem 100km/h-Anhänger verlangt, dass er Geschwindigkeiten bis 140km/h ab kann!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 19:42 
farmer11 hat geschrieben:
kann dich beruhigen - ich fahre seit 20 Jahren Unfall- und Punktefrei...
Daneben ist es ja der Gesetzgeber, der von einem 100km/h-Anhänger verlangt, dass er Geschwindigkeiten bis 140km/h ab kann!!


:kopfschuettel: :roll:

Warum musst du den die Geschwindigkeit ausreizen? Thema heißt: angepasste Geschwindigkeit.
Das manche EUländer da schmerzbefreit sind, mag sein.
Und wenn dein Anhänger 160km/h dürfte, mit einer Tonne drauf hast du so zu fahren, das nix passiert.
Wenn der Anhänger nicht ausreichende Zurrmöglichkeiten bietet, ist er ungeeignet.
Unser Maschinenhänger darf und wird mit bis zu 2,5to beladen. Da hat sich bisher nix verformt.
Ausreißen der Zurrösen gibt es nur wenn nachgerüstet wird und keiner weiß was das für komische Metallverstärker sind.
Zurrösen sind je nach Ausführung mit einer bestimmten Kraft zu belasten.
Wird mehr, machts knack. Also genug Futter, eben ausreichend Zurrösen benutzen.
Manchmal reicht ein Gurt nicht.
Rutschmatten wirken auch schon Wunder.

Bei mir hat der Lerneffekt vor ein paar Jahren schlagartig eingesetzt. :pfeifen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 19:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 9390
Wohnort: Hankensbüttel
Schonmal drüber nachgedacht warum die Belastungsgrenze höher ist als die zulässige Höchstgeschwindigkeit???

Wat isn wenn dir einer entgegenkommt und reinbrummt??? Da addiert sich wohl was!

Aber nagel du mal mit 130 mit Anhänger über die Bahn! Ich hoffe nur das du niemanden verletzt während du dich mit deinem
Anhänger aufschaukelnderweise auf die Seite legst!

Und ganz ehrlich, dieses Gelaber von wegen ich fahr so und so lange Unfallfrei... Scheixx was drauf, das hat nichts mit Können zutun!
Du hattest einfach nur Glück!!! Die anderen Verkehrsteilnehmer hatten Gott sei Dank kein Pech als sie dir begegneten!!!

Wenn du mit nem Anhänger und ner Beladung von mehreren 100kg mit 130 unterwegs bist und mir begegnen würdest könntest froh sein wenn ich NUR die Polizei rufe!

OHNE Gruß
Christoph

:ohman:

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 35, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 20:09 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 23:17
Beiträge: 1868
Wohnort: Saarland, St.Ingbert
Stift hat geschrieben:
Aber nagel du mal mit 130 mit Anhänger über die Bahn! Ich hoffe nur das du niemanden verletzt während du dich mit deinem
Anhänger aufschaukelnderweise auf die Seite legst!



:ohman:


war ich schon live dabei, Anhänger falsch beladen und innerhalb von 500m hat das Zugfahrzeug auf der Seite gelegen.
Der PKW mit dem Anhänger kam vor mir auf die Autobahn hat Beschleunigt und innerhalb von sec.hat sich der Wagen aufgeschaukelt.

Der Anhänger ist dann abgerissen und der Kangoo lag auf der Seite auf der rechten Autobahnspur.

_________________
Mfg. Klaus

Dolmar PS-52


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 20:13 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7541
Wohnort: Bonn
Ich wollte eigentlich nur eine Kaufberatung :KK: und die war bis vor ein paar Posts auch echt gut! :danke:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 20:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 9390
Wohnort: Hankensbüttel
Sorry! wollte deinen Thread nicht vollspammen... Konnte das aber nicht an mit halten!

BTT

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 35, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 7. November 2009, 15:23
Beiträge: 7743
Wohnort: Saarland
Denke auch ;)

....also weiter mit der Beratung ;)

_________________
Gruß Chris

:stihl: MS200 (30) :Husky: 346XPG *ported* (38/45) :dolmar: PS7900H (50/60)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 6. Mai 2013, 11:00 
Offline

Registriert: Freitag 15. März 2013, 20:19
Beiträge: 36
Nachdem es hier ja um meinen Post geht erlaube ich mir abschließend ein Paar Anmerkungen los zu werden -

ach Freunde - möchte euch mal sehen, nachts auf der Autobahn, 300PS, noch 1200km bis zu Hause, null Verkehr, der nächste LKW 1000m voraus und da gautscht ihr mit 70 über die Piste... - das glaubt Ihr ja selber nicht !!! :ohman:

Eben - VERANTWORTUNG - damit hat meine Forderung nach ordentlichen Zurrmöglichkeiten zu tun.

Wenn ich einen Anhänger mit einer Maschine belade, dann hat das Hand und Fuß und da haben Zurrösen mit 400 oder 800 Kilo Zurrlast NICHTS verloren - Unterlagplatte hin oder her!! Die Ladung sollte mit dem Fahrzeug eine Einheit bilden und -im Ernstfall- auch bei einem Unfall, Überschlag, oder sonstwas an ihrem Ort bleiben!!! Da könnt ihr weder mit in den Holzboden geschraubten Ösen, 2000kg-Gurten, noch mit um den Anhänger -gegen die Bordwände(!!!!)- gezurrter Ladung leben...

Daher verstehe ich auch, dass ihr mit eueren Saris, Humbaur, Anssems oder noch schlimmeren Kisten bei 80km/h Schweiß auf der Stirn habt - das geht mir auch nicht anders - solche "Kisten" haben auf der Autobahn aber auch nichts verloren...

Und noch einmal - der Gesetzgeber verlangt, dass normale 80km/h - Anhänger für 110km/h gebaut und 100km/h - Anhänger für Geschwindigkeiten bis 140km/h ausgelegt sind. Wie die auf diese 140km/h kommen?? - ganz einfach - Erlaubte 100 plus bei absolut moderaten Strafen zu überziehende 30 plus 10 "Sicherheit" für Bleifußfahrer = 140km/h Forderung an die Konstruktion - ganz einfach!
Nebenbei: In nahezu ALLEN EU-Ländern sind mit Hänger 130km/h erlaubt!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 6. Mai 2013, 19:58 
Manche sind eben so. :kopfschuettel: :mrgreen:
http://www.anhaengerhandel.de/tempoeuropa.html Fahr du man. :DH:

Keine 1,60m Platz? :KK: Was ist das denn für eine Garage? Du hast doch einen Garten. :mrgreen:

Wenn du den Anssems nicht stellen kannst, würde ich dann den Sigg nehmen.
Saris scheint irgendwie nachzulassen. Wenn ich da an meinen 2to Tieflader denke. :heulen:
Gestorben beim Mineralgemischtransport. :pfeifen:
Kollegen haben Sarishänger gekauft, einmal Tandemhochlader und zweimal Tandemtieflader.
Alle drei sind nur mit Nachprüfung durch den Tüv gegangen. Bremsseile fest, Auflaufdämpfer verschlissen und am besten fand ich das der Kupplungskopf bei zweien ausgetauscht wurde.
OK, ist Galabau.
Wird auch mal mehr aufgeladen, aber unser ältester Hänger ist jetzt 20Jahre alt und macht nicht so Probleme.


Zuletzt geändert von tommi1 am Montag 6. Mai 2013, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 6. Mai 2013, 20:42 
farmer11 hat geschrieben:
Daher verstehe ich auch, dass ihr mit eueren Saris, Humbaur, Anssems oder noch schlimmeren Kisten bei 80km/h Schweiß auf der Stirn habt - das geht mir auch nicht anders - solche "Kisten" haben auf der Autobahn aber auch nichts verloren... !

Oh oh, ich werde es dennoch tun......was machst du jetzt mit mir?

Brennesselarm? :groehl:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 6. Mai 2013, 21:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6552
Wohnort: Eifel
farmer11 hat geschrieben:
Im Januar war ich bei Hirth - Anhänger in Deisslingen zur Hausmesse - dort sind die Anhänger wenigstens zusammengeschweißt...
...Bei dem hat mir wiederrum nicht gefallen, dass bei den ausgestellten Anhängern teilweise das Zugrohr der Auflaufeinrichtung mit der Achse verschweißt war!!!


Merkste wat? :KK:

Ist doch wumpe, schneidest das Zugrohr ab und die neue machst mit einem Verbindungs-T-Stück wieder dran, ob geschraubt oder geschweisst ist da glatt scheissegal.
Wenn die Achse bis durch ist, sieht der Rest vom Aufbau wohl nicht besser aus. Ausser natürlich bei deinem, der ist ja anscheinend über alle Zweifeln erhaben.
Wenn Tiefflüge mit 130 und mehr bei dir die Regel sind wäre ich mit Ferndiagnosen über das Ladeverhalten und die Ladungssicherungen eher vorsichtig. Pssst, so unter uns Betschwestern: Mit meinem 80 Km/h 1200er FAV bin ich auch schon mal 120 gefahren vollgeladen mit Teilen zum Verzinken. Und da war sogar die 1,8m Hochplane drauf.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
IHC 423
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Mai 2013, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 21:50
Beiträge: 2065
tommi1 hat geschrieben:
Saris scheint irgendwie nachzulassen. Wenn ich da an meinen 2to Tieflader denke. :heulen:
Gestorben beim Mineralgemischtransport. :pfeifen:
Kollegen haben Sarishänger gekauft, einmal Tandemhochlader und zweimal Tandemtieflader.
Alle drei sind nur mit Nachprüfung durch den Tüv gegangen. Bremsseile fest, Auflaufdämpfer verschlissen und am besten fand ich das der Kupplungskopf bei zweien ausgetauscht wurde.
OK, ist Galabau.
Wird auch mal mehr aufgeladen, aber unser ältester Hänger ist jetzt 20Jahre alt und macht nicht so Probleme.


Kann ich so nicht bestätigen.

Im Kieswerk wurde mir mal versehentlich 500 kg zu viel aufgeladen, weil der Radladerfahrer mit seiner 10 m3 Schaufel nicht genug Feingefühl hatte :schreck: Bitte keine Belehrungen... Ich weiß, dass man das nicht darf... Hatte aber keine Lust nach dem wiegen nochmal abzuladen. Also "Augen zu und durch". Dem Anhänger hatte man das Gewicht nicht angesehen. Der Humbaur HA132513 geht mit 1 t Beladung mehr "in die Knie", als der Saris mit 1,5 t Beladung.

Zum defekten Auflaufdämpfer und Kupplungskopf: Die Teile sind ja nicht von Saris sondern von Knott (?). Hat also weniger was mit Saris zu tun und würde bei allen anderen Herstellern die die Teile verwenden auch passieren!?

Wie Du schon selbst angedeutet hast, liegt das vielleicht auch am Umgang (evtl. übermäßige Beanspruchung im gewerblichen Galabau) und ggf. mangelnder Pflege. "Bremsseile fest" hört sich nach mangelhafter Wartung an. Die genannten Mängel sind m.E. alles Sachen für die man Saris nicht verantwortlich machen kann. Viele vergessen ja, dass auch ein Anhänger gewartet werden sollte.

Ich habe bisher schon einige Tonnen (Mineralgemisch, Kies, Erde, Holz, etc.) transportiert und kann bisher noch nichts negatives berichten. Keine Schweißnähte aufgerissen, nichts verzogen, kein Rost...

Was ich bei Saris auch schön finde, ist die geschraubte V-Deichsel, die man im Beschädigungsfall problemlos austauschen kann.

@farmer11: Auf der Autobahn war ich auch schon damit und habe es überlebt :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Mai 2013, 09:25 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7541
Wohnort: Bonn
Heute Abend fahre ich mal zum Saris Händler. Der 140 Compact gefällt mir von den Abmaßen am Besten.

@tommi1: Ich bekomme auch mehr Breite unter, aber dann muss ich umbauen, denn neben dem Anhänger ist der Fahrradverschlag.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de