Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 21. Juni 2018, 12:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Mai 2018, 12:45 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 10. Mai 2009, 11:40
Beiträge: 42
Wohnort: 72124 Pliezhausen
Hallo zusammen,
ich mille mit einer Stihl 461 und einem 63 cm Schwert auf einem Logosol M5.
Ich großen und ganzen bin ich mit der Kombination zufrieden egal ob es Weich oder Hartholz ist.
Zur Zeit reize ich die 63 cm sehr aus wobei über kurz oder lang da etwas längeres auch her muß.
So ist auch der Gedanke aufgekommen zu einer grösseren Säge. Wenn ich mir den Katalog so anschaue gibt es nicht viele größeren Sägen mehr.
Wie sind die Erfahrungen von euch mit der 661oder 880?
Der Sprung von der 461 zur 661 ist ja nicht groß.
Habt ihr bessere Idee oder Vorschläge als Alternative?
Gruß Stefan

_________________
:) Holzrücker aus Leidenschaft :)

Bild Ein nettes Wort oder ein Lächeln kostet niemanden was. Bild

;) Follow me on Youtube ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Mai 2018, 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. März 2008, 02:46
Beiträge: 562
Wohnort: 21224 Rosengarten
Moinsen,
Ich arbeite überwiegend mit der 660.
Da gehen dann auch mal 90 cm.
Der größte Vorteil ist aber, das Logosol für die 660 / 661 Kettenräder für kleine 3/8" Teilung hat.
Bei 660 / 661 kannst die Schwerter und Ketten der 461 nehmen, passt bei 880 nicht.

Grüße
Wilhelm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. Mai 2018, 20:43 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 618
Der Sprung von von 76ccm auf 90ccm...das ist doch schon was.
Wie bekommst du den Staemme von dem Durchmesser darauf gehoben?

Ich sehe den Vorteil auch bei der 661, da koenntest du auch die guenstigen Schienen von GB fahren in 3/8p, 70 Euro fuer ein 75er Schwert...

Die 881 ist vom Preis ja abartig, und es gibt nur wenig Schienen die passen (wie oben erwaehnt), die Aufnahme ist nicht kompatibel mit irgendeiner anderen gaengigen Saege.
Und was nuetzt die 880 im Mill, wenn du dann mit 3/8 Profi kette doch nicht schneller sagest als mit der 661 mit picco (behaupte ich mal so, das wird in etwa gleich schnell gehen, ohne es getestet zu haben), da produzierst du nur mehr Saegespaene und Verschnitt.

880er sehe ich eher im grossen Alaskan Mill.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 09:16 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 10. Mai 2009, 11:40
Beiträge: 42
Wohnort: 72124 Pliezhausen
Hallo zusammen,
danke für die Rückmeldungen.
An den Ringräder von Logosol habe ich bis jetzt noch nicht gedacht :roll:
Ich habe hauptsächlich die normale Garniture drauf zum millen. Ich werde mich mal mit dem Gedanken auseinander setzen rein eine Garniture anzuschaffen zum millen.
Ich schaue mir vielleicht in den nächsten Tagen eine 066 mit Big Bore Kolben an wenn ich Zeit habe. Wenn ich mir jetzt eine Säge anschaffe wird die rein auf dem Logosol bleiben und da macht dann eine andere Garniture usw auch Sinn. Die 461 wird halt auch noch anderweitig eingesetzt und als extra hat die nur ein Vorfilter mal bekommen und eine Längsschnittkette für Schwerter mit 1.6 mm Nut.
Wie sind die Schwerter von GB in der Haltbarkeit usw? Ich habe damit keine Erfahrung.
Die Stämme bekomme ich mit dem Frontlader oder Bagger aufs Logosol gehoben. Je nachdem wo ich Säge.
Ich füge hier mal Links ein zu Videos von mir wo man ein Stück die Arbeitsweise sieht. Vielleicht profitiert ja der eine oder andere davon.





Gruß Stefan

_________________
:) Holzrücker aus Leidenschaft :)

Bild Ein nettes Wort oder ein Lächeln kostet niemanden was. Bild

;) Follow me on Youtube ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 09:26 
Offline

Registriert: Freitag 14. April 2017, 15:59
Beiträge: 68
Hallo,
Eine 066 mit dem Big Bore Nachbaumotor würde ich lieber nicht auf die Mill setzen, ob das die Kurbelwelle aushält ist fraglich...

_________________
Mit freundlichen Grüßen Tom :wink:
018
241
261
044
066 Digital- R
066- W
461- R
661- VW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 09:30 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 10. Mai 2009, 11:40
Beiträge: 42
Wohnort: 72124 Pliezhausen
Bild

_________________
:) Holzrücker aus Leidenschaft :)

Bild Ein nettes Wort oder ein Lächeln kostet niemanden was. Bild

;) Follow me on Youtube ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 13:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34879
Wohnort: Maisach
Hallo,

wahnsinn wie sich die 461 mit dem bisschen Nadelholz quält! Da könnte ich meine 9010 doppelt, wenn nicht drei mal so schnell durchschieben.

Es wurden schon einige wichtigen Aussagen genannt. Die Picco-Garnituren verursachen nicht nur weniger Verschnitt, man merkt die Leistungsersparnis auch deutlich.
Das passende Picco-Rim passt auch auf der 880, die Aufnahmen sind ja gleich. Wie gesagt wurde ist die 880 mit der alten 3002 Aufnahme etwas aus der Steinzeit, da passt nicht ganz einfach jede Schiene. Man kann wohl umbauen, soll aber recht aufwändig sein. Die 661 mit 3003 ist sehr universal. Die GB schienen passen ohne Probleme. Ich habe jetzt das 72" double ended und das 42" picco im Einsatz, kann bisher noch keine nachteiligkeiten feststellen.
Bei der 661 soll die Schmierung nicht so üppig sein, da ist aber ja wohl eh schon eine Zusatzschmierung bzw. Wassertank montiert?

Wenn du (auch als Schwabe) über den Tellerrand schauen kannst und/oder willst, dann schau dir die 9010 von Dolmar mal an. Bestes Preisleistungsverhältnis und wohl die idealste Millsäge die man momentan neu kaufen kann. Mit Umbausatz geht es auf D009, sodass praktisch alle Schienen passen. Ölung ist bei weitem Ausreichend.

Eine gebrauchte bzw. umgebastelte Säge würde ich auch (nicht mehr) aufs Mill packen.

Meine 9010 läuft seit einigen Jahren mit inzwischen 95cm Durchlass. Letztlich bei 90cm Nussbaum kam sie mit der Piccogarnitur noch gut zurecht. Ich kann die Säge nur voll und ganz empfehlen.

Statt der 880 würde ich, falls unbedingt benötigt, eher die Husqvarna 3120 empfehlen, auch wenn ich mit den Schweden eigentlich so gar nichts am Hut habe. Da gibts auch die D009 Aufnahme und Power hat sie auch richtig. Preislich wohl deutlich günstiger als die 880.


Vorerst würde ich dir eine Picco Garnitur empfehlen, mit der arbeitest du mal auf dem Logosol. Dann ggf. eine größere Säge kaufen. Und wie gesagt, wenn der Tellerrand erreichbar ist, auch mal drüber schauen :mrgreen:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1192
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
tomdt hat geschrieben:
Hallo,

wahnsinn wie sich die 461 mit dem bisschen Nadelholz quält! Da könnte ich meine 9010 doppelt, wenn nicht drei mal so schnell durchschieben.

[...]


Ich habe mir daraufhin jetzt einmal das zweite Video angesehen, da stimmt definitiv etwas nicht
Bei meinem ersten Millversuch hatte ich ja eine 441 mit 45er Schienezur Verfügung, ebenfalls mit
3/8 Vollmeißel Kette 30° (die nicht mehr sonderlich scharf war, wie ich festgestellt hatte)
Gemillt habe ich eine 40er Eiche und das ging leicht doppelt so schnell wie in dem Video, die hat sich nicht angestrengt
Mit der 462 in derselben Eiche mit derselben Kettenart und 50er Schiene absolut problemlos, ich musste sie eher zurückhalten,
dass sie sich nicht zu schnell in den Stamm frisst :pfeifen:

Möchte jetzt nicht besserwissersich klingen oder sonst was, aber vielleicht erst noch einmal nach der Kette sehen? :KK:

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 14:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34879
Wohnort: Maisach
habe jetzt auch extra nochmal in meinem Handy geschaut. Ein Meter vom 90er Nussbaum hat mit der 9010 und nicht mehr wirklich scharfer Kette ungefähr eine Minute gedauert.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 20:40 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 618
Ich dachte die 461 ist schon mit 1,3er Picco ausgestattet.
Das waere ja dann der erste Ansatz.

Das Umbauen der Schneidgarnitur und des Ringrades ist ja nun nicht der Aufwand, dann nimm lieber eine Garnitur in 1,6mm 3/8 Profi fuer normal, und vielleicht die 75cm Picco fuer das Mill.

Die GB Schienen sind recht ordentlich, die Farbe muss man erst bisschen abklopfen in der Befestigung etc., aber kann jetzt nach einigen Stunden Einsatz nichts schlechtes sagen.

Deine Rueckeausstattung ist natuerlich perfekt, mit Greifer und allem drum und dran, da soll es doch an der Schneidgarnitur nicht scheitern.
Die 9010 gibts zur Zeit fuer unter 900 Euro im Netz...da kann von der Preisleistung keine Stihl mithalten wenn es ans Millen geht. Und eine 120ccm Saege fuer die Durchmesser die du auf dein Logosol bekommst ist glaube ich uebertrieben...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 27. Mai 2018, 13:30 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 10. Mai 2009, 11:40
Beiträge: 42
Wohnort: 72124 Pliezhausen
Hallo zusammen,
danke für die Rückmeldung. Ich werde versuchen das ich keinen der oben genannten Punkte vergessen werde zu beantworten.Beim ersten Video bei dem bischen Nadelholz handelte es sich um Käferholz aus dem Jahr 2016. Das heißt er wurde 2016 im Sommer aus dem Bestand entnommen und hatte zu dem Zeitpunkt weder Nadeln noch Rinde. Ich vermute das der Käfer schon 2015 an dem Baum war. Als ich das Video gemacht habe hatte der Stamm im Kern noch eine Feuchte von 13%. Dies wurde auch von einem Youtuber gefragt in den Kommentaren. Klar frisch Sägen macht mehr Spaß.
Am Sägewerk ist ein Wassertank als Zusatz montiert.
Über den Tellerrand schaue ich als Schwabe gerne. Die Daten der Dolmar lesen sich :super:
Ich habe in der Antwort vorher geschrieben das die 461 als extra ne Längsschnittkette mir 1,6er Nut bekommen hat. ich dachte das reicht als Hinweis das ich keine schmälere Garnitur verbaut habe :roll:
Die 3120 war diese Woche beim freundlichen Händler auch schon im Gespräch da er eine Lagermaschine hat.
Die 880 kam deswegen ins Gespräch weil ich schon mal mit dem Gedanken gespielt habe die auch für "Übergrößen" zu verwenden sei es mit dem Alaskan Mill oder ähnlichem. Da gehen immer wieder teilweise Markante gewachsene Stämme immer wieder ins Brennholz was ich etwas Schade finde.

Die Kette auf der im Sägewerk befindlichen Säge wird mit einem 2 in 1 Feilenhalter gefeilt. Es ist die einzigste wo ich so auf die Art feile.

Ich glaube ich hab jetzt nichts vergessen. Wenn doch bitte ein freundlicher Hinweis ;)

Danke Gruß Stefan

_________________
:) Holzrücker aus Leidenschaft :)

Bild Ein nettes Wort oder ein Lächeln kostet niemanden was. Bild

;) Follow me on Youtube ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 09:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34879
Wohnort: Maisach
Hallo,

wenn du die 3120 sehr günstig als Lagermaschine bekommst, zuschlagen. Ansonsten kauf dir eine 9010 :mrgreen:

Die Säge ist super. Meine ist jetzt sechs Jahre alt und vom ersten Tag an fast nur im Mill gelaufen. Inzwischen läuft sie auch beim Meterscheite sägen mit dem 95er Schwert, oder eben mal beim ablängen von dicken Stämmen.

Trockenes Holz schneidet sich schwerer, das ist richtig. Trotzdem würde ich sagen, dass es sehr langsam voran geht.

evtl. tatsächlich mal die 1,3mm picco Garnitur vewenden. Das macht ungefähr 3mm an der Fuge aus, und diese 3mm müssen weniger zerspant werden. Längsschnittkette an sich macht eigentlich nicht sehr viel aus. Ich finde, sie hält ein bisschen länger scharf und die Oberfläche ist etwas besser. Eine normale HM Kette bringt eher mehr vorschub.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 19:30 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 618
@Funny
Hehe, jaaaa, ich war nur verwundert, weil -meiner Meinung nach- beim Laengsschnitt bei Maschinen von unterhalb 90ccm kein Weg an 1,3er Garnitur und Schmalschnittkette
vorbei. Die Investition ist sehr gering, der Aufwand fuer die "Umruestung" faellt beim Millen (und all dem drumherum) nicht ins Gewicht.

Bei der 880 wird es aber schnell gegen 2000.- Euro gehen, weil du Schwerter explizit fuer dieses Saege brauchen wirst (Titanium lang, 150cm oder so)...
Saege mit normalem 90er Schwert 1650, dann langes Schwert mit Ketten dazu...

Eine 3120 kann die Schwerter der Stihl 461 Nutzen (mit Adapter fuer 10 Euro, bei Grube zum Beispiel). Falls du tatsaechlich mal ein 75er Schmalschnitt bekommst kannst du das halt in beiden Maschinen Nutzen, und dann noch ein 107er Dazu....eventuell dann ein 150er (das geht dann nur mit normaler Kette)

1200 fuer die Motoreinheit der 3120, 200 fuer ein GB schmalschnitt in 107 CM mit 3 Ketten...schon bist du im Geschaeft :)

Ich habe bis jetzt nur Staemme bis 1m Durchmesser gemillt. Aber der Aufwand steigt exponentiell. So ein kleiner 60er Stamm mit 3m, der wird noch mit Wendehaken hingedreht und in 3 Stunden aufgesaegt und weggestapelt. Mit einem 1m Stamm tue ich mich schon schwerer.
Ablaengen kann man auch gut mit den Schmalschnitt Schwertern und den Laengsschnittketten. Mache ich meist, um eine schoene Kante zu bekommen...geht ohne Probleme.
Wenn es nur wenige Querschnitte sind, braucht man dafuer keine Extra Garnitur.

Da du die fette Rueckeausruestung shcon hast, sowei eine 6 PS Saege, waere meine Empfehlung: 3120 ! Auch wenn sie es eine Husky ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 19:10
Beiträge: 2040
Wohnort: Allgäu
tomdt hat geschrieben:
Hallo, wahnsinn wie sich die 461 mit dem bisschen Nadelholz quält! Da könnte ich meine 9010 doppelt, wenn nicht drei mal so schnell durchschieben.

Ich les das erst ... von was für einer 461 sprichst Du? :KK: Aus dem Hause Stihl kommt die aber sicher nicht. Frag mal den Bauern bei dem ich letztes Jahr eine Eiche mit BHD 60 auf dem Feld umgemacht habe. Der hat Bauklötze gestaunt wie schnell das Ding lag. Durch Fichte fällt die fast durch.

Übrigens eine PS-9010 von Dolmar hab ich auch. Macht unheimlich Spaß das gute Stück, hat zwar mehr Hubraum und gefühlt etwas mehr Durchzug (logisch) ist aber auch deutlich schwerer. Ein Vergleich der Leistungsdaten bringt aber schnell Ernüchterung:

http://download.dolmar.com/dmanuals/29858.pdf

http://www.dlg-test.de/tests/4960.pdf

Aus den beiden Unterlagen lässt sich unschwer lesen, dass die Stihl MS 460 (Motor sollte der MS 461 nicht unähnlich sein) gerade mal 0,4 Nm weniger maximales Drehmoment bringt als die Dolmar. Das sind weniger als 7% weniger Drehmoment gegenüber der Dolmar bei 15% weniger Hubraum. Also wie auch immer es kann nicht sein, dass sich die Säge "quält". Da sind andere zuständig ... Nix für ungut :DH:

_________________
Grüße,
Mathias

Meine Sägen:
Dolmar PS 45
Husqvarna 142, 346 XPG
Bild Stihl 026, MS 460, 2x 050 AV, 3x 051 AV (1x im Aufbau), 075 AVEQ, 076 AVEQ, TS 760 AVE
Bild 3x Stihl Contra
Bild 3x Stihl BLK
Solo Rex
Homelite C-51, Homelite XL automatic

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=90291


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 28. Mai 2018, 23:00 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 618
@Newbie

http://www.dlg-test.de/tests/6391_12.pdf

Schau dir mal den Drehmomentverlauf der 461 an, der "Abgasoptimierten" Variante der 460.

5,0 Nm gegen 5,8Nm der PS9010. Und das Drehmoment der Dolly liegt schon bei 6500 an, nicht erst bei 7500.
Das sind Welten.

Glaube du bist da in den Daten verrutscht.
Keiner bestreitet, dass die 461 eine tolle Starkholzsaege ist. Aber in dem Setup mit der 3/8 Profigarnitur habe ich auch gedacht, Mensch, fuer 6 PS, das ist wirklich nicht berauschend. Ich saege auch mit der PS9000 und 1,3er Picco, aber von Anfang an, das ist eine andere Welt. Und das hat nichts mit Herstellern zu tun, sondern nur mit Kettenbreite und Drehmomentverlauf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Mai 2018, 10:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34879
Wohnort: Maisach
@Mathias: ich habe mir die Videos oben angeschaut ;)

das ist irrsinn, wie langsam es geht. Beim obersten Video mit ~20cm im Holz, wenn überhaupt geht ja schon kaum was vorwärts und die Säge drückt es in die Knie. Natürlich mag das evtl. auch an der Kette liegen. Die 9010 schiebst du da ohne spürbaren widerstand durch.

Die 9010 ist einfach von der Charakteristik bulliger. Der Motor hat sein Drehmoment in einem großen Leistungsbereich.

meinen Erfahrungen nach haben die ~70ccm Fällsägen und auch die 660/661 eher einen spritzigeren Motor. Das ist super im Starkholzeinschlag. Im Mill zählen die alten dinger ;) Die 9010 ist halt im Prinzip ein Oldtimer, der aktuell noch verkauft wird. Die Säge ist inzwischen breit gestreut bei millern und sehr beliebt. Das kommt nicht von ungefähr ;)

die 461 mag eine tolle Säge sein. Im Mill würde ich sie nicht verwenden, wenn ich die möglichkeit auf eine 9010 hätte. Schau dir auch mal den Filter im Video an. Voll bis oben. Ich hab bei der 9010 bisher noch nicht mehr als eine dünne Staubschicht rundum geschafft, auch nicht nach 8 Stunden Dauerbetrieb direkt im Dreck.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Mai 2018, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 19:10
Beiträge: 2040
Wohnort: Allgäu
Um hier eines klar zu stellen. Man kann und das will ich auch nicht keine Säge mit 90 ccm mit einer mit schwachen 80 ccm vergleichen. Mir missfiel jedoch die Äußerung, dass sich die MS 461 von Stihl quäle ohne irgendetwas weiter dazu zu sagen. Das heißt für jeden anderen Leser hier sofort die Säge sei im Drehmoment schwach. Das stimmt definitiv gar überhaupt nicht!Für die Hubraumklasse ist die Säge ein wahres Monster. Hier nochmal ein Blick auf ein anderes Beispiel:

http://www.dlg-test.de/tests/5916.pdf

Die Husqvarna erreicht gerade mal denselben (Schreibe ich bewusst weil ich Zehntel nicht zähle) maximalen Drehmomentwert wie die Stihl MS 460. Ist das Wahnsinn oder ist das Wahnsinn? Ich weiß Drehmomentverlauf, Drehzahl bei der der Wert anfällt, usw. - ist ja ok. Aber eine Säge die solch einen Maximalwert erreicht bei dem Hubraum ist trotzdem fern aller negativen Kritik.

Wie gesagt ich hab die MS 460 selbst, ebenso wie die PS-9010 und auch Stihl 090. Da gibt es große Unterschiede, weiß ich auch. Ich will auch nicht die MS 460 (oder MS 461) als Ersatz für die Dolmar ansehen, aber mir widerstrebt es immer solche Äußerungen stehen zu sehen, die Äpfel mit Birnen vergleichen. Abgesehen davon weiß ich auch, dass die MS 460 langsamer im Mill sein wird als eine PS-9010. Aber dreimal so langsam? Also bitte lassen wir das.

Werde ich jetzt wieder von Dolmar- und Husqvarna-Brillentragenden gesteinigt? Wahrscheinlich ... Ist ja auch egal. Ich mag meine Sägen so wie sie sind YES

_________________
Grüße,
Mathias

Meine Sägen:
Dolmar PS 45
Husqvarna 142, 346 XPG
Bild Stihl 026, MS 460, 2x 050 AV, 3x 051 AV (1x im Aufbau), 075 AVEQ, 076 AVEQ, TS 760 AVE
Bild 3x Stihl Contra
Bild 3x Stihl BLK
Solo Rex
Homelite C-51, Homelite XL automatic

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=90291


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Mai 2018, 13:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34879
Wohnort: Maisach
Newbie 021 hat geschrieben:
Werde ich jetzt wieder von Dolmar- und Husqvarna-Brillentragenden gesteinigt? Wahrscheinlich ... Ist ja auch egal. Ich mag meine Sägen so wie sie sind YES


Sorry Mathias, ich glaub genau das passiert gerade - nur umgekehrt! ;)

Keiner hat die 461 schlecht gemacht. Meine Aussage bezieht sich (und dazu benötige ich keine genauere Erklärung, das ist so wie es geschrieben wurde vollkommen ausreichend und im Bezug) auf das Video ein paar Postings drüber.

Wenn ich die Geschwindigkeit mit meinen (doch inzwischen einigen) Erfahrungen im Mill vergleiche, komme ich aufs ungefähr dreifache. Natürlich steht keiner mit der Stoppuhr und mm-Lineal daneben. Sorry, für mich reagierst du sehr allergisch und das zu unrecht. Die Vorschubgeschwindigkeit im Video ist gelinde gesagt ein Witz, ohne dem TE da jetzt auf die Schuhe treten zu wollen. Ihm ist es ja selber zu langsam. Ob es jetzt an der Säge , Kette oder Schienenbreite liegt ist vollkommen egal, für mich quält sich das gesamtkonstrukt 461 hier fürchterlich.

Ich kenne die 460 als Rettungssäge, da ich eine betreue. 461 geht auch gut, sicherlich. Aber HIER nicht, und das ist der springende Punkt ;)

Bitte also nicht selbst in der Ehre gekränkt fühlen, das hat nämlich keiner versucht. Der Sägefortschritt ist zu langsam und es wird versucht, dem TE dabei zu helfen ihn schneller zu machen.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Mai 2018, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1192
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Da ich ja in dem Moment auch zu den "461-Bashern" gehöre...
Habe das ebenfalls wie Tom gemeint, rein in Bezug auf das Video
Anders könnte ich es auch gar nicht sagen, da ich noch nie eine 460/461 in der Hand hatte ;)

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Mai 2018, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 590
Wohnort: Saarland
Also der Schnittfortschritt ist doch sehr langsam, 461 hin oder her. Da stimmt etwas grundlegend nicht.

Ich fahre sehr gut mit der 880. Mehr Power geht serienmäßig nicht :pfeifen: Habe aber auch bisher leider noch nicht mit einer anderen Säge gemillt.

Die fehlende Vorabscheidung kann zu einem Problem werden, wenn mann so viel Staub produziert wie in den oben gezeigten Videos oder sehr dicht am Boden über den Spanabfällen sägt.

Wenn man das weiß und vermeidet setzt sich der Luftfilter auch nicht zu: Hab zuletzt Fichte zu ca. 1 m³ 8er Bauholz aufgeschnitten und der Filter war sauber, wie kurz nach der Reinigung.

Ich rate dir ganz klar zu einer 120-ccm-Maschine. Hubraum und Leistung sind im Mill durch nichts zu ersetzten. Neue und längere Schienen wirst du eh benötigen. :DH:

Bin mir nicht sicher, ob man zwingend auf 1,3 Picco umrüsten muss. Wie ist das mit der Spanabfuhr bei langen Schwertern? Da hat so ne kleine Kette im langen schmalen Schnitt doch gut zu kämpfen, oder Tom? :KK:

Eine 90er GB mit 1,3 Picco steht aber trotzdem bei mir ganz oben auf der Liste :pfeifen:

Übrigens toller mobiler Arbeitsplatz, so aufm Hänger! Wer hat der hat :DH:

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de