Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 22. August 2019, 00:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 113 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 08:47 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2630
Wohnort: Wild South-West
Ich bin mal wieder über die geistige Minusleistung einiger Bundesbürger erschüttert:

http://www.geocaching-sued.de/halt-stop-baumfallarbeiten/

Da ist Maschinenrumoren und Sägengeknatter nicht genug, es muß der letze Trampelpfad gesperrt sein und selbst das reicht dann nicht, es gibt dann immer noch einen "Ich will aber da lang..."

Gestern genauso: Sturm, man hört Wipfel brechen....
...und vor meiner Nase tappern ein paar "Wanderer" in aller seelenruhe in einen kleinen Steig, der durch ungepflegten Bannwald führt.
Auf meine Frage ob sie das brechende Geäst nicht hören und ob sie lebensmüde seien kam ein nur "Wieso?"
Auf meinen Hinweis, sie sollten doch bitte (hatte meinen höflichen Tag) die Beule auf ihrem Hals mal zur Ursprungsfunktion benutzen bevor ihnen ein 10-Tonnenbaum das Hirn zu den Augen rausspritzen läßt, kam nur Geblubber und die sind grad weiter!
In der Nähe waren da schon ein paar Straßen mit Bäumen blockiert und die Feuerwehr am Sägen.

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 5122
Wohnort: Freiburg
Du musst Darwin schon eine Chance lassen...
Der 10-Tonner ist das falsche Beispiel, zu unwahrscheinlich:
Heb einfach den nächsten unterarmdicken Ast auf und frag ihn, ob er sich damit bitte mal selbst auf den Grind hauen will, dann spart er sich die Wanderung.
Denn solche Äste fallen bei Sturm zu Hunderten aus 10 bis 30m Höhe auf seiner Route runter.

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 10:35 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6394
Wohnort: Süddeutschland
Naja sie schreibt, dass das nur einseitig abgesperrt war. Sowas hab ich schon oft gesehen und das ist einfach Pfusch.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 21:04
Beiträge: 252
Hallo Stonecreek,

diese Geocacher sind ein ganz merkwürdige Spezies.
Die schalten durch ihren Jagdtrieb nach einer kleinen Dose im Wald oder sonst irgendwo ihr Sicherheitsdenken komplett aus.
Die schauen nicht rechts oder links, nur auf ihr Display von ihrem Gerät.
Wenn man ihnen dann etwas sagt schalten die auf Durchzug, da sie ja nur ihrem "Schatz" nachjagen.
Der Schatz besteht dann aus Ü-Eier Inhalt, Zettel, Bleistift und anderem Krimskrams. :pfeifen:
Dafür setzten sie dann ihre Gesundheit aufs Spiel. :DR:

Wenn in deinem Wald so einem Schatz vergraben ist hast du echt ein Problem.
Du bekommst es nur raus wenn du mit Hilfe einer Geocache App auf dem Smartphone denjenigen anschreibst der den Schatz versteckt hat.
Ist aber eine langwierige Sache.

Grüße
Waldbiker



Grüße
Waldbiker

_________________
:stihl: MS 171
:stihl: MS 241
:stihl: 032 AV
:stihl: MS 044
Deutz 18PS F2L 612/6
+ Anhänger Eigenbau
Unimog 406
Tajfun 5.5 Winde
Spalter Crossfer 9t


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 4290
Wohnort: bei Stade
Die wird nicht auf den Wegen geblieben, sondern querfeldein gerannt sein. Da kannst du noch soviel aufstellen, wenn der gesunde Menschenverstand abgeschaltet wird. In der Evolutionsphase nennt man so was natürliche Selektion. Aber heute werden nur noch Stresshormone ausgeschüttet, wenn man Überstunden machen muß.

_________________
Bild
Bild
:dolmar: PS33 :stihl: 021, 018 :sabber:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 11:07 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2630
Wohnort: Wild South-West
@ Siawali: Schon richtig, aber deswegen sind alle Klippen weltweit abgesperrt, man kann ja nicht von selbst draufkommen das man da runter fallen kann, oder verwechsel ich das was?...
Abgesehen davon müssen Waldwege und nicht jeder Trampelpfad abgesperrt werden, sonst müßte man das ganze Fällgebiet mit Absperrband einwickeln.
Mich regt nur auf das wegen solchen Nullcheckern Rettungspersonal auch noch gefährdet wird, blöderweise kann man die Honks ja nicht unterm Baum liegen lassen bis sich ein Sturm gelegt hat.

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 5122
Wohnort: Freiburg
STONECREEK hat geschrieben:
Mich regt nur auf das wegen solchen Nullcheckern Rettungspersonal auch noch gefährdet wird, blöderweise kann man die Honks ja nicht unterm Baum liegen lassen bis sich ein Sturm gelegt hat.


Erste Regel im Rettungswesen:
„Helfen kann nur derjenige, der nicht selbst der Hilfe Anderer bedarf!“
Deshalb werden auch mal Lawinenverschütteten-Suchen abgebrochen, oder Seenotretter drehen um oder fahren nicht raus.
Warum soll das für eine Feuerwehr im Sturm nicht gelten?

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 12:47 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2630
Wohnort: Wild South-West
Weil keiner, den ich kenne, einen liegen lassen würde, wenn noch die geringsten Chancen auf Lebendbergung besteht!
War selber 1 Jahrzehnt bei den Rotkreuzlern, Ehre, Gruppenzwang, meinetwegen auch Dummheit, nenn es wie du willst...

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 5122
Wohnort: Freiburg
Ja, je freiwilliger die Organisation, desto hemmungsloser...spätestens wenn die private Lebensversicherung eines verunfallten Retters dem Einsatzleiter des Hosenboden strammzieht, wird angefangen nachzudenken.
Andererseits wird die Versicherung des Verunfallten ähnlich vorgehen, wenn der wegen Selbstschutz der Retter verstirbt.

Ehre, Gruppenzwang und Dummheit sind ja nicht weit von einander entfernt... :roll:

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 13:21
Beiträge: 1093
Wohnort: Menden (Sauerland)
Wie heißt es so schön: Eigenschutz vor Fremdschutz. Sollte immer oberste Regel sein. Alles andere ist Sinnfrei. Hinterher wird der Retter wie schon gesagt zum geretteten. Wenn links und rechts Bäume umstürzen und alle paar Meter dicke Äste auf den Boden schlagen, würde denke ich keiner durch den Wald rennen, um irgend nen Lebensmüden zu retten. Wenn möglich wird natürlich getan, was möglich ist.

_________________
VG Lukas :wink:

:stihl: MS 260, MS 231, MS 361 C, MSA 140 C-BQ, 070
:Husky: 353, 129r :dolmar: 115i (2x)

Unimog 421


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 17:20 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6394
Wohnort: Süddeutschland
STONECREEK hat geschrieben:
@ Siawali: Schon richtig, aber deswegen sind alle Klippen weltweit abgesperrt, man kann ja nicht von selbst draufkommen das man da runter fallen kann, oder verwechsel ich das was?...
Abgesehen davon müssen Waldwege und nicht jeder Trampelpfad abgesperrt werden, sonst müßte man das ganze Fällgebiet mit Absperrband einwickeln.


Jeder Weg durch die Fläche wird abgesperrt, klar.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 17:33 
Offline

Registriert: Freitag 8. Dezember 2017, 19:04
Beiträge: 203
Wohnort: Niederlande
burgund hat geschrieben:
Die wird nicht auf den Wegen geblieben, sondern querfeldein gerannt sein. Da kannst du noch soviel aufstellen, wenn der gesunde Menschenverstand abgeschaltet wird. In der Evolutionsphase nennt man so was natürliche Selektion. Aber heute werden nur noch Stresshormone ausgeschüttet, wenn man Überstunden machen muß.


Ich selber bin auch Geocacher. Allerdings muß ich sagen daß die Regel lautet: nicht abseits der Wege laufen (bis auf die letzten 5m wo der Cache liegt). Dann sollte es auch kein Problem mit eventuellen Forstarbeiten geben. Leider scheinen sich nicht alle daran zu halten und laufen querfeldein. Dies ist nicht Sinn und Zweck der Übung. Schließlich soll die Natur ja ungestört und unbeschadet bleiben. Dann ist es auch egal ob da jetzt zufällig Jagd ist oder jemand sein Fichtenmoped schwingt.

Die Störenfriede sind dann übrigens die Wannabie Cacher die mit 'm Smartphone anstelle von GPS unterwegs sind. Die machen sich auch unter Geocachern unbeliebt.

Habe allerdings beim Wandern auch schon erlebt, daß Verbotsschilder nur an einer Seite vom Zugangsweg angebracht sein. In diesen seltenen Fällen kann man als Wanderer / Cacher auch nichts machen.

Edit: Fehler beseitigt

_________________
:stihl: Stihl MS 180
---
denls plaatjes


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 17:39 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2630
Wohnort: Wild South-West
Wie wär's dann mit Hirn einschalten? :?

So ziemlich jedem muß doch von selbst der Gedanke kommen:
Ich kann keinen Baum hochheben also erst recht keinen Fallenden auffangen...
Also nicht dahin gehen wo Waldarbeiten stattfinden, das hört man doch schon über Kilometer!

https://www.youtube.com/watch?v=Calm-JSoIXs

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 19:36 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 816
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Das ist ja das eigentliche Problem der heutigen Gesellschaft, niemand denkt mehr darüber nach was er tut.
Es wird einfach davon ausgegangen das sich ein anderer Mensch darüber Gedanken macht und Vorschriften für alle Eventualitäten des Lebens aufschreibt.

Was Gesunder Menschenverstand ist wissen viele nicht mehr...

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 19:39 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 816
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Und ich bin übrigens bei der Feuerwehr und muss sagen wenn es irgendwie geht helfen wir jedem, egal in welcher Situation und warum.

Das gebietet einfach der Anstand, ansonsten wäre ich in dieser Organisation fehl am Platz.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3193
Wohnort: NW Eifel
Na heutzutage gibt es ja Wärmebildkameras und andere Messgeräte mit denen man abschätzen kann ob man noch Kopf und Kragen für eine Lebendbergung riskieren muß oder ob man die Leiche lieber später gefahrlos birgt... So z.B. vor einigen Jahren auf der Kraftwerksbaustelle Neurath geschehen. Dort hingen dann die toten Monteure ein paar Tage in 140 m Höhe in ihrem Gurtzeug.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 5122
Wohnort: Freiburg
Mal kurz zusammengefasst:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... paign=feed
Edit:
Link zum Original:
http://www.twitlonger.com/show/n_1sqcqha


Dazu passendes Zitat von Pit Schubert, langjähriger Leiter des Sicherheitskreises beim Deutschen Alpenverein (sinngemäß):
„Wenn irgendwo im Alpenraum jemand wegen eines versagenden Geländers abstürzt, dann war es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Deutscher.“
Wir glauben, dass jede morsche Fichtenstange nach DIN gebaut und TÜV-geprüft ist. Jeder andere Nachbar weiß, dass das einfach nur eine optische Barriere sein soll. Nur die Deutschen setzen sich drauf, um sich fotografieren zu lassen... :roll:

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 21:04
Beiträge: 252
Hallo zusammen,

um die Sache an der Wurzel zu Packen entfernt einfach den Cache (Schatz) aus eurem Wald und dann habt Ruhe von diesen Geocacher.

Grüße
Waldbiker

_________________
:stihl: MS 171
:stihl: MS 241
:stihl: 032 AV
:stihl: MS 044
Deutz 18PS F2L 612/6
+ Anhänger Eigenbau
Unimog 406
Tajfun 5.5 Winde
Spalter Crossfer 9t


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 10:48 
Offline

Registriert: Freitag 17. Dezember 2010, 10:15
Beiträge: 128
Wohnort: Niederrhein, linksrheinisch
Mir geht da spontan der Typ durch den Kopf, der kürzlich in den Medien war. Hat mehrere Tage in einer Felsspalte überlebt, nachdem er durch ein Schneebrett abgestürzt war . Ich freue mich für ihn, das er die Nummer überlebt habt - aber andererseits :was kann man erwarten, wenn man in einem als gefährlich bekannten Berggebiet, ALLEIN unterwegs ist, sich nirgends abgemeldet hat ??

Ein Bekannter von mir aus Bayern ist ehrenamtlich bei der Bergrettung - die freuen sich immer ganz besonders über solche Typen ......

_________________
:dolmar: 5105 cx
:Husky: 135


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geocacher im Wald
BeitragVerfasst: Freitag 5. Januar 2018, 11:01 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6394
Wohnort: Süddeutschland
STONECREEK hat geschrieben:
Wie wär's dann mit Hirn einschalten? :?

So ziemlich jedem muß doch von selbst der Gedanke kommen:
Ich kann keinen Baum hochheben also erst recht keinen Fallenden auffangen...
Also nicht dahin gehen wo Waldarbeiten stattfinden, das hört man doch schon über Kilometer!

https://www.youtube.com/watch?v=Calm-JSoIXs


Man hört's natürlich, aber genau bestimmen, woher das jetzt kommt, ist schwierig. Und das genau der Weg durch die Fläche geht, muss man erstmal kapieren, das fällt erst dann auf, wenn die ersten Bäume liegen. Alle Wege gehören abgesperrt, alles andere ist Pfusch. Das ist nunmal so.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 113 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de