Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 23. September 2017, 02:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 657 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 33  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Februar 2007, 11:33 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 15. September 2006, 14:51
Beiträge: 347
Wohnort: Gladbeck
Hallo,

kann mir jemand sagen oder noch besser ein Bildverweis geben, wo ich nachlesen oder sehen kann, wie der "Diemelstädter Kastenschnitt" exakt funktioniert. Bin bei einem Artikel aus der Waldwissen net darauf gestoßen, hier der Auszug
Zitat:
Ein wichtiger Schritt für mehr Sicherheit
Der Beitrag „Fälltechnik für Laubholz“ stellt hervorragend die Problematik der motormanuellen Laubholzernte dar. Eine ausgereifte, moderne u. sichere Fälltechnik, wie der in dem Artikel beschriebene „Fällschnitt mit Stützleiste“, sollte Standart in der modernen Waldarbeit sein.
Die Kombination dieser Fälltechnik mit dem „Diemelstädter Kastenschnitt“ sollte in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben. Entwickelt aus der bei Waldarbeitsmeisterschaften angewendeten Fälltechnik, stellt der Kastenschnitt mit dem Fällschnitt mit Stützleiste das Non- plus- ultra an Genauigkeit und Sicherheit in der motormanuellen Holzernte dar. Mit einem minimalen Mehraufwand werden um ein vielfaches bessere Arbeitsergebnisse erzielt.


Gruß
Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Februar 2007, 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 16. Januar 2006, 13:08
Beiträge: 1583
Wohnort: Marl, Ruhrpott
Hier steht was dazu, mit Bildern.

http://www.kwf-online.de/tagung/tagung2 ... g_verf.htm

oder hier Seite 10 mit Grafiken.

http://www.lsv.de/hrs/07Service/03siche ... and___.pdf

_________________
Es grüßt der Frank. :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Februar 2007, 12:08 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 15. September 2006, 14:51
Beiträge: 347
Wohnort: Gladbeck
Hallo Frank,

ja genau super, das war es was ich gesucht habe, danke :mrgreen:

Gruß
Micha

_________________
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2007, 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 9. September 2006, 01:10
Beiträge: 4191
Wohnort: 21077 Wilstorf
Schaut gut aus .
Werde es demnächst mal ausprobieren .
Wer fällt so regelmäßig :?:
Erfahrungen :?:
Gruß Björn :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muß auch mit jedem Arsch klar kommen !
In diesem Sinne einen schönen Tag


Mir imponieren nur die Ratschläge und Grundsätze, die der Ratgebende selbst beherzigt.
Rosa Luxemburg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2007, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. Juli 2006, 00:50
Beiträge: 96
Wohnort: Wesel
Also die normale Halte-/stützbandfällung mache ich auch öfter, weil man halt in Ruhe die Bruchleiste ausformen kann. Aber den Kastenschnitt bei jedem Baum durchzuführen, halte ich für überflüssig, wenn nicht grade extreme Wurzelanläufe da sind; ist eher Zeitverschwendung als Nutzen. Wer einigermaßen Holz fällen kann und nicht grade ständig super-genaue Zielfällungen machen muss, kommt auch ohne Kastenschnitt aus. Besonders das Geradeschneiden der Fallkerbseite halte ich für Unsinn, mit etwas Übung kriegt man das 1/5-Fallkerb auch so gut hin.

Gruß

Andreas

_________________
Willst du viel, säg mit Stihl! ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2007, 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 8. Februar 2007, 11:57
Beiträge: 61
Wohnort: Hochtaunus / Hessen
Hier endlich der "Kastenschnitt" im Internet: http://www.ukh.de/ukh/informationen/sch ... eitnehmer/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 5. August 2007, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. April 2006, 18:17
Beiträge: 2119
Wohnort: ___Saarland___ !!! 67x verwarnt !!!
schöner film. sicher ist die sache, dauert aber auch dementspechend, weil man ja die drei seiten beischneiden muss

edit, mein 1000ster :D

_________________
Friends call me Toni. Stihl 020, 260, 046

Lustiger Film von der HBK zum Thema "50 Jahre Saarland"
http://134.96.77.91/1149.html?&tx_bddbf ... allery_pi1[video]=5

Taxi zur Hölle
http://www.arte.tv/de/suche/1682990.html

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2007, 19:50 
Offline

Registriert: Montag 30. April 2007, 19:48
Beiträge: 225
Wohnort: Oberbayern in der Nähe von Bad Reichenhall
Aber wie macht man das dann bei Bäumen, die ziemlich gerade ohne Wurzelanläufe wachsen?

Ansonsten, scheint das ein ganz guter Schnitt zu sein.

MfG: Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2007, 21:27 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 18:49
Beiträge: 169
Wohnort: Uelsen bei Nordhorn
Klasse Video, mir sagte es erst garnichts :oops: Aber nun versteh ich das :D

Gruß Andreas

_________________
http://www.kaminholz-verkauf.de.vu

:stihl: 280
:stihl: 460
:stihl: 028av super
BGU Holzspalter 7,5t


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2007, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 13:07
Beiträge: 254
Wohnort: Lüdenscheid; geb.1967
sehr interessant und lehrreich das video. vollkommen und leicht zu verstehen beschrieben und alles nochmals praktisch gezeigt wie es geht. werde es demnächst auch mal ausprobieren.

aber wie "045zga-Hoizer" schon anfragte, wie macht man das bei einem baum der total rund und gerade gewachsen ist? kann man den auch anecken, also kastenförmig schneiden oder ist das zu riskant?

gruß an euch alle, thomas :D

_________________
:Husky: Husqvarna 345e <<38cm
:Husky: Husqvarna 262 XPG <<40cm
:Husky: Husqvarna 372XP <<45cm <<50cm <<70cm

Husqvarna Freischneider 232R cat
Mazda BT-50 Freestyle-Cab

Was Hänschen nicht lernt - wird Gretchen ihm schon beibringen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2007, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 19:08
Beiträge: 3796
Wohnort: GAP Bj. 63
Zitat:
wie macht man das bei einem baum der total rund und gerade gewachsen ist? kann man den auch anecken, also kastenförmig schneiden oder ist das zu riskant?


Riskant nicht, aber völlig unnötig.

Den Kastenschnitt macht man bei großen Wurzelanläufen, ungleichmäßigem Stamm oder Vorhänger (mit Halteband) um die Fällrichtung exakter zu bestimmen. Bei einem gleichmäßig runden Stamm und geradem Wuchs brauchst du keinen Kastenschnitt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2007, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 8. Februar 2007, 11:57
Beiträge: 61
Wohnort: Hochtaunus / Hessen
Liebe Leute an den Sägen,

wenn der Baum keine oder kaum Wurzelanläufe hat, werden die Seiten auch rechtwinklig beigeschnitten, allerdings nicht soweit das sich die die Schnitte an den Kanten überschneiden. Die Kanten sind erstmal abgerundet. Erst wenn der Fallkerb herausgeschnitten wurde ergeben sich zwei rechtwinklige Kanten zur Fallkerbsehne.
Ich hoffe man kann das an den beiden Fotos erkennen.
Zum Argument des zeitlichen Mehraufwands kann ich nur sagen, er ist minimal, wenn man den Zeitaufwand von Baumansprache, Fällung, Entastung bis zur endgültigen Aufarbeitung misst.
Ich bin bundesweit als Schiedsrichter bei Waldarbeitsmeisterschaften tätig, bei der Zielfällung wird der Kastenschnitt grundsätzlich angewendet, keine Fällmethode liefert präzisere Ergebnisse. Übrigens findet die Fällung innerhalb von drei Minuten statt!
Ein Freund von mir, Forstwirtschaftsmeister u. amtierender Hessenmeister und ein Kollege hatten im gleichen Schlag, enger Buchenbestand, ihr Deputatsholz gemacht. Er mit dem Kastenschnitt, der Kollege mit der konventionellen Fälltechnik. Das Ergebnis: Weit aus weniger Hänger mit der Kastenschnitttechnik.
Einfach mal ausprobieren – es lohnt sich!

Gutes Sägen!

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2007, 18:07 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 15. September 2006, 14:51
Beiträge: 347
Wohnort: Gladbeck
Das Video ist echt super, aber genauso habe ich es kurz nach Threaderöffnung auch verstanden.

@Huskygerry: Das oberste Bild habe ich als Poster + diverse andere Bilder von der Waldarbeitermeisterschaft, das sind wirklich wahre Meister im Präzisionsfällen....obwohl ich das auch ganz gut beherrsche :mrgreen:

Gruß
Micha

_________________
Wer Bäume pflanzt und weiß,dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird hat angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2007, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 8. Februar 2007, 11:57
Beiträge: 61
Wohnort: Hochtaunus / Hessen
Und noch ein paar Fotos:

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2007, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 13:07
Beiträge: 254
Wohnort: Lüdenscheid; geb.1967
top bilder!

da sieht man genau wie es sein sollte. auch gut zu sehen wie es bei einem baum ohne großen wurzelausläufern gemacht wird.

danke für die bilder @huskygerry.

gruß aus dem oberbergischen, thomas :D

_________________
:Husky: Husqvarna 345e <<38cm
:Husky: Husqvarna 262 XPG <<40cm
:Husky: Husqvarna 372XP <<45cm <<50cm <<70cm

Husqvarna Freischneider 232R cat
Mazda BT-50 Freestyle-Cab

Was Hänschen nicht lernt - wird Gretchen ihm schon beibringen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2007, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 19:08
Beiträge: 3796
Wohnort: GAP Bj. 63
Ja, schöne Wettkampfbilder.

Wenn ich bei uns im Wald die Stöcke so hoch stehen lassen würde (wie auf den unteren Bildern), dann gäbe das mächtig Ärger mit dem Waldbesitzer/Förster. Mehr als 20/25cm dürfen da nicht mehr stehen.

Auf den Bildern oben ist die Höhe gerade noch so ok.

Gruss...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. August 2007, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 9. September 2006, 01:10
Beiträge: 4191
Wohnort: 21077 Wilstorf
Schöne Bilder - aber wie zuvor schon geschrieben , der Förster erschießt mich wenn ich net flacher schneide.
Gruß Björn :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muß auch mit jedem Arsch klar kommen !
In diesem Sinne einen schönen Tag


Mir imponieren nur die Ratschläge und Grundsätze, die der Ratgebende selbst beherzigt.
Rosa Luxemburg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 07:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. Oktober 2005, 12:38
Beiträge: 14007
Wohnort: Dinslaken/ Rechter Niederrhein
Moin!

Die sind bestimmt übertrainiert und können nich anders...... :roll:

Stumpfe bleiben bei uns nur so hoch stehen, wenn der Stamm massiv mit Moos überwachsen ist. Da ist sonst die Kette vom ganzen Dreck sofort stumpf.
Die Stümpfe werden dann aber meistens später ausgefräst.

Gruß!
Manuel

_________________
Dolmar7900/RS/6400/4600SH/350/KMS4/166/144/120Super/C/CA113blau/CA113BUND/110+112B&W/100s/CB35/CB50/CC109+116/ CF/CK/CPVorserie/CP/CT/CX107/CX111/CXsuperG112/D/DD/DE/D50/D65/D65-2/DB35-3/DB50/DZ28/UZ28/EB35/ES152A/PD/Makita DCS9010+230T
450e-series
SoloTwin/REX Vorserie/SuperRex/654/Multimot100
Echo CS5100/CST610EVL
Jonsereds XA/XD Raket/Rakets
Akco D.60/G/EB.60/2
Magfam BSIV
Gross ES300
Comet B
3xNSU Ural
Schefenacker AS5
Druzba 4M
Mafell US35+50
Wright B520
BeBo
JoBu Junior
Reed Prentice
Faun A+B,SgKt800/3.5/ES35A+B+C
McCulloch ProMac650/BP1
Rexo N.M.
Izhevsk MP-300
KS31


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 8. Februar 2007, 11:57
Beiträge: 61
Wohnort: Hochtaunus / Hessen
Liebe Leute,

mit den Stockhöhen, die auf den Fotos zu sehen sind, hätten die Jungs bei ihrer alltäglichen Arbeit die gleichen Probleme mit ihren Revierleitern wie wir alle.
Um allen Teilnehmern bei einer Meisterschaft annähernd gleiche Wettbewerbsbedingungen zu gewährleisten, sind bestimmte Regeln einzuhalten.
Der BHD der Bäume darf max. um +/- 4cm differieren. Damit die Kreisfläche für den Fällschnitt für alle Teilnehmer annähernd gleich groß ist, wird ein Mittelwert des Durchmessers (in 20 cm Höhe) dreier Wettbewerbsbäume ohne Wurzelanläufe ermittelt, auf den Umfang umgerechnet u. mit einer Kette auf die Bäume mit Wurzelanläufen übertragen. Diese Stelle wird mit einem Farbring markiert, der die Höhe des Fällschnitts vorgibt. Alternativ kann die Fällschnitthöhe auch über dem höchsten Wurzelanlauf markiert werden.
Deshalb sind die meisten Stöcke so hoch, im Alltag schneiden die Jungs die Stöcke natürlich tief, wie sich’s gehört.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 10. August 2007, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 3. März 2006, 15:13
Beiträge: 2306
Wohnort: Münchberg / Oberfranken
aber spassige Verrenkungen machen die :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Gruß aus Oberfranken!
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 657 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 33  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de