Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 31. Mai 2020, 13:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken nach einem Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2020, 22:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 19. Dezember 2019, 18:51
Beiträge: 259
Die Pappeln standen frei und die zugrichtung hat gepasst.
Mit 2 ratschengurten über und unter dem Schnitt den stamm bandagiert und mit einen kleinen fällkeil mit Stuhl (Schräger Fällschnitt) umgelegt. Sobald der fällschnitt aufging war ich weg. Bruchleiste war ja nicht möglich.
Da war aber niemand im Gefahrenbereich und ich hatte einen guten Stand und Rückweiche.

Wie hättest du es gemacht?

Das tolle war, von unten 3 m hohl, Dannach alles wieder vollholz und natürlich vital.

_________________
Wenn ma langes Holz hann, hann ma ach korzes.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken nach einem Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2020, 22:50 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9738
Wohnort: Braunschweig
Stechschnitt ist was für Verdachtsfälle, Pappeln und Weiden sind immer verdächtig ;)

Das geht schnell und vermeidet die blöde Überraschung, beim schneiden des Fällkerbs das letzte belastbare Holz bereits weg geschnitten zu haben.
Dazu ist der Schnitt so klein, dass man hinterher je nach Erkenntnis noch an den Baum ran kann und beispielsweise ein Seil einbringen kann, auch wenn man ihn vorher keilen wollte und nach dem Stechschnitt das nicht mehr als angebracht ansieht...

Wenn ich in meinem Wald eine gesunde Kiefer fälle, schenke ich mir den Stechschnitt. Soll ein geschwächter oder toter Baum gefällt werden, steche ich ihn vorweg.

Zur Lehre - ja, das wird unterrichtet - an der Deula Nienburg zum Beispiel. Ich würde mal erwarten, dass beim Treffen in MHG keine Tips gegeben werden, die in der Ausbildung zum AS Baum 1 nicht auch gegeben werden ;)

Ja, so eine hohle Pappel kann man ja nur über die Röhre knicken, so schneiden, dass die Bruchleiste ein Rohrsegment ist.
Allerdings verwendet ich einen Keil dabei nur als Alibi und nutze die Bergewinde vom LandRover. Eine 8m Leiter ist dann sehr hilfreich, an solchen Bäumen keile ich nichts ernsthaft und meine Bergewinde hat eine Fernbedienung.
Ich verpisse mich, sobald der Baum Eigendynamik entwickelt oder ich schneide fertig, suche mir einen schönen Platz zum gucken und drücke erst dann auf die Fernbedienung.
Ja, eine Stammpresse aus 1-2 4t Gurten ist da angebracht.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken nach einem Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2020, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 5504
Wohnort: Freiburg
Ich wäre vermutlich auf Nimmerwiedersehen verschwunden, nachdem die Säge nach 5cm Holz bis zum Anschlag im Torf verschwunden ist...:hihi:

Bei der Kiefer im Bild oben war nach 2m auch alles gut :DH:

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken nach einem Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Mai 2020, 22:54 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 19. Dezember 2019, 18:51
Beiträge: 259
nederbelg hat geschrieben:
Bei Pappeln ist das völlig normal. Ich habe mehr hohle, morsche Pappeln gesehen als Intakte. Sicher an sehr feuchte Standorte. Weide genauso.

Gr Nederbelg


Richtig,
Vorher war es oft dieser Nasskern, ich denke die langen trockenphasen machen es schlimmer. Ich habe jedes Jahr mehr weiden und Pappeln die fallen müssen. Vor allem weidenbohrer gibt es in Massen.

_________________
Wenn ma langes Holz hann, hann ma ach korzes.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken nach einem Unfall
BeitragVerfasst: Samstag 23. Mai 2020, 01:33 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6691
Wohnort: Eifel
Fassholz ;)

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
IHC 423
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de