Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 11. Dezember 2018, 09:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 22:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. März 2014, 22:55
Beiträge: 25
Wohnort: Südhessen
Hallo zusammen,

Bis vor ein paar Tagen war ich recht fest überzeugt, eine Alaskan Mill zu kaufen. Nachbauten kamen und kommen fuer mich nicht in Frage.

So ein wenig wackelt dieser Plan aber doch, denn mit steigendem Interesse hab ich z.B. die UHU-Schwarzwaldmill studiert (was es da hier im Forum zu sehen und lesen gibt) und ein solches Projektchen könnte mich schon auch reizen.

Dazu kommt, dass immer wieder von Unzulänglichkeiten oder gewissen Ärgernissen im täglichen Gebrauch der Alaskan Mill die Rede ist, sodass angeblich viele davon (die meisten?) in modifizierter Form verwendet würden. Was sind denn nun die Hauptkritikpunkte?

Schöne Grüsse
Jörg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 08:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6214
Wohnort: Hamburg
Was ich so mitbekomme ist eine schnelle und komfortable Höhenverstellung von vielen gewünscht. Anstatt insgesamt 4 Muttern mit dem Sägenschlüssel zu lösen und wieder festzuziehen nur 2 Exzenterhebel (Schnellspanner) zu benutzen.

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 09:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35652
Wohnort: Maisach
Ganz grundsätzlich sind alle umbauten, die das Alaskan verträgt auch am Chinamill zu machen. Das ist ja im Prinzip identisch zum Alaskan.

Die Klemmung am Mill für die Höheneinstellung ist einfach steinzeitlich und eigentlich fachlich nicht richtig. Durch das ständige öffnen und schließen, den Dreck und Vibrationen, fressen die (zölligen!) Muttern recht bald. Dann steht man da und kann nicht weitermachen, weil die Führung nicht mehr hält.

Hier ist eben der hauptsächliche Umbau auf Klemmhebel. Es gibt inzwischen verschiedene Versionen und variationen, aber alle sind besser als das bisherige klemmen mit der Mutter.
Ansonsten kann man z.B. noch metrische Metalllineale aufkleben wenn man nicht umrechnen will. Evtl. bei Sägen mit konventioneller Kettenspannung ein Loch durch den Klemmbügel bohren, um auch im montierten Zustand nachspannen zu können. GGf. eine Zusatzölung oder auch Kühlung (Geschmackssache) bauen, die auf die Schienenspritze träufelt oder da direkt in die Nut durch eine Bohrung.
Last but not least unbedingt die Seilwinde nachrüsten. Es reicht die ganz normale 20€-Trailer Winch die es überall gibt. Ohne Winde würde ich nicht mehr schneiden, das macht einfach einen riesen unterschied.

Manche legen noch Gewichte auf die Konterseite vom Mill, um es auszubalancieren. Das halte ich für Überflüssig. Die Mills lassen sich natürlich entsprechend ausbauen, um auf länger Schienen angepasst zu sein. Manche bringen noch Werkzeughalterungen oder gar Freischneider-Gasgriffe an. Das muss jeder für sich wissen.

Ich persönlich finde es auch wichtig, eine schlagkräftige Schnitteinrichtung zu haben. Also schnell anfangen zu können ohne langes ausrichten und befestigen. Meine Lösung ist da vielleicht ein bisschen overkill, funktioniert aber sehr gut und vor allem sehr schnell.

Wenn ich an die anfangszeiten vor vielen Jahren zurückdenke, damals hat man eigentlich mehr zeit mit einrichten (stamm und Mill) verbraucht als mit dem tatsächlichen Sägen. Heute ist das alles nebensächlich, und man steht eigentlich die meiste Zeit am Mill und gibt Vollgas 8-)

Für deine Kaufentscheidung: Es ist vollkommen freie Wahl, welches Mill man kauft. Es funktionieren beide sehr gut. Bei den Chinateilen war jetzt mal eine Rückmeldung mit irgendeiner schiefen befestigung, was aber schnell gelöst wurde. Letztendlich muss man nach Geschmack und Geldbeutel entscheiden, sonst gibt es eigentlich keinen unterschied.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1337
Wohnort: 53545 Linz
Am besten mal in diesen Thread schauen, da wurde einiges besprochen: viewtopic.php?f=61&t=107285

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 695
Wohnort: Saarland
Ist ja auch der selbe TE :pfeifen:

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 16:39 
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2014, 17:48
Beiträge: 32
Wohnort: Clarholz in Westfalen
ich finde eine gleichmäßige Höheneinstellung wäre von Vorteil.

vllt so wie die Höheneinstellung bei der Panther Mill, mit Zahnrädern.

https://www.chainsawbars.co.uk/product/ ... drill-bit/

_________________
Gruß Lukas

Meine Sägen:
:stihl: 011, 170 (Carving), 192-CE, 025 (meines Vater), 251, 034-AV Super, 056 AV
Weitere Werkzeuge:
Greifzug
Eigenbau-Sägewerk
Fällheber
und alles was in meine Kiste reinpasst


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 16:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35652
Wohnort: Maisach
Das Ding seh ich gerade zum ersten mal,

bis der das von hand hin und her kurbel hab ich das auch lange an beiden Seiten eingestellt.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 17:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 8856
Wohnort: Hankensbüttel
Ich finde das ist schon eine Erleichterung!

Ich glaub auch nicht das du dein Mill so schnell einstellst...


Aber sagt mal, die Querstreben sehen ja fast so aus wie die patentierten U-Eisen von Granberg... :KK:

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 35, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 18:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35652
Wohnort: Maisach
nicht dass da jemand nervös wird wenn die so ähnlich sind 8-)

Die vom Alaskan sind aber mein ich massiver.

Ganz ehrlich gesagt, ich find das overkill. Und ich bin mir auch fast sicher dass das nicht auf den mm genau ist :pfeifen:
mag für manche nicht so wichtig sein, mein perfektionismus bringt mich um wenn rechts und links nicht die gleiche höhe eingestellt ist :pfeifen:


Bei großen Unterschieden dauert es vielleicht eine Sekunde länger. Aber z.b. von 20 auf 50mm etc. umstellen geht garantiert schneller. Eine Seite auf, schieben, zu. andere Seite auf, schieben, zu. Nur wenn die Differenz zu groß wird verspannt das Mill irgendwann und man muss einmal in Etappe spannen. Aber selbst da dauert der ganze Vorgang insgesamt nur ein paar Sekunden.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 18:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 8856
Wohnort: Hankensbüttel
Und selbst wenn es bedeutend länger dauert, wer mit nem Mill auf Zeit arbeitet macht iwas verkehrt.

:mrgreen:

Jopp, overkill!

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 35, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Dezember 2018, 11:44 
Offline

Registriert: Mittwoch 26. Februar 2014, 17:48
Beiträge: 32
Wohnort: Clarholz in Westfalen
Stift hat geschrieben:
Ich finde das ist schon eine Erleichterung!

Ich glaub auch nicht das du dein Mill so schnell einstellst...



Da stimme ich Stift zu, da es bestimmt ne Erleichterung ist.
Klar wird das nicht Millimeter genau sein, aber man verschiebt die Auflage gleichmäßig und das auf beiden Seiten.


War ja auch nur ein Verbesserungsvorschlag oder als Anregung gedacht, muss ja nicht umgesetzt werden.

_________________
Gruß Lukas

Meine Sägen:
:stihl: 011, 170 (Carving), 192-CE, 025 (meines Vater), 251, 034-AV Super, 056 AV
Weitere Werkzeuge:
Greifzug
Eigenbau-Sägewerk
Fällheber
und alles was in meine Kiste reinpasst


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Dezember 2018, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. April 2013, 09:01
Beiträge: 1926
Wohnort: 53773 Hennef
Ich habe mir einfach Leisten in den gängigen Größen gemacht. Einstellen auf 30mm: 30mm Leisten einlegen, Klemmungen auf, runter rutschen lassen, Klemmung zu, fertig.

_________________
Gruß Simon


:dolmar: PS 352, PS 5105, PS 9010
:stihl: E14, E180, MS 250, 044


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Dezember 2018, 15:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35652
Wohnort: Maisach
Stift hat geschrieben:
wer mit nem Mill auf Zeit arbeitet macht iwas verkehrt.

:mrgreen:

Jopp, overkill!


richtig :mrgreen:

aber wenn man den Ganzen Tag am Mill steht freut man sich über jede Sekunde, die man schneller fertig ist :hihi:

Ich will den Vorschlag ja nicht abtun, ist schon gut dass sowas gezeigt wird! habs ja davor auch nie gesehen gehabt. Ist für mich halt so wie ne aktuelle Autowerbung: Muss das auto rasenmähen können? nein.
Mit Skala einstellen, Striche machen, Holzunterlagen gehen natürlich auch genauso gut. Jeder findet seine Nuancen und Abläufe. Ich für meinen Teil muss ein Mill nicht übertechnisieren, das soll ja schließlich immer und überall funktionieren.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Dezember 2018, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 695
Wohnort: Saarland
Also sooooo overkill ist die Paralleleinstellung jetzt nicht. Ist doch einfache Mechanik und sauber gelöst. Die Seilführung der Winde übrigens auch und die Fahrradlenkergriffe sind sowieso top. :DH:

Mit dem Ablesen ist halt immer so ne Sache. Daher sind bei mir ja auch Rastbolzen in den üblichen Schnittstärken dran. Die Kombination Rastbolzen-Zahnstange-Klemflansch kann ich mit gut vorstellen.

Bei den Klemmgriffen ist mir schon mal ne Schrabe durch die Vibrationen rausgefallen, nach ungefähr 60 lfm Schnitt ohne Breitenverstellung bzw. Kontrolle. Muss man also regelmäßig beim Tanken prüfen. Da würde ich heute eher Schnellspanner (mit Kniehebel 8-) ) einbauen.

Alle anderen Schrauben sind bei mir mit Locktite gesichert.

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Dezember 2018, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 18072
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
SN2013 hat geschrieben:
Ich habe mir einfach Leisten in den gängigen Größen gemacht.

Die Idee werde ich übernehmen :P

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de