Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 29. Mai 2017, 11:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 657 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 29, 30, 31, 32, 33  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 09:53 
Offline

Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 12:03
Beiträge: 412
Wohnort: Schorndorf (Rems-Murr-Kreis)
Wir wollen unterspülte Bäume am Bach fällen. Die Bäume hängen vom Bach weg, quasi Vorhänger. Würde ich jetzt ganz normal mit Halteband arbeiten, könnte ich wegen der Böschung des Bachs nicht schnell genug in die Rückweiche.
Mein Gedanke war jetzt ein stark unterschnittenes Halteband anzulegen und mit der Winde umzuziehen.
Bin mir nur nicht sicher ob das unterschnittene Halteband auch Vorhänger hält.
Was meint ihr, geht das, oder darf man so nur bei Rückhängern arbeiten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 7495
Wohnort: Kerpen bei Köln
@ 123d: Stell doch mal Bilder hier ein, würde ich gerne mal sehen ......

Wie tief ist der Bach, bzw. wie hoch die Böschung ?

_________________
Cheers
Kalle

Chris: :stihl: MS 200, 261 CM + 441 CM ported
Yannik: :stihl: 230C
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
Bild 2x Hitachi CS 38 EL + CS 40 EM
:stihl: 201 CM
:stihl: 241 CM
:stihl: 024 avs
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 365 X-Torq ported

MS 460, 281 und 385 in Arbeit
SugiHara Tsumura
BRAVO Meterholz E-Karre

OX 630 H-2757 + Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Scheppach WS
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker
"Man(n) spaltet mit ner Axt und besser ne scharfe Kette als viele Ps"

Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 23:30
Beiträge: 1423
Wohnort: 54552 Mehren
wenn es nur ein Bach ist......wie breit ist der?
kommt man evtl von der anderen seite mit einem Hochentaster dran um das Halteband zu durchtrennen?

_________________
Grüsse aus der Eifel
Sebi
:stihl:041 :stihl:023 :stihl:230c :stihl:023 ported
:stihl:261VW ported :stihl:290 :stihl:361 :stihl:660
:solo:650VA (+Teileträger) :solo:2x616 :solo:645
Deutz D4506; D7506; D8006S; D8006AS
Eigenbau Rückewagen mit Palfinger Kran für 2-8m Stammlänge, 17,5m³; Eigenbau Rückewagen für 1-6,5m Stammlänge, 7m³; EWO Forstweilwinde 5t
und noch vieles mehr...
Youtube | Spalterumbau | Meine Bilder

Teilnehmerliste EMH 2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 7291
Wohnort: Braunschweig
Khaos hat geschrieben:
Wie würdet ihr denn eine Buche fällen, welche stark Faul am Stammfuß ist? Hier noch einige Eckdaten zu der ganzen Sache samt Bild:

Bild

Die Buche hat einen BHD von etwa 50-60cm und steht im Hang. Aufgrund von Kronenausbildung und dem umstehenden Bestand wäre eine Fällung hangabwärts am Besten. (Ca. 4m unterhalb steht eine stärkere Eiche, welche aber noch nicht im erntereifen Bereich liegt.
Das wäre in etwa 90° zur im Bild dargestellten Faulstelle. (Fallrichtung 90° nach links von Bildposition)

Mein Problem ist momentan folgender Natur: Ich weiß nicht recht einzuschätzen, wie ich meinen Fallkerb bzw. eher die Bruchleiste am Besten anlegen sollte. Ich geh davon aus, dass die Buche im oberen Bereich (gegenüberliegende Seite der Faulstelle) noch gut ist und ich die Bruchleiste hier gut halten könnte.
Allerdings hängt die Buche auch leicht durch die vielen Kronenäste nach vorne (in Fallrichtung) wodurch zwangsläufig ein Halteband nötig wäre. Die Frage ist, ob hier noch ein Halteband möglich ist, das auch seine Funktion erfüllt. :lol:

Ich bin etwas unsicher bei diesem Kollegen, wie ich am Besten rangehen soll. Verwendet wird zum Fällen voraussichtlich eine Stihl 046 samt 63er Schwert.

Einsatz von Seilwinde wäre sowohl von unten wie auch oben ohne Probleme möglich.


Vielen Dank schonmal für Tipps :klatsch:


Moin,

steht die Buche noch?

Ich hatte mal eine ähnlich morsche Pappel, da stand nur noch eine Röhre, alles andere hatte keine Substanz mehr.

Ohne Winde würde ich die Finger von lassen.

Fällen kannst du sie nur in eine Richtung, wo auch noch Holz für eine Bruchleiste ist. Im Zweifel lässt du den Fallkerb weg, außen ist das jüngste Holz mit dem geringsten Gammel.

Auf jeden Fall aufrecht rein stechen, verschaff dir Orientierung, wo das Ding wie sehr rott ist, die Pappel aus obigem Link hätte ich mit der MS200 fällen können :schreck:

Bilder sagen mehr als 1000 Worte, deshalb auch der Link. In eine Röhre kannst du halt keine gute Bruchleiste schneiden aber du kannst das Wandstück definieren, welches du als Bruchleiste nutzen möchtest und dann von innen mit langem Schwert sauber drüber peilen.

Von welchen Werten reden wir denn, um die es schief gehen kann und was ist deine Rolle in dem Spiel?

  • Bist du Waldeigentümer und zockst um deine Sicherheit und deine Eiche?
  • Bist du Brennholzer, zahlst womöglich noch für das Holz und es geht um deinen Ehrgeiz und Ruf als "Brennholzer der alles schafft"?
  • Ist es gewerblich?

Du lebst am sichersten, wenn du eine eher dicke Bruchleiste stehen lässt, den Schnitt mit Keilen sicherst, so gut es geht, das Windenseil auf !leichte! Vorspannung bringst, das Halteband zu Ende schneidest und dich verpisst. Die Winde macht dann den Rest.
Wenn die Winde es nicht schafft, kannst du nachschneiden.

Ja, Laubholz sollte die Bruchleiste nicht zu dick sein, andererseits kann so ein rotter Kandidat auch vorzeitig fallen, aufplatzen, das Schwert einklemmen, ... und nachschneiden klappt, dran schneiden habe ich noch nicht gesehen ;)

Wenn die Eiche hochheilig ist und gegen dich ausgelegt würde, lass die Finger davon. Wenn der Baum als Risiko anerkannt ist, schneide auf Sicherheit und lass die Winde den Rest machen.
Siehe die Bilder von meiner Pappelaktion - ein Fallkerb hätte da nicht funktioniert und für die Orientierung im Stamm, wo der rott ist, reichen 2-3 Stechschnitte aus unterschiedlichen Richtungen.

Nimmst du die rotte Stelle und die Richtung der Fallkerbanlage, war das ganze passig und safe. Da bestand nicht das Risiko, in das letzte belastbare Holz zu schneiden ;)

_________________
MfG Eike
---------------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 13:54 
Offline

Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 12:03
Beiträge: 412
Wohnort: Schorndorf (Rems-Murr-Kreis)
Die Bäume stehen bei meinem Schwager, hab gerade kein Bild zur Hand, versuche aber welche zu bekommen.
Auf die Idee mit dem Hochentaster bin ich nicht gekommen, muss mir mal anschauen, ob das möglich ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 14:25 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6144
Wohnort: Eifel
Ich würde da garkein grosses Ding draus machen. Starkes Halteband belassen und das dann zugig mit Vollgas durchtrennen. Man muss ja nicht unbedingt 10m weit weggehen, etwas seitlich nach hinten reicht meist aus.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 7495
Wohnort: Kerpen bei Köln
etwas seitlich nach hinten reicht meist

Damit dürfte der Kollege dann im Bach stehen bzw.liegen vermute ich mal stark :mrgreen:

Deswegen meine Frage zuvor nach Bildern....eventuell mit Wathose direkt vom Bach aus das Halteband durchtrennen, die Idee mit dem Hochentaster kam mir auch schon (falls man nicht drankommt)

_________________
Cheers
Kalle

Chris: :stihl: MS 200, 261 CM + 441 CM ported
Yannik: :stihl: 230C
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
Bild 2x Hitachi CS 38 EL + CS 40 EM
:stihl: 201 CM
:stihl: 241 CM
:stihl: 024 avs
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 365 X-Torq ported

MS 460, 281 und 385 in Arbeit
SugiHara Tsumura
BRAVO Meterholz E-Karre

OX 630 H-2757 + Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Scheppach WS
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker
"Man(n) spaltet mit ner Axt und besser ne scharfe Kette als viele Ps"

Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 14:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6144
Wohnort: Eifel
Dann zieht der Kollege halt Gummitreter an.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 14:58 
Offline

Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 12:03
Beiträge: 412
Wohnort: Schorndorf (Rems-Murr-Kreis)
Das Wasser ist dort zum Glück sehr niedrig, Gummistiefel würden reichen. Sind nur noch zwei sehr steile Schritte vom Baum ins Wasser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 7495
Wohnort: Kerpen bei Köln
Prima, klingt doch nach einem Plan :klatsch:

Voher/nachher Fotos von der Aktion nicht vergessen ;)

_________________
Cheers
Kalle

Chris: :stihl: MS 200, 261 CM + 441 CM ported
Yannik: :stihl: 230C
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
Bild 2x Hitachi CS 38 EL + CS 40 EM
:stihl: 201 CM
:stihl: 241 CM
:stihl: 024 avs
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 365 X-Torq ported

MS 460, 281 und 385 in Arbeit
SugiHara Tsumura
BRAVO Meterholz E-Karre

OX 630 H-2757 + Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Scheppach WS
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker
"Man(n) spaltet mit ner Axt und besser ne scharfe Kette als viele Ps"

Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 15. November 2015, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 7291
Wohnort: Braunschweig
123d hat geschrieben:
Das Wasser ist dort zum Glück sehr niedrig, Gummistiefel würden reichen. Sind nur noch zwei sehr steile Schritte vom Baum ins Wasser.


Denk dran, die ersten Meter einer Rückweiche müssen zügig begehbar sein. Mit der Kettensäge rückwärts in den Bach stolpern und ggf. noch von einem Ast von oben eine mit bekommen, ist sehr verlockend ;)

Auf Zug kann Holz ziemlich viel ab. Das Thema hatten wir ja auch in MHG bei den Fällungen unter Anleitung. Unterschnittenes Halteband - das sind ein paar cm² mehr oder weniger an Holz, was du noch stehen hast, die drüber entscheiden, ob die Winde es schafft oder der Baum schon fällt.

Das klingt aber so,als wärest du dir bei der Fallrichtung sehr sicher. Stehen die Bäume zusammenhängend oder sind es Solisten? Wie wahrscheinlich ist es, dass sich da Äste lösen?

_________________
MfG Eike
---------------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. November 2015, 08:29 
Offline

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 15:58
Beiträge: 1513
Wohnort: im wilden Süden
Hallo,

schon mal darüber nachgedacht, die Bäume als "Seithänger" zu fällen?
Dann hast du die besseren Karten dich aus dem Staub zu machen. Auf der Zugseite die Bruchleiste etwas breiter machen.
Nach Möglichkeit mit Winde arbeiten und die Bruchleitse stark genug lassen. Dann umziehen. Ich vermute, dass es Brennholz werden soll, dann ist es auch nicht so tragisch, falls mal ein Baum aufgerissen wird.

Gruß Clemens

_________________
Hier gehts zu meiner Bildergalerie
viewtopic.php?f=6&t=96834

Hier gehts zu meiner facebook-Seite

https://www.facebook.com/holzkunstisele ... e_internal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 16. November 2015, 08:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 7291
Wohnort: Braunschweig
Guter Punkt, damit wären wir auch wieder bei der Frage, wie frei die Bäume stehen. Ein paar Bilder vom Umfeld würden helfen, alles andere wird langsam Rätselraten ;)

_________________
MfG Eike
---------------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 14:05 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 09:26
Beiträge: 400
Wohnort: Weinviertel
Hallo.
Ich habe eine Rotbuche zu fällen, 85cm BHD. Eichen und Pappeln in ähnlicher Größe habe ich schon sauber gelegt, Geräte sind auch ausreichend vorhanden. Ist auch kein Platzproblem, steht im Wald. Es ist nur, die Buche sollte nicht aufspringen beim landen. Bis jetzt habe ich nur den Tip bekommen, der Fällkeil sollte ca. 45Grad haben, dann
passiert nix. Stimmt das so oder kann ich sonst auch noch auf etwas achten?

_________________
Stihl 241, 2 x 260, 261CM, 461, 880, 038 Magnum, 2 x 051, Contra, E 15, E 30
Husqvarna 2100 cd
Homelite Super XL Automatic
Solo Rex, Solo Twin
Stihl FS 130, FS 460.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 10:40
Beiträge: 899
Wohnort: St. Eiermark / AT
Was meinst du mit 'aufspringen'?
Aufreißen vielleicht?

_________________
Tanaka: ECV-3801; ECV-4501
:stihl: MS 150 TC-E, MS 241 c-m, 041 AV
:Husky: 346 XP, 560 XPG
:dolmar: 7900H
Honda UMK 431


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 15:51 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 09:26
Beiträge: 400
Wohnort: Weinviertel
Ja, ich mein aufreißen damit.

_________________
Stihl 241, 2 x 260, 261CM, 461, 880, 038 Magnum, 2 x 051, Contra, E 15, E 30
Husqvarna 2100 cd
Homelite Super XL Automatic
Solo Rex, Solo Twin
Stihl FS 130, FS 460.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 18:52 
Offline

Registriert: Samstag 16. Juni 2012, 12:03
Beiträge: 412
Wohnort: Schorndorf (Rems-Murr-Kreis)
Herzschnitt, damit innen die Fasern nicht gezogen werden würde ich auf jedenfall machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Januar 2014, 10:40
Beiträge: 899
Wohnort: St. Eiermark / AT
Am Sichersten ist es mit einer Stammpresse. Kostet halt ein bisschen.
Herzstich, wenn nix dagegen spricht Splintschnitte.
45 Grad Dachwinkel passen fast immer, außer es ist recht steiles Gelände.

_________________
Tanaka: ECV-3801; ECV-4501
:stihl: MS 150 TC-E, MS 241 c-m, 041 AV
:Husky: 346 XP, 560 XPG
:dolmar: 7900H
Honda UMK 431


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 1. Februar 2016, 02:20 
Offline

Registriert: Montag 28. September 2015, 16:45
Beiträge: 642
Am Freitag hatte ich mal wieder so einen Spezi.
Hat einen Auftrag angenommen er soll einige Buchen fällen.
Ausrüstung war wohl eine 4t Winde, 038, 024 und MS 170
Die 038 ist schon mal zerstört.
Die Winde traut er sich nciht zu benutzen da er keine Umlenkrolle hat und so vom der Winde im 60 - 80 ° Winkel seitlich ziehen müsste...

Er hat mir Bilder gezeigt :ohman:
BHD der Buche sind von mir geschätzte 45 cm.
Der Fällkerb wurde wohl mit der MS 170 zurecht geschnitzt.

Bild

Da die graue Fläche war der untere Schnitt des des Fällkerbs und die Linien zeigen der zurecht gepfuschte Dachschnitt des Fällkerbs. Die schwarze Fläche ist noch nicht gesägt gewesen :D
Die Bruchleiste hatte noch 1 cm Breite und der Kerl hat sich gewundert warum die Bäume über all hin fallen nur nicht dorthin wo sie sollen.
Die Bäume hingen bergab und er wollte sie bergauf keilen mit nur einem Kunststoffkeil im Gepäck.
Die Aktion ging natürlich nach hinten los und die gute 038 hatte dann ein kleines Problem mit dem Tankdeckel für Kettenöl. Der war danach nämlich im Öltank gelegen.
Die Schiene eignet sich nun für fast rechtwinkelige Schnitte :DH:

Ich wunder mich bei solchen Geschichten immer wieder dass so wenig im Wald passiert bei uns.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 6. Februar 2016, 17:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 22:33
Beiträge: 14003
Wohnort: Gernlinden, die Perle in Oberbayern
Wenigstens ist keinem was passiert.
Lerning by doing würde ich das nennen

_________________
Gruß
Peter

Dolmar 500(38), 5105H(38), PS 7900(50)(2x), Solo 694 (60), Husqvarna 3120XP (90), Dolmar ES 2040 A(40), Efco 2600MT(30)
Sachs Dolmar 118, 123, 133, 143, 152, 153(2x), 166(4x), CA, CT, CC, CL, MC Culloch 15, 250, 300, 380, 740L, 795, 1-51, 1-72(2x), 1-86 gear drive, CP125(2x), SP125, SP125C, Pro Mac 6800, Stihl 041, 076AV, Solo Rex

Im Falle seines Falles erschlägt ein Baum dann alles!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 657 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 29, 30, 31, 32, 33  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de