Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 31. Mai 2020, 12:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trak Met Bandsäge
BeitragVerfasst: Montag 18. Mai 2020, 23:27 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 00:26
Beiträge: 213
Wohnort: Thüringer Schiefergebirge
Servus, da sich das Käferholz wieder mal häuft sind wir schon länger am überlegen ein stationäres Bandsägewerk anzuschaffen. Budget wäre irgendwo grob bei 10000 €. Hydraulikanlage wird bei dem Budget nicht drin sein aber elektrischer Vorschub sollte vorhanden sein. Elektro oder Benzinmotor würde zur Debatte stehen. Bin auf den polnischen Hersteller Trak Met gestoßen. Die TTP-600 standard wäre so das was ich mir vorstelle. Die Teile sehen gut aus und im Video scheinen die gut zu laufen. Meine Frage hat vielleicht irgendjemand so eine Säge und kann seine Erfahrungen darlegen. Wäre auch einem anderen Hersteller aufgeschlossen.

Danke im voraus.

_________________
:Husky: 42, 346 XPG, 346 XP new, 550 XP, 371 XP, 572 XP
:stihl: 044, 031 AV
:partner: P5000, P7000 plus, P7700, P100 super
:jonsered: 70e


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trak Met Bandsäge
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 12:22 
Offline

Registriert: Freitag 30. November 2018, 11:13
Beiträge: 102
Wohnort: Ratingen
Moin,

wir sind auch seit einigen Monaten am Überlegen, hatten allerdings in letzter Zeit zu viel um die Ohren. Wie viel wollt ihr denn sägen? Nur für den Eigenbedarf? Gibt recht günstige Sägewerke, z. B. Woodland Mills. Wenns etwas teurer sein darf, z. B. Wood-Mizer LT15, Logosol B751 Pro. Bei allen bist du deutlich unter 10K € netto. Haben alle keine Hydraulik, Schnittstärkenrechner gibts nur teilweise als Option, Vorschub ist von Hand oder gegen Aufpreis elektrisch. Ist halt die Frage, ob man das alles braucht.

_________________
Gruß
Freddy
-------------------

:stihl: : MS192C; MS194C; MS200T; MS261C; 044; 066; HS45; FS260; BG86

Valtra NX143 Knicklenker; Deutz Agrolux 320; Massey Ferguson MF50B;Volvo ECR58 plus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trak Met Bandsäge
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 13:54 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 00:26
Beiträge: 213
Wohnort: Thüringer Schiefergebirge
Ja nur nur Eigenbedarf evtl mit schnittholzverkauf. Kein Lohnschnitt. Denke werden ca 50fm im Jahr sein. Das Problem ist das wir recht dicke Stämme schneiden wollen. Da sind 70er Durchmesser nicht selten. Also muss die Maschine recht leistungsstark sein. Selber schieben möchte ich da nicht. Wood mizer lt20 wäre was. Die logosol gefallen mir irgendwie nicht wirken irgendwie arg hobbymäßig. Vielleicht liege ich da aber falsch.

_________________
:Husky: 42, 346 XPG, 346 XP new, 550 XP, 371 XP, 572 XP
:stihl: 044, 031 AV
:partner: P5000, P7000 plus, P7700, P100 super
:jonsered: 70e


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trak Met Bandsäge
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Mai 2020, 18:36 
Offline

Registriert: Freitag 30. November 2018, 11:13
Beiträge: 102
Wohnort: Ratingen
also ich hab letztes Jahr im Dezember einige Unterlagen und Angebote eingeholt. Wood-Mizer hat mir ganz schnell alles geschickt, der Typ am Telefon war freundlich, hat mich zu einer Vorführung eingeladen (würde auch in meiner Nähe einen zufriedenen Kunden zur Vorführung vermitteln), die haben nochmal angerufen nach ein paar Monaten und mir auch noch mal Post geschickt. Vom Kontakt her fand ich Wood-Mizer schon super. Über die Sägewerke kann ich absolut nichts belastbares sagen.

Hier ist auch mein Thread, den ich damals aufgemacht hatte:

http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=61&t=111059

Wood-Mizer und Serra sieht man öfters auf Bildern und in Videos, wenns ums professionelle Sägen geht. Der Austria Forst auf Youtube hat auch einige Videos, erst mit Woodland Mills, dann hat er wohl vor kurzem ein Wood-Mizer LT15 gekauft. Guck doch da mal rein, das meiste was er sagt versteht man auch als Nicht-Östereicher :hihi:

_________________
Gruß
Freddy
-------------------

:stihl: : MS192C; MS194C; MS200T; MS261C; 044; 066; HS45; FS260; BG86

Valtra NX143 Knicklenker; Deutz Agrolux 320; Massey Ferguson MF50B;Volvo ECR58 plus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trak Met Bandsäge
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Mai 2020, 10:40 
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2013, 09:29
Beiträge: 29
Ich habe mir die Säge im Netz mal angesehen und finde alles ziemlich solide dimensioniert
Gleisbett mit 120x120x5 und die Motorisierung mit 5,5kW sieht auch gut aus.
Da kommt das Winkelprofil von Woodlands nicht ran.
Auch der Preis sieht ziemlich fair aus.

Mit 4004 mm Bandlänge kannst Du Woodmizer Standardbänder und den empfehlenswerten Schärfdienst nutzen (6€/Band).

Ich säge mit meinem 4KW Eigenbau und 60x30x4 Gleisbett und muss sagen das wichtigste ist ein scharfes geschränktes Blatt, eine gut eingestellte Bandführung, und eine anständig nivellierter Rahmen.

Das ist keine Raketentechnik das kriegt man alles hingestellt!

Bei mir geht hauptsächlich Kiefer 30-50cm durch und seltener Eiche, Robinie, Esche und manchmal ein Nussbaum, das geht mit guten Schnittergebnissen aber halt mit 4KW im Hartholz etwas langsamer.

Bild

Bild

Das einzige was ich etwas klein finde sind die 475mm Bandräder, da ich bei meinen 390mm schon mit Bandbrüchen an der Schweißnaht zu tun hatte,
hier muss man halt öfter wechseln und die Bänder sich wieder setzen lassen.
(Aber Laut WM alles ab 400mm kein Problem und die haben lebenslange Garantie für ihre Schweißnähte.)

Ich denke bei manuellem Stammhandling nehmen sich die Hersteller nicht so viel, spannend werden dann sicher die Hydraulikpakete und Schnittstärkenrechner,
da würde ich dann eher auf WM schauen die ja viele professionelle Mobilsäger versorgen.

Ich meine das Norwood die bislang von Logosol vertrieben wurden für seine manuellen Sägen dann Nachrüstpakete anbietet, aber die preise waren hier schon deutlich höher.

Bei dem beschriebenen Bedarf und dem Schwerpunkt Käferholz ist die Säge sicher gut dimensioniert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Trak Met Bandsäge
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Mai 2020, 23:11 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 16. Januar 2019, 00:26
Beiträge: 213
Wohnort: Thüringer Schiefergebirge
Die ttp-600 standard hat serienmäßig 7,5 kW optional 11kw. 11kw wären natürlich besser da reicht aber wieder mein Stromerzeuger nicht ( 10kw). Keine Ahnung ob 7,5 kW ausreichend ist. Die Woodmizer lt15 wide wäre interessant aber auch 11kw oder Benzinmotor. Elektroantrieb wäre bevorzugt. Hab halt nur Zweifel das die Leistung bei dicken Holz nicht ausreicht wobei ich meistens ja nur Weichholz sägen will. Gar nicht so einfach die Sache :KK: . Ich werde mal bei wood mizer anfragen...

_________________
:Husky: 42, 346 XPG, 346 XP new, 550 XP, 371 XP, 572 XP
:stihl: 044, 031 AV
:partner: P5000, P7000 plus, P7700, P100 super
:jonsered: 70e


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de