Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 4. Juli 2020, 18:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 4. April 2020, 09:29 
Offline

Registriert: Donnerstag 23. Januar 2014, 10:18
Beiträge: 116
Wohnort: Untertaunus
Für die ersten Test-Gehversuche Spezi 63 cm in 3/8 für die 041.
Seit die 050 läuft 75cm und 90cm in .404 von der gleichen Firma. Bislang hat sich eine Kette auf dem 90er verabschiedet, und der Stern vom 75er. Da der Rest aber noch funktioniert, werde ich es nutzen, bis nichts mehr geht ;)

Viele Grüße
Christian

_________________
Einsatz: Hatschi EM/Dolli 115, Drecksau: 2xEfco 5100, Mill: Stihl 050
Und noch ein paaar Oldies zum angucken.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Mai 2020, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 30. Januar 2013, 11:50
Beiträge: 148
Wohnort: Kiel
90er von Iggesund auf Husqvarna 395 mit 3/8" Ketten von Hinkelstein - eine australische Fullskip und eine Längsschnitt von Stihl zum vergleichen/testen.

Das Iggesund ist prinzipiell okay, aber der recht dicke Lack blättert in Placken ab. Ich will das Zeug nicht im Wald liegen lassen, es ist aber mühsam die schwarzen Fladen aufzusammeln... :DR:

Die Fullskip schien mir besser zu sein. Der Vergleich fiel aber mehr oder minder aus, da ich beim sägen der Schwarte beim zweiten Eichenstamm prompt eine meiner Befestigungs-Spaxen weggesägt habe. :ohman:

_________________
Gruß! Sasa

:Husky: 321 el, 135, 339 XP, 346 XP, 372 XP, 395 XP - im Trockendock: 2 x 262 XPG, 262 XP
:stihl: 039

Morsö 1410 Baujahr 1992 - Wallnöfer Ortler Baujahr 2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Mai 2020, 19:33 
Offline

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 19:40
Beiträge: 211
Wohnort: LK Uelzen Heidjer
105cm GB mit originaler Stihl hm/vm 404.

_________________
Wenn sich hauptsächlich deutsche Männer um ein Hobby austauschen geht der Trend klar in die Richtung, dass das maximal technisch Machbare zum Minimalstandard erhoben wird. YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 20. Juni 2020, 00:23 
Offline

Registriert: Samstag 13. Juni 2020, 17:27
Beiträge: 9
Wo gibt es denn die Ripping Chain hier in Deutschland?


Zuletzt geändert von Eichsi am Samstag 20. Juni 2020, 08:40, insgesamt 1-mal geändert.
Überflüssiges Vollzitat entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juni 2020, 17:07 
Offline

Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2019, 18:28
Beiträge: 3
Wohnort: Havelland
Guten Tag liebe Gemeinde,

ich bin neu in diesem Forum, dies ist das erste mal, dass ich mich in einem Portal äußere. Bitte seht es mir nach, wenn ich unbewusst gegen irgendwelche Regeln verstoße.

Ich möchte auf die Fragestellung, welche Führungsschiene man so verwendet, aufspringen und vielleicht könnt ihr mir helfen, auch mein Problem zu klären.

Nachdem ich mit einem GoodTool MS 261 in Kombination mit meiner MS 661 mit 71er Rollomatic angefangen habe, bin ich in Sachen Durchlass schnell an die Grenzen des Möglichen gekommen. Also habe ich mir ein 105er Arbortech GB 1,3 mm zugelegt. Als ich das MS261 mit einer Seilwinde gepimpt habe und dafür die waagerechte Rohrverbindung zwischen den senkrechten Holmen entfernen musste, verursachte ich damit fast einen Totalschaden. Die wabbelige Arbortech GB-Schiene dehnte sich bei Erwärmung aus und verbog sich bis zum Abspringen der Kette. Über das Schnittergebnis muss ich wohl nichts schreiben...

Also habe ich ein paar Meter Vierkantrohr gekauft und ein Anbausägewerk selbst gebaut. Das Teil ist zwar sauschwer, aber stabil und ich habe einen Durchlass von 88 cm.

Jetzt zu meinem konkreten Problem:

Die Arbortech GB-Schiene wird natürlich weiterhin warm. Jetzt verbiegt sie sich trotz fester Fixierung und steht dann halt unter Spannung. Entsprechend sehen dann auch die Bohlen aus.
Mein Plan ist es, mir eine Duromatic-Schiene zuzulegen. Leider gibt es die in dieser Länge aber nur für die 3003er Aufnahme für die 404er Teilung (MS 880) Meine 661 hat ja bekanntlich eine 3002er Aufnahme (3/8")

Weiß jemand, ob es einen Adapter gibt, der mit die Montage einer so langen Duromatic möglich macht? Oder gibt es vielleicht eine passende Schiene mit vergleichbarer Steifigkeit von anderen Herstellern?

Dass ich damit wieder auf 1,6 mm Treibgliedstärke kommen werde, ist mir bewusst. Aber ich denke, das wird sie schon schaffen.

Ich danke Euch im Voraus!
Gruß Kai


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juni 2020, 19:39 
Offline

Registriert: Samstag 22. Dezember 2018, 13:07
Beiträge: 222
Vielleicht ist die Ölung zu schwach, sonst würde ich erst mal eine Wasserkühlung versuchen, bevor ich was neues kaufe. Wenn das alles nicht funktioniert, würde ich mal beim hinkelstein (Forumshändler) anrufen. Der ist sehr kompetent und hat faire Preise.
Gruß, Christian

_________________
Dieses Dokument ist elektronisch erstellt und bedarf keiner Unterschrift oder Signatur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juni 2020, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 21091
Wohnort: Dormagen
Duromatic ist nicht an eine Teilung gebunden,
nur an die Treibgliedstärke

Deine MS661 hat KEINE 3002er Aufnahme,
sondern 3003.
Andersherum hat die MS880 KEINE 3003, sondern 3002
(denke du hast das komplett vertauscht)

Ich persönlich würde erstmal an der MS661 die Ölpumpe aufs absolute Maximum bringen.
Dafür musst du einen Pin/Stift an der Ölpumpe eindrücken
um diese bis ans absolute Maximum aufzudrehen
(siehe dazu deine BDA oder nutze die Suche im Forum)

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl PL
1xStihl 045AVEK1
1xStihl 045AVEK2
1xStihl 045AVEK3
1xStihl MS661

1xStihl BLK57 & Contra ZV Bund
1xStihl 056 Kommunal
Stihl 050 & 051AV BGS


Zuletzt geändert von glorf am Donnerstag 25. Juni 2020, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juni 2020, 22:09 
Offline

Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2019, 18:28
Beiträge: 3
Wohnort: Havelland
Ja sorry, ich hab's vertauscht.
Ja, wenn die Schiene keinen Stern hat ist die Teilung egal. Das stimmt schon. Es geht eigentlich nur um die Aufnahme.
In Sachen Ölung kann ich nur sagen, dass vorne am Stern ordentlich was raus gerotzt kommt. Auch eine Zuratzölung hat nichts gebracht.

... und ja, die LS-Kette ist scharf...

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juni 2020, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 21091
Wohnort: Dormagen
Kontrollier mal die Ölpumpe,
ob die noch werksmäßig ist
oder bereits aufs absolute Maximum gestellt werden kann.

Wieviel Öl ist noch im Tank wenn der Sprit alle ist?

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl PL
1xStihl 045AVEK1
1xStihl 045AVEK2
1xStihl 045AVEK3
1xStihl MS661

1xStihl BLK57 & Contra ZV Bund
1xStihl 056 Kommunal
Stihl 050 & 051AV BGS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juni 2020, 22:54 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 10:50
Beiträge: 287
Wohnort: 29378 Wittingen
Moin Kai!
Wie sieht es mit der Kettensoannung aus? Habe die gleiche Schiene auf meiner 661im Mill. Habe damit aber nicht solche Probleme. Hatte nur ein Problem das mein Schwert durch hing im Mill, das war aber nur ein Justierung s Sache.
Gruß Karsten

_________________
2x Stihl 020 Super ,Stihl MS 360, Stihl 051
Stihl MS 661 cm, BGU 6t stehend Spalter,
Greifzug 1,6 To, Mill (hoffe jetzt fertig )
Stihl Fs 200 Super.Diverses Holzbearbeitungs Werkzeuge
KellerFund Oleo Mac 945 af


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 25. Juni 2020, 22:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 37361
Wohnort: Maisach
Hallo,

dass die Schiene warm wird ist relativ normal. Millen ist einfach dauerbelastung fürs Material.

ich habe die Schiene auch und keine Probleme mit verbiegen etc. Befeuert wurde sie bislang von einer 9010, die allerdings mehr öl fördert als die 660. Inzwischen läuft die 3120 davor. Zusatzöler hab ich nie gebraucht.

Viele haben gute Erfahrungen mit zusätzlicher Wasserkühlung. Dabei wird einfach Wasser auf die Schienenspitze geträufelt. Das Öl bleibt in der Nut und das Wasser kühlt. Ich habe damit nur kurze erfahrungen gemacht, weil es mir zu umständlich war.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 27. Juni 2020, 22:16 
Offline

Registriert: Donnerstag 5. Dezember 2019, 18:28
Beiträge: 3
Wohnort: Havelland
Möglicherweise habe ich den Grund für das Problem gefunden. Vorhin hatte ich da so eine Idee...
Eine Prüfung der Klemmbefestgungen hat ergeben, dass diese nicht hundertprozentig in Flucht sind. Dadurch ergibt sich zwangsläufig eine minimale Biegung der Schiene. Dadurch reiben die Treibglieder in der Nut seitlich mehr als wenn sie mittig laufen würden. Die dadurch verursachte Wärme könnte der Grund für die Zunahme der Biegung sein.

Leider ist morgen Sonntag und ich darf keinen Lärm machen. Ich werde demnächst berichten, ob die Vermutung richtig war.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 27. Juni 2020, 22:50 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 10:50
Beiträge: 287
Wohnort: 29378 Wittingen
Drück dir die Daumen das er daran
Lag!

_________________
2x Stihl 020 Super ,Stihl MS 360, Stihl 051
Stihl MS 661 cm, BGU 6t stehend Spalter,
Greifzug 1,6 To, Mill (hoffe jetzt fertig )
Stihl Fs 200 Super.Diverses Holzbearbeitungs Werkzeuge
KellerFund Oleo Mac 945 af


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juni 2020, 08:33 
Offline

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 19:40
Beiträge: 211
Wohnort: LK Uelzen Heidjer
Kontrollier auch mal, ob die Nut richtig sauber ist. Bei mir trat mit einer GB Schiene auch dieses Problem einmal auf und augenscheinlich verhinderte eine verdreckte Nut, dass das Öl sauber mitgenommen wurde und das Schwert sehr heiß wurde....

_________________
Wenn sich hauptsächlich deutsche Männer um ein Hobby austauschen geht der Trend klar in die Richtung, dass das maximal technisch Machbare zum Minimalstandard erhoben wird. YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juni 2020, 11:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 37361
Wohnort: Maisach
deswegen schleife ich nicht auf der schiene. nach jedem Kettenwechsel wird die Nut sauber rausgezogen. Da sammelt sich bei allen Schienen schnell dreck.

meine GB Picco ist gestern wieder Stundenlang in praller Sonne gelaufen. Verzug ist nicht feststellbar.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Juni 2020, 20:42 
Offline

Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 22:09
Beiträge: 378
Wohnort: Dresden
Hallo
Ich habe ja auch lang überlegt was ich nun für eine Schiene hole.. Es ist nun auch die 90er GB geworden in LP.
Am Wochenende war der erste Einsatz. 60-70cm Eiche in 50er Bohlen Schneiden. Ging durch wie Butter und kein Verzug oder warm werden. Kein Zusatzöler und Kette wurde nicht merklich stumpfer.. wabbelig finde ich die Schiene auch keinesfalls wie es hier manchmal berichtet wird..

Jetzt stellt sich mir die Frage ob einige hier wirklich Anwendungsfehler begehen oder ob es evtl wirklich qualitative Unterschiede bei den GB Schienen gibt :KK:

Ich Mille in der Kombination Chin Mill + Stihl 661 + GB Schmalschnittschiene..

Noch zwei Bilder von der Aktion...

Bild

Bild

_________________
:partner: 3x P7000+ ; P100 Super
:Husky: 136 ; 357XPG ; 372XPG
:OM: 131
:stihl: MS026 ; MS 044 ; MS 661 AVEK 4
:handbetrieb: Hochentaster ; 8t Spalter
Fiskars X10 ; X27


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. Juni 2020, 12:20 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 10:50
Beiträge: 287
Wohnort: 29378 Wittingen
Das sieht doch gut aus! :klatsch: :DH:

_________________
2x Stihl 020 Super ,Stihl MS 360, Stihl 051
Stihl MS 661 cm, BGU 6t stehend Spalter,
Greifzug 1,6 To, Mill (hoffe jetzt fertig )
Stihl Fs 200 Super.Diverses Holzbearbeitungs Werkzeuge
KellerFund Oleo Mac 945 af


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. Juni 2020, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7644
Wohnort: Bonn
Schöne Holzkunst im Hintergrund! ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. Juni 2020, 19:00 
Offline

Registriert: Freitag 4. Januar 2019, 22:09
Beiträge: 378
Wohnort: Dresden
Hallo

:klatsch: ja sah sehr gut aus und die Holzkunst ist auch nicht zu verachten ;) leider ist bis auf die Ausrüstung nichts von mir..war für einen Bekannten. Wo der Stamm geschnitten war, war ich schon so ein wenig neidisch auf so schöne Maserungen :oops:

Aber Thema waren ja die Schienen. Mittlerweile habe ich nochmals 2 Eichenstämme aufgetrennt und da war wieder nichts von heiß werden zu spüren, warm aber weit weg von heiß.
Den Ansatz mit der Schienennut finde ich gut. Da kommt mächtig was raus beim auskratzen. Wenn das vernachlässigt wird könnte ich mir schon vorstellen das da wesentlich weniger Öl gefördert wird..dann wird es auch heiß. Müsste man aber vorher durch einen bescheidenen Schnitt merken.

Mfg

Mfg

_________________
:partner: 3x P7000+ ; P100 Super
:Husky: 136 ; 357XPG ; 372XPG
:OM: 131
:stihl: MS026 ; MS 044 ; MS 661 AVEK 4
:handbetrieb: Hochentaster ; 8t Spalter
Fiskars X10 ; X27


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 29. Juni 2020, 21:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 37361
Wohnort: Maisach
Bei meiner 105er GB wabbelt auch nichts. Die hängt auch keinen mm durch. Warm werden ist relativ und hängt von vielen Umständen ab. Natürlich die Ölmenge, die Holzart, Holzfeuchte (Verdunstungskälte), Aussentemperatur usw.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de