Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Oktober 2018, 19:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2017, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. Mai 2012, 20:39
Beiträge: 2694
Wohnort: Lichte
sehe ich auch so Tom

warum soll ich mehr hobeln als nötig ?

_________________
gruß Simon

:stihl: MS 211 35cm 3/8P 1.3
:stihl: MS 261 C-M VW 40cm 325 1.6 + 40cm 3/8P 1.3 Alaskan Mini Mill
:stihl: MS 441 C-M-WR 50cm 3/8 1.6 + 63cm 3/8 1.6 Alaskan MKIII 24" 63cm 3/8P 1.3
:stihl: Contra
:stihl: FS 460C-EM
Docma VF 150 Automatic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Freitag 9. Juni 2017, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. Juni 2014, 15:04
Beiträge: 2185
Wohnort: 79395 Neuenburg am Rhein
Klar geht schräg nur soweit es durchlass/Schiene zulässt.
Meiner Meinung nach läudt der Schnitt dann "ruhiger" und die Späne werden besser abgeführt.
Klar Pendeln ist doof! Hinterlässt ein hässliches Muster.

Jeder so wie es ihm am besten scheint, ich schneide jedenfalls schräg wenn möglich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2017, 07:11 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 98
Wohnort: 01561 Randsachsen
Moin

Ich versuche beim nächsten mal etwas schräg zu schneiden.
Mal schauen ob es besser klappt.
Wahrscheinlich kamen diese geringelten Späne,
beim Nussbaumschneiden, durch den unregelmäßgen Wuchs.
Hier der aufgelegte Kiefern Stamm
Bild
Die Schwarten habe ich im Dickenhobel auf 45 mm gebracht.
Bild
Die waren so unregelmäßig durch den krummen Wuchs.
Aufgestapelt in der Scheune.
Bild
Sollen mal ein paar Latten für Gartenbänke werden.
Aktuell ist das Gestell demontiert und weggeräumt.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2017, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. Mai 2012, 20:39
Beiträge: 2694
Wohnort: Lichte
Micha1983 hat geschrieben:
Wahrscheinlich kamen diese geringelten Späne,
beim Nussbaumschneiden, durch den unregelmäßgen Wuchs.


an Ästen kann das vorkommen, da dort die Wuchsrichtung anders ist

Micha1983 hat geschrieben:
Die Schwarten habe ich im Dickenhobel auf 45 mm gebracht.
Bild
Die waren so unregelmäßig durch den krummen Wuchs.

mfg Micha


auf die idee bin ich noch garnicht gekommen, :super:

mein Dickenhobel hat aber ich nicht solche Dimensionen wie deiner...

_________________
gruß Simon

:stihl: MS 211 35cm 3/8P 1.3
:stihl: MS 261 C-M VW 40cm 325 1.6 + 40cm 3/8P 1.3 Alaskan Mini Mill
:stihl: MS 441 C-M-WR 50cm 3/8 1.6 + 63cm 3/8 1.6 Alaskan MKIII 24" 63cm 3/8P 1.3
:stihl: Contra
:stihl: FS 460C-EM
Docma VF 150 Automatic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2017, 12:07 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 743
Ist das Holz den schon so trocken, dass Hobeln schon lohnt? Muss ja, du bist ja Fachmann, aber ich dachte man hobelt erst das komplett gebrauchsfertige Holz, wenn es sich schon so weit wie moeglich verzogen hat (um das halt gleich mit rauszuhobeln).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Samstag 10. Juni 2017, 12:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 98
Wohnort: 01561 Randsachsen
Der Stamm lag ja schon 3 Jahre in der Scheune.
Als er gefällt wurde, war er auch schon 1,5 Jahre tot durch den Borkenkäfer.
Trockener wird er nicht mehr.
Hat beim Sägen auch ganz schön gestaubt.
Ist ja außerdem noch nicht das Fertigmaß, es ging um eine gleichmäßige Dicke.
Der Vorgänger meines SCM Kombihobels war auch nur 26 cm breit.
Jetzt halt 52 cm. Ist ja immer eine Platz- und Geldfrage.
Angefangen habe ich mit einer kompletten Ausstattung von Elektra Beckum.
Als die ebenerdige Werkstatt dann fertig war, kamen nach und nach große Maschinen.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Juni 2017, 01:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 21:38
Beiträge: 5263
Wohnort: Mentrup/Hagen a.T.W
Micha1983 hat geschrieben:
Der Stamm lag ja schon 3 Jahre in der Scheune.
Als er gefällt wurde, war er auch schon 1,5 Jahre tot durch den Borkenkäfer.
Trockener wird er nicht mehr.
Hat beim Sägen auch ganz schön gestaubt.
Ist ja außerdem noch nicht das Fertigmaß, es ging um eine gleichmäßige Dicke.
Der Vorgänger meines SCM Kombihobels war auch nur 26 cm breit.
Jetzt halt 52 cm. Ist ja immer eine Platz- und Geldfrage.
Angefangen habe ich mit einer kompletten Ausstattung von Elektra Beckum.
Als die ebenerdige Werkstatt dann fertig war, kamen nach und nach große Maschinen.

mfg Micha


Natürlich wird der noch trockener, Rundholz trocknet nie ganz durch. Hab schon Eiche eingeschnitten die 15 Jahre unter nem Dach lag, die war alles, bloss nicht trocken.

_________________
Stihl MS 020,30cm+Heckenschere
Stihl MS 260,37cm
Stihl MS 038Magnum,50cm
Stihl MS 441CMW, 45cm
Stihl 066,63+75cm
Stihl 076AVEQ,75cm
andere Sachen die man so zum Fällen braucht
Gattersäge, BJ 1936, Durchlass 88cm
Trecker
IHC 946 A
Bilder von mir:
ms-forum/viewtopic.php?f=6&t=34474


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Juni 2017, 12:30 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 98
Wohnort: 01561 Randsachsen
Ob der Stamm jetzt noch im homöopatischen Bereich Nachtrocknet ist mir wurscht, darum ging es auch garnicht.

Quittek, ich hatte mal einen Arbeitskollegen, mit dem wollte keiner zusammenarbeiten.
Der hat prinzipell das Gegenteil behauptet, was sein Gegenüber gesagt hat. Warum, keine Ahnung.
Du bist mir mit dieser Unart schon in anderen Beiträgen aufgefallen, ich fände es nett,
wenn du einfach die Finger still hälst, wenn du nix konkretes beizutragen hast.
Du hättest besipielsweise mal was zum Durchmesser deiner Eiche schreiben können.
Danke, mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Juni 2017, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 21:38
Beiträge: 5263
Wohnort: Mentrup/Hagen a.T.W
Mein Freund- ich schneide seit 16 Jahren Holz zu Schnittholz, bin seit fast 10 Jahren Holztechniker und Tischlermeister.
Ich denke ich hab weit mehr Holz geschnitten und gesehen als du, und WEISS WAS ich hier schreibe. Ich muss dir nix beweisen, muss dir nix erklären aber wenn du meinst das du die Weissheit mit dem großen Löffel gefressen hast weil du 2 Stamm Holz zu Brettern verwandelt hast, dann solltest DU vielleicht mal die Finger stillhalten!

_________________
Stihl MS 020,30cm+Heckenschere
Stihl MS 260,37cm
Stihl MS 038Magnum,50cm
Stihl MS 441CMW, 45cm
Stihl 066,63+75cm
Stihl 076AVEQ,75cm
andere Sachen die man so zum Fällen braucht
Gattersäge, BJ 1936, Durchlass 88cm
Trecker
IHC 946 A
Bilder von mir:
ms-forum/viewtopic.php?f=6&t=34474


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Juni 2017, 20:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 98
Wohnort: 01561 Randsachsen
Meine Freunde kann ich mir zum Glück selber aussuchen.
Ich kenne dich nicht, stelle deine Fähigkeiten nicht in Frage, danke das du mir deine akademische Laufbahn dargelegt hast.
Ich schrieb lediglich das die 30 cm Kiefer nach 4,5 Jahren trocken ist.
Niedriger wird es ohne Trockenkammer wohl auch nicht und ist für Bauholz ja auch mehr als ausreichend.
Wieso du mir das absprichst und mich wie einen kleinen, dummen Jungen, von oben herab behandelst, weis ich nicht.
Wie gesagt, bin ich beim mitlesen in anderen Beiträgen öfter über deine charmante Art gestolpert.
Du kannst mir gern eine PM schicken, wenn du noch etwas oberhalb der Gürtellinie mitzuteilen hast.
Jetzt möchte ich gern wieder zurück zum Thema.
Die Moderatoren können auch gern etwas aufräumen.

Schönen Abend, mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Juni 2017, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 21:38
Beiträge: 5263
Wohnort: Mentrup/Hagen a.T.W
Du hast ne seltsame Art mit anderen Meinungen umzugehen, ich bin hier nu schon ein paar Jahre aktiv, die meisten die so gestartet sind wie du waren relativ schnell wieder weg, freiwillig oder nicht. Zu sagen hab ich dir nix, scheinst ja alles zu wissen.

_________________
Stihl MS 020,30cm+Heckenschere
Stihl MS 260,37cm
Stihl MS 038Magnum,50cm
Stihl MS 441CMW, 45cm
Stihl 066,63+75cm
Stihl 076AVEQ,75cm
andere Sachen die man so zum Fällen braucht
Gattersäge, BJ 1936, Durchlass 88cm
Trecker
IHC 946 A
Bilder von mir:
ms-forum/viewtopic.php?f=6&t=34474


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Juni 2017, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 181
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Naja, wenn man beim Millen zu viel Abgas inhaliert hat, dann kann sowas schonmal bei raus kommen ;-)

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Montag 12. Juni 2017, 09:20 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 743
Ich bin dem TE dankbar, dass er hier sein Projekt vorstellt und sich die Muehe macht das zu dokumentieren, lese ich gern sowas.
Warum er sich dafuer durchbeleidigen lassen muss ist mir unklar.
Ich kann sicherlich alles Holz noch irgendwie weiter trocken, eine Gartenbank auf 12% Restfeuchte zu bringen und dann raus auf die Terasse zu stellen, ist das sinnvolle Vorgehensweise?
Wie trocken ist denn Holz von Gartenmoebeln, das stellt sich doch ueber Umgebungsbedingung ohnehin irgendwie ein auf ein Gleichgewicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Montag 12. Juni 2017, 10:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11965
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Micha1983 hat geschrieben:

Die Moderatoren können auch gern etwas aufräumen.



Och, warum denn?

Kommt schonmal vor, dass sich zwei Leute etwas deutlicher ausdrücken, wenn sie unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben, ist ja hier kein Knabenchor. :mrgreen:

Und nun bitte weiter mit dem eigentlichen Thema.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Dienstag 26. September 2017, 20:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 98
Wohnort: 01561 Randsachsen
Hallo

vor 2,5 Monaten hat ein kleiner Tornado bei uns im Wald ein paar ordentliche Schneisen gezogen.
An den letzten Wochenenden war ich regelmäßig im Wald und habe die Bäume zerlegt.
Was nicht als Nutzholz taugte, wurde in Meterrollen gesägt und abtransportiert.
Die 038 Magnum hat mittendrin ihren Dienst versagt, worauf ich mir in der Nähe eine 3 Jahre alte MS 391 geholt habe.
Die großen und geraden Kiefern hat ein Lohnunternehmen zu mir nach Hause gebracht.
Bild
Dort habe ich die Stämme sortiert und vermessen. Insgesamt sind es knapp 8 FM
Bild
Nächste Woche gehen ca 6 Fm in ein Sägewerk, wo die Stämme in Balken und Bretter verwandelt werden.
Die kurzen Stämme auf dem Stapel hinten links werden Futter für mein eigenes Sägwerk.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Dienstag 26. September 2017, 22:01 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 10:50
Beiträge: 257
Wohnort: 29378 Wittingen
Da hast du ja was vor!
Gut geschafft, was soll aus den fertigen Kannthölzern und Brettern werden?

Gruß Karsten

_________________
2x Stihl 020 Super ,Stihl MS 360, Stihl 051
Stihl MS 661 cm, BGU 6t stehend Spalter,
Greifzug 1,6 To, Mill (hoffe jetzt fertig )
Stihl Fs 200 Super.Diverses Holzbearbeitungs Werkzeuge
KellerFund Oleo Mac 945 af


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. September 2017, 05:24 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 98
Wohnort: 01561 Randsachsen
Moin

Die Balken und Sparren sollen mal eine Balkonüberdachung werden.
Die Bretter sollen mal N+F bekommen und werden der Boden, in der zweiten Etage der Scheune, ca 95 qm².
Die jetztigen Bretter dort haben keine N+F und haben es hinter sich.
Habe drausßen schon Platz gemacht, um die Bretter zum trockenen aufzustapeln.
Einen Fräser der die Feder anfräst und rundet, sowie ein Verstellnuter liegen schon bereit.

mfg Micha

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. September 2017, 06:00 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 10:50
Beiträge: 257
Wohnort: 29378 Wittingen
Das nötige Werkzeug ist ja vorhanden! :DH:
Könntest da mal Bilder von machen, würde mich ja mal Interessieren! :echt:

Gruß Karsten

_________________
2x Stihl 020 Super ,Stihl MS 360, Stihl 051
Stihl MS 661 cm, BGU 6t stehend Spalter,
Greifzug 1,6 To, Mill (hoffe jetzt fertig )
Stihl Fs 200 Super.Diverses Holzbearbeitungs Werkzeuge
KellerFund Oleo Mac 945 af


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. September 2017, 18:16 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 98
Wohnort: 01561 Randsachsen
Hallo

von was möchtest du Bilder?

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Logosol M-Clon
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. September 2017, 18:48 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 10:50
Beiträge: 257
Wohnort: 29378 Wittingen
Moin Micha!
Von den verstell Nuter und den Fräsen.

Gruß Karsten

_________________
2x Stihl 020 Super ,Stihl MS 360, Stihl 051
Stihl MS 661 cm, BGU 6t stehend Spalter,
Greifzug 1,6 To, Mill (hoffe jetzt fertig )
Stihl Fs 200 Super.Diverses Holzbearbeitungs Werkzeuge
KellerFund Oleo Mac 945 af


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de