Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Oktober 2018, 02:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 12:06 
Offline

Registriert: Montag 4. Juni 2012, 21:51
Beiträge: 1788
Der "Rennwagen-Überrollbügel-Vergleich hinkt" aber stark, im Gegensatz zu einem Schlepper ist dieser sehr leicht und extrem flach, da wirken "ganz andere" Kräfte !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 12:14 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3668
Wohnort: Belgien
Da wirken meist viel größere Kräfte : :Vertrau mir: sicher in Vergleichung zum Fahrzeuggewicht.

f=ma! und E =0,5 mv^2

Wenn die Masse nicht so groß ist, dafür die Geschwindigkeit aber, sind die Kräfte also mindestens so groß !

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 225
MarkusB1994 hat geschrieben:
Die überschlagen sich zig mal, vom Auto bleibt nicht viel übrig, aber der Rahmen hält. Sicherheitsgurte wären vielleicht auch mal eine Option....


Die Dinge kann man nicht miteinander vergleichen. Bei den Rennautos hockt der Fahrer im Käfig. Dieser ist sehr stabil und der Fahrer fest mit diesem verbunden.
Alles was ausserhalb ist, wird zerstört verformt etc. Auf jedenfall wird durch diese Zerstörungen die Energie abgebaut.

schon ganz normale Strassenautos sind das Kontrastprogramm. In diesen Fahrzeugen wuerde man ohne Modifikationen keine Rennunfälle überleben.

Und Sicherheitsgurte gibt es teilweise auf Schleppern und Staplern.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 13:31 
Offline

Registriert: Montag 17. April 2017, 10:22
Beiträge: 12
Wohnort: Nordbaden
Große Kräfte??? Ich sag nur "Eschede"

Da ist eine massive Betonbrücke eingestürzt. Grob überschlagen wurde da die Energie freigesetzt die damals dem JAHRES-Energieverbrauch eines Einfamilienhausen entsprach!

Die Energie die in einer bewegten Masse steckt muss irgendwie abgebaut werden. Macht doch mal den praktischen Versuch:
fahre mit einem PKW mit 10km/h gegen eine Wand und danach das Gleiche mit einem Traktor.
-> PKW: Plastikteile kaputt, minimal zerknautscht und Fahrer nen Schreck. Vom Traktor hauts dich runter, sofern die Wand standhält!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 14:22 
Offline

Registriert: Montag 4. Juni 2012, 21:51
Beiträge: 1788
Hallo nederbelg,

da hast du natürlich Recht !
Wollte nur damit ausdrücken das bei einem Überschlag auf der Rennstrecke mit einem "Käfig-Rennwagen" konstruktionsbedingt oft kleinere "Zerstörungskräfte" auf den Körper des Fahrers wirken und zum Glück relativ selten tödliche Unfälle passieren.

Bei dem hier im Forum vor Kurzem berichtetem tödlichen Unfall (http://www.gea.de/region+reutlingen/ueber+die+alb/frau+geraet+unter+traktor+und+stirbt+noch+an+der+unfallstelle.5245431.htm) kann man sehen das auch der Fahrer ohne den Schutz wahrscheinlich gestorben wäre, daran sieht man das auch solche alten "Überrollbügel-Dächer" ihren Sinn haben und funktionieren.


Selber habe ich schon mal erlebt wie sich ein Bekannter mit seinem alten kleinen Schlepper fast überschlagen hätte und bin deshalb froh einen "altmodischen" Überrollbügel in Form eines Fritzmeier-Verdecks zu haben (auch noch als Sonnen- und Regenschutz).


Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 225
Ostermann hat geschrieben:
Selber habe ich schon mal erlebt wie sich ein Bekannter mit seinem alten kleinen Schlepper fast überschlagen hätte und bin deshalb froh einen "altmodischen" Überrollbügel in Form eines Fritzmeier-Verdecks zu haben (auch noch als Sonnen- und Regenschutz).
Gruß


Nur das Verdeck, oder die 4 Pfosten Krone darunter.

Nur auf das Verdeck wuerde ich mich nicht verlassen wollen.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Zuletzt geändert von lutz11 am Mittwoch 19. April 2017, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 225
Jogibär hat geschrieben:
-> PKW: Plastikteile kaputt, minimal zerknautscht und Fahrer nen Schreck. Vom Traktor hauts dich runter, sofern die Wand standhält!


minimal zerknauscht? bei einer starren Wand? Das kann schon Totalschaden sein.

Was lernen wir aus dem Vergleich: Pkw Knautschzone. Energieabbau über eine gewisse Zeit. Je länger die Zeit zum Energieabbau, umso
kleiner die Kräfte.

Nun der Traktor gegen die Wand: Wand starr und theor. Traktor auch starr. Ohne Verformung des Traktors Zeit gegen Null. Beschleunigung (Verzögerung)
maximal.

Aber auch ein Traktor verformt sich dabei: gestauchter Vorderachsbock, gestauchter Motorblock und gestauchte Kupplungsglocke.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 21:43 
Offline

Registriert: Montag 17. April 2017, 10:22
Beiträge: 12
Wohnort: Nordbaden
Newton lässt grüßen!
Aktion = Reaktion!
Energieerhaltung! Und wenn kinetische Energie "nur" in Verformunsenergie umgewandelt wird.

ABER:
Equipment kann man ersetzen, wenn es auch teuer wird. Menschenleben nicht!

Gruß Jochen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 23:13 
Offline

Registriert: Montag 4. Juni 2012, 21:51
Beiträge: 1788
lutz11 hat geschrieben:

Nur das Verdeck, oder die 4 Pfosten Krone darunter.

Nur auf das Verdeck wuerde ich mich nicht verlassen wollen.


Mit "4 Pfosten Krone", diese ist sogar richtig mit den vier Rohren an den Achsträgern montiert (und nicht wie oft zu sehen auf die Kotflügel "gepopelt").


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. April 2017, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1264
Wohnort: 53545 Linz
Also bauen wir Autofedern auf das Dach vom Traktor. Dann können die die Energie aufnehmen :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. April 2017, 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 8223
Wohnort: Kerpen bei Köln
So eine 4 Vollpfosten Krone wird bestimmt aus Weltraum-Aluminium gefertigt ... :pfeifen:

_________________
Cheers
Kalle

"It always seems impossible until it's done" Nelson Mandela

Chris:
:stihl: 261 CM ported
:Husky: 365 X-Torq ported
Yannik: :stihl: 230
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
2 x Hitachi CS 38 EL *
Hitachi CS 40 EM *
:stihl: 024 avs neu aufgebaut *
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 288 XP ported

:stihl: MS 460 in Arbeit
*mit Muffler Mod
SugiHara und Tsumura :GG:
BRAVO Meterholz E-Karre
OX 630 H-2757 + 2x Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker :sabber:
Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 19:31 
Offline

Registriert: Dienstag 5. September 2017, 21:12
Beiträge: 51
Bei uns im Landkreis gab es einen Unfall:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3850823

_________________
:Husky: 440e :Husky: 545
Husky 535RXT Stihl FS40
Eicher 3714, Vogesenblitz VP12


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Sonntag 28. Januar 2018, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 02:09
Beiträge: 1363
Wohnort: Nürnberg / Franken
Das hab ich auch gelesen, tragisch!

_________________
Holz kannst Du nie genug haben..... nur zu wenig Stapelplatz!

:stihl: MS 231, MS 261 C-M, MS 661 C-M :Husky: 545 :dolmar: PS 420 SC
:partner: ALKO BKS 35/35 Bild Hitachi CS 40 EM
Gränsfors Bruks Spalthammer + Spaltaxt etc.
Holztrolley + Rückewagen TK 300; Spalter Scheppach HL 650-0
ALKO FRS 4125, Güde Big Wheeler 561 Trike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2250
Wohnort: Wild South-West
Da muß ich nicht viel kommentieren, außer ich sollte mal an meinem "wege-zu-sicherndem" Wanderwegstück die Wurzeln im Auge behalten:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.toedlicher-unfall-in-sindelfingen-baumunfall-ermittlungen-werden-eingestellt.7ccfacb9-d919-42dc-8ee9-d4a0923ea33a.html

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8584
Wohnort: Braunschweig
Wenn ich hier beispielsweise an den Harz denke, dann ist die oberste Wurzelschicht der Bäume oft die Oberfläche vom Weg.
:KK: :KK:
Andererseits wenn man sich da aufhalten und die abzweigenden kleineren Wege auch nutzen will, dann ist das so.

Nach der Logik müsste man ja quasi alle Birken im öffentlichen Raum fällen und so manche weitere Baumart, die zum spontanen Modern neigt gleich mit. Eichen sind doch mit die statisch verlässlichsten Bäume, die wir hierzulande haben.

Einfach ein tragischer Unfall!
Wo keine Versäumnisse zu finden waren, ist es dann auch gut, wenn das Verfahren zeitig eingestellt wird und die Beteiligten nicht unnötig noch mehr und länger belastet werden als nötig.

Danke für den Hinweis.
Ich ziehe daraus 2 Schlüsse:
  • Kontrolle - ja, mache ich speziell an meiner Grenze zum Wirtschaftsweg
  • Man sollte sie auch nachweisen können! Wenn man also mal mit einem Forumskollegen, ... im Wald ist (mit jemandem, mit dem man nicht verwandt ist halt), also ruhig mal gucken gehen, Bilder von Verkehrssicherungsmaßnahmen fortlaufend im Bilderthread, ... das kann nicht schaden...

Zitat:
...
„Es bestehen keine Anhaltspunkte für eine Straftat“, erläuterte der Staatsanwalt Jan Holzner.
...
Die Regeln für die Baumkontrolle seien in den vergangenen Jahren ordnungsgemäß eingehalten worden.
...

Also nicht nur gucken - auch mal wen mit nehmen und Beweise sammeln.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2018, 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 02:09
Beiträge: 1363
Wohnort: Nürnberg / Franken
Schon wieder ein Unfall in unserer Nähe:
GsD nicht tödlich, aber auch schaurig schmerzhaft:
http://www.infranken.de/regional/ansbac ... 54,3263604
Man kann gar nicht genug aufpassen...

_________________
Holz kannst Du nie genug haben..... nur zu wenig Stapelplatz!

:stihl: MS 231, MS 261 C-M, MS 661 C-M :Husky: 545 :dolmar: PS 420 SC
:partner: ALKO BKS 35/35 Bild Hitachi CS 40 EM
Gränsfors Bruks Spalthammer + Spaltaxt etc.
Holztrolley + Rückewagen TK 300; Spalter Scheppach HL 650-0
ALKO FRS 4125, Güde Big Wheeler 561 Trike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2018, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5519
Steinadler hat geschrieben:
Man kann gar nicht genug aufpassen...


der 64 jährige stand daneben und hat beobachtet wie der andere mit dem 80 cm ausgerutscht ist
sorry, kenne die Umstände nicht, aber das klingt schon nach Darwin Award oder Stan und Olli
hoffentlich kriegen die das Bein wieder einigermassen hinoperiert

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Montag 26. März 2018, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8584
Wohnort: Braunschweig
Ja, das Vorgehen bekomme ich im Kopf auch nicht in die richtige Richtung... da lobe ich mir mal wieder das Holzen vom Wochenende mit Freunden vom Segeln - da ist die "Überlebens-App" von Natur aus vorhanden :roll:

Der Artikel ist aber auch etwas komisch - "Elektrowerkzeug" und 80er Schwert :KK:
Gut, eine E30 könnte das aber wer sowas spezielles hat, sollte wissen, womit er hantiert und Zuschauer auf Abstand halten.

Sei es drum, Hauptsache sie bekommen wieder ein Bein an den Typen dran geschnitzt.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Montag 26. März 2018, 21:22 
Offline

Registriert: Donnerstag 15. April 2010, 21:03
Beiträge: 107
Wohnort: Franken
Hätte mir mit meinem Schwiegervater auch passieren können.
Meistens ist nicht der Sägenführer gefährdet, sondern der Zuschauer.

_________________
IHC 633 A
Stihl MS 260
Stihl MS 261c-m
Stihl MS 341


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Montag 26. März 2018, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3863
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
    1. Der Sägenführer sägt nicht, wenn sich eine oder mehrere Personen näher als 2m beim Sägenführer befinden.
    2. Personen, die sich Scheidwinkel resp. Kickback-Bereich der Säge aufhalten, sind besonders gefährdet.
    3. Der Sägenführer muss Personen, die sich zu nahe befinden, wegweisen.
    4. Er beginnt das Sägen, wenn die Person(en) sich aus dem Gefahrenbereich entfernt haben

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de