Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 13. Dezember 2018, 13:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Montag 25. September 2017, 22:54 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 296
Hallo zusammen! Ich war dieses Wochenende bei der Logosol Hausmesse! :sabber: Waren zwar fast 300 km zu fahren aber die Fahrt hat sich rentiert! Die Messe war richtig toll organisiert, Stihl Timbersport Vorführungen, diverse alte große Sägen waren in Betrieb, Schnitz und Drächselvorführungen und diverse mobile Sägewerke waren in Betrieb! Toll war das man die Sägerwerke auch selbst testen konnte und das Personal und die Beratung war klasse! :super: Von den mobilen Sägewerken war ich begeistert, und ich hab dann nach ein wenig hin und her zugeschlagen! :pfeifen: Nun bin ich stolzer Besitzer eines Logosol Farmers mit zusätzlichem Schlitten mit Kurbel YES YES Glücklicherweise war alles auf Lager und ich konnte es gleich mit nach Hause nehmen! Heute wurde das ganze zusammen gebaut was doch so ziemlich an halben Tag dauerte! Jetzt brauch ich nur noch Stämme zum testen! Grüße :wink: P.s. Kann sein das ich mich jetzt hier auch gelegentlich mal melde :handbetrieb: :DH:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Montag 25. September 2017, 23:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35665
Wohnort: Maisach
wirtschaftsankurbler :mrgreen:

Bin ja mal gespannt... Logosol ist schon fein. Ich wollte da auch schon lange mal hin, ist sich zeitlich bisher aber nicht ausgegangen.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Dienstag 26. September 2017, 13:16 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 296
tomdt hat geschrieben:
wirtschaftsankurbler :mrgreen:
Das sagt einer der diverses von Festool hat 8-) Nö, Witz beiseite! Mich hat´s einfach gestört ständig wegen jeder Dachlatte, Balken oder Brett irgendwohin zu karren und die Preise für Holz sind dank Käfer und Windwurf auch in den Keller gegangen! Wenn man allerdings Schnittware kaufen will dann kannst ordentlich was auf den Tisch legen. Werde das ganze jetzt mal ausprobieren und schauen ob´s klappt :) So die großen Mengen brauche ich ja nicht da glaub ich ist das Sägewerk schon nicht verkehrt! :wink:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. September 2017, 20:31 
Offline

Registriert: Dienstag 18. Juli 2017, 19:49
Beiträge: 29
Viel Spaß mit deinem neuen Sägewerk wünsche ich dir. Ich hatte dort einen Blockhauskurs im Novermber besucht. Die logische Folge war dann auch im Frühjahr der Kauf eines M8 mit E- Motor und Balkenhobel.
Zum zusammenbauen habe ich etwas länger gebraucht.
Hatte den selben Gedanken wie du habe leider nicht viel eigenes Nadelholz dafür aber Ahorn und Birke.
Als Schalholz oder ähnliches immer zu verwenden dann gehts ab in den Ofen.
Das sieht man mit gekauftem Holz mit einem tränenden Auge.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. September 2017, 21:42 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 296
Servus Mink! Das Farmers ist schon toll :) hab auch schon die ersten Probeschnitte hinter mir, funktioniert einwandfrei ;) Das M8 ist schon noch eine andere Liga! Hab das in der Messe auch getestet und das ganze noch mit E-Antrieb da ist die Schnittleistung schon ordentlich! Leider der Preis auch!Das Tolle bei Logosol ist das die Systeme untereinander kompatibel sind, da kann man problemlos aufrüsten! Was machst mit dem Hobel? Baust du Blockhütten? :shock: Gruß Christian :wink:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. September 2017, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. Mai 2012, 20:39
Beiträge: 2707
Wohnort: Lichte
Als aller erstes herzlichen Glückwunsch zu deinme Mill

aber

ohne Bilder ist das nie geschehen, alte Forenweisheit
:wink:

_________________
gruß Simon

:stihl: MS 211 35cm 3/8P 1.3
:stihl: MS 261 C-M VW 40cm 325 1.6 + 40cm 3/8P 1.3 Alaskan Mini Mill
:stihl: MS 441 C-M-WR 50cm 3/8 1.6 + 63cm 3/8 1.6 Alaskan MKIII 24" 63cm 3/8P 1.3
:stihl: Contra
:stihl: FS 460C-EM
Docma VF 150 Automatic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. September 2017, 08:34 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 296
So, hier die erwünschten Bilder, ich hoffe sie gefallen! :) Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Und hier kommt schon meine erste frage: Die bei Logosol haben alle die Stihl 661 mit z.b. 63er Schiene und schmaler Kette mit 1,3 mm Nutbreite im Einsatz! Gibt es für die Husqvarna 390 Xpg auch so schmale Führungsschienen oder ist da bei 1,5 mm Schluss? Ich denke mir das man hier schon einiges an Kraftaufwand sparen könnte! Vielleicht hat von euch hierzu jemand Erfahrung :KK: Gruß Christian :wink:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. September 2017, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. Mai 2012, 20:39
Beiträge: 2707
Wohnort: Lichte
theoretisch müsstest du mit Adapterringen auch Stihlschwerter auf deiner Husky fahren.

Welche Länge hat dein Mill?

_________________
gruß Simon

:stihl: MS 211 35cm 3/8P 1.3
:stihl: MS 261 C-M VW 40cm 325 1.6 + 40cm 3/8P 1.3 Alaskan Mini Mill
:stihl: MS 441 C-M-WR 50cm 3/8 1.6 + 63cm 3/8 1.6 Alaskan MKIII 24" 63cm 3/8P 1.3
:stihl: Contra
:stihl: FS 460C-EM
Docma VF 150 Automatic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. September 2017, 09:19 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 296
Serienmäßig jetzt 4 Meter, ich kann bis 3,80 Meter schneiden! Die Ringe wären für die Gewindebolzen oder??

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. September 2017, 11:26 
Online

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1061
Hoiz Chris hat geschrieben:
Die Ringe wären für die Gewindebolzen oder??


Hier sieht man am Rand eine selbst gefeilte Einlage, an den Schienenbolzen (m)eines 372 Clons. Viele nehmen aber auch Ringe aus Rohren.
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fi ... 056779.png
Irgendwo ist hier ein ganzer Thread zu den "Umbauten".

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. September 2017, 21:41 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1440
Wohnort: Marklohe
Herzlichen Glückwunsch zum Logosol.
Für meine Husqvarna habe ich mir diesen Adapter gebastelt:
Bild

Gibts mittlerweile auch zu kaufen: http://www.ketten-schaerfen.de/schwerte ... apter-rim/

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. September 2017, 22:05 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 296
Hallo Eckhard! Vielen Dank für den Link, das ist genau was ich gesucht habe :DH: So wie`s aussieht gibt's auch SugiHara Schienen mit D009 Aufnahme und 1,3mm Nutbreite! YES Gruß Christian

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. September 2017, 23:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35665
Wohnort: Maisach
feines Logosol!

beim Link vom Eckhard findest du eigentlich alles, was du brauchst.

die GB-Titanium Schwerter sind auch gut, gibt es wohl auch mit allen aufnahmen.

deine Huky hat D009. Die Stihl 3003 der 660 etc hat einen Bolzendurchmesser von 12mm, D009 hat 9mm. Alles andere ist identisch ;)

Diese Adapter sind gut, es reicht aber auch ein einfaches Stück Hydraulikrohr, das abgeschnitten und über die Bolzen gesteckt wird.

Habe mir inzwischen auch solche Adapter wie von Eckhard gefeilt.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Samstag 30. September 2017, 05:10 
Offline

Registriert: Dienstag 18. Juli 2017, 19:49
Beiträge: 29
Hallo Christian um deine Frage zu beantworten mit dem Hobel mach ich das Blockhausprofil.
Ein elektrischer Vorschub ist für meine Zwecke erst mal nicht notwendig.
Das merkt man beim Hobeln wenn doch mal paar dickere Aststellen kommen hat man mit der Handkurbel mehr Gefühl drin.
Bei Anschaffung hab ich aber auch lange überlegt.....Bandsäge oder Kettensägewerk hab mich dann so entschieden weil ich damit für meine Zwecke einfach flexibler bin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 19:30 
Offline

Registriert: Dienstag 18. Februar 2014, 21:39
Beiträge: 17
Tolles Sägewerk! Was ein Luxus in der Garage zu sägen. Da wäre mir zu viel Sauerei :pfeifen:
Nach dem Timmerjig war ich persönlich etwas enttäuscht von Logosol.

Die bietet alles an und die Jungs machen sich wirklich gedanken aber warum verkaufen sie für die 3/8 PMX kein passendes Kettenrad?
Nach ihrer Aussage ist das Standart Kettenrad zu nutzen.
Habe ich Anfangs auch gemacht als ich es nicht besser wusste... selbst mit Logosols eigener Ripping Schiene vermurkst man sich Kette und Schiene... merken die das selbst gar nicht?

Aus meiner Erfahrung kann ich die Logosol Ripping Schiene auf jedenfall nicht empfehlen!
Stihl hat weniger Verschleiß und der Lack platzt nicht in großen Stücken runter, zum ausprobieren hab ich mir jetzt noch eine GB angeschafft. Hat noch nichts getan aber macht Verarbeitungstechnisch einen guten Eindruck.

Schönen Abend noch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 19:49 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 296
Servus!
Das in der Garage waren nur ein paar Testschnitte!
Jetzt hab ich’s hinter der Garage in einem Schuppen stehen
da is egal wieviel Späne rumliegen. :pfeifen:
Schiene hab ich auch von Stihl, 63cm mit 1,3 mm Längsschnitt
Kette. Hab da jetzt auch schon einiges damit geschnitten und
bin sehr zufrieden!
Gruß Chris :wink:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Mai 2018, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. April 2018, 21:37
Beiträge: 45
Wohnort: Stuttgart
Glückwunsch zum Kauf, Logosol ist genial! :mrgreen:
Wir haben am Haus des Waldes das M8 und damit schon so einige Bohlen für Bänke, Tische usw. gesägt. Bei uns läuft da übrigens ne Stihl 660 drauf.
Wir haben außerdem vor einiger Zeit mal in Eigenregie ne Vorrichtung gebaut, die man auf die beiden Stammablagen legen kann, falls man kürzere Stücke hat, für die
der Abstand sonst zu groß wäre. Kann ich demnächst mal Bilder davon machen wenn du magst.

_________________
Gruß, Felix

Forstwirt-Azubi beim Garten-, Friedhofs- und Forstamt Stuttgart
____________________

Sägen:

:stihl: 009Q | 021


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Mai 2018, 20:22 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 296
Servus Felix,
ja da hast recht, echt genial das Teil! Das M8 ist schon noch eine andere Liga! Wäre mir aber mit der Stammtreppe zu sperrig, hab die Stihl 661 am Sägewerk in Betrieb, bei der 390 hatte ich immer Probleme mit der Schmierung! Wenn du die Bilder von eurer Erweiterung mal reinstellen könntest wär super! Ich bin auch ständig am schrauben und umbauen bei diversen Gerätschaften :pfeifen:
Gruß Chris :wink:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Mai 2018, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. April 2018, 21:37
Beiträge: 45
Wohnort: Stuttgart
So, ich hab endlich mal die Zeit gefunden, noch die versprochenen Fotos zu machen und hochzuladen:

Zum einen haben wir mit Siebdruckplatten, Achsen, Schraubschellen und Rädern vier aufschiebbare Räder für unser M8 gebaut, die einfach mittels dem Profil wie ein Schuh über die unteren Profile der Füße geschoben werden. Mittels dieser Räder können wir das ganze Logosol mitsamt Stammtreppen, Säge, Zubehörkiste etc. einfach in den Wald rollen und müssen so nicht die Stämme zu uns ans Haus schaffen. Die Räder sind zwar alle starr angebracht, aber durch das geringe Gewicht kann man die Richtung einfach ändern, indem man eine Seitedes Logosol leicht anhebt:

Bild

Bild

Bild Bild

Außerdem haben wir ja wie gesagt eine Vorrichtung gebaut, um auch Stämme schneiden zu können, die eigentlich zu kurz wären, also die Länge zwischen den beiden Auflagen unterschreiten.
Diese besteht aus einer 30er Multiplexplatte, die von der Länge her leicht über die Auflagen übersteht:

Bild

Von der Breite her haben wir sie so gemacht, dass man sie noch mit den normalen Klemmen auf den Profilen fixieren kann:

Bild

Bild

Auf der Rückseite verhindert ein Anschlag, den wir aus dem gleichen Material wie die Platte selbst gesägt haben,
dass das zu sägende Holz durch die Säge zu nah herangezogen wird und der Krallenanschlag der Säge greift:

Bild

Auf der Unterseite verhindern zwei Leisten aus Multiplex das verrutschen der Platte in Längsrichtung:

Bild

Bild

Und als kleinen Bonus haben wir noch eine Vorrichtung angebracht, um Stammscheiben sauber sägen zu können. Dazu stellen wir den Stamm senkrecht auf die Platte und setzen dieses Dreieck mittels der Schlossschrauben, die einfach durchgesteckt werden, auf die Platte. So werden Stämme mit beliebigem Durchmesser in den Winkel gedrückt und sicher arretiert. Bei Nichtbenutzung, also wenn man ganz normal längs sägen möchte, einfach abnehmen:

Bild

Man sieht hier außerdem auch den Queranschlag am hinteren Ende der Platte, der verhindert, dass der Stamm beim längs sägen durch die Säge nach hinten weggedrückt wird, da man den Stamm selbst ja bei Verwendung unserer Vorrichtung nicht mit den eigentlich dafür gedachten Klemmen fixieren kann.

Bild

So, ich hoffe mal, das war einigermaßen deutlich und die Bilder geben Inspiration zu neuen Eigenbauten!

_________________
Gruß, Felix

Forstwirt-Azubi beim Garten-, Friedhofs- und Forstamt Stuttgart
____________________

Sägen:

:stihl: 009Q | 021


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Logosol Sägewerk
BeitragVerfasst: Dienstag 8. Mai 2018, 20:57 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 296
Danke für‘s Teilen der Bilder Felix! :super:
Sehen Klasse aus deine Umbauten! Mal schauen
was ich noch machen werde! :klatsch:
Gruß Chris :wink:

_________________
:stihl: MSA 200 30cm :stihl: MS 201 35cm :stihl: MS 211 35cm :stihl: MS 241C-MVW 35 & 40 cm :Husky: 550 XPG 45cm :Husky: 390 XPG 60 & 70cm Oldie Solo Rex jedoch ohne Funktion :KK: Docma Spillwinde VF 105 Red Iron, Quad CanAm Outlander 1000XTP Posch Holzspalter Hydrokombi 13 Tonnen und diverses Kleinzeugs YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dolomar und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de