Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. Dezember 2018, 13:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 12:52 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 14:41
Beiträge: 1
Hallo Leute,

Ich hab´da mal ´ne Frage an euch!

Zu meiner Person:
46 Jahre alt
gelernter Zimmerer
Erfahrung an der Kettensäge circa 30

Wollte liegendes Holz im Wald kaufen, habe Ich vor über 20 Jahren schon mal gemacht, aber der neue pflichtbewußte paragraphenreitende, sehr um meine Gesundheit besorgte Forstamtmitarbeiter wollte meinen Kettensägenschein sehen.
Habe ich natürlich keinen!
Wenn ich die Statuen richtig deute, muß ich den Umgang mit Kettensägen nachweisen können und eine Bescheinigung der Krankenkasse haben, daß ich im Falle eines Unfalls versichert bin, oder habe ich das falsch interpretiert?
Hatte vor etwa 20 Jahren mal ´nen Unfall mit der Kettensäge auf der Arbeit, da gab es keine Probleme mit der Krankenkasse.
Selbst die Berufsgenossenschaft hat nicht nach dem Kettensägenschein gefragt!

Ich mache mir dann also die Arbeit, lasse mir von 2 ehemaligen Arbeitgebern eine Bescheinigung über den Umgang mit Kettensägen ausstellen und lasse mir von meiner Krankenkasse noch eine Bescheinigung über Kostenübernahme im Falle eines Unfalls beim "führerscheinlosen Bedienen einer Kettensäge" austellen. Ab ins Forstamt, die Bescheinigungen erkennen wir nicht an. Wir erkennen nur unsere oder ..... für 60 - 150 Euro an.

Gibt es keine "Motorsägenführerschein - Befreiung " für gelernte, berufserfahrene Zimmerer?

Mit freundlichen Grüßen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5631
Gibt es bei der für Euren Betrieb zuständige BG keine Möglichkeit einen Kennensägenführerschein zu machen?
Als BG Mitglied war das (damals) kostenfrei, nur das Mittagessen mussten wir selber zahlen.

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 13:01 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 699
Wohnort: 41468 Neuss
Deutschland ist das Land der Bürokraten, Prüfungen und Zeugnisse.
Da wirst Du nicht drum herum kommen. Einen Führerschein auf der Straße braucht man auch, selbst wenn man 30 Jahre unfallfrei ohne gefahren ist und dann in eine Kontrolle kommt - alles schon da gewesen.
So 'ne Riesennummer ist der einfache "Kettenführerschein" auch nicht, einmal machen und dann für immer Ruhe.
http://kettenschein.de

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 14:13 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 625
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
So ändern sich die Zeiten, vor zwanzig Jahren hat keiner gefragt, heute kommst du ohne diesen Schein in keinen Wald der öffentlichen Hand...

Hast du aus deiner Armee Zeit eventuell noch was passendes? (Führerschein für Motorsägen und Durchforstungsgeräte aller Art, nennt sich der Schein meines alten Herrn)

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 16:52 
Offline

Registriert: Samstag 27. September 2014, 15:36
Beiträge: 105
Dachdecker, Zimmermänner u.ä. brauchen keinen Sägeschein. Forstwirte, Landwirte und Gärtner schon, liegt an der BG, war schon immer so. Mach doch einfach diesen 8Std Schein für Brennholzer, der sollte reichen. Oder lass dir die Stämme auf'n Hof liefern, dort kannst du machen und tun was du willst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 18094
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
baerbeiss hat geschrieben:
Gibt es keine "Motorsägenführerschein - Befreiung " für gelernte, berufserfahrene Zimmerer?


Nein!
Zumindest wenn Du im Wald sägen willst.
Krankenkassenbescheiningung brauchst Du nicht.

Warum sträubst Du Dich so gegen den Schein? Kann jeder noch was lernen.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. August 2017, 20:44
Beiträge: 38
Wohnort: 977**
Ich hab das Ding vor ca 3 Jahren auch gemacht. War keine Riesensache und eigentlich sogar interessant.

_________________
Gruß

Wolfgang

:stihl: 08S + 026 ...und jetzt neu: MS 271

Mein "neuer" Oldtimer: Stihl Contra. :stihl:

Und mein neuer China Kracher: Scheppach CSP 2540

... woher soll ich wissen was ich meine bevor ich höre was ich sage?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 12:48
Beiträge: 72
Wohnort: Süd Schwarzwald
LandschaftsGaertner hat geschrieben:
Dachdecker, Zimmermänner u.ä. brauchen keinen Sägeschein.


Motorsäge ist leider eigentlich nicht mehr zulässig bei uns zimmerer drum brauchen wir keinen Schein

_________________
Für Fehler haftet die Tastatur

:stihl:
:SoloRex:
viele oldtimer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 22:06 
Offline

Registriert: Mittwoch 24. Februar 2016, 02:58
Beiträge: 135
Wohnort: Aus dem schönen Tullnerfeld in NÖ
Hallo,

und wie wird die Zimmermannsware jetzt gekürzt? :KK:

Thomas

_________________
Thomas

Ich säge mit:
:stihl: 028AVEQ Wood Boss, 024AVEQ, MS170
YGL 4640
Oldtimer: AlKo AE11 ( :OM: Lizenz)
MF 165, Steyr N180a, zwei Anhänger, Spalter und Kreissäge für Dreipunktaufnahme, Seilzug Brano 0,8t, Habegger T35, Seile, Ketten, Rundschlingen und sonstiges Holzhackerzeugs. :)
Meine Beiträge spiegeln meine persönlichen Erfahrungen wider und müssen nicht immer mit der aktuellen Lehrmeinung übereinstimmen. Weiters können sie auch Ironie enthalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 13:19 
Offline

Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 17:29
Beiträge: 51
Kommt alles ausm 3D Drucker, oben nur noch Sägespäne reinschaufeln. Wenn die aber alle sind, brauchen wir doch den Schein.

Ich bin dafür, daß unsere Potiliker oder wie die Knallköppe heißen zuallererst mal ihre Sachkunde nachweisen müssen. Die kriegen sone Säge wahrscheinlich nicht mal angeschmissen - wollen uns aber erzählen wo der Frosch die Locken hat.

Frohe Ostern
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Mittwoch 28. März 2018, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 4987
Wohnort: Freiburg
Möglicherweise sind baustellentypische Gefahren nicht dasselbe wie waldtypische Gefahren. Totholz, Holz unter Spannung, Fälltechniken, ergonomische Arbeitsweise...das alles braucht man nicht zu wissen, wenn man ab und an einen Balken kürzt oder einen Zapfen mit der Kettensäge genauso schön sägen kann, wie mit der HKS.
Beim Sägenschein lernst Du dann auch, warum Du auf dem Dach einhändig in der kurzen Hose Sägen darfst, und im Wald nicht.
Und, mal unter uns, in meiner Zeit in der Kleingerätewerkstatt waren die größten Sorgenkinder die Zimmerer-Sägen. Auch zur Sägenpflege lernst Du da vielleicht noch was.

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Montag 9. April 2018, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. März 2018, 11:51
Beiträge: 5
fand den Führerschein eigentlich auch wirklich interessant. Es ist halt wirklich sehr typisch deutsch, dass es für alles spezielle Richtlinien gibt aber in dem Fall fand ich das ganz schon ziemlich sinnvoll!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Montag 9. April 2018, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 13. April 2017, 14:13
Beiträge: 234
Wohnort: Lk. Heilbronn
Ja ich fand den Schein auch sinnvoll und hab einiges gelernt, obwohl ich schon ein paar Jahre mit der MS arbeite

_________________
LG
Axel

Arbeitssägen:
:stihl: MS 180 C :dolmar: PS 6100 :OM: unbekannt
:stihl: MS 230

E-Säge: Bosch AKE 35 S

Oldtimer:
:stihl: 011 AVQ

Meine Bilder: viewtopic.php?f=6&t=102370


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Montag 9. April 2018, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1358
Wohnort: 53545 Linz
Mach einfach den Kurs nach Modul A. Kostet 100€. Dauert 1-2 Tage und fertig.
Nachweis von der Krankenkasse braucht man nicht, da in Deutschland eine Versicherungspflicht besteht.

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Mai 2018, 10:59 
Offline

Registriert: Montag 25. April 2016, 22:05
Beiträge: 108
Wohnort: Im Land der Duringer
Gerade den KWF Modul A im Forstamt Willrode belegt.

Sehr viel Praxis im Wald und nur notwendigste Theorie.

Vielen Dank an Andreas und Florian für die Kursgestaltung und Durchführung. :danke:
Meine beste Empfehlung. :super:

_________________
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 07:47 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Juli 2018, 19:24
Beiträge: 15
Wohnort: Westerwald
MarkusB1994 hat geschrieben:
Mach einfach den Kurs nach Modul A. Kostet 100€. Dauert 1-2 Tage und fertig.
...


Bei mir war das günstiger - beim Baumarkt für den Kurs angemeldet, 20€ bezahlt, einen halben Samstag Theorie, nächsten halben Samstag Praxis (mit Rückepferd (war total klasse anzuschauen)), dann den Schein bekommen, zusammen mit einem 20€ Einkaufsgutschein vom Baumarkt. Fast alle haben 'nen Kanister Aspen gekauft. :klatsch:

Über die Volkshochschule gebucht hätte der gleiche Spaß 100€ gekostet. :kopfschuettel:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettensägenführerschein
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2018, 08:40 
Offline

Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 22:30
Beiträge: 155
Wohnort: Porta Westfalica
Bei der Hochschule ist allerdings die Chance größer auch was zu lernen!

_________________
Gruß Stan

:Husky: 576 XP
:Husky: 545


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de