Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 23. April 2018, 13:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 15:18 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 22. Februar 2014, 13:23
Beiträge: 44
Wohnort: 66663
Hallo werte Gemeinde,
Hängerkauf steht an. Habe im Forum viel drüber gelesen und habe mich für einen Hochlader entschieden. Mit dem Anhänger soll sowohl Brennholz gefahren werden, wie auch alles andere rund ums Haus. Sind gerade am neu bauen und da gibt es noch viel zu tun, auch später noch, da noch riesiges Grundstück dabei. Gezogen wird das ganze mit einem Golf 7 2.0 TDI, Anhängelast 1800kg. Nächstes Jahr soll auch ein Traktor dazu kommen, wobei ich dann erst mal abklären muss, wie ich halbwegs legal einen Kugelkopf dran bekomme.

Folgende Anhänger war ich mir gestern anschauen:

http://www.anhaenger-handel.de/xtc104/p ... cts_id=839

http://www.anhaenger-handel.de/xtc104/p ... cts_id=840

Es handelt sich dabei ja um die abgespeckte Version von Unsinn. Hab mir aber die Unterschiede zwischen WEB-Modell und normalem Modell direkt vor Ort angeschaut, und meiner Meinung nach ist es vernachlässigbar.
Der Verkäufer wollte mir zwar unbedingt einen Brenderup 4310 TB ALU schmackhaft machen, konnte aber keinen Vorteil gegenüber dem Unsinn erkennen.
Eigentlich war die Sache für mich schon klar und ich war nur noch am überlegen, welche der beiden Größen ich nehmen soll.

Bin jetzt aber doch wieder ins Grübeln gekommen ob nicht ein Kipper doch sinnvoller wäre. Der Hauptgrund, der für mich dagegen spricht, ist die Zuladung, die man sich durch das mitgeschleppte Mehrgewicht verringert. Aber machen es die 100 KG wirklich aus?
Oder gibt es noch Argumente, die gegen einen Kipper sprechen? Außer natürlich der Mehrpreis?
Gefunden habe ich z.B. folgender Kipper, welcher vom Preis her interessant zu sein scheint:

http://www.aluliner.com/Heckkipper/Anha ... :2548.html

Alternativ gibt es von Unsinn noch diesen Kipper:

http://www.aluliner.com/Heckkipper/Anha ... :1317.html

Hat jemand Erfahrung mit diesen Modellen? Über Meinungen und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.
Gruß Benny

_________________
:stihl: MS230


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 22. Februar 2010, 21:18
Beiträge: 5228
Wohnort: Weinsheim RLP
Ich sag mal so

Der Anhänger wird sehr wahrscheinlich länger bei dir bleiben als ein Auto

Da wäre der Mehrpreis meine geringste Sorge

Und wenn du momentan am bauen bist erleichtert ein Kipper den Abladevorgang doch ungemein

_________________
bis denne :wink: :wink: :wink:

Gut Holz

Heiko :wink: :DH:

Holz kann man Niemals nie nicht genug haben
Nur langsam zu wenig Lagerfläche

:stihl: 023

:stihl: 260

Holder B 10

Eicher Schmalspur Allrad

Kegelspalter

u.s.w.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 15:30 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 22. Februar 2014, 13:23
Beiträge: 44
Wohnort: 66663
Ne, der Mehrpreis macht es bei Anhängern in der Klasse dann auch nicht mehr aus. Schüttgüter lasse ich mir allerdings meistens in Big Packs anliefern.

_________________
:stihl: MS230


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 8110
Wohnort: Kerpen bei Köln
Du musst dir einfach die Frage stellen wie oft du den Hänger voraussichtlich zum Abkippen nutzen wirst.

Beispiel: wenn du später in Punkto Brennholz eher Meterrollen oder 33er Rollen transportierst macht ein Kipper weniger Sinn, weil man die Rollen meist direkt vom Hänger auf das nächste Transport- Gerät umlädt.
Wenn du aber zB. regelmäßig dir und deinen Eltern ofenfertiges Holz in die Einfahrt kippen möchtest, dann macht ein Kipper auf jeden Fall Sinn.

Ich möchte unseren nicht mehr missen ;)

_________________
Cheers
Kalle

"It always seems impossible until it's done" Nelson Mandela

Chris: :stihl: 261 CM ported
Yannik: :stihl: 230
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
2 x Hitachi CS 38 EL *
Hitachi CS 40 EM *
:stihl: 024 avs neu aufgebaut *
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 365 X-Torq ported
:Husky: 288 XP ported

:stihl: MS 460 in Arbeit
*mit Muffler Mod
SugiHara und Tsumura :GG:
BRAVO Meterholz E-Karre
OX 630 H-2757 + 2x Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker :sabber:
Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 15:57 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3387
Wohnort: Belgien
Bei einem Hochlader würde ich immer die breitere, 1,80m Variante nehmen; Fährt sich viel stabiler als der 1,50 m!

Einen Kipper ist schwerer (=weniger Nützlast und schwieriger von Hand zu manuvrieren), teurer (E pumpe fast obligat)
weniger stabil (durch höheren Schwerpunkt).
Für Holz ist die Kippfunktion nicht wirklich von Vorteil: ich nehme lieber das Holz vom Hänger als vom Boden!

Soll mann aber oft Schüttgut fahren ist einen Kipper unentbehrlich!

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 16. Oktober 2010, 14:40
Beiträge: 2561
Wohnort: Celle
Ich sag es mal so...

Der Kipper hat die oben angeführten Nachteile. Aber Du wirst dich über jede Gelegenheit, bei der Du kippen könntest, wenn der Anhänger kippen Könnte, freuen.

Ich möchte den Kipper nicht mehr missen. Gekauft mitte 2015 http://www.debon-trailers.com/index.php?id_category=15&controller=category

Habe den Anhänger durchaus schon ausbelastet und für gut befunden.



Gruß

_________________
Matthias




Dolmar und auch Stihl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 20:42
Beiträge: 492
Wohnort: 89143
Hallo,
ich hab mich vor dem Kauf meines Kippers (Humbaur Loady) auch die gleiche Frage gestellt. Letztendes hab ich mich für den Kipper entschieden und muss sagen: Bei der handbetätigten Version lässt sich die Mindernutzlast verschmerzen und bei jedem Mal, wenn ich den Hänger voll mit Gartenabfällen auf der Grüngutdeponie einfach durch abkippen loswerden kann, bin ich gottfroh, dass ich die Option zum kippen habe. Kann also in dem Punkt absolut meinem Vorredner beipflichten!

_________________
Viele Grüße Thomas (MB1632S)

Arbeitsgeräte: Bild Stihl MS 231 C-BE, 35 cm; Bild Stihl MS 180, 35 cm; metabo KT 1441, 40 cm; Bild Stihl RE 108
leihweise ab und zu: Bild Stihl 026, 37 cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 16:48 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 22. Februar 2014, 13:23
Beiträge: 44
Wohnort: 66663
@nederbelg
Macht das soviel aus mit der Breite? Die Kipper in der Klasse sind ja fast alle nur 1,50m breit.

_________________
:stihl: MS230


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 17:11 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3387
Wohnort: Belgien
Ich finde schon! Beim 1,50 Breitem sind die Räder doch nur +/- 1,30 auseinander. Die Ladefläche liegt aber bei 70cm!
Das spürt mann schon!

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 19:54 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 22. Februar 2014, 13:23
Beiträge: 44
Wohnort: 66663
Kann denn jemand generell was zu den verlinkten Modellen sagen? Zumindest den Unsinn Anhänger haben doch hier einige im Forum.

_________________
:stihl: MS230


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 21:46 
Offline

Registriert: Dienstag 15. Januar 2013, 20:12
Beiträge: 1501
moinsen,

zu der frage ob kipper ja oder nein, von mir ein klares ja und kauf dir einen mit außenliegenden verschlüssen die sind robuster, wegen dem kugelkopf am trecker es gibt für die anhänger auch zugösen mußt nur beim händler fragen ob das mit der bremseinrichtung geht die am anhänger verbaut ist kommt wohl auf den typ an.

ich habe einen sigg anhänger.

_________________
bis dann denn, der suedschwede.
ps. männer essen keinen honig, männer kauen bienen und wer sahne will muss kühe schütteln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Dezember 2015, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. Februar 2011, 21:02
Beiträge: 513
Wohnort: Unterallgäu
Hallo,

es gibt auch Anhänger mit höhenverstellbarer Deichsel. Da kann man dann sogar von Kugelkopfkupplung und Zugöse wechseln. Ist dann legal am Auto und am Traktor. Wiegt bloß etwas mehr und kostet auch ein wenig mehr;-).
Kipper ist ein schöner Luxus. Schüttgüter und Gartenabfälle sind auch von Hand vom Hochlader relativ leicht runter zu schieben/schaufeln.

Gruß, Christian

_________________
Sägen? Werden immer mehr, meistens Dolmar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Montag 7. Dezember 2015, 00:17 
Offline

Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 22:59
Beiträge: 516
Benny42 hat geschrieben:
Oder gibt es noch Argumente, die gegen einen Kipper sprechen? Außer natürlich der Mehrpreis?
Oftmals geringere Bodenfeiheit. Gerade bei einigen Einachskippern guckt der Zylinder unten weit raus. In Verbindung mit nem Traktor wär das nicht mein Ding.

Gruss georg123


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Montag 7. Dezember 2015, 10:39 
Offline

Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 22:08
Beiträge: 862
Wohnort: Modautal
Ich hab ein Saris PKC 30 und will ihn nicht mehr her geben, den gleichen Anhänger gibts auch als 2 tonner aber da der Mehrpreis gerade einmal 100 Euro aus gemacht hat zum 2,7 tonner, musste ich nicht lange überlegen, auch wenn mein Auto nur 2060 kg ziehen darf aber zumindest mit dem Traktor dürftest du ja den Hänger ausladen.
Wegen dem Kugelkopf am Schlepper, meiner hat ein Zugpendel, da passt der Kugelkopf prima dran, auch die Höhe passt gut.

_________________
:Husky: 560 XPG 40cm 3/8
:Husky: 390 XP "Ported" 50cm/60cm/80cm fürs Gestell
Kramer KL11, Deutz D6006, Posch Hydrocombi 20t, Posch Wippsäge WZE, Saris PKC Royal 300, Subaru Outback 3.0R


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Montag 7. Dezember 2015, 21:33 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 22. Februar 2014, 13:23
Beiträge: 44
Wohnort: 66663
Danke für die Antworten, werde mich jetzt doch noch mal in Richtung Kipper umschauen.

Morgen gehe ich mir mal folgenden Unsinn Kipper anschauen:

http://www.ahrens-ullmann.de/Rueckwaert ... inn-WEB-32

Gruß Benny

_________________
:stihl: MS230


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Montag 7. Dezember 2015, 23:52 
Offline

Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2010, 22:08
Beiträge: 862
Wohnort: Modautal
Was mir an dem Unsinn nicht gefallen würde sind die Verschlüsse, wenn du oft Bauschutt, Sand, Schotter Usw fährst, kommt das zwangsläufig in den Mechanismus der dann nicht mehr richtig geht, für einen Kipper sind das meiner Meinung nach die falschen.

_________________
:Husky: 560 XPG 40cm 3/8
:Husky: 390 XP "Ported" 50cm/60cm/80cm fürs Gestell
Kramer KL11, Deutz D6006, Posch Hydrocombi 20t, Posch Wippsäge WZE, Saris PKC Royal 300, Subaru Outback 3.0R


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Dezember 2015, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 23:39
Beiträge: 6258
Wohnort: ba-wü, nordbaden! alter: 46
warum schaust du nicht mal nach einem einachskipper mit 1800 kg? ein Tandem mit 2t macht für mich keinen sinn....

_________________
Menschen nach ihrem Umgang zu beurteilen kann völlig verkehrt sein.
Judas zum Beispiel hatte vorbildliche freunde.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Dezember 2015, 14:26 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 22. Februar 2014, 13:23
Beiträge: 44
Wohnort: 66663
Na ja, der Unsinn Kipper hat ja 2600kg, für meinen PKW zwar überdimensioniert, für einen Traktor aber zum Holz fahren besser.
Mit den Bordwandverschlüssen ist das natürlich so ne Sache.

_________________
:stihl: MS230


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Dezember 2015, 14:51 
Offline

Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 22:59
Beiträge: 516
Hast Du schon einen Traktor in Aussicht?
Es gibt ja mehrere Möglichkeiten dort einen PKW-Anhänger anzukuppeln.

- Die legale Version wäre unten am Schlitten, quasi unterhalb der Maulkupplung. Hat aber den Nachteil, dass man in Kurven oder beim Rangieren sehr schnell mit den Hinterrädern die Zugholme touchiert. Solange es beim Touchieren bleibt ist das nicht so schlimm, aber wenn es eine Delle gibt kostet es. Einen verschraubten Zugholm kriegst Du für meinetwegen 200€ und kannst den zur Not selbst wechseln. Frag mal bei Unsinn nach den Kosten für den Ersatz eines Zugholmes an dem geschweißten Rahmen des Kippers.
In Verbindung mit einem solchem Traktorbetrieb wäre mir ein verschweißter Rahmen ein bisschen viel Risiko. Nicht falsch verstehen, die Rahmen sind supersolide und halten mehr aus als geschraubte. Aber wenn doch was passiert ist der wirtschaftliche Totalschaden schneller da als man denkt.
- Die egale Version wäre auf der Ackerschiene, da ist das Risiko für den Anhänger deutlich geringer.
- Zugpendel liegt meist zwischen den beiden ersten Versionen. Ist aber nicht immer verfügbar und ich weiss auch nicht ob das immer eintragfähig ist.

Gruss georg123


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kipper, ja oder nein?
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Dezember 2015, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 21:18
Beiträge: 449
Wenn wirklich ein Traktor angeschafft werden soll, wird dir der 1,8t Anhänger sowieso schnell zu klein sein und eine zu geringe Bodenfreiheit haben um damit durch den Wald zu kurven ;)

Je nach Entfernung zu Baustoffhändler und Kiesgrube wäre vielleicht ein kippbarer Traktoranhänger sinnvoller als ein kippbarer PKW Anhänger.( Also PKW Anänger brauchst du auf jeden Fall. Nur ob er Kippbar sei muss stelle ich hier in Frage)

Natürlich kann man nicht sagen: Das Geld, was du durch den Kauf eines PKW Hochladers gegen einen PKW Anhängers sparst, reicht um dir einen Traktor Kipper zu kaufen.
Bedeutet natürlich eine höhere Investition.

Falls kein Traktoranhänger gekauft werden soll, würde ich auch zu einem Kipper statt einem Hochlader tendieren.
Freust du dich jedes mal beim abkippen. :DH:

_________________
Ich hab mir den Kopf am W-Lan gestoßen
Gold findet man im Dreck und Staub

:Husky: Husqvarna 357 XP G
:stihl: STIHL MS 170
Bild Deutz 5506


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: demge und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de