Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 4. Juli 2020, 18:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 11:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 22. Juni 2020, 10:33
Beiträge: 7
Hallo liebe Community!

ich habe ein (vermutlich) Milbenproblem! Hilfe...
Vor ein paar Tagen bekamen wir dicke Holzbretter, die sehr viele Jahre lang in einer Art Scheune lagen.
Um einen Tisch mit diesen Brettern zu bauen, hobelten und schliffen wir.

Ein paar Stunden später waren wir mit Pusten und Quaddeln übersäht...

Habt ihr eine Idee, wie ich gegen diese Holzmilben/ können auch rote Vogelmilben sein, vorgehen kann, sodass sie letztendlich nicht mehr im Tisch sind? Ich bin für ALLES offen. Die Viecher müssen weg....
Denn der soll in nem Monat in die Wohnung...

Ich bin für jede Antwort dankbar und hoffe ich habe hier die richtige Kategorie gewählt:)

Ganz liebe Grüße,
Robbi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 12:11 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 14354
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Willkommen im Forum, ich verschiebe das mal in einen besser passenden Unterbereich. :)

Wie kommst Du auf Milben, ist das ärztlich gesicherte Erkenntnis oder Vermutung von Dir?

Waren die Bretter aus Eiche, war die Rinde noch dran? Wenn beides mal "ja", würde ich eher an die Hinterlassenschaften des EPS denken.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 12:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 22. Juni 2020, 10:33
Beiträge: 7
Hey, danke!!

Das wurde tatsächlich vom Arzt bestätigt. Es ist keine Eiche, sondern vermutlich (genau wissen wir es leider nicht) Kiefer. EPS sind also ausgeschlossen...
Wir haben auch in Abstand von einer Woche gehobelt. Also jeweils am Wochenende. In der Woche kamen keine neuen Quaddeln dazu, mer nur nach der Holzbearbeitung.

Die Pusteln etc sind zwar nervenzermürbend, aber das soll mir erstmal egal sein. Ich möchte den so schön gewordenen Tisch so gern in meiner Wohnung begrüßen...:(
Und das natürlich nur unter der Voraussetzung, keine Bisse mehr zu bekommen - die Milben also vollständig zu beseitigen. Ich habe bereits mit Gedanken gespielt, ein chemisches Mittel nur nehmeb das gegen (rote) Vogelmilben (oft in Hühnerställen) zu verwenden. Denkt ihr das eignet sich auch für Holzmilben und besonders für so einen Tisch?
Rote Vogelmilben sind aber auch nicht ausgeschlossen, das kann nicht genau gesagt werden... Ich steige da auch nicht mehr so wirklich durch... Milben milben milben^^

Danke für die Antwort (uns hoffentlich noch weitere :))

LG!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 13:00 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4822
Wohnort: Belgien
Den Tisch irgendwo über längerer 'Zeit (stunden) über 60 Grad erhitzen. Ofen, Lackierkabine, usw oder in eine Gefriertrühe tiefkühlen.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 14:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 14354
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Alternative dazu: Begasung mit Stickstoff oder CO2, entweder 2 Wochen in einer Druckkammer oder 10 Wochen im Folienzelt.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Oktober 2013, 09:37
Beiträge: 59
Wohnort: Umgebung Zürich
Hoi Robi

Gegen die rote Vogelmilbe kann ich dir Kieselgur empfehlen.
Ich kann mir zwar nicht vorstellen das die Roten im Holz leben, normalerweiser hausen sie in Ritzen und Spalten und kommen nachts raus auf Nahrungssuche.

Gruess Patrick

_________________
:Husky: XP 550
:Husky: 435
:stihl: 170

Docma V80 Bolt Spillwinde
---------------------------------
work smarter not harder
---------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 16:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 22. Juni 2020, 10:33
Beiträge: 7
Vielen vielen Dank! Das sind ja nun natürlich sehr schwer zu realisierende Möglichkeiten. (Aber wenigstens überhaupt Lösungen )

Ich habe überlegt, Essig zu nehmen und damit den Tisch zu bestreichen. Glaubt ihr das bringt was? Oder zieht der Essig nicht tief genug ein?:/

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 16:56 
Offline

Registriert: Samstag 22. Dezember 2018, 13:07
Beiträge: 222
Eine Sauna wäre auch eine Möglichkeit, falls so was zugänglich ist.

Gruß, Christian

_________________
Dieses Dokument ist elektronisch erstellt und bedarf keiner Unterschrift oder Signatur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 16:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 22. Juni 2020, 10:33
Beiträge: 7
Hugo Habicht hat geschrieben:
Eine Sauna wäre auch eine Möglichkeit, falls so was zugänglich ist.

Gruß, Christian



Oh wow, so simpel, aber da wäre och im Leben nicht drauf gekommen! Vielen vielen Dank Christian!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 1155
Wohnort: Saarland
Essigessenz ist möglich und funktioniert bei bestimmten Schädlingen sehr gut. Stinkt halt wie Sau und das sehr lange. Ist also mit den genannten 2 Wochen nicht vereinbar. Außerdem muss die Oberfläche wieder bearbeitet werden.

Sauna geht gut. Da trocknet das Holz aber auch gehörig nach und harzt aus (Kiefer, Nadelholz) oder verzieht sich. Das würde ich nur vor der Verarbeitung machen.

Tiefkühlhaus beim Großmarkt wäre noch eine Lösung. ;)

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40+ESG+EKH) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4839
Wohnort: nördl.Niederösterreich
das mit der Sauna würd ich mir noch mal überlegen,je nach stärke vom Holz,muss das schon einige Tage drinnbleiben,wird dann reißen und eventuell verziehen und von den Stromkosten wirst schon neues Holz bekommen

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 20:34 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 22. Juni 2020, 10:33
Beiträge: 7
Vielen vielen Dank für die ganzen Antworten und Hilfe!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 20:35 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 22. Juni 2020, 10:33
Beiträge: 7
Das mit der Sauna werde ich also wohl lassen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 22. Juni 2020, 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 731
Wohnort: Wittstock (nordwestliches Land Brandenburg)
Mein Favorit wäre der Autolack er, die gibt es doch an jeder 2ten Kreuzung und die können den Tisch doch mit rein stellen wenn da der Lack getrocknet wird. Und die Restfeuchte ist dann auch hinfort.

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juni 2020, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 3503
Wohnort: Wild South-West
Super Idee!
Danach kann er den Tisch als "JU-52-Stil" in den Farben "Regenbogen" anpreisen... :mrgreen:

Wenn das wirklich die roten Vogelmilben sind (hast wenigstens eine Einzige gefunden?)
würd ich mal beim örtlichen Kleintierzüchterverein anrufen. Wenn's einer weiß dann die.
Interessant, wäre auch, wie lange die überhaupt ohne Nahrung auskommen (denke an Malerfolie, einkleben und einfach aushungern).

Edit:
Geht nicht schnell mit Aushungern.
Eine Nacht bei -20°C und der Fisch ist geputzt!

https://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Vogelmilbe#%C3%96kologie_und_Lebensweise

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 :stihl: Scheunenfund Contra Lightning ...und ein Regal voll mit Chinakracher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juni 2020, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 731
Wohnort: Wittstock (nordwestliches Land Brandenburg)
Die Jungs lackieren im Normalfall kein grünes Auto wenn nen weisses in der Kabine steht und trockengeheizt wird, ich frage mich wie da Farbe auf den Tisch rauf kommen soll??? Das müsstest du mir mal näher erklären @Stonecreek.

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juni 2020, 13:31 
Offline

Registriert: Donnerstag 19. Dezember 2019, 18:51
Beiträge: 322
Ich bringe mal mein gefährliches halbwissen mit ein.

1. Insektenspray und Feuer frei. Das rate ich immer wenn wieder einmal die exotischen Tierchen irgendwo hausen.
Da braucht man keine Spezialisten, wenn es wegläuft, kann man es töten.

2. Ein Tisch wird bestimmt behandelt, ned das der rotwein ins offene Holz einzieht wenn er umkippt. Geht das Ungeziefer dann ned automatisch kaputt??
Selbst Bienenwachs oder Leinöl dürften die Tracheen verstopfen, oder seh ich das falsch ?

_________________
Wenn ma langes Holz hann, hann ma ach korzes.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juni 2020, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 3503
Wohnort: Wild South-West
@Tino: Du hast noch nie als Lackierer gearbeitet, stimmt's?
War bis auf die Wellblechanspielung auch nicht ganz ernst gemeint.

@Jasonbaba: Gift ist immer gut, für den Mensch sind das bestimmt Vitamine, oder was?
Freiwillig im Haus Gift freisetzen, in 10 kalte Winter ned! :kopfschuettel:

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 :stihl: Scheunenfund Contra Lightning ...und ein Regal voll mit Chinakracher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juni 2020, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 731
Wohnort: Wittstock (nordwestliches Land Brandenburg)
In meiner Lackierkabiene war Ordnung, ich weiss ja nicht wie Ihr in eurer Gegend arbeitet? ;) Gut ich hab sozusagen Industrielackierungen gemacht, hauptsächlich Türen und solch Zeugs und auch viel mit Strukturlack aber keine klassische KFZ- Lackierung (nur nach Feierabend). Aber ich hab auch schon solche Wild-West Lackierer erlebt davon abgesehen.

Aber der Tisch soll auch in die Kabine wenn getrocknet wird und nicht wenn lackiert wird.

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 23. Juni 2020, 20:25 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 22. Juni 2020, 10:33
Beiträge: 7
Oh das sind ja viele tolle Antworten! Danke! (Ich bin übrigens kein „er“;)). Wollte den Tisch als Schreibtisch verwenden.

Naja...
Letztendlich bin ich heute zu dem Entschluss gekommen, den Tisch nicht mehr anzufassen, da ich, um zu testen ob er nach der Behandlung denn wirklich Milbenfrei ist, evtl erneute Quaddeln in Kauf nehmen müsste, falls der Erfolg ausbleiben sollte.
Und da ich sehr allergisch auf die Bisse reagiere (war heute beim Allergologen/Allergiekologen), will ich das nicht riskieren.
Der Tisch ist echt wunderschön geworden, aber das ist es mir das Risiko nicht wert...

Gaanz lieben Dank für die zahlreichen Antworten und das damit verbundene Grübeln!
Liebe Grüße,
Robbi (Robin Isabell;))


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de