Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 26. September 2017, 11:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Freitag 12. Mai 2017, 20:35 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 50
Wohnort: 01561
Hallo

Ich bin Micha, 34 Jahre jung und Tischlermeister.
Ich habe eine 038 Magnum und möchte mit dieser, in die Sägewerks Geschichte einsteigen.
Beim Kettenschärfen.de habe ich mir ein 63 er GB Schwert mit 1,3 er Nut, zwei Oregon Längsschnitt Ketten bestellt.
Dazu ein GB LOW pro Rim für 15 Euro.
Das hätte ich mir wahrscheinlich sparen können, das original Ritzel von Stihl hat die selbe Nutbreite.
Bild
Ist nur 0,5 mm dünner und im Aussendurchmesser 1 mm kleiner.
Bild
Was solls, ich habe das neue GB Rim montiert und Schwert und Kette montiert.
Nach dem ersten Probelauf bin ich mir über die nötige Kettenspannung unsicher.
Bild
Im kalten Zustand hängt die Kette in Schienenmitte 5-6 mm durch.
Bild
Im Betrieb, wurde das aber mehr.
Die Führungslaschen sollten vermutlich die Schiene nicht verlassen?
Zur geplanten Konstruktion des Grundgerüstes geht es morgen weiter.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Freitag 12. Mai 2017, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 5904
Wohnort: Hamburg
Natürlich wird das im Betrieb mehr, die Kette wird wärmer, einfach nachspannen. Ausserdem kann auch eine neu Kette sich noch etwas längen. Aber nach der Arbeit am besten wieder etwas entspannen.

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
facebook/bussbaumdienst
facebook/AlaskanMill
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Freitag 12. Mai 2017, 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 2826
Wohnort: Frankfurt/Oder
Micha1983 hat geschrieben:
Das hätte ich mir wahrscheinlich sparen können, das original Ritzel von Stihl hat die selbe Nutbreite.

Ist nur 0,5 mm dünner und im Aussendurchmesser 1 mm kleiner.
Bild

Es geht nicht um die Dicke ;)

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Freitag 12. Mai 2017, 21:01 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 50
Wohnort: 01561
Sondern?
Die Schlitze für die Treibglieder sind beide 1,8 mm breit und etwa 1 cm lang
Einen anderen Unterschied sehe ich nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Freitag 12. Mai 2017, 21:08 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3107
Wohnort: Belgien
Es geht um den Durchmesser! 3/8" Picco braucht einen anderen Durchmesser als 3/8", weil die Treibglieder weniger hoch sind.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Freitag 12. Mai 2017, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 2826
Wohnort: Frankfurt/Oder
Deswegen heißen die ja auch LowProfile ;)

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Freitag 12. Mai 2017, 23:51 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1227
Wohnort: Marklohe
Micha1983 hat geschrieben:
Bild

Hier sieht man schön den entscheidenden Unterschied. Der Picco Ring hat einen größeren Durchmesser. Hierzu wurde schon viel geschrieben.

Im kalten Zustand sollte die Kette nicht durchhängen. Wenn sie dann warm wird, längt sie sich noch.
Neue Ketten längen sich auch noch. Je mehr Treibglieder, um so mehr kann sich natürlich die Kette längen.
Warme Ketten nicht zu fest nachspannen, da sie sonst nach dem Abkühlen zu stramm wird.

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Samstag 13. Mai 2017, 06:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 50
Wohnort: 01561
Guten Morgen

Dann ist doch alles gut. Dann war die Beratung doch voll in Ordnung.
Das Grundgerüst fürs Sägewerk, sollen ein paar stabile Tischlerei Böcke sein.
Ich plane ca 40 cm Höhenverstellung für die Sägenlaufschiene, mittels Trapezspindeln.
Der Grundträger der Sägenlaufschine ist ein Holz Doppel-T-Träger 20 x 6 ähnlich diesem hier:
https://www.google.de/search?q=finnjois ... E1oe0MQSJM:
Der war von einem Messebau übrig und hängt nicht durch.
Er ist 3,2 m lang.
Darauf wird noch die Gleitfläche geschraubt, diese kann etwas über den Träger über stehen.
Eine effektive Schnittlänge von 3,5 m sollte machbar sein.
Ich warte noch auf die Logosol Schienen-Schrauben für die Befestigung auf dem Gleitschlitten.
Zwei Teststämme liegen schon da.
Es war ein Nussbaumstamm, 2 m lang und 50 cm Durchmesser, fällfrisch.
Den schweren Koloss habe ich im ganzen leider nicht in den Bus bekommen.
So habe ich jetzt 2 Meter Stücke.
Mit Keilen habe ich den Splint schon abgespalten. Dieser ist für Tischlerarbeiten nicht zu gebrauchen.
Bild
Der Kern ist zwischen 25 und 30 cm.

mfg Micha


Zuletzt geändert von Micha1983 am Sonntag 14. Mai 2017, 06:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Samstag 13. Mai 2017, 17:25 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 33113
Wohnort: Maisach
Hallo Micha,

die Picco-ketten hauen sich an normalen Kettenrädern die Treibglieder platt.

ich habe damals extra ein anderes Kettenrad auf die richtigen Maße abgedreht, inzwischen gibt es die Dinger ja zu kaufen. Also unbedingt verwenden.

Kette wird bei mir im kalten Zustand straff gespannt, aber so dass sie sich noch gut drehen lässt. Durch die Länge (90cm) hat sie im warmen Zustand die ideale Kettenspannung. Das muss man ein bisschen ausprobieren, passt aber dann bald. Ist die Kette zu locker gespannt, kann sie auf der auslaufenden Seite aus der Nut rutschen, kippeln und hässliche Oberflächenmarken hinterlassen.

schade, dass du den Splint entfernt hast. Ich finde, bei Nussbaum ist der Splint ein toller Farbkontrast. Natürlich bin ich mir der schlechteren Holzqualität bewusst. Wir haben auch eine Schreinerei in der Familie, und schon Nussbaum mit Splint verarbeitet. Funktioniert gut.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 6400, PS 7300, (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Montag 15. Mai 2017, 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 21:38
Beiträge: 5167
Wohnort: Mentrup/Hagen a.T.W
Micha1983 hat geschrieben:
Guten Morgen

Dann ist doch alles gut. Dann war die Beratung doch voll in Ordnung.
Das Grundgerüst fürs Sägewerk, sollen ein paar stabile Tischlerei Böcke sein.
Ich plane ca 40 cm Höhenverstellung für die Sägenlaufschiene, mittels Trapezspindeln.
Der Grundträger der Sägenlaufschine ist ein Holz Doppel-T-Träger 20 x 6 ähnlich diesem hier:
https://www.google.de/search?q=finnjois ... E1oe0MQSJM:
Der war von einem Messebau übrig und hängt nicht durch.
Er ist 3,2 m lang.
Darauf wird noch die Gleitfläche geschraubt, diese kann etwas über den Träger über stehen.
Eine effektive Schnittlänge von 3,5 m sollte machbar sein.
Ich warte noch auf die Logosol Schienen-Schrauben für die Befestigung auf dem Gleitschlitten.
Zwei Teststämme liegen schon da.
Es war ein Nussbaumstamm, 2 m lang und 50 cm Durchmesser, fällfrisch.
Den schweren Koloss habe ich im ganzen leider nicht in den Bus bekommen.
So habe ich jetzt 2 Meter Stücke.
Mit Keilen habe ich den Splint schon abgespalten. Dieser ist für Tischlerarbeiten nicht zu gebrauchen.
Bild
Der Kern ist zwischen 25 und 30 cm.

mfg Micha


Nussbaumsplint is kein Splint von der Eiche, natürlich kannste den gebrauchen. Sieht halt nur anders aus. Den Stamm 2 Jahre an die Ecke legen, dann gleicht sich das an.

_________________
Stihl MS 020,30cm+Heckenschere
Stihl MS 260,37cm
Stihl MS 038Magnum,45cm
Stihl MS 441,40+50cm
Stihl 066,63+75cm
Stihl 076AVEQ,75cm
andere Sachen die man so zum Fällen braucht
Gattersäge, BJ 1936, Durchlass 88cm
Trecker
IHC 946 A
Bilder von mir:
http://motorsaegen-portal.de/ms-forum/v ... =6&t=34474


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Mai 2017, 18:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 50
Wohnort: 01561
Hallo

Der letzte von mir verarbeitete Nussbaum hatte einen hässlichen hellgrauen Splint, da hat sich die Farbe überhaupt nicht angepasst.
Wurde konsequent weggeschnitten.
Möglicherweise klappt die Farbanpassung durch Dämpfen besser.
In einem Fachbuch aus der Jahrhundertwende steht zum Nussbaumsplint: " Für untergeordnete Zwecke, wie Rückwände und Einlegeböden verwendbar.
In Sichtflächen hat das Zeug bei mir, nichts zu suchen.
Wem es gefällt, kann das doch gern verwenden.
Das Grundgestell im Rohbau.
Bild

Die Höhenverstellung nimmt Form an.
Bild

Ob es funktioniert, weis ich noch nicht.
Entweder man macht eine größere Höhenverstellung zu zweit oder schraubt allein,
immer abwechselnd ein Stück, damit die Führung nicht verkantet.
Das Paket von Logosol lässt immer noch auf sich warten.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Mai 2017, 07:32 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 14:10
Beiträge: 136
Wohnort: Nah bei Barmstedt
Moin!
Das sieht ja schon super aus! :DH:
Wie wird denn die Spindel in den Lagern gehalten?
Und womit drehst du nachher? Eventuell könntest du die beiden Spindeln mit zwei Ritzeln versehen und mit einer Fahrradkette verbinden. Dann brauchst du nur eine drehen :pfeifen:
Gruß Mister-B


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Mai 2017, 18:32 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 50
Wohnort: 01561
Hallo

Heute beide Grundgerüste komplettiert.
Bild
Die Spindeln werden in den Lagern mit zwei Madenschrauben verspannt.
Bild
Oben ist eine Trapezmutter mit 19 er Schlüsselweite aufgeschweißt.
Mein Plan war eigentlich eine 19 er Nuss, auf einer flexiblen Welle zu befestigen und so das ganze per Akkuschrauber zu verfahren.
Geht recht fix, durch 3 mm Gewindesteigung.
Nur die Feinjustage wäre dann mit nem Schlüssel nötig.
Die Idee mit Fahrradkette oder Zahnriemen ist ansich nicht schlecht,
allerdings hängt das ja bei einer gewissen Spannweite durch und muss wieder abgefangen werden.
Mal sehen.
Vorher muss der Sägeschlitten gebaut werden, die Oberkannte Bock soll meine Nullmarke werden.
Erst dann weis ich auf welcher Höhe der T Träger an meinen Holme geschraubt werden muss.
An den Höhenverstellern kommt je eine Skale mit Zeiger dran.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 14:03 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1227
Wohnort: Marklohe
Tolles Projekt hast du da. :klatsch:
Auch aus Holz lässt sich so einiges machen.
So etwas ähnliches wollte ich auch für meine Sägeschiene bauen.
viewtopic.php?f=61&t=44772#p629346
Da ich aber eine Elektrosäge wollte, ist es dann ein anderes Projekt geworden.
Als Zimmermann hätte ich die Dimensionen aber stärker gewählt. :mrgreen:

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 20:59 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 50
Wohnort: 01561
Guten Abend.

Es ist der erste Versuch.
Wenn sich etwas als unterdimensioniert herausstellt, kann es ja größer gebaut werden.
Als Tischler hat man nun mal viel Holz in der Hütten/Scheune. ;)
Ich habe auch ein Schweißgerät, kann alles, ausser Dünnblech auch zusammenbraten.
An entsprechenden Material scheitert es dann aber.
Letzten endes, ist die Belastung ja nicht so hoch.
Es muss das Gewicht der Führungsschiene mit Säge aushalten.
Wenn das 40 - 50 kg sind, ist es viel.
Leider sind die Logosol Schrauben immer noch nicht angekommen.
Die haben die Ruhe weg.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. März 2008, 02:46
Beiträge: 554
Wohnort: 21224 Rosengarten
Moinsen,
Ruf mal bei Logosol an, und frage mal was da schief gelaufen ist.
Eigentlich geht es bei Logosol recht zügig.

Grüße
Wilhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Mai 2017, 22:42 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1227
Wohnort: Marklohe
Micha1983 hat geschrieben:
Leider sind die Logosol Schrauben immer noch nicht angekommen.

Im Prinzip gehen auch normale Gewindemuffen.
Ich habe mir für meine 051 extra lange Schienenbolzen drehen lassen. Das hat dann den Vorteil, dass man die Kette einfacher nachspannen kann.

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Mai 2017, 21:21 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 50
Wohnort: 01561
Guten Abend.

Am Freitag sind die Schienenbolzen endlich gekommen.
Also habe ich mich gestern auf den Dachboden begeben und diverse Multiplex-, Vollkern-, Solidur- und Alureste rausgesucht.
Daraus ist heute das auf 3,90 m verlängerte Grundprofil entstanden.
Bild
Die Aluprofile für die untere Führung beim probieren.
Bild
Mit Säge beim herausfinden, wieviel Platz für die Vorschubwelle gebraucht wird.
Bild
Die Vorschubwelle, Durchmesser 68, Rest einer Fensterkantel.
Bild
Dort wird ein Stahlseil aufgewickelt.
Bald geht es weiter.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Sonntag 21. Mai 2017, 22:58 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1227
Wohnort: Marklohe
Das sieht ja super aus. :klatsch:
Ich würde noch über eine Verstellmöglichkeit nachdenken, falls die Sägeschiene später nicht parallel mit den Böcken ist.
Als Vorschubseil reicht bei mir eine Maurerschnur. Das hat auch den Vorteil, dass sie etwas flexibel ist und somit Überlastungen abfedert.

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Montag 22. Mai 2017, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. März 2008, 02:46
Beiträge: 554
Wohnort: 21224 Rosengarten
Jepp, reicht völlig


Zuletzt geändert von Eichsi am Montag 22. Mai 2017, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de