Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Oktober 2018, 09:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 00:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 19:36
Beiträge: 722
Wohnort: Metropole des Allgäus
Einige hier im Forum sägen ja mit China Sägen.
Die funktionieren teilweise überraschend gut. Dass von den Sägen eine Gefahr ausgeht habe ich bislang noch nicht gehört. Höchstens mal eine verzerrte Schulter wenn das Scheissding nicht anspringen will.
Das Stihl Video zeigt zwar, dass die Plagiate weniger aushalten, aber in der Praxis scheint das kaum eine Rolle zu spielen.
Die größte Gefahr wird sein, dass die Säge jemand vor Wut im hohen Bogen durch den Wald wirft und dabei jemand trifft.

_________________
Auf das Nötigste reduziert
:stihl: Stihl MSE 160, 361, 046, 050
:dolmar: Dolmar PS 400
:solo: 3x Solo 651
:makita: Makita EA3200S


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 00:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
Nicht nur da, ist auch bei YouTube zu sehen:

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 00:33 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11964
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Kleinholz-Peter, ein Hinweis zur richtigen Einordnung:

Die 9. ProdSV ist keine Kommentierung zur Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, sondern deren Umsetzung in nationales (deutsches) Recht. In D gilt also die 9. ProdSV. Die RL 2006/42/EG ist nur unmittelbar anwendbar, wenn und wo das nationale Recht die RL nicht vollständig umgesetzt, also ggü der RL Lücken hat.

Ist der feine Unterschied zwischen EG-Richtlinie und EU-Verordnung.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10557
Wohnort: Österreich
Kann jemand den Kommentar von Eichsi in Deutsch übersetzen? ;)

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 02:26 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6125
Wohnort: Süddeutschland
"Neunte Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz" gilt in Dtl. Die EU-Richtlinie schliesst nur Lücken, sofern das nationale Gesetz welche offen lässt. So versteh ich das.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 08:43 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. September 2015, 05:53
Beiträge: 30
sinawali hat geschrieben:
"Neunte Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz" gilt in Dtl. Die EU-Richtlinie schliesst nur Lücken, sofern das nationale Gesetz welche offen lässt. So versteh ich das.


Liebe Forenmitglieder,

schlage vor, da wir ja wohl alle juristische Laien sind, uns nicht auf dieses rechtliche Glatteis zu begeben. Ich habe zwar mal bis zum 1. Staatsexamen Jura studiert und kann als frisch gebackener Diplom-Politikwissenschaftler auch über EU-Recht mitreden. Aber selbst ich traue mir NICHT auf Anhieb zu, eine solide Einschätzung der Rechtslage zu treffen. Genau deswegen habe ich ja bereits DEN Fachanwalt für solche Fragen eingeschaltet! Werde das Forum gerne informieren, wie´s nun wirklich aussieht. Einverstanden?

Um uns nicht misszuverstehen: Eure Fragen sind schon jetzt eine wertvolle Hilfe; die meisten Anregungen werde ich sicher in der einen oder anderen Form berücksichtigen. Ob und inwieweit eine Gefährdung durch den Einsatz von Nachbauten ausgeht, will ich ja gerade ergebnisoffen recherchieren!

Mit erfreuten Grüßen
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 12:29 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6125
Wohnort: Süddeutschland
Kleinholz-Peter hat geschrieben:
Aber selbst ich traue mir NICHT auf Anhieb zu, eine solide Einschätzung der Rechtslage zu treffen. Genau deswegen habe ich ja bereits DEN Fachanwalt für solche Fragen eingeschaltet!


Ich hab keine rechtliche Einschätzung vorgenommen, sondern Eichsis Satz übersetzt.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 12:40 
Offline

Registriert: Montag 2. Juli 2007, 15:25
Beiträge: 806
http://www.mdr.de/umschau/video-60232_z ... 8769e.html

Beitrag zum Thema vom MDR

_________________
:stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 13:35 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. September 2015, 05:53
Beiträge: 30
Danke für den Hinweis – ein unbedingt sehenswerter Beitrag. Er zeigt, dass es unter den Fake-Sägen auch solche gibt, bei denen nicht einmal die Kettenbremse einwandfrei klappt. Wahnsinn!!! Also, mir wird bei dieser Vorstellung echt anders...

Gruß
Peter, bekennender Sicherheits-Fanatiker, der einfach schon zu viele Unfälle gesehen hat als ehrenamtlicher Sanitöter


Zuletzt geändert von Eichsi am Montag 14. November 2016, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 14:40 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. September 2015, 05:53
Beiträge: 30
Königstiger hat geschrieben:
Kleinholz-Peter hat geschrieben:
weiß evtl. sogar von schweren und schwersten Unfällen mit Fälschungen?


Diesbezüglich sind wohl die ersten Adressen SVLFG und KWF, deren Sachverständige dürften im Falle eines schweren Unfalls zumindest als Gutachter hinzugezogen worden sein.

Bei einem Unfall im gewerblichen Bereich dürfte die BG auf jeden Fall die Nase dran kriegen.

Im privaten Bereich hätte ich Zweifel ob die Krankenkasse davon überhaupt einen blassen Schimmer hat, da dürfte die Initiative wohl eher vom Geschädigten ausgehen.


Hallo Königstiger,

danke für Deine Anregungen. Heute kam die Antwort von der SVLFG – sehr erfreulich: Die Zahl der meldepflichtigen Unfälle hat deutlich gegenüber 2011 nachgelassen, sind aber wie 2011 zwei tödliche dabei. Über einen Zusammenhang mit dem Einsatz von Fake-Sägen und Unfällen konnte mir mein Ansprechpartner nichts sagen. Stelle die Statistik mal in einen extra Thread, geht hier sonst unter.

Nochmals Danke!
Gruß
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 14. November 2016, 23:12 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 756
Wohnort: Südheide
Moin,
Bei den Sägen Ersatzteilen bin ich mir mit Plagiaten nicht sicher, die meisten in der Bucht angebotenen Markenteile sind wohl von Fachhändlern.
Die Qualität der no name Teile streut .
Bei Kfz Teilen hatten wir schon Plagiate ( vom Kunden angeliefert), ist uns erst nach der Montage aufgefallen. Bauteile war sofort wieder defekt. Bei genauerer Betrachtung der Verpackung ist es dann zu sehen gewesen. War verdammt gut gemacht. War in den ganzen Jahren der einzige Fall den wir bemerkt haben.
Ich glaube was Billigsägen aus China angeht, haben die dazugelernt. Meine Hecht läuft zuverlässig, aber die Kettenbremse hält max. einen Kick aus. Der Rest geht. Habe aber nicht umsonst auf Profigerät umgestellt.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
:stihl: Stihl MS 181C die Lütte de daat loben
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly In Rente
Husky 129R das Motorschaf
Tanaka THT 210 der Heckenschreck
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht anders​
Rotek 1,6t / 40m Seilzug der Muckibudenersatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 15. November 2016, 03:08 
Offline

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 20:57
Beiträge: 8174
Wohnort: Calw
Man muss unterscheiden zwischen sägen mit gültigem CE zeichen, bei denen komm ich an den Inverkehrbringer ran,
da könnt man über unberechtigte vergabe des CE diskutieren, bei problemen.
Sägen ohne gültiges CE zeichen dürfen nicht verkauft, nicht benutzt werden.
Wird also eine recherche über illegale sägen...

Den MDR beitrag find ich nicht schlecht, der zeigt das problem,
was die Grenzer durchlassen, wird auch verkauft...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 26. November 2016, 02:03 
Offline

Registriert: Donnerstag 22. November 2012, 05:34
Beiträge: 10
Beruflich habe ich es tagtäglich mit Plagiaten zu tun. Hierbei muss ich bemerken, dass es auch wirklich " gute " Plagiate gibt. Selbst für geeübte sind die Fälschungsmerkmale nicht immer auf anhieb zu erkennen. Auch wir haben hier eine gefälsche Motorsäge stehen.
Insbesondere wenn es um Sicherheit geht ( Bremsbeläge ) sollte mann wirklich nur bei authorisierten Adressen kaufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. November 2016, 06:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 04:34
Beiträge: 12687
Wohnort: Japan
Das ist ein recht schwieriges Thema... Meiner Meinung nach trägt der Käufer durch sein Kaufverhalten eine Mitschuld. Das Land versucht, seine Bürger zu schützen und klappt einen Regenschirm nach dem anderen auf. Je mehr Regenschirme, um so mehr Lücken dazwischen, die von juristisch gewieften oder rücksichtslosen Machern ausgenutzt werden und einen Überblick unmöglich machen.

Auf der einen Seite muss alles billiger, schneller, leichter, idiotensicherer und verfügbarer werden. Auf der anderen verlangt das Gesetz kostenaufwendige Zertifizierungen denen man nicht trauen kann, weil sie niemand prüft.

"Beim Kauf aufpassen" wäre mein Rat zu dem Dilemma.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. November 2016, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1202
Wohnort: an de Waterkant
Zitat:
CE zeichen

Das CE-Zeichen selbst bietet keinen Schutz, da dieses vom Hersteller/Inverkehrbringer selbst angebracht werden kann. Die Zeichen gibt es z.B. als Aufkleber als Rollenware zu kaufen. :mrgreen:

Gute Plagiate sind natürlich ein Übel - erst recht, wenn sie zu "Normalpreisen" verkauft werden, weil dann ein wichtiges Erkennungsmerkmal fehlt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de