Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 22. September 2019, 06:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Juli 2013, 05:49 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 06:41
Beiträge: 27
Hallo Gemeinde !

Wer von Euch hat auch das Problem mit verklemmten Riegeln bei Beladung / Leerfahrt ?

Bei meinem Saris Anhänger habe ich das Problem das ich die Flachriegel nur unter zuhilfenahme vom
Sappie öffnen Kann !
Am Anfang war ich von den versenkten Verschlüssen begeistert !
Jetzt nervt es ungemein das man sich ohne Werkzeug fast die Finger bricht um die Verschlüsse zu
öffnen.

Gibt es Umbaumöglichkeiten für diese Gemeinheit ?

Danke im Voraus !

Hothi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Juli 2013, 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7348
Wohnort: Bonn
Für den Saris gibt es doch auch die Spannverschlüsse. Habe ich auch geordert.
Die kannst Du doch bestimmt auch im nachhinein noch montieren und die anderen innenliegenden außer Betrieb nehmen.

Sowas: :guck: hier

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Juli 2013, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 21:50
Beiträge: 2065
Claw hat geschrieben:
Für den Saris gibt es doch auch die Spannverschlüsse. Habe ich auch geordert.
Die kannst Du doch bestimmt auch im nachhinein noch montieren und die anderen innenliegenden außer Betrieb nehmen.

Sowas: :guck: hier

Geht auf jeden Fall... Werden halt nur die Spannverschlüsse an die Bordwand geschraubt und je ein Gegenhalter muss angeschweißt werden. Anschließend noch den Bolzen und/oder Gegenhalter vom innenliegenden Verschluss demontieren. Statt den Spannverschlüssen kann man auch Hebelverschlüsse nehmen. Im Prinzip ist mit etwas Umbauaufwand alles möglich.

@claw
Ist dein Anhänger eigentlich mittlerweile geliefert worden?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Dienstag 2. Juli 2013, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7348
Wohnort: Bonn
XUV 855D hat geschrieben:
@claw
Ist dein Anhänger eigentlich mittlerweile geliefert worden?

Steht beim Händler und ich muss ihn diese Woche anmelden und abholen. (hat doch 7 Wochen gedauert!)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Juli 2013, 05:38 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 06:41
Beiträge: 27
Das wären dann ca.200 Euronen nur Materialkosten !
Was sagt denn eigentlich der Tüv zu solchen Bauartänderungen ?
-Schweißen !! - ?? Verzinkung ??
Da muß ich wohl leider drauf verzichten !
Dann kauf ich mir lieber noch nen paar billige Sappies zum Aufhebeln !

Danke für Tipp´s und den Link !

Hothi
:danke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Juli 2013, 07:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 21:50
Beiträge: 2065
hothi hat geschrieben:
Das wären dann ca.200 Euronen nur Materialkosten !
Was sagt denn eigentlich der Tüv zu solchen Bauartänderungen ?
-Schweißen !! - ?? Verzinkung ??
Da muß ich wohl leider drauf verzichten !
Dann kauf ich mir lieber noch nen paar billige Sappies zum Aufhebeln !

Danke für Tipp´s und den Link !

Hothi
:danke:

Wieso sollte der TÜV was dazu sagen? Ist ja keine Veränderung am Rahmen bzw. an tragenden Teilen...

Wenn die Verschlüsse nur noch mit Gewalt aufgehen, scheint der Anhänger aber schon ganz schön misshandelt worden zu sein :schreck:

Kann man die nicht instandsetzen/gangbar machen? :KK:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Juli 2013, 07:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4598
Wohnort: nördl.Niederösterreich
hothi hat geschrieben:
Das wären dann ca.200 Euronen nur Materialkosten !

sind die vergoldet?
gibts ja schon günstig http://www.oekoprofi.com/de/shop/produk ... anhaenger/

http://www.oekoprofi.com/de/shop/produk ... anhaenger/

lg Richard

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Juli 2013, 08:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 23:39
Beiträge: 6258
Wohnort: ba-wü, nordbaden! alter: 46
hallo,
wenn du was ändern willst dann würd ich gleich auf winkelhebelverschluss umbauen.
ich würd mir nie nen hänger mit was anderem kaufen, die innenliegenden verschlüsse sind ja schön und recht, aber eben nie so robust wie hebelverschlüsse.
die kosten mittlerweile auch nicht mehr die welt und halten ewig, viel holztransport geht halt aufs material.
mfg
hm

_________________
Menschen nach ihrem Umgang zu beurteilen kann völlig verkehrt sein.
Judas zum Beispiel hatte vorbildliche freunde.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Juli 2013, 08:52 
Offline

Registriert: Mittwoch 6. Februar 2013, 15:26
Beiträge: 86
Erst mal Ursachenforschung betreiben: Wann klemmt das, wann geht es? Und was bewegt sich zwischendurch wohin. Diese Bewegung dann möglichst verhindern und schon geht alles wieder leicht.

Bei meinem LKW (extrem Leichtbau) reichte ein wenig schräg stehen und ich bekam die Türen hinten (1,25x3,00m) nicht auf oder zu. Lösung: 2 Spanngurte hinten über Kreuz rein und vor dem Schließen anziehen. Schon bewegt sich da nichts mehr und die Türen gehen leicht auf und zu - egal, wie das Ding steht.

Lösungen, auch günstige, lassen sich meist finden, man muß nur danach suchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Juli 2013, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7348
Wohnort: Bonn
Hier die Spannverschlüsse bei meinem Saris:

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Juli 2013, 06:14 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 06:41
Beiträge: 27
Toll das hier so viele Gute Ideen zusammen kommen !

Habe mal Ursachenforschung betrieben !
Mein Dranhänger:
Saris PK Tandemachse ,feste Bordwand, Hochlader 1,5 T Nutzlast
Aluplanken Front H-Bügel mit Doppelstabmatte
Zuggerät:
LR Defender 110

Die Einsteckrungen für den Aufbau haben trotz Verschraubung Spiel !
-auch die Bordwand die eigentlich auch nur gesteckt ist !
-irgendwie verspannt sich der komplette Aufbau so gegeneinander das nichts klappert !
-Die Planken sind nicht verbogen!
-Der Anhänger ist so gut wie Neuwertig


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Juli 2013, 07:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 21:50
Beiträge: 2065
hothi hat geschrieben:
Habe mal Ursachenforschung betrieben !

und was ist jetzt die Ursache? Das geschriebene hört sich eigentlich normal an...
Wenn der Anhänger so gut wie neu ist, würde ich mal zum Händler fahren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Juli 2013, 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7348
Wohnort: Bonn
Claw hat geschrieben:
Bild

Warum ist da eigentlich eine Schraube/Mutter und der Rest ist genietet? Verstehe ich nicht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Juli 2013, 09:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 25. April 2013, 21:50
Beiträge: 2065
Claw hat geschrieben:
Warum ist da eigentlich eine Schraube/Mutter und der Rest ist genietet? Verstehe ich nicht.

Das ist die Schraube vom Halteseil der Vorder-/Heckklappe... ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Juli 2013, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7348
Wohnort: Bonn
Ahhhh jetzt ja! :GG:

:danke:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bordwandverschluss
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Juli 2013, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. Juli 2007, 17:27
Beiträge: 1604
Wohnort: Kreis Gütersloh
Moin,

ich habe auch die versenkten Verschlüsse, die mitunter sehr schwergängig werden. Meistens liegt es am Staub oder dergleichen. Ein paar Sprühstöße mit WD 40 in die Mechanik und danach fluppen die wieder wie neu.


Gruß Marc


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de