Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 12. Dezember 2018, 22:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 22:01 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. September 2009, 22:24
Beiträge: 2239
Wohnort: 89346 Bibertal bei GZ.
Habe am Samstag einen Walnusstamm aufgesägt, welcher eigentlich in`s Brennholz sollte. :kopfschuettel:
Der dunkle Kern ist so fest wie der restliche Stamm, riecht aber wie reinges......!
Ist das ein Fäulnisprozess oder warum ist der Kern so dunkel ?

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Sägen ist das geilste was man angezogen machen kann
bis dann Gruß
Jürgen
:stihl: :dolmar: :echo: :makita:
:solo: :jonsered: :partner: :MAC:
ja ja ja kann ich alle brauchen :ohman:

Mieles Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 09:13
Beiträge: 7294
Wohnort: Bonn
Kern bei Walnuss ist nunmal so dunkel. Das hat nichts mit Fäulnis zu tun.

Klasse Stamm. Hätte aber gedacht, dass etwas mehr Kernholz drin steckt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 22:09 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. September 2009, 22:24
Beiträge: 2239
Wohnort: 89346 Bibertal bei GZ.
Unterscheiden sich das helle und das dunkle Holz in der Qualität ?

_________________
Sägen ist das geilste was man angezogen machen kann
bis dann Gruß
Jürgen
:stihl: :dolmar: :echo: :makita:
:solo: :jonsered: :partner: :MAC:
ja ja ja kann ich alle brauchen :ohman:

Mieles Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3122
Wohnort: NW Eifel
Das interessiert mich auch. Die wenigen Nussbäume die ich bisher ergattern konnte hatten leider auch sehr wenig dunkles Kernholz. Dem Splintholz wird eine geringere Beständigkeit nachgesagt, jedoch ist es wohl üblich es durch Dämpfen nachzudunkeln.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 31. Januar 2015, 21:33
Beiträge: 1332
Wohnort: Östringen
Hab auch aufzuschneiden.
Werd berichten, Probe sah gut aus .
Evtl kommt noch mehr

_________________
:stihl: MS 180C, MS260, MS 290, MS 461, 048 AV(+ET-Träger), 028 AVSEQ, Stihl Contra, 050AV, 051AV, 2x051 AVEQ, 070AV, 075AV, 2xTS760,TS510/051 Teileträger
:Husky: 136, 254G, 346 XPG new, 390XPG
:stihl: 044 zerlegt, 1xSolo 638 Bj.1984, Dolmar CA 113, Dolmar ES 2141
:MAC: 2x McCullouch Mac 120 Tophandle
Alaskan Mill MK III 36"
Bayerwald BW 60/9 B und genug dazu
Farmi JL456 4,5t Winde an Renault R60
Unimog 421 U45. Anhänger 4,2t Köla(gerichtet und neuer Boden)
https://m.facebook.com/ZuendappIGOestri ... ale2=de_DE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 23:38 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. September 2009, 22:24
Beiträge: 2239
Wohnort: 89346 Bibertal bei GZ.
Das helle ist doch aber nicht alles Splint oder :KK:

_________________
Sägen ist das geilste was man angezogen machen kann
bis dann Gruß
Jürgen
:stihl: :dolmar: :echo: :makita:
:solo: :jonsered: :partner: :MAC:
ja ja ja kann ich alle brauchen :ohman:

Mieles Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 1802
Wohnort: Aargau Ch
Hallo Jens
Zitat:
Hab auch aufzuschneiden.

Gasmaske nicht vergessen. :pfeifen: :hihi: Walnuss riecht immer wie Hundekake.
Leider kenne ich Walnuss auch nur mit kleinem Braunkern.
Gruß Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 01:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 31. Januar 2015, 21:33
Beiträge: 1332
Wohnort: Östringen
Hallo Markus,

Gas Wasser Sch... Meister schockt des net.
Mein Kern hat 50/50.
Könnt aber noch mehr Walnuss kommen, falls Onkel fällen möchte.
Da für Brennholz zu schade find ich, kommt die Alaksan Mill ran.
Als Antrieb hab ich mir 3120 xp empfehlen lassen. :pfeifen:
Setze aber auf die Stihl 051. :sabber:
Mein Stamm roch frisch gefällt nicht, obwohl neben Kompost gewachsen. War optisch gesund.
Schöner Stamm und gutes Milling bei euch bei BHD 50 :super:
Welche Dolmar hattet ihr zum Millen ?
Habt ihr schon geplant, was daraus wird?

Gruß Hako

_________________
:stihl: MS 180C, MS260, MS 290, MS 461, 048 AV(+ET-Träger), 028 AVSEQ, Stihl Contra, 050AV, 051AV, 2x051 AVEQ, 070AV, 075AV, 2xTS760,TS510/051 Teileträger
:Husky: 136, 254G, 346 XPG new, 390XPG
:stihl: 044 zerlegt, 1xSolo 638 Bj.1984, Dolmar CA 113, Dolmar ES 2141
:MAC: 2x McCullouch Mac 120 Tophandle
Alaskan Mill MK III 36"
Bayerwald BW 60/9 B und genug dazu
Farmi JL456 4,5t Winde an Renault R60
Unimog 421 U45. Anhänger 4,2t Köla(gerichtet und neuer Boden)
https://m.facebook.com/ZuendappIGOestri ... ale2=de_DE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 01:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 1802
Wohnort: Aargau Ch
Hallo Jens
Zitat:
Gas Wasser Sch... Meister schockt des net.
Mein Stamm roch frisch gefällt nicht, obwohl neben Kompost gewachsen.
Als Antrieb hab ich mir 3120 xp empfehlen lassen. :pfeifen:

Na dann ist die Nase ja ein wenig höher geicht. :hihi:
Die :3120: lässt sich vom Gestank auch nicht Schocken. :am Boden:
:wink: Gruß Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Das teuere an nem Wallnuss ist ja gerade der Braunkern....In Deutschland werden meist 2 Arten von Nuss verarbeitet. Der europäische (unter anderem französische) und der amerikanische Nussbaum. Unterscheiden sich vom Farbton und der Helligkeit des Kernes etwas. Daneben gibt es noch weitere Arten z.b den italieneischen Nussbaum, der eine schönere Maserung hat. Preislich könnte man für n gutes Stück bis zu 3000 Teuros je Kubikmeter aufrufen. Wenn Du noch ne schön ausgebildete Wurzel oder Maserknolle hast hättest Du womöglich n Hauptgewinn :mrgreen:
Wobei Nussbaumholz eher ein "Abfallprodukt" ist. Also es stehen die Früchte im Vordergrund, wüsste jetzt nicht das Nussbaum gezielt wegen dem Holz irgendwo in Plantagen oder so angebaut würde.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 11:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35663
Wohnort: Maisach
mieles7 hat geschrieben:
Das helle ist doch aber nicht alles Splint oder :KK:


doch, natürlich ;)

Sehr schöner Stamm! "so wenig" Kern ist das nicht, in Deutschland habe ich noch nicht allzu viele Bäume mit so viel Kern gesehen.
Ich hätte sofort verwendung für ein, zwei Bretter davon 8-) ;)

Ausserdem waren eigentlich alle Nussbäume, die ich bisher aufgeschnitten habe faul. Also doppelt glück!

Der Splint sollte anfälliger für Schädlinge sein. Da ich das Holz aber eigentlich nur für den Innenraum verwende, ist mir das egal.

Teilweise dunkelt der Splint stark nach, den "krassen" unterschied finde ich bei dekorativen Teilen aber sehr ansprechend!

Ich hätte mal fast eine Schwarznuss mit richtig guter Qualität bekommen. Der Besitzer hat sich allerdings nicht überreden zu lassen, sie zu verkaufen :roll:
Ist jetzt gespaltet und aufgesetzt. Hätte ihm bestes Brennholz gebracht und aufgesetzt, und noch eine Entschädigung gegeben... :roll:

Ich finde, Nuss ist ein schön zu verarbeitendes Holz. Habe bisher keine großen Probleme mit Rissen oder verziehen gehabt.

Ich hab mal eine Schale gedrechselt, die einen sehr gut nachgedunkelten Splint hatte:

Bild

und hier ein selbst gemillter Nussbaum aus meinem Garten, man sieht den Übergang auch nicht soo stark:

Bild

übrigens, der Geruch von Nussbaumholz finde ich absolut unwiderstehlich!

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 12:13 
Offline

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 15:58
Beiträge: 2031
Wohnort: im wilden Süden
Hallo,

Nußbaumholz ist ein "Edelholz".
Edle Farbe und edlen Charakter. Es schwindet recht wenig, ist gut zu verarbeiten, und im trockenen Zustand sehr, sehr zäh (versuch mal trockenen Nußbaum zu spalten).
Nicht umsonst waren nach dem II. Weltkrieg so gut wie keine großen Nußbäume mehr zu finden, diewurden alle zu Gewehrschäften verarbeitet.
Ist aufgrund des "geringen" Schwundverhaltens ein sehr gutmütiges Holz und bei Drechslern sehr beliebt, da es auch wenig reißt.
Schön dass du den Stamm aufgesägt hast und ihn als Möbel oder Sonstwas weiterleben lässt.

Die Verkernung und damit der Farbwechsel findet halt erst ab einem bestimmten Alterr des Baumes statt. Sehen kann man das bedingt auch von außen. Je borkiger die Rinde, je älter der Baum (ist ja bei uns auch so ;) ). Je älter der Baum je mehr Kernholzanteil.

Gruß Clemens

_________________
Hier gehts zu meiner Bildergalerie
viewtopic.php?f=6&t=96834

Hier gehts zu meiner facebook-Seite

https://www.facebook.com/holzkunstisele ... e_internal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Januar 2017, 10:43
Beiträge: 618
Wohnort: Nähe Neumarkt / Oberpfalz
Hawadere midnand,
bin neu hier und hab mich nach laaaangem “nur lesen“ etz doch mal angemeldet.

Hab im dezember auch einen nussbaum ergattert und aufsägen lassen(bzw. war das nur ein dicker abgebrochener ast), hab das glück in der nähe jemanden zu haben der eine bandsäge im stodl stehen hat.
Hab 3 steelen draus gemacht mit 1,5 1,2 und 1meter und a paar bretter für wanduhren etc.

Von einem bekannten kann ich die wurzel eines ca. 80 jährigen nussbaums ausgraben. Hat von euch schonmal jemand so eine aufschneiden lassen? Rentiert sie die graberei? Und wie is bei der wurzel mit der trocknung?

_________________
:Husky: 346xpg alt 325 40er, 346xp neu 325 45er & 50 er,
:Husky: 372xp 3/8 50er
:stihl: 880 404 75er und 120er für Meterbündel
STIHL electronic AV 3/8 50er
STIHL 050AV 3/8 63er
STIHL 070AV 404 90er Duromatic
:stihl: 048AVEQ wiederbelebt und macht echt Laune

Stolz auf Holz
...und auf alles was man mit seinen Händen und viel Phantasie draus macht...

Grüße aus der Oberpfalz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 11:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35663
Wohnort: Maisach
Servus,

ich hab auch eine Walnusswurzel ausgegraben bei mir daheim, so ca. 80cm hatte die am Stammfuß.

Graben war richtig ätzend, danach war ich kaputt. Aufgesägt hab ich sie noch nicht, da ich noch nicht genau weiß was ich damit machen will. Trocknen tut sie eigentlich ganz gut, die Erde ist fast komplett von selber abgefallen.

Aufsägen würd ich das nicht mit ner großen Bandsäge, da hat man bei nem Stein schnell großen Schaden. Mit der Kettensäge schon, ist halt maximal eine Kette hin.

Aus einem Wurzelanlauf hab ich schon mal was gedrechselt, ich finde die Farbe vom Nuss bei der Wurzel noch schöner, als im normalen holz.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 12:44 
Offline

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 15:58
Beiträge: 2031
Wohnort: im wilden Süden
Hallo,

Wurzelfurnier ist nicht umsonst so teuer. Sehr schön, aber sehr aufwändig in der Gewinnung.

Gruß Clemens

_________________
Hier gehts zu meiner Bildergalerie
viewtopic.php?f=6&t=96834

Hier gehts zu meiner facebook-Seite

https://www.facebook.com/holzkunstisele ... e_internal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3122
Wohnort: NW Eifel
Das beste Furnierholz beim Nußbaum ist eigentlich dort zu finden wo üblicherweise der Fällschnitt gemacht wird. Eigentlich lohnt Ausgraben nur wenn der Baum noch dran ist. Wenn's nur um eine Wurzel geht dann muß der Eigentümer sich an der Ausgrabung in irgendeiner Form beteiligen, sonst lohnt's nicht.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 17:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 35663
Wohnort: Maisach
so einzelzeug privat lohnt sich doch nie, genauso wie die millerei mit dem Sägewerk.

Ich machs gern, weil es halt spaß macht und nebenbei bringt´s mir und anderen auch noch was.

Nen schönen Wurzelstock würde ich schon wieder ausgraben, hab erst im Spätsommer nen Thuja-Stock ausgebuddelt, der ziemlich fett war. Ein paar Rohlinge gibts immer für die Drechselbank, und im Schlimmsten Fall macht er halt im Ofen warm.

der Punkt mit dem Fällschnittbereich ist aber schon interessant, sowas kann man sich ja mal merken, wenn mal so ein Teil gelegt werden soll. evtl. ist das ja dann auch recht schön zum millen, und man hat noch nicht so viele Steine wie ganz unten im Wurzelstock.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Januar 2017, 10:43
Beiträge: 618
Wohnort: Nähe Neumarkt / Oberpfalz
Danke für die tips, den fällschnitt werd ich dann wohl a bissl höher ansetzen ;) den stamm bekommt ein kumpel und die wurzel grab ich wenns zu krass wird mit dem bagger raus.
Lohnen werden sie solche aktionen selten aber ich mach aus solchen sachen dann gern mal ein besonderes geschenk für menschen die es schätzen und die mir wichtig sind. Außerdem is sowas der beste ausgleich zu meinem industriebürokram

_________________
:Husky: 346xpg alt 325 40er, 346xp neu 325 45er & 50 er,
:Husky: 372xp 3/8 50er
:stihl: 880 404 75er und 120er für Meterbündel
STIHL electronic AV 3/8 50er
STIHL 050AV 3/8 63er
STIHL 070AV 404 90er Duromatic
:stihl: 048AVEQ wiederbelebt und macht echt Laune

Stolz auf Holz
...und auf alles was man mit seinen Händen und viel Phantasie draus macht...

Grüße aus der Oberpfalz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Januar 2017, 10:43
Beiträge: 618
Wohnort: Nähe Neumarkt / Oberpfalz
Noch ein nachtrag zum thema rentabilität solcher spielereien: wenn man sich anschaut was manche shops im internet für so steelen oder einfache bohlen verlangen und dann sind die wenns gut geht aus eiche bin ich schon am überlegen ob ich eine meiner nussbaumsteelen mal in einer der verkaufsplattformen anbiete... ich frag mich nur ob das ding auch für einen anständigen preis weggeht???? Hat von euch schon mal jemand sowas verkauft über ne anzeige oder so?

_________________
:Husky: 346xpg alt 325 40er, 346xp neu 325 45er & 50 er,
:Husky: 372xp 3/8 50er
:stihl: 880 404 75er und 120er für Meterbündel
STIHL electronic AV 3/8 50er
STIHL 050AV 3/8 63er
STIHL 070AV 404 90er Duromatic
:stihl: 048AVEQ wiederbelebt und macht echt Laune

Stolz auf Holz
...und auf alles was man mit seinen Händen und viel Phantasie draus macht...

Grüße aus der Oberpfalz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Walnuss aufgeschnitten
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 186
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Wo ist da Dein Risiko? Ebay Kleinanzeigen oder Festpreisangebot, wirst ja wohl selber wissen was Du wenigstens haben mußt und wenns dafür keiner kauft zwingt Dich ja keiner in Massen zu produzieren. Wenn man davon Leben muß sieht das natürlich etwas anders aus...

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de