Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de
http://motorsaegen-portal.de/

Liegendes Holz ohne Schein sägen?
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=62&t=113560
Seite 1 von 1

Autor:  dsktchef [ Montag 14. September 2020, 19:42 ]
Betreff des Beitrags:  Liegendes Holz ohne Schein sägen?

Hallo zusammen,
folgende Situation: Mein Vater hat ein Stück Wald, auf dem ich Bäume fälle, klein schneide und am Ende kommts in den Kamin. Natürlich habe ich seinerzeit den Motorsägenschein gemacht, es läuft auch bislang alles prima.
Neulich beim Sägen wurde ich angesprochen, ob ich evtl. auch Holz verkaufen würde. "Wenn der Baum liegt", so der Interessent, würde er den Rest schon machen. Klingt für mich verlockend, weil das reine Fällen ja nicht so besonders zeitaufwendig ist, die Arbeit kommt ja erst danach.

Grundsätzlich würde ich das gern machen, nur frag ich mich, wie es denn mit Haftung aussieht.
  • Ich gehe davon aus (wissen tue ich es noch nicht), dass derjenige keinen Schein hat, denn sonst könnte er fällen.
  • Wenn ihm nun auf meinem (bzw. dem von meinem Vater) Grund und Boden was passiert, würde dann auch mir ein rechtlicher Vorwurf gemacht, oder wäre das nur sein Problem?
  • Muss ich darauf bestehen, dass er eine Schutzausrüstung hat? Ich könnte mir glatt vorstellen, dass er da sparsam unterwegs ist.
  • Eine Gefährdung dritter wäre fast ausgeschlossen, da der Baum ja schon liegt, dieser Aspekt ist mir der wichtigste.

Also: Muss ich darauf bestehen, dass er mir einen Sägenschein vorweisen kann, weil ich sonst mit verantwortlich bin, oder darf er auf eigenes Risiko sägen?

Schönen Dank,
Grüße Christian

P.S.: Dass hier keine Rechtsberatung stattfinden darf, ist mir klar, ich möchte nur eine Einschätzung. Vielleicht hatte ja jemand diesen Fall auch schonmal.

Autor:  Eichsi [ Montag 14. September 2020, 20:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liegendes Holz ohne Schein sägen?

Ist der Wald zertifiziert?

Ist der Eigentümer Mitglied in einer BG?

:)

Autor:  dsktchef [ Montag 14. September 2020, 21:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liegendes Holz ohne Schein sägen?

Der Wald ist meines Wissens nach nicht zertifiziert, Mitgliedschaftschaft in der FBG ist vorhanden.
Welchen Einfluss hat das?

Autor:  Eichsi [ Montag 14. September 2020, 23:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liegendes Holz ohne Schein sägen?

PEFC- oder FSC-zertifizierte Wälder haben im Zertifizierungsvertrag auch Vereinbarungen über das Sägen im Wald, nur SK, Bioöl, PSA, Ausbildung der Sägenführer, Vorschriften für Kfz usw.

Die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften regeln im Großen und Ganzen für ihre Mitglieder dasselbe.

Wenn bei beiden keine Mitgliedschaft besteht, kannst Du in Deinem Wald auch nackt oder mit verbundenen Augen sägen lassen.

Eine andere Frage ist, ob das vernünftig wäre.

:)

Autor:  Deleted_2020-10-01 [ Dienstag 15. September 2020, 08:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liegendes Holz ohne Schein sägen?

http://www.wg-bueschergrund.de/files/nr ... kblatt.pdf

Vielleicht hilft Dir anliegendes Merkblatt (Umgang mit privaten Brennholzselbstwerbern). Wenn Du entsprechend vorgehst, solltest Du halbwegs aus dem Schneider sein. Ergänzend ggf. zusätzlich auch nochmal vor Ort einen Kontrollbesuch während der Arbeiten machen.


...hier nochmal etwas aktuellere Version: https://www.lwk-niedersachsen.de/index. ... /6727.html


......und ganz aktuell : https://www.wochenblatt-dlv.de/feld-sta ... uer-561795

Autor:  dsktchef [ Mittwoch 16. September 2020, 20:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liegendes Holz ohne Schein sägen?

Vielen Dank für eure Tips. Es hat sich herausgestellt, dass der Interessent weder Schein noch Schutzausrüstung hat. Also werde ich das auf 1-2m Stücke schneiden, er kann es dann per Anhänger transportieren. Den Rest muss er bei sich selbst zuhause machen, da ist es dann nicht mehr mein Bier.

Schöne Grüße
Christian

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/