Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 24. Oktober 2017, 11:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Samstag 5. November 2016, 11:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 21:30
Beiträge: 14844
Wohnort: Innsbruck
Hab ich gestern im Radio gehört....... :?

_________________
Gruß Guido
__________________________________
Immer dran bleiben und nie das Ziel aus dem Auge verlieren ;)

Diverse Geräte zum Krach machen sind vorhanden :mrgreen:

Life is too short to drive ugly saws!

Mein Bilderbuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Samstag 5. November 2016, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 19:10
Beiträge: 1860
Wohnort: Allgäu
Heilige Sch ... :schreck: Da sieht man mal, dass auch besonnenes Arbeiten nicht vor Unglück schützt. Da ist man schon im Gedanken daheim, wird leicht unachtsam und bemerkt nicht, dass Ungemach auf einen zukommt. Armer Kerl. :(

_________________
Grüße,
Mathias

Meine Sägen:
Dolmar PS 45
Husqvarna 142, 346 XPG
Bild Stihl 026, MS 460, 2x 050 AV, 3x 051 AV (1x im Aufbau), 075 AVEQ, 076 AVEQ, TS 760 AVE
Bild 3x Stihl Contra
Bild 3x Stihl BLK
Solo Rex
Homelite C-51, Homelite XL automatic

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=90291


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Dezember 2016, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 4837
nicht tödlich aber strafbar doof -
das wäre auch ohne Kette gegangen ...

http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_79918758/scherz-mit-kettensaege-geht-nach-hinten-los.html

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Dezember 2016, 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 19:10
Beiträge: 1860
Wohnort: Allgäu
Deutschland, Deine Dummköpfe werden immer zahlreicher.

_________________
Grüße,
Mathias

Meine Sägen:
Dolmar PS 45
Husqvarna 142, 346 XPG
Bild Stihl 026, MS 460, 2x 050 AV, 3x 051 AV (1x im Aufbau), 075 AVEQ, 076 AVEQ, TS 760 AVE
Bild 3x Stihl Contra
Bild 3x Stihl BLK
Solo Rex
Homelite C-51, Homelite XL automatic

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=90291


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Dezember 2016, 15:56 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1213
Wohnort: Hennef
Herrje, müssen die Kinder voll und oder bekifft gewesen, sonst würde man auf so etwas doch nicht kommen?!

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Dezember 2016, 05:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 02:09
Beiträge: 1132
Wohnort: Nürnberg / Franken
Irrsinn! Um mit Dieter Nuhr zu sprechen: Was soll man da noch sagen.... :?: :!:
Hoffentlich wird der Bub wieder....

_________________
Holz kannst Du nie genug haben..... nur zu wenig Stapelplatz!

:stihl: MS 231, MS 261 C-M :Husky: 545 :dolmar: PS 420 SC
:partner: ALKO BKS 35/35 Bild Hitachi CS 40 EM
Gränsfors Bruks Spalthammer + Spaltaxt etc.
Holztrolley + Rückewagen TK 300; Spalter Scheppach HL 650-0
ALKO FRS 4125, Güde Big Wheeler 561 Trike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Dezember 2016, 09:55 
Offline

Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:40
Beiträge: 70
Wohnort: Sachsen
Hoffentlich war Bioöl drin, nich das der noch bleibende Gewebsschäden davon trägt.

Ist was dran an dem Spruch, das es nur 2 Dinge gibt, die unendlich sind, und bei dem Universum is er sich nich sicher. :kopfschuettel:

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Mario

Handwerker aus Leidenschaft, denn selbst ist der Mann

Dolmar PS-7910 50cm 3/8"
Dolmar PS-3410 30cm 3/8"
Dolmar MS-335.4U
Ochsenkopf Handwerkzeuge
(Big OX, Spaltfix, 2 Handsappies, Wendehaken, Hohlkeil, Fällkeile)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Montag 2. Januar 2017, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:47
Beiträge: 565
Wohnort: Schwäbisch-fränkischer Wald
Hallo,

Nicht tödlich, aber ebenfalls verletzt, aus dem aktuellen Polizeibericht von Aalen:

==
Ostalbkreis (ots) - Abtsgmünd: Beim Holzfällen verletzt

Wöllstein: Ein 56 Jahre alter Mann zog sich am Montagvormittag bei Baumfällarbeiten schwere Verletzungen zu. Der Mann wollte im Bereich Ammertswiesen eine Eiche fällen, wobei der Stamm mit rund 70 Zentimeter Durchmesser kurz nach 10 Uhr zu früh fiel. Der Mann erkannte das und versuchte sich noch aus dem Gefahrenbereich zu bringen, wurde vom Baum jedoch noch an der Schulter getroffen. Die Feuerwehr aus Abtsgmünd musste den alarmierten Rettungsdienst in unwegsamem Gelände bei der Bergung unterstützen. Nach entsprechender medizinischer Erstversorgung wurde der Verletze ins Ostalbklinikum eingeliefert.
==

Hört sich eher nach "falsch abgebogen" als nach "zu früh gefallen" an, weil sonst hätts den ja nicht an der Schulter erwischt... :KK:

Gruß,
Frank

_________________
:stihl: Eigene: MS361, MS210, 024AVEQW, 3x 026AVEQ(W), HS80
:dolmar: Eigene: PS401
:stihl: Aufgearbeitet: MS180C, 2x MS230C-BE, MS280C, 041AV electronic, 2x 024AVEQ(W), MS210, 4x 026AVEQ(W), MS361, HS80
:dolmar: Aufgearbeitet: PS401
In Aufarbeitung: :stihl: -nix- :dolmar: -nix-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Montag 2. Januar 2017, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 4837
ein 70 cm Baum fällt sehr langsam
da hätte er schön Zeit gehabt in die Rückweiche zu gehen

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 10:37 
Offline

Registriert: Dienstag 10. Dezember 2013, 19:44
Beiträge: 77
Wohnort: Ruhrgebiet
Hotzenwaldlogger hat geschrieben:
ein 70 cm Baum fällt sehr langsam
da hätte er schön Zeit gehabt in die Rückweiche zu gehen


Wenn er sich die auch angelegt hat :KK:

_________________
:dolmar: 32 35cm
:Husky: 545 38cm :mrgreen:
:dolmar: 7910 50cm / 70cm
:stihl: 032 40cm (Onkel Andenken)
Fiskar, Ochsenkopf und Zubehör :handbetrieb:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 19:14 
Offline

Registriert: Sonntag 6. März 2016, 11:47
Beiträge: 26
Wohnort: NORTHEIM
Im Landkreis Osterode wurde ein 26.jähriger Forstwirt durch einen Ast erschlagen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 21:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 10330
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Den LK OHA gibts nicht mehr, aber die Todesanzeige hab ich auch gesehen.

Da sind beim Fällen wohl Kronenteile heruntergekommen.

:(

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 10:16 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1213
Wohnort: Hennef
Eichsi hat geschrieben:
Da sind beim Fällen wohl Kronenteile heruntergekommen.
Das ist aber auch manchmal richtig vertrackt, trotz genauer Inaugenscheinnahme der Krone passiert es mir ab uns an, dass während ich mich auf die Schnittführung und mögliche Bewegungen des Stammes konzentriere, irgendetwas aus der Krone fällt.
Ich nehme mir zwar immer vor, während des Schnittes mal inne zu halten und wieder nach oben zu schauen, doch oftmals vergesse ich es dann. Anders bei ganz morschem Zeugs, da habe ich ein Seil um die Brust und werde bei Bedarf von Mitstreitern nach hinten weggerissen, was aber erst einmal erforderlich gewesen ist.

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 12:18 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 5825
Wohnort: Süddeutschland
leotrulla hat geschrieben:
Anders bei ganz morschem Zeugs, da habe ich ein Seil um die Brust und werde bei Bedarf von Mitstreitern nach hinten weggerissen, was aber erst einmal erforderlich gewesen ist.


Ernsthaft? Also darauf muss mensch erstmal kommen. Nix gegen Dich, aber halt ich für gefährlichen Unfug.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 13:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 10330
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Seh ich auch so. Wenn mich einer unvermittelt wegreißen würde, während ich mit Vollgas an der Fällsäge hantiere, hätte ich kein gutes Gefühl dabei, zumal er mich möglicherweise genau dorthin zieht, wo die Krone hinschlägt.

Wenn ich einen Baum mit hoher Gefahr von Totholzabwurf fällen müsste, würde ich eher zwei Gerüstbohlen schräg an den Stamm lehnen und mich zu Schneiden dort unterstellen. Geht schnell und schützt deutlich besser als die übliche Plastiktüte auf dem Kopf.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 13:35 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 5825
Wohnort: Süddeutschland
Gerüstbauen ist eben so nichts Halbes und nichts Ganzes. So einen Baum zieht man mit der Winde um und steht 50m weg. Haben wir auch nie anders gemacht. Jemanden wegreissen birgt ersten die Gefahr von Schnittverletzungen, zweitens sollte mensch die Fluchtrichtung selbst bestimmen und drittens ist immer mit Panikreaktionen der anderen zu rechnen. Bäume die so gefährlich sind, dass mensch sie nicht in Eigenverantwortung fällen kann, werden eben mit entsprechender Technik bearbeitet.
Mit Seil um Bauch wegziehen, Gerüststangen anlehnen usw, dann lasst die Finger von, gibt andere, die für sowas qualifiziert und ausgerüstet sind und die dann eben mit einer 8Tonnen-Winde kommen...

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7025
Wohnort: Göttingen
leotrulla hat geschrieben:
...
da habe ich ein Seil um die Brust und werde bei Bedarf von Mitstreitern nach hinten weggerissen, was aber erst einmal erforderlich gewesen ist.


Sorry, aber das ist ja mal völlig bekloppt :kopfschuettel: :ohman: Jemand anderes beobachtet für dich den Kronenbereich während du sägst und weil du im Vorfeld nicht umsichtig und gewissenhaft den Baum gelesen hast :o
Allein schon der Gedanke, dass mich jemand unvermittelt nach hinten reißt, während ich eine laufende MS in den Händen halte/bediene :schreck: Die schlage ich mir wahrscheinlich vor Schreck sonstwo hin - mit Sicherheit da, wo kein Schnischutz ist :schreck:
Nee, absolutes No Go :kopfschuettel: :kopfschuettel: :kopfschuettel:

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :+)
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 14:08 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1213
Wohnort: Hennef
sinawali hat geschrieben:
Ernsthaft? Also darauf muss mensch erstmal kommen. Nix gegen Dich, aber halt ich für gefährlichen Unfug.
Es geht manchmal nicht anders, wenn morsches Zeug nicht einfach umgezogen werden kann, dann muss man mit der Säge ran und wenn dann etwas in Krone oder Gabelung bricht, bekommt mein Sicherungstrupp das schneller mit als ich, denn Bruchgeräusche oder Warnrufe höre ich ja nicht, aber das Seil spüre ich sofort, lasse die Säge los und gebe Fersengeld.

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 14:11 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1213
Wohnort: Hennef
stihlecht hat geschrieben:
Jemand anderes beobachtet für dich den Kronenbereich während du sägst und weil du im Vorfeld nicht umsichtig und gewissenhaft den Baum gelesen hast :o
Das habe ich nirgendwo geschrieben, lies es doch einfach nochmal.

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wieder ein tödlicher Unfall
BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Januar 2017, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7025
Wohnort: Göttingen
Mag sein (ich habe ja das wesentliche zitiert :guck: ), das ändert aber nicht im geringsten deine abenteuerliche Vorgehensweise/Zuhilfenahme Dritter :ohman: :kopfschuettel:

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :+)
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de