Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. Juli 2018, 02:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4536
Wohnort: KC / Oberfranken
euroduck hat geschrieben:
Ausserdem arbeite ich lieber allein da ich mir dann die Zeit frei einteilen kann und mich nicht auch noch um andere kümmern muss.


Genau so isses!

Mir ist vor n paar Jahren im Staatsforst mal n Holzmacher über den Weg gelaufen bzw gefahren. Er meinte er müsse noch n paar liegende Bäume asten. Er wäre alleine, die anderen hätten keine Zeit bzw wären anderweitig unterwegs....
Ist also anderweitig auch so.
Kann natürlich nicht sagen wie weit die weg waren und ob die mit Funk usw in Verbindung standen..,

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2017, 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2011, 12:05
Beiträge: 948
Wohnort: Salzburger Raum
Bin verwundert, dass fast keiner alleine im Wald ist.
Ich bin grundsätzlich immer alleine außer bei der Starkholzernte, weil da ein 2ter mit dem Traktor fährt und der andere astet etc..

_________________
:stihl:   FS350; TS08; 460; 090AV; Contra;
:Husky:  545; 550; 560; 394; 3120
:echo:  Hitachi CS33el


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2017, 13:43 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 18:34
Beiträge: 248
Wohnort: südwest Brandenburg
Ich gehe auch nur zu Zweit zur Brennholzernte.
Ich wäre auch viel zu feige das alleine zu machen, es kann immer was passieren.

Außerdem schreibt es hier unsere Förster im Auftrage der Landesforst vor, und mit dem Förster möchte ich es mir nicht verscherzen.

Schließlich brauch ich auch die nächsten Jahre gutes und preiswertes Brennholz von ihm. :P

_________________
Gruß, Jürgen der IHC Fahrer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2017, 14:40 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 628
Wohnort: 41468 Neuss
Mein Sohn (16) ist normal immer mit dabei, alleine weil der scharf auf Trecker fahren, Holz rücken und natürlich auch sägen ist.

Alleine erledige ich dann meist nur "langweilige" Tätigkeiten wie Freischneiden oder Strauchrückschnitt mit Schreddern...

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2017, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. November 2015, 22:41
Beiträge: 543
Wohnort: Vor-Eifel
Beim legen ist immer ein zweiter Mann dabei wer bei uns alleine fällt hat das letzte Mal Holz vom Förster bekommen und wenn nur jemand 100m weiter mit dem hund spielt oder so Hauptsache wenn etwas passiert kann jemand Hilfe rufen. Bei Krone oder Polter sieht er das nicht so eng. Ich war bis dieses Jahr auch immer alleine unterwegs doch dieses Jahr wollte mein Bruder auch mal selber Holz machen also gehen wir zusammen wenn es passt. Da er aber Schicht arbeitet und ich nur am Wochenende kann sind wir auch immer mal alleine unterwegs.

_________________
:makita: DCS 4301 / :dolmar: PS 52 / :dolmar: 115 / :dolmar: 117 /
:dolmar: 120 / :dolmar: PS 6100 / 62ccm Chinaböller

Meine Bilder etc.
viewtopic.php?f=6&t=91170


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Februar 2017, 20:48 
Offline

Registriert: Donnerstag 15. April 2010, 21:03
Beiträge: 97
Wohnort: Franken
Gehe nie alleine, hab immer eine Säge dabei.....

IM Ernst: Meistens alleine (mit Handy), weil mein Sohn selten zu Hause ist und es mir viel
Zu viel Aufmerksamkeit kostet, auf meine Holde zu achten. SIe ist hier unberechenbar und
hat keinen Blick für die Gefahr, nicht nur beim Holzen. Sie sieht nur sich und ihre Arbeit.
Ist aber anerzogen, Schwiegervater konnte nichts alleine machen, nicht mal ein Gerät an den Schlepper anhängen......gelernter Maurer halt von der Sorte, die in der Speisekammer verhungern und verdursten würden, wenn sie keinen Handlanger haben.
Ich bin halt gerade anders geprägt, mein Vater hasste es, auf andere angewiesen zu sein hat hat alles
Selbst gemacht, so halte ich es auch. Beide hatten ne Landwirtschaft. SV schaute mal ganz blöd, als ich mit ner Gipshand die Sämaschine an die Kreiselegge angebaut hatte, bis sie vom Arzt kamen.

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass der Sägenführer weniger gefährdet ist als das Begleitpersonal.

Grüße

_________________
IHC 633 A
Stihl MS 260
Stihl MS 261c-m
Stihl MS 341


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 07:16 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 674
Wohnort: Südheide
Moin,
So'n Hans gucke in die Luft kann ich bei keiner Arbeit gebrauchen.
Ich vertraue auch meinen Können. Aber wenn beim Holzen was passiert ist das nicht mit einem Plaster erledigt.
Zu zweit ist das auch effektiveres Arbeiten. Man sollte aber eingespielt sein.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
:stihl: Stihl MS 181C die Lütte de daat loben
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly In Rente
Husky 129R das Motorschaf
Tanaka THT 210 der Heckenschreck
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht anders​
Rotek 1,6t / 40m Seilzug der Muckibudenersatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Mai 2017, 11:02 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2013, 08:27
Beiträge: 73
Hallo zusammen,
ich antworte jetzt mal auf diesen Beitrag und oute mich als allein-säger.

Mein Wald (ca. 1,2Ha) liegt ziemlich abseits, ich habe aber dort überall guten Handyempfang.
Wanderer oder Spaziergänger sind da aber nicht viele unterwegs.

Als ich jetzt 2 Rückegassen angelegt habe war der Großteil der Bäume zwischen 20 und 30cm,
nur 2 oder 3 stärkere (ca. 45cm).

Ich habe die Bäume selbst gefällt und gleich vor Ort aufgearbeitet.
Bei diesem Durchmesser ist meines Erachtens eine zweite Person nicht nötig, eher sogar hinderlich.

PSA ist eh klar, umsichtiges und vorsichtiges Arbeiten ist bei mir standard.

Für die dickeren Bäume kommt dann der Schwiegervater mit Seilwinde mit in den Wald.

Durch mein Hobbys (Wasserrettung und Bergwacht) bin ich als Sanitäter in selbst und Fremdrettung geschult,
das notwenige Verbandsset ist immer in der Nähe.
Ich bilde mir also ein im Fall eines Falles auch selbst die notwendigen Maßnahmen veranlassen zu können
(bzw. habe das auch schon öfters selber machen müssen...).

Was passiert wenn ich im Stall (ca. 2,5km vom Hof weg, nichts in der Nähe) nach dem rechten sehe, mir schwindlig wird und ich ohnmächtig werde?
Was passiert wenn ich beim (alleine) Motorradfahren eine Kurve nicht bekomme und in die Botanik abfliege?
Was passiert wenn ich beim schwimmtraining (im Baggersee) absaufe?

Hier ist meines Erachtens die Gefahr nicht geringer, es kann immer und überall etwas passieren.

In meinen Augen ist es schlimmer wenn in einem Betrieb ein Kollege einen Herzinfarkt bekommt und keiner weis was er tun soll / muss.
Da hört es bei den meisten nach dem Notruf absetzen schon auf.

Wer von euch (oder euren Helfern) wüsste denn wie er bei einem Herzinfarkt / bei einem Schock (Ok, da gibt es unterschiedliche mit jeweils anderen Maßnahmen) reagieren muss?
Was nützt euch im Ernstfall ein Helfer der einen Notruf absetzt,
ihr aber bis der Rettungsdienst eintrifft (das kann im Wald schnell mal 30 Minuten dauern) verblutet seid?

Na ja,
wie gesagt nur meine Meinung.
Wenn man sich der Gefahr bewusst ist und die Sache mit verstand angeht kann das Risiko sehr weit reduzerit werden,
absolute Sicherheit gibt es nie.

Grüße
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Mai 2017, 12:38 
gehe zu 90% alleine in den Wald.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Dienstag 16. Mai 2017, 21:43 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Februar 2017, 22:48
Beiträge: 10
Hallo,
Ich bzw. Wir gehen nie alleine in den Wald. Haben wir als kleine Kinder schon so beigebracht bekommen,
und bis heute halte ich mich zum Glück daran. Zu zweit schafft man auch deutlich mehr wie alleine !
Manchmal wäre es schön alleine den Wald zu genießen, aber meistens macht es zu zweit auch
einfach mehr Spaß.
Bis dann,
Bartmann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 12:13 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 480
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Ich gehe niemals allein zum fällen in den Wald, wenn mir dort was passiert findet/hört/sieht mich tagelang keiner. Ich möchte mir gar nicht vorstellen wie es ist eingeklemmt und hilflos im Wald fest zu stecken und zu wissen das einem nur der Zufall helfen kann... :(

Wir sind meistens zu zweit oder dritt unterwegs, das schon viele Jahre in der selben Besetzung, so dass wir uns auch aufeinander verlassen können. Das ist optimal.

In einer großen Horde war ich genau einmal unterwegs, nie wieder, nur durcheinander kein Plan und zur Krönung des Spektakel wurde zum Mittag der Schnaps raus geholt... Geht gar nicht :wut:

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 4. November 2017, 10:59
Beiträge: 69
Wohnort: BW - Rems-Murr-Kreis
...
unser Haus und Hausgarten liegt mitten in den ca. 2,3 ha Grund. Ich gehe durchaus allein zum Sägen, aber nur wenn meine Frau zu Hause ist!

Unsere Absprache ist:
wenn die Säge stoppt (d.h. nicht zu hören ist), rufe ich über Handy an und sage Bescheid (z.B. mache Pause, lege Umlenkrolle und Seil, etc.).

Melde ich mich nicht, ist meine Frau auf Alarm und schaut nach mir.

Gruß kurt(imwald)

_________________
:stihl: MS261C,
sowie fast alles vom Stihl- Accu Pro System

Einachser Schlepper: Labinprogres Super Special (KM10 in DE), mit Triebachsanhänger, straßenausgerüstet und Beleuchtung, zulassungsfrei begrenzt auf 6 km/h mit DEKRA-Gutachten.
12 PS Lombardini Einzylinder Dieselmotor 3LD510, Leergewicht mit TA 580kg, zul. Nutzlast 1.000kg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5335
da biste ja dauernd am telefonieren ...
bin oft alleine im Wald - fällen, abziehen, rücken, asten, spalten aufladen
beim Planzen oder Freischneiden eh.
beim Klettern ist immer ein Bodenmann dabei

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Freitag 24. November 2017, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. November 2017, 15:06
Beiträge: 58
Für meinen Kumpel und mich ist es das erste Jahr in der Brennholzernte...nachdem ich hier viel gelesen und auch mit einigen erfahrenen Leuten gesprochen habe, steht für uns die Sicherheit ganz oben. Das heist in Ruhe arbeiten und niemals alleine.

_________________
Virus eingefangen :sabber:
:stihl: 024
:stihl: 361
Echo CS 281 (Carving)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Samstag 25. November 2017, 11:49 
Offline

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 08:18
Beiträge: 70
Geh mittlerweile alleine in Wald. Tut nicht gut mit meim Schwiegervater.
Hab die Diskussionen satt, ob die Äste liegen gelassen oder zusammengetragen werden;
SV würd gern arbeiten wie vor hundert Jahren, Kahlschlag und jedes Ästchen muss aufgeräumt sein.
Ebereschen und Pappeln werden ausgerissen(wenn die drin hast, wirst nimmer froh :ohman: :kopfschuettel: :roll: )
Und egal welcher Stuss Hauptsache er redet solang bis keiner mehr weiß um was es eig geht und er hat recht.
Er hat scho alles gesehen, wenn net selbst kennt er einen der alles gesehen hat.
Da is es sicherer ich geh allein, als genervt und mit Zorn wegen ner Kleinigkeit nicht achtsam an der Säge zu arbeiten.

Meld mich aber zwischen drin zu Haus bei meiner Frau wenn ich im Wald bin.

Manchmal geh ich mitn Schwager, also eher wenn er Holz macht geh ich mit; Muss ich aber auch immer gucken was er treibt.
Da geh ich eher mit damit IHM nix passiert. :pfeifen:

Mit Schichtarbeit is es net so einfach zam zu kommen. Mein Bruder wohnt ne Stunde weg, den will ich dann am WE auch net
in aller Hergottsfrüh aus der Kiste reißen.

Sein kann immer was, aber ruhig überlegt, dreimal rumgegangen und geguckt und konzentriert gearbeitet ist die halbe Miete.
Und wenn ich mit einer Situation Bauchschmerzen hab hör ich auf, klar bringt etz auch nix wenn scho was passiert is.
Wie gesagt schön wenns geht, aber bei mir net ohne Weiteres machbar zu mehreren in Wald zu gehen.

_________________
Viele Wege führen nach Rom...
Ich wähle den, der (zu) mir passt!


Zuletzt geändert von DerAhlex am Samstag 25. November 2017, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Samstag 25. November 2017, 11:59 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 480
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Ein jeder wie er mag, ich bleib dabei, nie allein zum Holz machen!

Ich habe auch zwölf Jahre lang im Tiefbau gearbeitet, dort war es ebenfalls grundsätzlich verboten alleine zu arbeiten.
Das halte ich im Holz auch so.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Samstag 25. November 2017, 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 5. September 2016, 16:54
Beiträge: 563
Wohnort: Landkreis Wittenberg (Elbe)
In den Wald gehen wir immer zu zweit. Erstens macht es mehr Spaß und zweitens ist es immer sicherer.
Die einzige Ausnahme mache ich, wenn ich Kronen auf dem Holzplatz aufarbeite. Ringsum sind Gehöfte,
regelmäßig kommt einer unserer Bauern vorbei und Handyempfang habe ich da auch. So kann ich auch
wochentags etwas machen, wenn mein Sohn arbeiten muß. :DH:

_________________
LG Frank - Freizeit-Holzfäller und Brennholzschneider
###################################################
:dolmar:ES-42A :dolmar:PS-35C-TLC :dolmar: PS-400
:dolmar: PS-52
Holzspalter Scheppach HL 800
desweiteren
FreischneiderLamborghini PB 43B TL
Rasenmäher (Benzin)TEXAS XT 50 TRW Black Edition
und 8 vierbeinige Rasenmäher Typ Barbados-Schaf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Sonntag 26. November 2017, 04:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. November 2015, 22:41
Beiträge: 543
Wohnort: Vor-Eifel
Ob es zu zweit mehr Spaß macht ist natürlich individuelles Gefühl zum Beispiel ich sitze nicht den ganzen Tag alleine im LKW weil ich so gerne unter Menschen bin.....
Jeder sollte abschätzen können was er kann oder nicht
Kronen aufräumen mache ich überwiegend alleine

Bild

Wenn es in das dicke Holz geht ist mein Bruder eigentlich immer dabei......

Bild

Ich rücke bei er metert und spaltet

_________________
:makita: DCS 4301 / :dolmar: PS 52 / :dolmar: 115 / :dolmar: 117 /
:dolmar: 120 / :dolmar: PS 6100 / 62ccm Chinaböller

Meine Bilder etc.
viewtopic.php?f=6&t=91170


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Sonntag 26. November 2017, 12:36 
Offline

Registriert: Dienstag 6. September 2011, 10:40
Beiträge: 795
Wohnort: 56477 Nister-Möhrendorf
Hier stellt sich die Frage nicht.
Wenn dich unser Förster einmal alleine beim sägen erwischt war's das.

Und nur mal so für alle, die beim schwachholz alleine gehen.
Ich hatte kurz nach meiner Ausbildung einen Unfall, bei dem ich mir in den Oberschenkel gesägt habe.
Dass ich keine SSH anhatte war meine Blödheit und hat einige Diskussionen nach sich gezogen.
Passiert ist der Unfall bei der Läuterung in einer Buchen Naturverjüngung.
Der "Baum" war ca. Daumendick.

Das Ergebnis waren 7 Wochen Arbeitsunfähigkeit.
Wäre mein Arbeitskollege nicht dabei gewesen und hätte mich ins Krankenhaus gefahren.....
ich will nicht darüber nachdenken.

Viele Grüße
Jo

_________________
Egal ob die Pfoten klein sind oder groß,
sie hinterlassen tiefe Eindrücke in unserem Leben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Geht Ihr alleine zum schneiden?
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Dezember 2017, 00:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7792
Wohnort: Göttingen
Man muss sich noch nicht mal ins Bein sägen, um ein Problem zu bekommen :roll: Da reicht oft schon ein unachtsamer Tritt ins Unterholz, straucheln, womöglich beide Hände voll und dann fällst' auf die Schnauze,Kopp und bist bewusstlos :o Da liegst' dann wer weiß wie lange in der Kälte :? Lässt sich jetzt noch x-beliebig ausschmücken, letztendlich ist keiner da, der zur Hilfe kommt :schreck: Und nen' Handy nützt dir bei so ner' Sache auch nicht wirklich weiter :kopfschuettel:

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :pfeifen: :lol:
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 137 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de