Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 18. August 2018, 16:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. August 2017, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 176
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Klar, da muß man sich erstmal reinfuchsen und das hat auch alles was mit Erfahrung zu tun, die man aber auch erstmal sammeln muß. Literatur zur Freiluftrocknung ist auch dünn gesät, heute wird ja meißtens technisch getrocknet.

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 07:17 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 29. Juli 2017, 18:12
Beiträge: 60
Mir wurde gesagt 4m = 2 Stapelleistn / 6m = 3 Stapelleisten :lol:
Werd mir deinen Tip zu Herzen nehmen und jetzt bei 4m = 3 Leisten und 6m =4 Leisten machen. Denk das sollte hinkommen.
Das mit dem positionieren auf den Unterlegern...da wünsch ich mir ab und zu das ich nicht soviel alleine da rumwerkeln muss.
Wenn da einer dabei ist der die schnell passend hinlegt...anstatt nochmal raus ausm Lader...wieder rein...
Vor allem manche Sachen kosten nicht nur die doppelte Zeit alleine sondern dauern 3-4 mal so lange.

Wir waren ja bei "irgendwannmal herrichten" :lol:
Die läuft noch richtig gut...und sogar die Kettenbremse geht jetzt wieder.
Springt auch gut an usw.
Bild
Ich würd die mal gerne komplett zerlegen, alles saubermachen und Verschleissteile austauschen. Sieht halt aus wie Sau...
Sowas würd ich mir dann auch für den Stammtisch vorstellen. Neben sinnlosen Diskussionen und hemmungslosem sägen :lol:

Ist sowas 100€ Wert? Hat mein Dad nämlich dafür bezahlt...

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 211
:stihl: MS 170
:stihl: MS 150 C-E
:Husky: 61 (Oldie)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4609
Wohnort: KC / Oberfranken
Bei uns im Sägewerk wurde immer 50 cm reingemessen, dann 1. Leiste. Und je nachdem was eingeschnitten wurde, alle 50 cm oder 100 cm. Schalbretter z.b alle 50 cm, Bloche alle 100 cm. Ich weiß nicht wie Du dein Holz nach dem Gatter stapelst, wir hatten teilweise Wägen, auf denen war bereits die Markierung der Stapelleisten angebracht, so musste man nicht immer messen.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 12:50 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 29. Juli 2017, 18:12
Beiträge: 60
Ist hier auch so...Rollwagerl auf Schiene. Ich muss im Prinzip nur Zwischenmarkierungen setzen.
Wahrscheinlich muss ich mir dann anhören wieso ich jetzt auf einmal soviele Latten verschwende. :lol:

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 211
:stihl: MS 170
:stihl: MS 150 C-E
:Husky: 61 (Oldie)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Januar 2017, 10:43
Beiträge: 510
Wohnort: Nähe Neumarkt / Oberpfalz
Zu wenig latten war aber auch das erste was ich mir bei den bretterstapeln gedacht hab....
Mein bruder haat ne schereinerei und lässt sein komplettes holz selber sägen (da kommt ein mobilsäger)
Ich musste da also schon seeeeehr viel holz aufstapeln.....
Selbst hab ich bei mir aufm hof auch schon so 120 fm holz verarbeitet für versch bauprojekte.
Wir gehen immer auf einen abstand von 1meter zwischen den lagerhölzern und stapelleisten. Die lagerhölzer für standardlängen 4,1 und 5,1m werden an den stirnseiten mit latten fixiert so kann nix verrutschen.
Stapelleisten werden 2,5x 3 cm geschnitten, 1,25m lang, beim drauflegen nur vorne packen und ein paar mal längs vor und zurückrutschen, dann sind die normal gerade drauf. Abstand der stapelleisten machen wir immer gleich dann kann man auch mal bretter, latten und balken etc in versch. paketen übereinander stapeln.

Du muss selbst ausprobieren wie du es machst, aber evtl konnte ich ein paar tips dazusteuern, wir ssind damit seit 1993 sehr zufrieden...

Viel erfolg mit deinem kleinen sägewerk :super:

_________________
:Husky: 346xpg alt 325 40er, 346xp neu 325 45er & 50 er,
:Husky: 372xp 3/8 50er
:stihl: 880 404 75er und 120er für Meterbündel
STIHL electronic AV 3/8 50er
STIHL 050AV 3/8 63er
STIHL 070AV 404 90er Duromatic
:stihl: 048AVEQ wiederbelebt und macht echt Laune

Stolz auf Holz
...und auf alles was man mit seinen Händen und viel Phantasie draus macht...

Grüße aus der Oberpfalz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Dezember 2010, 23:37
Beiträge: 1142
Wohnort: weilerbach
hallo
zu wenig stabelleisten oder machste holz für schnerrbeehe.

gruss aus de palz

_________________
stihl MS 290, MS 180
1x stihl 028
stihl 020 AVP defekt, ms441
spalter 8t elektroantrieb
folgende teile können bei bedarf von meinem mitstreiter benutzt werden.
forstseilwinde 8 t,spalter 15t kardanantrieb
lamborghini 72 kw mit frontlader, wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 15:49 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 29. Juli 2017, 18:12
Beiträge: 60
Wenn die neuen Packerl gschnittn sind gibts Fotos von vorbildlich gestapeltem Holz.
Danke an alle für die vielen Hinweise und Tips.

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 211
:stihl: MS 170
:stihl: MS 150 C-E
:Husky: 61 (Oldie)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 19:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34994
Wohnort: Maisach
geisi2 hat geschrieben:
Treffend auf den Punkt gebracht Ostseesaeger/glorf.


sehe ich exakt genauso,

das was ich mit meiner Aussage meinte war auf den ganzen Betrieb bezogen. Holz für die "kleinen", keine Gewinnmaximierung ohne Rücksicht auf Verluste, Spaß daran, was zu bewegen. Ich finds super!

und bevor der Lader in einen Blumenkübel verwandelt wird, stelle ich ihn gern bei mir unter und mach ihn wieder fit :mrgreen:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 176
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Wenn man Stapelleisten pfleglich behandelt dann sind die Mengen auch zu verschmerzen, ich säge da viele aus Stücken die beim besäumen anfallen aber dann naturgemäß eh nur kurz sind. Und eigentlich verwendet man für verschiedene Hölzer auch verschiedene Stapelleisten, aber eine Übersicht welche wofür konnte ich nu auch noch nicht finden.
Die Kettensäge, mußt du mal sehen, hat die eine Kettenbremse? Hat die eine Aufgabe, dann sind 100 € glaube ich nicht zu viel.

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Sonntag 20. August 2017, 22:35 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1281
Wohnort: Österreich
Hallo, neuer Sägewerker (geisi2)
das Angebot von tomdt:
tomdt hat geschrieben:
und bevor der Lader in einen Blumenkübel verwandelt wird, stelle ich ihn gern bei mir unter und mach ihn wieder fit :mrgreen:
solltest noch ein mal bedenken.
Der Lader sieht doch irgentwie Originell aus :DH: , oder? Zumindest für mich.

Gruß
teribintus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 08:12 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 29. Juli 2017, 18:12
Beiträge: 60
Gegen herrichten hab ich nix, nur hergeben würd ich ihn nicht :mrgreen:

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 211
:stihl: MS 170
:stihl: MS 150 C-E
:Husky: 61 (Oldie)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 08:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34994
Wohnort: Maisach
würde ich wahrscheinlich auch nicht machen... :pfeifen: :mrgreen:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 10:50 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 29. Juli 2017, 18:12
Beiträge: 60
Sry Tom...neben dem "Kultfaktor" hängt da auch ne Menge Nostalgie mit dran. Kenn die Karre seit dem ich laufen kann.
Ansonsten wär ich da nicht so.

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 211
:stihl: MS 170
:stihl: MS 150 C-E
:Husky: 61 (Oldie)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Montag 21. August 2017, 11:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34994
Wohnort: Maisach
Das meinte ich ja mit meinem Beitrag weiter oben :Vertrau mir:

ich kenn das, und kann mich auch oft schlecht trennen :roll:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Dienstag 22. August 2017, 20:41 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 29. Juli 2017, 18:12
Beiträge: 60
I woid blos sicha geh das wir uns do verstengan. :lol:

Heut ging gut was voran. Erst 12er Platten für Kanthölzl vorgeschnittn
Dann kam noch ne größere Bestellung rein. Dann gabs noch bisserl Lohnschnitt...2 Apfelbäume und 3 Fichten
12m 10x10er Kantholz gingen auch weg. Bin ganz zufrieden.

Und die Dachschalung fürs Vordach ist auch fertig YES
Freu mich schon aufs verkleben...hoffentlich hama Sonnenschein. :schreck:
Insgesamt steckt da noch ne Menge Arbeit dahinter...ist schon ziemlich runtergekommen, vor allem das Gebäude.
Da geht nur Augen zu und eins nach dem anderen wieder herrichten.

Spass ist aber nach wie vor da, gerade wenn Kundschaft am Hof ist. Und auch sonst...manchmal such ich schon nach ner Aufgabe für die MS261. Die nimmt man schon ganz gerne in die Hand.
Und zur Entspannung schnitz ich momentan immer Samstags. Absolut im Anfängerstadium. Aber ein Herz und nen Stuhl werd ich mal als nächstes angehen.
Bisher hab ich nur zwei Hocker in verschiedenen Varianten gemacht. DAs geht echt schön mit der 170er und dem 30cm Schwert.

Bisher läuft alles soweit, Gatter, Säumer und der Hobel. Ich trau dem Frieden noch nicht so ganz...
Werd mal hin und wieder berichten wie's so weitergeht mit dem "oiden Sogwerk" und dem "oiden Graffe"

Zum Schluss no a sauguads Liadl.

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 211
:stihl: MS 170
:stihl: MS 150 C-E
:Husky: 61 (Oldie)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Dienstag 22. August 2017, 23:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34994
Wohnort: Maisach
geisi2 hat geschrieben:
I woid blos sicha geh das wir uns do verstengan. :lol:


Freilich samma beinand ;) :mrgreen:

Freit mi dass guad lafft!

Wenns mir jetzt mal raus geht dann schau ich mal vorbei!

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Dienstag 22. August 2017, 23:49 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4586
Wohnort: Kreis Herford
geisi2 hat geschrieben:
Insgesamt steckt da noch ne Menge Arbeit dahinter...ist schon ziemlich runtergekommen, vor allem das Gebäude.
Da geht nur Augen zu und eins nach dem anderen wieder herrichten.


So läuft das bei mir seit 3 Jahren auch schon. Noch 2 Jahre durchhalten und dann ist nach insg. 5 Jahren der Laden durchsaniert.
Das schaffst schon. Erstmal das reparieren, was Dir auf den Kopf fallen oder den Betrieb länger stilllegen könnte und dann später das Unwichtigere.

Ist das Sägegatter gut in Schuß? Hast schon einen Mechaniker für den Fall der Fälle bei der Hand? Ersatzteilversorgung?

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. August 2017, 21:41 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 29. Juli 2017, 18:12
Beiträge: 60
Momentan läuft das Gatter richtig gut. Ich fahr aber auch sehr langsam. Alte Menschen und Maschinen darf man nimmer hetzen^^
Theoretisch könnte man auch 70er Bohlen (wollte einer so haben) durch den Säumer lassen. Aber meine zwei "Oiden" haben mir dann den Tip gegeben übers Gatter zu säumen.

Ersatzteilbeschaffung und Mechaniker...war und ist immer noch ein großes Thema.
Ich hab da gsd einen der auf so oids Glump spezialisiert ist. Das Gatter ist halt so ein Sonderthema. Wenn ich Glück habe hat Linck noch was im Ersatzteilarchiv...
Die Walzen müssten z.B. gemacht werden...woher? wer bauts ein? Aufwand sprich Kosten? etc pp
Die Schienen/Boden ist das nächste Thema...

Gibts Bilder von deinem "Projekt"? Würd mich interessieren wie das nach 3 so aussieht^^

Gibts Bilder

_________________
:stihl: MS 261 C-M
:stihl: MS 211
:stihl: MS 170
:stihl: MS 150 C-E
:Husky: 61 (Oldie)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Freitag 25. August 2017, 08:39 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 10:50
Beiträge: 244
Wohnort: 29378 Wittingen
Moin!
In meinen Lehrbetrieb wurden die Walzen neu Aufgeschweißt
Hat zwar ein Wenig gedauert. Hat aber gut gehalten! Und ist wahrscheinlich günstiger
als neue.

Gruß Karsten

_________________
2x Stihl 020 Super ,Stihl MS 360, Stihl 051
Stihl MS 661 cm, BGU 6t stehend Spalter,
Greifzug 1,6 To, Mill (hoffe jetzt fertig )
Stihl Fs 200 Super.Diverses Holzbearbeitungs Werkzeuge
KellerFund Oleo Mac 945 af


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein kleines altes Sägewerk
BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. November 2016, 15:59
Beiträge: 38
Balu21187 hat geschrieben:
Hallo Interesse ist da.

nur fehlt derzeit das schöne holz.

Wo steht das Sägewerk?

PLZ Bereich würde mir reichen.


tomdt hat geschrieben:
zu weit weg für dich ;)

Zwischen München und Garmisch ganz grob.



Bei mir steht gerade ein todgeweihter Nussbaum

Nur wegen des eigen Holzes würde ich evtl soweit fahren.

da reden wir im Winter mal.

_________________
MFG
Balu

:geile:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de