Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 20. November 2018, 07:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 07:08 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 4. März 2018, 12:06
Beiträge: 12
Hallo, ich plane, mit der ms460 meines Vaters demnächst zu millen. Bisher ist da das Schwert mit der Stihl Nummer 30030009213 drauf. Leider finde ich nirgends Information, welche Baureihe das ist. Ich suche ein neues Schwert, mit dem das millen erträglich funktioniert (ein Stamm pro Jahr) und das mich zu möglichst wenig Umbauten an der Säge zwingt. Ich will auf keinen Fall das Antriebsritzel wechseln müssen, um millen zu können. Welches 90 cm Schwert mit welcher Kette würdet ihr empfehlen?
Vielen Dank im Voraus, mit der Suche werde ich leider nicht schlau, weil ich nicht verstehe, für welche dort empfohlenen Schwerter und Ketten das Ritzel gewechselt wurde.

Gruß,
Michel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 07:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 31. Januar 2015, 21:33
Beiträge: 1306
Wohnort: Östringen
Moin,
Tante Google sagt 40cm Duromatic. :pfeifen:
Mit 1,6mm Nutbreite, Teilung 3/8“ (normal) oder .325“.
Das Ritzel dürfte 7 Zähne 3/8“ haben, steht aber drauf und kannst du nachzählen.
3003 ist hier erklärt. viewtopic.php?f=1&t=91573
viewtopic.php?f=1&t=65133
Kannst zum Fachhändler gehen (LaMa Händler, ZG...) oder im Netz bestellen.
Suchfunktion im Forum würde dir auch helfen, noch mehr Infos zu bekommen.
Viele Erfolg beim Millen :super:

Gruß Hako :wink:

_________________
:stihl: MS 180C, MS260, MS 290, MS 461, 048 AV(+ET-Träger), 028 AVSEQ, Stihl Contra, 050AV, 051AV, 2x051 AVEQ, 070AV, 075AV, 2xTS760,TS510/051 Teileträger
:Husky: 136, 254G, 346 XPG new, 390XPG
:stihl: 044 zerlegt, 1xSolo 638 Bj.1984, Dolmar CA 113, Dolmar ES 2141
:MAC: 2x McCullouch Mac 120 Tophandle
Alaskan Mill MK III 36"
Bayerwald BW 60/9 B und genug dazu
Farmi JL456 4,5t Winde an Renault R60
Unimog 421 U45. Anhänger 4,2t Köla(gerichtet und neuer Boden)
https://m.facebook.com/ZuendappIGOestri ... ale2=de_DE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 07:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6180
Wohnort: Hamburg
MS 460 und 90cm, Millen? Das wird kein Spaß und ist eine große Qual für die Säge.
Bei einem Stamm pro Jahr kannst irgend eine Schiene nehmen und irgendeine Kette. Die Kette kannst Du im Winkel immer flacher machen, wenn Du sowieso nachschärfen musst. Aber mehr wie 60cm würde ich der Säge im Längsschnitt nicht zumuten.

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 08:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35508
Wohnort: Maisach
Ich würde dir auch nicht zu einer zu langen Schiene im Mill raten. 90cm sind schon mit Piccogarnitur viel für 90ccm-Sägen, und die haben nochmal deutlich mehr Dampf wie die 460.

Ich würde ebenfalls irgendein Schwert kaufen, dass du idealerweise auch im normalen Einsatz nutzen kannst. Welchen Durchlass im Mill strebst du an?

Auf jeden Fall wird ein Zusatzöler nötig sein, wenn du der kleinen Säge so viel Schwertlänge abverlangst.

Auch, wenn du das Kettenrad nicht wechseln willst, denk mal drüber nach. Eine Picco Garnitur braucht deutlich weniger Leistung. Das Kettenrad ist in 10 Sekunden gewechselt.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. März 2014, 07:49
Beiträge: 1529
Wohnort: Crimmitschau
Sehe ich etwas anders.

Mit dem Hubraum und der Leistung kann man schon eine 90 cm Führungsschiene montieren.
Michel schreibt ja ""ein Stamm im Jahr".
Von Stihl wird bis 75 cm angegeben.

Stämme bis 70 cm sollten gerade noch so möglich sein.
Natürlich langsam und mit Gefühl.

75 cm Führungsschiene und 50 cm Stämme sind natürlich leichter und flüssiger zu sägen.
Nur könnte gerade dann der Stamm kommen, welcher 60 cm hat.

Ich habe beim aufsägen meiner Lärche eher festgestellt, das Baumsaft gemischt mit Harzanteilen an der Sägekette klebend, mir mehr Leistung raubt, als weitere 10 cm Stammstärke.

_________________
Gruß Jörg

http://www.handwerkermarkt24.de

Mein Bildertread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 10:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35508
Wohnort: Maisach
Naja, Die Angebe vom Durchmesser ist ja nicht im Längsschnitt... ;) da wird deutlich mehr Leistung gebraucht.

Sicher gehts. Stihl ist aber von Haus aus nicht der Oberhammer in Sachen Ölförderung, da muss auf jeden Fall ein Zusatzöler dran.

Wenn´s 90cm sein soll, dann empfehle ich trotzdem die Piccokette, auch wenn du da auch anderer Meinung sein wirst Jörg :mrgreen:
der Unterschied zur normalen Kette ist gewaltig, da geht der Leistungsbedarf deutlich runter.

Lärche ist eklig zu schneiden, da habe ich auch schon geflucht.

Die Aussage mit dem einen Stamm im Jahr sehe ich immer eher kritisch, wenn man mal das Mill hat, dann kommt auch öfter ein Stamm daher. Dass man natürlich nicht ewig nach oben aufrüsten kann, ist auch klar.

Wenn man sich jetzt nur mal die paar Bretter für ein kleines Projekt raus schneidet oder einen schönen Obststamm für Bastelarbeiten auftrennt, braucht es eigentlich kein zu großes Schwert. Dann wird eben der Stamm gewendet und weiter gesägt. Waldkante muss ja nicht immer sein.

Der Rattenschwanz kommt dann auch irgendwann, wenns an die Verarbeitungsmaschinen für das gesägte Holz geht.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. März 2014, 07:49
Beiträge: 1529
Wohnort: Crimmitschau
Nein :kopfschuettel: , um Ketten ging es doch noch gar nicht.

Wichtig ist eigentlich, das Michel überlegt, was ist ihm die Sache Wert und wo soll es hin führen.

So war´s grob bei mir:
- Hundehütte als Blockhaus im schwedischem Stil
- Bänke
- bei Bau meines kleinen Bolckhauses (siehe Avatar)
- Verkleidung des Geschäftgebäude (noch in Arbeit)
- Bett (zur Zeit in Arbeit)

Am Anfang mit PS-5105, jetzt PS-6100 auf Logosol-Sägewerk.
Mit 50 oder 60 cm Führungsschiene.

Ich nehme nun die Eco-Mill mit ins Programm auf, irgendwann werde ich diese testen mit einer PS-9010.

_________________
Gruß Jörg

http://www.handwerkermarkt24.de

Mein Bildertread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 11:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35508
Wohnort: Maisach
und deswegen meinte ich ja, dass 90cm etwas viel sind für die Säge. Mit einer schmäleren Garnitur geht das eher, als mit einer normalen.

Der TE schreibt ja, was für ein 90cm Schwert empfohlen wird. Und da gibt es von mir keine Empfehlung für ein normales 90er, auch das Picco halte ich für zu lang.
Wer 60-120 Euro für ein 90er Schwert ausgibt, wird die paar Euro für ein neues Kettenrad auch noch haben :pfeifen:

Was ist das Eco-Mill? habe ich bisher noch nicht gehört.

Beim Logosol bzw. den Nadelhölzern geht es ja allgemein leichter von Statten. Wir wissen auch immer noch nicht, was der TE überhaupt vor hat, damit zu schneiden.

In Eiche ist selbst die 9010 mit der 90er Picco schon fast überfordert. Natürlich geht das einmal im Jahr, aber wie gesagt, wenn man die Ausrüstung mal hat, dann werden die Einsätze in der Regel auch öfter.

Ich habe mein erstes Sägewerk vor ca. zehn Jahren mit der ersten Sammelbestellung von Granberg hier über Andreas bekommen. Damals mehr zum Spaß, da dann kurz drauf auch die Schreinerei im Background aufgetaucht ist, macht sich das alles viel einfacher. Nur mal ein paar Brettchen schneiden kann man mit fast jeder Säge, Balkenmacher oder dem einfachen Mill aus der Bucht. 90cm Schiene verlangt nicht nur eine starke Säge, sondern auch Lagerplatz, wissen um das trocknen, Verarbeitungsmaschinen und -Ausrüstung, und nicht zuletzt das ganze Wissen, dass das Zeug nicht frustriert in die Ecke geworfen wird.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3115
Wohnort: NW Eifel
tomdt hat geschrieben:
Was ist das Eco-Mill? habe ich bisher noch nicht gehört.


Darunter wird wohl jetzt die alte MK III vermarktet.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 11:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35508
Wohnort: Maisach
ach ja, googeln müsste man :ohman: :roll:

:lol:
So wird wohl auf die starke Konkurrenz der günstigen Ebay-Mills reagiert.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 11:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 4. März 2018, 12:06
Beiträge: 12
Hallo zusammen und vielen Dank erstmal. Im Kopf hatte ich schon entschieden, einen Zusatzöler einzusetzen, nur geschrieben noch nicht. Aufsägen will ich Obstbäume, die auf unserer Wiese wachsen, so dass ich eigenes Holz verarbeiten kann. Ich werde das nie mit Eichenstämmen machen. Den großen Durchlass von etwa 75 cm wollte ich eher haben, um bei etwas krummen Stämmen Reserve zu haben, eher nicht um so dicke Stämme zu sägen.
Ehrlich gesagt wusste ich nicht, dass es einfach ist, das Antriebsrad zu tauschen (und habe gerade keine Säge zur Hand). Wenn das wirklich einfach geht würde ich diese Forderung aufgeben. Dann ist die Frage eigentlich wirklich nur noch, welche Schiene und Kette für die ms460. Leider kann ich das auch mit viel Lesen der anderen Threads nicht selbst ableiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 12:05 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 4. März 2018, 12:06
Beiträge: 12
Und auch bei der Führungsschiene komme ich mit 75 cm aus, wenn das eine Empfehlung erleichtert. Machen will ich wirklich nur kleinere Projektchen, für größere sachen kaufe ich im Sägewerk ein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. März 2014, 07:49
Beiträge: 1529
Wohnort: Crimmitschau
Ja, ist ein "älteres Alaskan Mill Design".

Ich habe nur Schienen mit 1,6 mm Nut von Oregon:

283RNDD025

Schmale Schienen (in der Größe) mit 1,3 mm habe ich nicht :kopfschuettel: , jetzt käme der Punkt von vorhin - die Glaubensfrage. :pfeifen:

_________________
Gruß Jörg

http://www.handwerkermarkt24.de

Mein Bildertread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. April 2018, 14:10 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35508
Wohnort: Maisach
Hallo,

Mit solchen Infos geht es leichter :DH:

Obstbäume sind schon auch mal hartes Holz, Kirsche z.B. Zusatzöler ist gut, von Stihl gibt es die 90cm Picco Schiene mit 1,3mm Nut: 3003 000 8853. Dazu die Ketten Picco mit 114TG. Längsschnitt brauchst du nicht, einfach normale Halbmeisselketten.
Ich habe mit der gleichen Schiene viele Jahre auf meiner 90ccm Säge gearbeitet. Die Säge tat sich leichter wie vorher mit der 74er 3/8 Schiene.
Es wird mit der Piccokette nur ca. 6mm Verlust pro Schnitt entstehen, mit 3/8 wird es deutlich mehr. Man merkt das am Ende des Tages am Spänehaufen, dem Arbeitsfortschritt und der Menge. ein Stamm, 10 Schnitte (hypothetisch): 1 30mm Brett eingespart!

Die Bedenken an der Piccokette bzw. Jörgs Glaubensfrage :pfeifen:
wie gesagt, die Piccoketten laufen teils auf deutlich längeren Schienen mit deutlich mehr Power - auch die 880 hat bei dem ein oder anderen User bisher nicht die Piccokette kaputt gemacht. Ich hatte zwei Kettenrisse mit meiner 9010 und der Picco Kette: Da waren große Nägel eingewachsen, da hätte auch eine 3/8 reissen können.

Die Kettenräder werden nur mit einem Sicherungsring auf der Kupplungsglocke gehalten. Den ring mit dem Kombischlüssel raus hebeln, kettenrad wechseln, Scheiben und Ring wieder drauf und weiter gehts.

Es gibt inzwischen auch verschieden lange GB-Titanium Schwerter in Picco. Da habe ich inzwischen auch das 107cm, womit ich 95cm Durchlass im Sägewerk schaffe. Das ist das absolute Limit für eine 90ccm Säge.

Wenn du abundzu solche Obstgehölze schneidest, wirst du das auch mit der 90er Schiene hin bekommen - der Wechsel von normal zu Picco ist erheblich, den spürt man wie Tag und Nacht. Gerade bei einer Säge an der Leistungsgrenze.

Woher kommst du denn eigentlich, wenn man fragen darf? Vielleicht findet sich ein Nutzer in der Nähe, bei dem du mal drüber schauen kannst.

edit:

Schau mal, hier bekommst du die GB Titanium Schienen:

https://www.grube.de/gb-arbortech-schie ... hl20-50wr/

oder

http://www.ketten-schaerfen.de/schwerte ... alschnitt/

Ketten bekommst du gern bei den Forenhändlern, je nach Geschmack auch von Stihl.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 07:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6180
Wohnort: Hamburg
tomdt hat geschrieben:
ach ja, googeln müsste man :ohman: :roll:

:lol:
So wird wohl auf die starke Konkurrenz der günstigen Ebay-Mills reagiert.


Das sind die billig Mills aus China nur in optisch toller Verpackung! :wink:

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 09:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 8839
Wohnort: Hankensbüttel
Nicht billig, günstig!

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 35, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 09:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35508
Wohnort: Maisach
und die verkauft Granberg jetzt? :lol: :hihi: :hihi:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6180
Wohnort: Hamburg
Stift hat geschrieben:
Nicht billig, günstig!


Kannst Du halten wie ein Dachdecker! Es wird billiger Produziert ohne große Auflagen durch Gesetze oder Umweltaspekte, dadurch kann man alles billiger auf den Markt schmeißen, dann gibt es noch die eine oder andere Möglichkeit die Mwst. zu umgehen. Das trifft aber auf viele Produkte aus dem Reich der Plagiate und Nachbauten zu. Ist also allgemein gültig.

@tomdt, wie kommst Du darauf das das ECO- Mill von Granberg verkauft wird? Auf der en Seite Granberg.com finde ich darauf keinen Hinweis!

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 13:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 8839
Wohnort: Hankensbüttel
Trotzdem ist es kein schlechtes Produkt!!!

Auch wenn du als Alaskan Dealer das nicht hören magst...

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 35, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mal wieder Führungsschiene
BeitragVerfasst: Freitag 13. April 2018, 14:06 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35508
Wohnort: Maisach
cherokee hat geschrieben:

@tomdt, wie kommst Du darauf das das ECO- Mill von Granberg verkauft wird? Auf der en Seite Granberg.com finde ich darauf keinen Hinweis!


ja, sorry, Fehlinformation! Hatte ich irgendwie so abgespeichert dass das beim Googeln auf der Granberg Seite gepostet wurde. Kommando zurück ;)

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: euroduck, mscholz1978 und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de