Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 17:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Absperrung missachtet
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 18:07 
Offline

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 16:52
Beiträge: 525
Wohnort: Landkreis Karlsruhe / Baden
Hi cbk,
"Verkehrerechtliche Anordnung" heisst dann dein Zauberwort.
Damit kannst du bei der zuständigen Behörde eine (Teil)-Sperrung beantragen für einen gewissen Zeitraum.
Dann musst du aber auch zugelassene Absperrmaterialien benutzen und im Besitz eines Nachweises über die Teilnahme eines entsprechenden Kurses sein.
Hast du die Materialien nicht, musst du eine Firma beauftragen für die Sperrung - und das wird dann teuer.
Auch die Absperrmaterialien müssen einem gewissen Standard entsprechen. Und diese sind sauteuer, z.B. kostet eine kleine Pilone schon an die 40 Euro...!!!
Also besser ablehnen, wenn im doppelten Fällradius eine öffentliche Straße sein sollte.
Klingt für dich evtl. bescheuert, ist aber so.
Und im Prinzip finde ich das auch richtig so. Auch wenns mich selbst manchmal nervt.

Da planst du eine Baustelle, kalkulierst das Absperren mit ein, und dann kriegt es ein anderer, der billig anbietet und auf die geeignete Absperrung pfeift. Meistens gehts ja auch gut......

Gruß zimbo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Absperrung missachtet
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17014
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
zimbo hat geschrieben:
Also besser ablehnen, wenn im doppelten Fällradius eine öffentliche Straße sein sollte.


Es geht um seinen eigenen Bürgersteig, den er fegen soll :lol:

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Absperrung missachtet
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 21:52 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4027
Wohnort: Erzenhausen
Beispiel aus der Praxis (Rhld. Pf.) :

Ich hatte bei einem Kumpel (Waldeigentümer) an einer Kreisstraße Kiefern zu fällen. Aus verschiedenen Gründen war es sinnvoll, diese auf die Straße zu fällen. Ergo wurde bei der Kreisverwaltung eine entsprechende Genehmigung für eine zeitweise Sperrung beantragt. (Zeitlichen Vorlauf von ca. 4 Wochen einkalkulieren) Gebühren lagen bei knapp 500€. Darin "inbegriffen" ist ein konkreter Beschilderungs- und (in unserem Fall) Ampelaufstellungsplan sowie die Auflage, dass immer nur für wenige Minuten gesperrt werden darf.. Sonst nix!!! :ohman: Für die entsprechenden Schilder / Ampeln mit Schaltung muss man selber sorgen. Gute Kontakte zu größeren Baufirmen sind da sehr hilfreich!

Dennoch: gerade an öffentlichen Straßen würde ich ohne offiziell genehmigte Absperrung / Verkehrssicherung keine Fällungen o. ä. durchführen.

Viele Grüße

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Absperrung missachtet
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 22:18 
Offline

Registriert: Donnerstag 30. September 2010, 16:52
Beiträge: 525
Wohnort: Landkreis Karlsruhe / Baden
Genau so, Christoph, ist es auch bei uns in BaWü.
Wenn du dir jetzt mal Angebote für Ampelaufstellung einholst, kippst du aus den Latschen... :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Absperrung missachtet
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 22:52 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 5856
Wohnort: Süddeutschland
Nopsi hat geschrieben:

Hierzu eine Frage: Ich bin kein Waldbesitzer, sondern eben nur ein Selbstwerber und bekomme mein Los von der Gemeinde zugewiesen. Bisher hatte ich das "Pech" / "Glück" nie an der Straße zu sein, also nie in der Situation sperren zu müssen. Was aber wenn?


Du wirst nie was kriegen, bei dem Du sperren musst. So geistig umnachtet ist keine Kommune, dass sie SelbstwerberInnen in die Verkehrssicherung einbezieht.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de