Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 25. April 2017, 16:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 21:02 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 19:41
Beiträge: 2
Hallo Leute,

ich hab mir kürzlich eine Husquarna 135 für die Gartenarbeit gekauft und habe ein sehr seltsames Problem:

Mir springt regelmäßig die Kette vom Schwert weil waagrecht abgeschnittene Sträucher abrutschen, sich in der Kette verhängen und diese so abziehen.
Am spannen liegts, meiner Meinung nicht da ich 1mal nur etwa ne 8tel-Drehung mehr gegeben hab und dann hatte ich Probleme mit Überhitzung der Kette (klang auch wirklich nicht schön als die Säge lief). Also richtig gespannt war sie wohl bis auf genanntes Experiment.
Unglücklicherweiße wird die Kette beim Abspringen normalerweiße kaputt (weil das Getriebe die Lauffläche beschädigt und dann steckt sie). Ich habe auf diese Weise allein heute 3 (!!!) Ketten ruiniert.

Liegts an meiner Schnitttechnik oder gibts da sonst noch einen Trick dabei?
Kann/sollte man Sträucher/Hecken generell mit der Motorsäge nicht waagrecht abschneiden?
Sonstige Tipps?

Wäre euch echt für Hilfe dankbar weil ich, nach Möglichkeit morgen keine Kette mehr verlieren will.
Wenn das so weitergeht hab ich genausoviel Kohle in Ketten gesteckt wie in die ganze Säge. ^^

Danke und lG
Genitor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 21:29 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 10:18
Beiträge: 1916
Wohnort: am Rande des Südschwarzwaldes 79312
Hallo
Treibglieder die Schmarren haben lassen sich mit der Feile wieder richten .

Verhaken beim Heckenschnitt lässt sich fast nicht verhindern schräg nach unten schneiden und später das kurze Stück waggrecht.

_________________
Gruß Martin

Dolmar PS 330 Bj 2000
Sachs Dolmar 110 Bj 1984
Sachs Dolmar 115 Bj 1987
Sachs Dolmar 112 Bj 1987
Sachs Dolmar 120 BJ 1984

Einige Bilder von meinen Sägen
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=78103&start=40


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 21:36 
Offline

Registriert: Freitag 6. Januar 2017, 12:51
Beiträge: 20
Hatte ich auch schon. Die vermackten Treibglieder habe ich in meinem Schraubstock mit glatten Backen eben "gepresst". Wenn sonst keine Beschädigungen sind, verwende ich so eine Kette weiter.

_________________
Gruß, Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 2620
Wohnort: Frankfurt/Oder
Wenn du dir den Ablauf anschaust, wie sich die Schneidglieder beim schneiden bewegen, dann weißt du auch, warum die Kette beim schneiden von Büschen unweigerlich abgegzogen wird.

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 07:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. Juni 2014, 15:04
Beiträge: 1878
Wohnort: 79395 Neuenburg am Rhein
Moin,

ich stutze meine Hecken mit einer großen Astschere und einer Handsäge, da kann keine Kette runterspringen :hihi:

Säge kommt erst bei Sachen die >Ø8-10cm sind zum Einsatz. Eine Kettensäge ist nun mal keine Heckenschere.

Die Frage ist ob Du nicht lieber einige Euronen in eine vernünftige Handsäge und ne Astschere statt in Ketten investierst. Geht m.M.n. nicht wesentlich langsamer als mit der MS.

Wie zuvor schon geschrieben wurde lassen sich die Ketten problemlos richten.

Gruß SAW

_________________
:stihl: 026AV
:stihl: 038AV Super
:stihl: 051AV
2x :solo: 647
2x :solo: 641
Zu meiner Bildergalerie -->

Bilder vom Südbaden-Treffen Vol. 2 September 2016 -->


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 07:44 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 20. April 2017, 19:41
Beiträge: 2
Danke an alle!

Hab mir schon fast gedacht das ich die Säge zweckentfremde ^^

Dann kauf ich mir heute einen neues Spielzeug in Form einer großen Heckenschere
(meine kleine packt meine, doch recht massive Hecke nicht mehr) und ne Feile.

Danke nochmal und lG
Genitor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 07:59 
Online

Registriert: Mittwoch 30. April 2014, 16:08
Beiträge: 599
Wohnort: Hürth
Hallo,
wenn die Kette mehrfach abspringt ist etwas an der Schnitttechnik falsch.
Das wäre mir zu gefährlich.!
Man muß doch so sägen das Schiene und Kette frei bleiben.

_________________
Freundliche Grüße
Holzspecht

Stihl Ms 170 D
Stihl Ms 180
Stihl Ms 250
Husqvarna 353
Husqvarna 135
Mc Culloch 350
Mc Culloch Titanium 46
Mc Culloch Xtreme 3.4,Xtreme 3.0
Dolmar ES 42
Solo 634
Güde P 2500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 19. Juli 2013, 17:06
Beiträge: 595
Wohnort: 36199 Rotenburg an der Fulda
Ich arbeite immer mit Vollgas und nicht so zaghaft, da springt die Kette nicht ab ;-) ansonsten halt Heckenschere nutzen.

_________________
Mfg Torsten :handbetrieb:

:dolmar: 6100
:dolmar: 110 black/white
:stihl: 260
:stihl: 034 AVEQ Super
:stihl: 046
:partner: 351


Zuletzt geändert von Eichsi am Freitag 21. April 2017, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 09:24 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 556
Hab das nachgebaut und erfolgreich genutzt.
viewtopic.php?f=1&t=67259

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 5. September 2016, 16:54
Beiträge: 248
Wohnort: Landkreis Wittenberg (Elbe)
Seit Jahren benutze ich die große elektrische Heckenschere von Bosch. Damit habe ich schon
recht dicke Zweige abgesäbelt und die Heckenschere läuft noch wie am ersten Tag.

_________________
LG Frank - Freizeit-Holzfäller und Brennholzschneider
###################################################

:dolmar: 115i :dolmar:PS 52 :dolmar:PS 35 C TLC :dolmar: ES 42 A
:MAC: PM 610
Holzspalter Scheppach HL 800
desweiteren
FreischneiderLamborghini PB 43B TL
Rasenmäher (Benzin)TEXAS XT 50 TRW Black Edition
und 8 vierbeinige Rasenmäher Typ Barbados-Schaf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit abspringender Kette
BeitragVerfasst: Freitag 21. April 2017, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 15. Dezember 2013, 19:12
Beiträge: 115
Wohnort: Ostthüringen
schrauber-at-work hat geschrieben:
Eine Kettensäge ist nun mal keine Heckenschere.


Das geht schon. :KK: Hatte letzten Herbst bei der heckenrodung am haus gut funktioniert :pfeifen:
Mit einer7910 mit 70er schiene von 2,5m auf hüfthöhe im vorbeilaufen gestutzt :mrgreen:

_________________
Gruß Nico :wink:

Arbeitssägen: :dolmar: PS-32, PS-35, PS420, 115, PS6100, PS7910, PS9010 meine :mrgreen: Oldies: Sachs :dolmar: 111 Vater seine Bj91 die läuft und läuft, Sachs :dolmar: 109
Kramer KL300, Deutz 6206A, Norse Winde 805-4,5t , Vogesenblitz 16t ZW,E-Kombi, Kramer KL450 restaurationsobjekt (Pausiert)
Erst war es nur eine PS32, dann fand ich dieses Forum. ;) Und jetzt :pfeifen: Lieber eine Säge mehr als zu wenig

Meine Bilder :guck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de