Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 16. August 2018, 22:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 01:12 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3060
Wohnort: NW Eifel
Ich eröffne mal einen Thread für die Nutzer der kleinen Wood-Mizer-Sägen.

Meinungen - Erfahrungen - Tipps - Tricks - Verbesserungen

Mir persönlich hat ja die Ausrichtung des Sägebettes den Schaum vor den Mund getrieben.

Stammklemmen werde ich wohl auch noch zusätzliche nachrüsten, gerade wenn man mal was unter 2 m sägt sind es zu wenige.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 12:36 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1434
Wohnort: Marklohe
Wieso hattest du Probleme mit dem Ausrichten? Ich habe mein Sägewerk auch mit Gewindefüßen ausgerüstet. Damit kann man doch schnell und einfach die richtige Höhe einstellen. Da ich auch manchmal nicht befestigten Boden habe, hab ich mir einen Eimer voll Brettchen zum Unterlegen gesägt.

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:29
Beiträge: 600
Wohnort: Mittlere Oberpfalz
Kann ich mitreden, der Sägekopf drückt beim überfahren des Bettes dieses nach unten.
Ergo hab ich schiefe Balken gesägt obwohl das Bett egtl im Wasser lag.
Bin fast wahnsinnig geworden :wut:

Erst nachdem ich 2 Stunden im Schneidersitz vor der Säge gesessen bin und meditativ über das Problem nachgedacht hatte, kam ich auf die Lösung.
Schnur gespannt und alles passte, Kopf bewegt und siehe da: Bett wird nach unten gedrückt und geht dann wieder hoch :shock:

Jedenfalls hat mich Aufbau + Ausrichten 2 volle Tage gekostet, jetzt läufts aber ohne Probleme

Toleranz 1 mm auf 5.6m Länge, denke das ist für Schnittware top :klatsch:

_________________
- :Husky: Husqvarna 357 XP
- :Husky: Husqvarna 435 zum entasten
- :stihl: Stihl MSE 230 CBQ für alles in Steckdosenreichweite
- andere kleine Helferleins


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 13:15 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3060
Wohnort: NW Eifel
Jedes der drei Bettsegmente hat vier Füße, wenn man versucht die nacheinander bei zu drehen bekommt man das Ding nie in Waage. Ich hab mir nachher eine 6 m Richtlatte gekauft und bin dann so vorgegangen das ich erst die äußeren Füsse ausgerichtet und dann die restlichen beigedreht habe. 100 % zufrieden bin ich noch nicht, müsste noch mal nachjustieren.

Wenn man dicke Stämme draufrollt muß man halt aufpassen das man den ganzen Kram nicht verschiebt, gleiches gilt beim Stammwenden. Ich werde noch ein paar Bodenanker einsetzen, meine steht auf Betonboden.

Bei dem Leiterrahmen kann man ja auch keine Runterzieklemmen einsetzen, da sonst das Sägebett zum Stamm kommt und nicht umgekehrt, daher ist unter Spannung stehendes Holz damit nicht gut zu sägen.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 15:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34992
Wohnort: Maisach
ein spannender Thread auch für nicht-woodmizerer! :klatsch:

ich beabsichtige ja, sowas in der Art mal selbst zu bauen. Da werden die Erfahrungen gleich mit aufgenommen ;)

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 16:13 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1434
Wohnort: Marklohe
Ich würde die äußeren Füße etwas höher drehen und dann eine Schnur spannen. Die Füße dazwischen kann man dann nach der Schnur ausrichten. Es darf natürlich kein Fuß in der Luft hängen.
Wenn man krumme Stämme auf das Bett runterziehen möchte, muss das Bett natürlich stabiler als der Stamm sein. Wobei dann hinterher das Schnittholz wieder krumm ist.

@tomdt Hast du eigentlich mal meinen Beitrag gesehen, wo jemand aus einem Stihl LSG ein Sägewerk gebaut hat. Das müsste mit dem Alaskan auch gut gehen. Dann brauchst du eigentlich nur ein Sägebett und geringe Erweiterungen des Alaskan.

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 16:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34992
Wohnort: Maisach
Hallo Eckhard,
ja, den Beitrag hab ich gesehen.

etwas ganz ähnliches liegt schon zugeschnitten da, ich müsste es nur mal noch zusammen schweißen.
Das wäre zumindest was für´s einfache Besäumen in 90°-schnitten. Danach ist es mit dem Alaskan ja eigentlich wieder sehr einfach zu schneiden.

Meine Pläne liegen eher bei was stationär betriebenem und aufgebautem. Eisen ist billig, und der platz dafür ist da. Nur die Zeit nicht...

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. Mai 2012, 20:39
Beiträge: 2689
Wohnort: Lichte
egnaz hat geschrieben:
@tomdt Hast du eigentlich mal meinen Beitrag gesehen, wo jemand aus einem Stihl LSG ein Sägewerk gebaut hat. Das müsste mit dem Alaskan auch gut gehen. Dann brauchst du eigentlich nur ein Sägebett und geringe Erweiterungen des Alaskan.



Hallo Egnaz


hast du für mich mal einen Link zu dem Beitrag?

gruß Simon

_________________
gruß Simon

:stihl: MS 211 35cm 3/8P 1.3
:stihl: MS 261 C-M VW 40cm 325 1.6 + 40cm 3/8P 1.3 Alaskan Mini Mill
:stihl: MS 441 C-M-WR 50cm 3/8 1.6 + 63cm 3/8 1.6 Alaskan MKIII 24" 63cm 3/8P 1.3
:stihl: Contra
:stihl: FS 460C-EM
Docma VF 150 Automatic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 20:36 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1434
Wohnort: Marklohe
http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... 61&t=88084

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. November 2015, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. Mai 2012, 20:39
Beiträge: 2689
Wohnort: Lichte
Vielen dank Eckardt

gruß Simon

_________________
gruß Simon

:stihl: MS 211 35cm 3/8P 1.3
:stihl: MS 261 C-M VW 40cm 325 1.6 + 40cm 3/8P 1.3 Alaskan Mini Mill
:stihl: MS 441 C-M-WR 50cm 3/8 1.6 + 63cm 3/8 1.6 Alaskan MKIII 24" 63cm 3/8P 1.3
:stihl: Contra
:stihl: FS 460C-EM
Docma VF 150 Automatic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Sonntag 13. Dezember 2015, 13:11 
Offline

Registriert: Montag 3. März 2008, 20:10
Beiträge: 644
Wohnort: Ostthüringen
bei uns ging es eigentlich ganz gut mit dem Ausrichten. Steht auf einer Betonplatte.

Grüße

_________________
... Sägen haben wir auch ...
http://www.hw-skulptur.de/

Das Event: Carving - Forst-und Landtechnik - Motorsägen => http://www.carving-cup.de/

Bildergalerie => http://www.motorsaegen-portal.de/ms-forum/viewtopic.php?f=6&t=43971


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. Dezember 2015, 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:29
Beiträge: 600
Wohnort: Mittlere Oberpfalz
Nachdem ich gerstern mal um meiner LT10 gegangen bin ist mir aufgefallen dass die Kampfspuren am Lack schon Rost angesetzt haben.
Schleift ihr das ab und sprüht da mit frischem orange drüber oder lasst ihr das ?

Verzinkt ist bei dem Gerät ja nichts oder ?!

Hat ja doch ein wenig gekostet und soll ein paar Jahre halten bis die LT 40 kommt :lol:

_________________
- :Husky: Husqvarna 357 XP
- :Husky: Husqvarna 435 zum entasten
- :stihl: Stihl MSE 230 CBQ für alles in Steckdosenreichweite
- andere kleine Helferleins


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 01:09 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3060
Wohnort: NW Eifel
Also die Sägen die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben scheinen nicht vom Rost aufgefressen zu werden. Meine steht ja nicht draußen, daher hab ich damit kein Problem. Der Lackierung vom Rahmen trau ich allerdings auch nicht viel zu. Das da wo die Rollen vom Sägekopf drauf laufen der Lack abgeht ist normal.

Verzinkt ist bei den aktuellen Modellen nicht viel. Die Füße, die Stammklemmen, die Schiene wo links der Sägekopf drauf läuft und die ganzen Schrauben. :mrgreen: Bei den alten LT10/15 war die ganze Bettung verzinkt.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 12:35 
Offline

Registriert: Mittwoch 10. November 2010, 17:08
Beiträge: 1434
Wohnort: Marklohe
BlackInventor hat geschrieben:
Schleift ihr das ab und sprüht da mit frischem orange drüber oder lasst ihr das ?

Immer so viel sägen, dass das Eisen immer schön blank bleibt. :mrgreen:

_________________
Gruß Eckhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 16:29
Beiträge: 81
Wohnort: Hespe/Schaumburg
Moin,
ein Wood-Mizer Thread :super:

Bin mit meiner LT10 sehr zufrieden
Klar ein Paar Kleinigkeiten werden noch verbessert wie zb. die Regulierung des Kühlwassers
welches je nach höhe des Sägekopfes anders eingestellt werden muss :wut:
Doch da hat sich Wood-Mizer wohl auch Gedanken gemacht da gibt es jetzt ein
elektrisches Wasserventil für die LT 10/LT15 :mekka:

Werde ich mir demnächst mal Bestellen und natürlich auch berichten

_________________
Meine Helfer:
Wood-Mizer LT 10
MF 275 A
Kramer KL 200 mit Rückewinde
Stihl MS192T/MS241c-m/041AVE/041AVeQ/036/044/064Magnum
Husqvarna 562XP Auto Tune
Solo 60135
Stihl FS 280K
Und natürlich diverse andere Helferchen wie Anhänger,Rolltischsäge usw.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 15:34 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3060
Wohnort: NW Eifel
2stroke hat geschrieben:
Moin,
ein Wood-Mizer Thread :super:
...
Doch da hat sich Wood-Mizer wohl auch Gedanken gemacht da gibt es jetzt ein
elektrisches Wasserventil für die LT 10/LT15 :mekka:

Werde ich mir demnächst mal Bestellen und natürlich auch berichten


Ja das habe ich auch schon gesehen, nur ist Elektrik nicht so mein Ding. Berichte mal wie der Einbau von Statten geht.

Wobei es jetzt auch nicht so hoch auf meiner Prioritätenliste steht. Harzfreies Holz säge ich ohne Wasser, das geht bislang problemlos.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 176
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Ich finde das Schnittbild wird schöner bei der richtigen Wassermenge. Ist wohl auch weniger zum Kühlen gedacht das Wasser als das Band schön sauber zu halten.

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 21:32 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3060
Wohnort: NW Eifel
Ostseesaeger hat geschrieben:
Ich finde das Schnittbild wird schöner bei der richtigen Wassermenge. Ist wohl auch weniger zum Kühlen gedacht das Wasser als das Band schön sauber zu halten.


Gerade bei Eiche finde ich bleibt die ganze Säge ohne Wasser viel sauberer. Ich kenn auch einen Lohnsäger der es genauso macht.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Freitag 18. Dezember 2015, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 176
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Jeder Säger wird da wohl seinen eigenen Erfahrungsschatz erarbeiten mit der Zeit was wie am besten für ihn funktioniert.

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wood-Mizer LT10/LT15-User-Thread
BeitragVerfasst: Samstag 19. Dezember 2015, 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 16:29
Beiträge: 81
Wohnort: Hespe/Schaumburg
Stimmt Kühlwasser is jetzt nur zum Teil richtig(alles andere hört sich nur so blöd an :KK: )
Dient eher zum reinigen des Sägebands z.B. bei Lärche

@ Königstiger werde berichten wenn das Ventil da ist
werde auch ein paar Bilder vom Einbau machen

_________________
Meine Helfer:
Wood-Mizer LT 10
MF 275 A
Kramer KL 200 mit Rückewinde
Stihl MS192T/MS241c-m/041AVE/041AVeQ/036/044/064Magnum
Husqvarna 562XP Auto Tune
Solo 60135
Stihl FS 280K
Und natürlich diverse andere Helferchen wie Anhänger,Rolltischsäge usw.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de