Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 14. August 2018, 08:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 07:17 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 20:14
Beiträge: 15
Wohnort:
teribintus hat geschrieben:
Weis nicht hat das schon jemand gesagt:

ca. einen halben Meter über dem Fällschnitt zur Vorsicht umbedingt eine Kette besser einen Spanngurt (ruhig 2-3 mal umwickeln/ wenn kein Spezial Gurt vorhanden ist) rundum und fest zurren.
Hilft sehr gegen das unkontrolierte Aufreißen.

gr
teribintus


STammpresse auch gute Idee


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6071
Wohnort: Hamburg
Wie gesagt, wenn Du mit der Säge umgehen kannst, mach einen PTC.
Alternativ einen negativen Fällschnitt und einen Herzstich dann kannst das Brett auch breiter lassen.

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
facebook/bussbaumdienst
facebook/AlaskanMill
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8544
Wohnort: Braunschweig
Subfossil hat geschrieben:
Wer sich Profi schimpft und Baumfällarbeiten beruflich anbietet sollte nicht in einem Forum fragen müssen wie man sowas richtig macht...


Wer vorab erkennt, wann er mal eine Frage stellen sollte, hat ggf. mehr drauf, als der "Profi", der sich wegen "Profi sein" an der Frage verschluckt und sich dann später noch mehr Fragen stellt ;) ...

Was spricht gegen komplettes abtragen, wenn du es handwerklich beherrscht?

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6071
Wohnort: Hamburg
Die Lage, hat er doch geschrieben. ER möchte den Stamm als ganzen den Hang rauf ziehen, anstatt jedes Stück einzeln. Außerdem besteht z.B. beim Abwerfen kleinerer stücke die Gefahr, dass diese den Hang runterrollen. Ein ganzer Stamm bleibt meist liegen und wenn man vorher Äste quer drunter legt, kann man den Stamm wie die alten Ägypter auch super mit einem Greifzug den Hang hochziehen.

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
facebook/bussbaumdienst
facebook/AlaskanMill
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 16:00 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 20:14
Beiträge: 15
Wohnort:
plinse hat geschrieben:
Subfossil hat geschrieben:
Wer sich Profi schimpft und Baumfällarbeiten beruflich anbietet sollte nicht in einem Forum fragen müssen wie man sowas richtig macht...


Wer vorab erkennt, wann er mal eine Frage stellen sollte, hat ggf. mehr drauf, als der "Profi", der sich wegen "Profi sein" an der Frage verschluckt und sich dann später noch mehr Fragen stellt ;) ...

Was spricht gegen komplettes abtragen, wenn du es handwerklich beherrscht?


Es spricht natürlich nichts gegen eine komplette Abtragung, ABER ich möchte mir die Arbeit ein bisschen erleichtern und nicht jedes Stück aus dem Graben wieder hinausziehen bzw tragen. Wenn mir die Sache zu unsicher ist, bleibt mir eh nichts anderes übrig :-)Abgesehen davon, dass das Arbeiten am Boden weniger anstrengend ist und mir Zeit erspare.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8544
Wohnort: Braunschweig
Eben auf die genaue Motivation wollte ich noch mal klar raus...
Arbeitserspanis rechtfertigt wenig Risiko - aber meistens ist Faulheit ja ein treibender Motivator mal was neues auszuprobieren und das muss auch mal sein.
Wenn das so ein Weidezaun - 4 Eichenpfähle und ein paar Drähte ist, hat man im Zweifel auch nicht viel zu verlieren, dafür ruft man im Zweifel bei keiner Versicherung an. Besteht der riskierte Zaun aus 15m Doppelstabmatte mit vielen betonierten Pfählen, sieht es anders aus...

Das mit der Stammpresse bei Esche wurde schon geschrieben, die Bruchleiste braucht ein gesundes Verhältnis aus Dicke und Höhe (wenn dicker, dann auf jeden Fall auch höher und an das eschentypische aufreißen denken, also keine übermäßig dicke Bruchleiste).
Lieber etwas Höhe der Bruchstufe spendieren und einen großen Öffnungswinkel vom Fällkerb, dann reißt die Leiste später ab.

Den Fall bremsen über Bruchleistendicke, das wird nichts und geht bei Esche ggf. richtig nach hinten los.


Die Mischkalkulation aus Risiko und was probieren wollen, musst du dir selbst ausrechnen, du badest sie ja schließlich im Falle des Falles auch selbst aus ;) ...

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 18:06 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 494
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Nein ich bin kein Profi, selbst nach fast zwanzig Jahren Brennholz machen, wenn aber jemand wie du sein Geld damit verdienen will sollte das nötige Know-how dafür da sein... :pfeifen:

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 18:11 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6070
Wohnort: Süddeutschland
cherokee hat geschrieben:
Wie gesagt, wenn Du mit der Säge umgehen kannst, mach einen PTC.


Was soll das sein?

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 18:43 
Offline

Registriert: Donnerstag 23. Januar 2014, 11:43
Beiträge: 482
Wohnort: Wittstock & Berlin
Sowas in der Art habe ich letztens mal gesehen.
Nur war dort der führungszapfen in etwa doppelt so lang.

https://youtu.be/BLkgWFh9lDs

Was sagen die Experten hier dazu? Ist das eine gebräuchliche Variante?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 19:16 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6070
Wohnort: Süddeutschland
Hab ich auch gesehen, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, aber ob's bei BHD 50 noch funktioniert?

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 19:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11767
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Dieses Forum ist unter anderem dazu da, Fragen zu stellen und sie beantwortet zu kriegen. Und wenn ein hauptberuflicher Sägenbenutzer zeigt, dass er noch nicht alles weiß und noch nicht alles unter der Sonne schon gesehen und getan hat, so ist das ein gutes Signal sowohl für die Lernbereitschaft des Fragenden als auch für die von ihm angenommene Qualität des Forums. Mit Sicherheit ist das kein Grund, ihn blöd von der Seite anzumisten.

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 20:28 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 526
Wohnort: Moosburg a.d. Isar
Meiner bescheidenen Meinung nach sind die wirklich Profis diejenigen, die Hinterfragen! Sich selbst, Andere, andere Meinungen, andere Techniken.
Sorry, war offtopic. :pfeifen:

_________________
:wink: Miche

Motorgeräte von: :stihl: :dolmar: :Husky: :jonsered: :solo:

und weiteres Zeugs


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4597
Wohnort: KC / Oberfranken
Da liebe ich wieder das Sprichwort: Ein Heimwerker kann alles, ein Profi weiß was er nicht kann...

Sowas in der Lage langsam und 100% sicher zu fall bringen wirst wohl nur mit n Kran oder ähnliches schaffen andem Du das Bäumchen oben anbindest und er es langsam und kontroliert ablässt.
Oder Heli-Logging... :mrgreen:

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17787
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Ihr wisst aber schon, dass Palmen eine völlig andere Holzstruktur und ~aufbau haben und eigentlich gar keine Bäume sind.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8544
Wohnort: Braunschweig
Spark hat geschrieben:
Sowas in der Art habe ich letztens mal gesehen.
Nur war dort der führungszapfen in etwa doppelt so lang.

https://youtu.be/BLkgWFh9lDs

Was sagen die Experten hier dazu? Ist das eine gebräuchliche Variante?


Die Technik dient dazu, dass du bei kleinen Durchmessern Platz für den Keil UND einen sauberen Schnitt hast.

Das ist bei 50er Durchmesser eh gegeben.
Dieser Keilschachtschnitt heißt er glaube ich ersetzt aber kein Halteband, da in Längsrichtung alle Fasern durchgeschnitten werden, bevor die Bruchleiste ausgeformt ist - jedenfalls bei der Schnittreihenfolge wie im Video.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 22:30 
Offline

Registriert: Donnerstag 23. Januar 2014, 11:43
Beiträge: 482
Wohnort: Wittstock & Berlin
Ich weiß was du meinst, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich die hier gezeigte Technik Bzw deren Nutzung beabsichtigt. Der Baum erscheint mir stark genug, um einen konventionellen Schnitt+ Keil zu nutzen.

Hier ist besser zu sehen was ich meine:

https://youtu.be/mqSny3GF-x8


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8544
Wohnort: Braunschweig
holgi hat geschrieben:
Ihr wisst aber schon, dass Palmen eine völlig andere Holzstruktur und ~aufbau haben und eigentlich gar keine Bäume sind.


Wir wollen doch doch nicht auf die Palme bringen, der Schnitt funktioniert auch in hiesigem Schwachholz ;)
viewtopic.php?f=11&t=4941&start=480#p767878

@ Spark:
Das ist eine ganz andere Technik - die seitliche Führung ist sicher gut und durch die Schnitte peilen, wo sie hin führt, sollte man auch können aber wehe der Kunstschnitt klemmt ;)

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 23:53 
Offline

Registriert: Donnerstag 23. Januar 2014, 11:43
Beiträge: 482
Wohnort: Wittstock & Berlin
Ok, meinte auch den zweiten konnte aber erst kein entsprechendes Video finden.

Klar da kann wie bei jedem Fällschnitt auch was schief laufen. Wenn allerdings ein geübter Anwender fragt, wird die Situation schon einen "Kunstschnitt" erfordern. Oder eben eine andere Art und Weise der Baumentfernung notwendig werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 01:01 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6070
Wohnort: Süddeutschland
plinse hat geschrieben:
Spark hat geschrieben:
Sowas in der Art habe ich letztens mal gesehen.
Nur war dort der führungszapfen in etwa doppelt so lang.

https://youtu.be/BLkgWFh9lDs

Was sagen die Experten hier dazu? Ist das eine gebräuchliche Variante?


Die Technik dient dazu, dass du bei kleinen Durchmessern Platz für den Keil UND einen sauberen Schnitt hast.



Die gezeigte ja, die er meint, ist eine andere. Da wird ein Zapfen ca. 50cm lang gelassen, der in der Nut bleibt, wenn der Baum fällt, so fällt er genau in die richtige Richtung und hängt noch im Stubben. Aber bei 50cm BHD würde ich das nicht austesten.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baum extrem kontrolliert fällen
BeitragVerfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 07:45 
Offline

Registriert: Donnerstag 23. Januar 2014, 11:43
Beiträge: 482
Wohnort: Wittstock & Berlin
Spark hat geschrieben:
Ich weiß was du meinst, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich die hier gezeigte Technik Bzw deren Nutzung beabsichtigt. Der Baum erscheint mir stark genug, um einen konventionellen Schnitt+ Keil zu nutzen.

Hier ist besser zu sehen was ich meine:

https://youtu.be/mqSny3GF-x8



@sinawali um den ging es mir


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de