Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de
http://motorsaegen-portal.de/

Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=51&t=86670
Seite 2 von 5

Autor:  nebelung03 [ Freitag 10. April 2015, 14:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Also den Toomanhänger kannst vergessen, der hat nichteinmal Sicken in den Bordwänden(Stabilität), das lässt beim Rest eine genauso billige Herstellung vermuten.
Lieber den Humbaur oder den Stema, in meier alten Heimat laufen fast nur Stemaanhänger und die Leute sind alle zufrieden!
Naja, das Stemawerk ist nur 25km weit weg :pfeifen: .
Und Stema baut mehr als nur Baumarktanhänger!
http://www.stema.de/stema_saison-angebote_de.html

Thomas :wink:

Autor:  Flamme [ Freitag 10. April 2015, 21:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Einmal vernünftig und gut ..................... ;)

Und geht es eigendlich immer nur ums Geld, Versicherung,Steuern und und und. :pfeifen:

Es ist ja nicht nur das Laden, man sollte auch den Aspekt der Sicherheit nicht vergessen. :?

Überladen ist der kleine schnell,und dann kommen schnell die Probleme. :heulen:

Beim Anhänger kaufen ist Geiz nicht Geil. :kopfschuettel:

Autor:  frogger [ Sonntag 12. April 2015, 08:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Also bei meinen Kumpels ist es so, dass die, die sich vor über 6 jahren nen billigen Baumarkt Hänger geholt haben, schon einen neuen Humbaur oder Unsinn haben...
Die, die sich gleich was Gutes geholt haben, kaufen sich keine neuen...

frogger

Autor:  Arni71 [ Sonntag 12. April 2015, 08:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Also wir hatten auch ein STEMA mit plane Spriegel, der hat gut und gerne 100 Ster aus dem Wald geholt :DH: und musste nun einem 1to Anhänger weichen. YES
Aber der STEMA war immer ein treuer Gefährte :GG: und hat uns nie im Stich gelassen. Verarbeitung ist nicht die Beste aber es hat ja geschickt.

Musste nur einem gebr. HEINEMANN weichen weil einfach mehr drauf geht !!!

Heinemann Hänger ....

Bild

Stema Hänger ...

Bild

Also ein STEMA Hänger kann auch schon schicken, wenn "MANN" :mrgreen: Geld sparen will .... obwohl ein gebr. wie ich ihn gekauft habe genau soviel kostet wie ein STEMA NEU !!!

Autor:  Hako [ Sonntag 12. April 2015, 09:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Humbaur Steely hab ich seit über 3 Jahren.
Im Angebot nackt für 399€ bei Hornbach ab und zu. Mit Spriegel 499€.
Verarbeitung in der Preisklasse ist bei Humbaur etwas besser finde ich als bei den anderen Baumarkthängern.
Die Unterhaltskosten sind sehr gering, wenn du einen neuen kaufst.
Würde auf jeden Fall 13" Räder nehmen, nix Schubkarrenrad 10".
Bei 120kg Leergewicht sind die Anhänger auch gut alleine zu handhaben.
Mir reichte er, da ich ihn öfters benötige und nicht voll belade.
Für größere Transporte habe ich andere Fahrzeug oder Freunde mit 2 Achs Tandemkipper.
War eine der besten Anschaffungen der letzten Jahre, ein eigener kleiner Anhänger. :sabber:

Gruß Jens
PS: war holzige Woche und der Humbaur auch im Einsatz.
Gestern zur Krönung alle 4 Kettensägen im Einsatz bei Freunden, war eine holzbringende Aktion.
Könnte leider keine Bilder machen.

Autor:  Hueffel [ Sonntag 12. April 2015, 11:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Arni71 hat geschrieben:

Stema Hänger ...

Bild
...

So einen 750 kg Stema habe ich jetzt seit 7 Jahren immer wieder im Einsatz. Eine Glühbirne musste ich wechseln. :schreck:

Autor:  Skyline [ Montag 13. April 2015, 09:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Danke euch.

Hilft mir schonmal weiter.
Es wird demnach auf jeden Fall entweder der Humbaur Steely aus'm Hornbach oder ein Stema Hänger (glaube die warden sowohl im Bauhaus als auch im Toom vertrieben).

Autor:  iolanos [ Dienstag 14. April 2015, 18:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Das Bild ist von heute Nachmittag - ist zwar ein gebremster 850 kg STEMA, der 750er ist aber von der Stabilität her gleichzusetzen. Ich würde immer wieder STEMA kaufen, weil qualitativ gut
.
Bild
.
:DH:

Autor:  holzbrenner [ Mittwoch 15. April 2015, 08:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Hallo zusammen,
ich war bis Ende letzten Jahres auch länger auf der Suche nach einem Zweitanhänger, der am Haus ständig zu Verfügung steht (großer 2,5 t parkt im nächsten Ort).
Fazit: Die Baumarktanhänger der untersten Preiskategorie schenken sich nicht sehr viel. Ich würde auf 13" Räder und höhere Schläge achten, nicht nur die mit 30cm, außerdem möglichst stabile Scharniere und Gelenke und wenn benötigt einigermaßen stabile Befestigungsösen.
Die Heckklappen sind alle zu labil, man bekommt eben, was man bezahlt.
Wenn ich wirklich nur einen Hänger für minimalste Nutzung gebraucht hätte, dann wäre es vermutlich ein TPV vom Globus geworden. Der kostet im Angebot 380.-
Geworden ist es ein Brenderup Kippi 200. Allerdings kostete der 520.-
Habe noch eine Reling für 40.- dazu genommen und als erstes die Heckklappe mit Al-Riffelblech verstärkt.
Ich bin der Meinung, der Mehrpreis ist gerechtfertigt. Ich will die Kippfunktion nicht mehr missen und der Hänger ist breiter (116cm) als alle vergleichbaren in der Preisklasse.
Grüße Holzbrenner

Autor:  mcandrew [ Mittwoch 15. April 2015, 09:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Ich habe mal vor Jahren einen gebrauchten Stema TYP HP 6070 (750 kg)
mit Unfallschaden geschenkt bekommen.
Musste nur die Heckklappe und das Zugmaul (nennt man das so?) tauschen.
Dieser Hänger ist jetzt bestimmt schon 7 Jahre bei mir im Dienst, wurde schon oft
überladen :pfeifen:
Vor 3 Jahren hat mir dann der Tüv Prüfer gesagt ich solle mal bis zum nächsten Tüv
den Boden wechseln, da ein Freund von mir noch schöne Siebdruckplatten hatte, habe ich so
eine eingebaut, die ist allerdings ca. 4 x so dick wie die Orginalplatte, den Prüfer hat`s beim
nächsten Termin nicht gejuckt. 2 Jahre neuer Tüv ohne Mängel :klatsch:
Bild
und für mein ATV habe ich noch diesen Stema
Bild

Autor:  fallinger [ Mittwoch 15. April 2015, 12:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

@Skyline
wenns ein Stema vom BAUHAUS werden soll, frag mal direkt in der Niederlassung an > habe mir vor 6 Jahren mal einen "gebrauchten" aus dem Verleih gekrallt > Die tauschen die ab und an aus wenn die abgeschrieben sind >
EXTREM Schnäppchen !

Autor:  Pyromane [ Donnerstag 16. April 2015, 20:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Stema 700 kg Anhänger ansich, sind für den Hausgebrauch ganz gut für das, was die kosten.
Aber der original Spriegel taugt absolut nichts bei die Anhängern aus dem Baumarkt, es sei denn, das hat sich die Jahre über geändert.

Ich habe bis letzten Samstag selber über 15 Jahre den HP 6070 besessen und habe mir mal einen Spriegel aus Edelstahl von einem Bekannten für ganz kleines Geld machen lassen.
Abgesehen von mal einer kaputten Birne, einem kaputten Reifen und einem, von mir kaputtgebrochenem Boden (9mm Siebdruckplatte habe ich dann gegen eine mit 12mm getauscht) war da die ganzen Jahre nichts dran kaputt.
Meiner hat mich in den ganzen Jahren, tausende Autobahnkilometer "verfolgt"
Wenn ich jetzt nicht einen mit Bremse gebrauchen würde, hätte ich den weiter behalten.
So habe ich den meinem Kumpel, auch für kleines Geld verkauft. :heulen:

Autor:  Igor691 [ Sonntag 26. April 2015, 16:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Auch ich kann dir nur einen Anhänger der Marke Stema ans Herz legen. Gibt zwar einige die sagen die 750kg Baumarktgeräte sind Schrott, sehe ich aber nicht so.

Ich hab mit einem Kollegen seit paar Jahren einen Hänger im Gebrauch, der günstig erstanden wurde, als Praktiker geschlossen hat.
Der wird regelmäßig an seine Grenzen gebracht (manchmal auch drüber).

Wir haben erst einmal gedacht er wäre dahin - siehe Bilder ;-)

Bild

Bild

Als wir die ganzen Bengel dann abgeladen hatten sah der Hänger wieder ganz normal aus - Boardwand wieder gerade.
Deshalb konnten wir Ihn dieses Wochenende wieder Randvoll laden.


Gruß
Marcus

Autor:  iolanos [ Sonntag 26. April 2015, 20:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

da sind locker 1000 Kilo drauf - zerstörung pur. Meistens hört man dann nach einer Weile - ...hatte auch mal nen Stema, der war Scheiße - iss auseinander gebrochen..... :ohman:

Autor:  georg123 [ Sonntag 26. April 2015, 21:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

@Marcus: :schreck:

@iolanos: Das ist jetzt aber nicht stemaspezifisch. So kriegt man jeden Anhänger klein.

Gruss georg123

Autor:  ilo [ Sonntag 26. April 2015, 21:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

@ Marcus:
m.E. mutwillige Zerstörung.
kann ich leider nicht nachvollziehen, wie man darauf stolz sein kann und das hier noch postet.
Da gab es mal einen Thread, ob Nutzer Werkzeug etc verleihen bzw warum nicht, da würde obiges Bild gut reinpassen.
Aber jeder mit seinem Werkzeug wie er will.


Unabhängig davon hat sich ein Kollege von mir vor ca 1 Monat einen 750er beim Obi für 400krümel gekauft => er ist absolut zufrieden (Gartenkram, allgemeines Gerümpel, Brennholz unter Beachtung der möglichen Anhängelast am Fahrzeug, da ungebremst)

Ivo

Autor:  Igor691 [ Sonntag 26. April 2015, 22:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Naja was heißt Zerstörung - wir sind schon oft an die Grenzen des Hängers gegangen, diesmal halt etwas drüber.

Aber wie gesagt, nachdem abgeladen war sah er wieder aus wie immer, das spricht ja für Stema.

Und wenn er wirklich irgendwann mal in die Knie gehen sollte und Schrott ist gehöre ich nicht zu den Leuten die sagen Stema ist Mist weil es nicht hält. Im Gegenteil, Ich sag dann: Stema ist gut, der hat einiges mitgemacht bis er zusammengebrochen ist. ;-)

Autor:  georg123 [ Sonntag 26. April 2015, 22:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Igor691 hat geschrieben:
Naja was heißt Zerstörung - wir sind schon oft an die Grenzen des Hängers gegangen, diesmal halt etwas drüber.
Es tut schon weh, solche Bordwände zu sehen.
Wenn Du das nächste Mal Hölzer als Aufsatzrungen verwendest, dann leg (auf Höhe Oberkante Bordwand) eine Schlinge (Kette, Spanngurt oder Kälberstrick) um, bzw. von der rechten zur linken Aufsatzrunge. Dann drücken sich die Bordwände nicht so auseinander.

Gruss georg123

Autor:  Igor691 [ Montag 27. April 2015, 09:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Ja Georg, das haben wir uns dann auch gedacht! Deswegen haben Bauern ja bei hohen Holzbordwänden auch immer Ketten dazwischen.

Die Spanngurte die wir drüber gemacht haben haben ja auch nur noch dazu beigetragen das der ganze Haufen auseinander geht - das machen wir das nächste mal auch anders.

Autor:  LüneburgerHeidjer [ Montag 27. April 2015, 13:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Kaufberatung / Erfahrung 750 kg Anhänger Baumarkt ungebremst

Wir haben auch einen 750kg Stema Anhänger und sind damit zufrieden, d.h. er tut was er soll.
Deine Zwecke ähneln unseren vom Bedarf sehr stark (das meiste Holz hole ich mit einem geliehenen Teleskoplader mit 3m³-Schaufel aus dem Wald). Mal Kaminholz, Grünabfall, kleine Mengen Bauschutt usw.
D.h. für die paar Male, die er im Jahr benutzt wird, kann man damit (für das Geld) nichts falsch machen.

Natürlich gibt es auch hierbei wieder die "kauf-Dir-was-Tolles-und-Professionelles-Fraktion", aber nicht jeder kann und will für einen Anhänger, dessen Bedarf er pro Jahr an einer Hand abzählen kann, tiefer als nötig in die Tasche greifen. :!:

Ich kenne auch Leute die einen superdupermegatollen Koch-Anhänger mit 100er Zulassung besitzen, der aber auch 363 Tage im Jahr rumsteht, weil er nicht wirklich gebraucht wird. Das sind dann auch die Leute, die eine Husqvarna 395XPG in der Werkstatt haben, die alle drei Jahre für ein paar Schnitte am unterdimensionierten Buchenstamm mal ans Tageslicht geholt wird. :roll:

Überflüssige bzw. überdimensionierte Anschaffungen brauche ich wirklich nicht, denn von dem Geld kann man eine ganze Menge sinnvollere Dinge kaufen/machen.

Seite 2 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/