Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 22. Februar 2017, 21:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 2136
Wohnort: bei Stade
Meine würde dann ohne zu zucken die Sägen versetzen und davon Holz anliefern lassen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 17:35 
Offline

Registriert: Samstag 26. September 2009, 21:10
Beiträge: 689
Wohnort: Mittlere Oberpfalz
Wie Siggi schon gemeint hat: Motorsägenkurs nur für Frauen,

Meine hat ihren Kurs schon gemacht bevor ich das erste Mal in den Genuss gekommen bin.
Einziger Nachteil, den ich schon am eigenen Leib erfahren durfte: Du hast dann quasi ne Sicherheitsbeauftragte immer dabei, die dann (fast) alles besser weiß und anmeckert ( Sicherheitsbereich, saubere Schnittführung, Gehörschutz,....) :pfeifen:
Aber andererseits auch nicht das schlechteste bei der nicht ganz ungefährlichen Tätigkeit und wenn Sie will, kriegt Sie auch meine 644 zum laufen.

Conner

_________________
I'm a engineer, I use my brain

Solo 644, Solo 651, Solo 667, Dolmar 401, Dolmar 7900, Ford 2000, IHC 644, Impos 135
meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. August 2014, 20:09
Beiträge: 1050
Wohnort: KC / Oberfranken
Nimm sie mit in den Wald,
lass sie den ganzen Tag laufen/schleppen
und wenn sie anfängt zu jammern wie
schwer das Holz ist, mußt Du ihr gaaaanz besorgt
die Motorsäge in die Hand drücken und ihr
aus den tiefen Deines Herzens anbieten das Du
trägst und sie sägen darf.
:Vertrau mir:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 15769
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
burgund hat geschrieben:
Meine würde dann ohne zu zucken die Sägen versetzen und davon Holz anliefern lassen.


Dann friert sie eben ab der zweiten Winterhälfte :mrgreen: :lol:

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 19:16 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 9184
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Motorsägenkurs für Frauen ist Sexismus und deshalb nicht mehr erlaubt.

:mrgreen:

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 19:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. März 2006, 00:02
Beiträge: 18744
Wohnort: Münchehagen, Niedersachsen . . . . . . Alter: 59
Conner hat geschrieben:
....Du hast dann quasi ne Sicherheitsbeauftragte immer dabei, die dann (fast) alles besser weiß und anmeckert ( Sicherheitsbereich, saubere Schnittführung, Gehörschutz,....) ....

Irgendwie kenne ich das.

Gruß
Rainer

_________________
Arbeitssägen: müssen ja sein

Oldtimer: hab ich auch welche

Teilnehmer MHG 2017


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 19:29 
Thread-Ersteller
Online
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 11:06
Beiträge: 1031
Wohnort: Himmelpforten
Moin, :wink:

da hab ich ja mal wieder ein Thema losgetreten. :pfeifen:

Einige Kommentare waren ziemlich sinnentleert aber einige auch hilfreich. YES

:danke: an Flo, Siggi und Conner. :DH:

Das mit Akku ist schon mal nicht schlecht und den Kurs für Frauen mache ich ihr schon mal als Geschenk zum Geburtstag. :mrgreen:

Ich würde mich natürlich freuen wenn auch einige Frauen etwas dazu beitragen könnten. :DH:

Nebenbei: Wer lesen kann ist im Vorteil: Schnittschutz und Forsthelm hat sie schon :!:

@ Lotar, Du bist disqualifiziert. :mrgreen:

Gruß :wink:

Jens

_________________
Tue gutes und sprich darüber

Ich darf alles absägen ich muß nur dafür bezahlen!!! (erledigt)

Code:
Man kann das Feuer im Ofen nicht wirklich genießen wenn man dafür Körperteile opfern muss.
Lars Mytting, Der Mann und das Holz, S. 47

2 XBild PS33
1 XBild Hobby 100 Baujahr 1984 aber fegen mußte sie nicht
1X NEUBild 3500 Der Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 19:50 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 9184
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
:roll: :pfeifen:


:mrgreen:

euroduck hat geschrieben:
Was kann ich also tun um meiner Frau die Kettensäge näher zu bringen?



Die Frage kann Dir doch nur beantworten, wer Euch bestens kennt. Beispiele:

Hasst sie Dich, reicht es, die Säge mit laufendem Motor abzustellen und ihr den Rücken zuzudrehen. Kettenbemse nicht vergessen!

Liebt sie Dich, dann mach ihr vor der Fahrt in den Wald klar, wie dringend das heute alles gesägt weden muss, krieg zur Halbzeit Rücken oder Sehensscheidenentzündung und säg laut jaulend weiter. Dein schmerzverzerrtes Gesicht bewirkt den Rest...

Ist sie eifersüchtig, erzähl ihr, wie toll Alex oder Kerstin oder Jana oder... sägen können.

Ist sie auf Gleichbehandlung bedacht, dann lass die wegzutragenden Brocken größer und erwähne mal beiläufig, wie schön es ist, dass Du nur sägen musst.

Ist sie sehr emanzipiert, dann beharre darauf, dass Sägen Männersache ist.

Wenn Dir Rat bei anderen Charaktereigenschaften lieber per PN wäre, nur zu... :am Boden:

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 19:57 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 230
Wohnort: Österreich
Also, mir wäre auch lieber Sie Kocht was. :)
Oder geht Ihr immer zum MeCi? :sabber:

lg Teribintus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 2790
Wohnort: KC / Oberfranken
Habs anfangs auch probiert, habs dann irgendwann aufgegeben. Wollt meiner ne PSA und ne Säge kaufen (gut, Säge hab ich gekauft, hatte ja n Argument :mrgreen: ) aber sie hat sich bis jetzt noch nicht so recht getraut. Egal, ich kann auch nicht mit der Waschmaschine umgehen, man muß nicht alles können. Meine Frau hilft im Wald mit wenns nötig ist, ansonsten bin ich eh lieber alleine unterwegs.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. Dezember 2016, 22:23 
Thread-Ersteller
Online
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. Januar 2011, 11:06
Beiträge: 1031
Wohnort: Himmelpforten
Eichsi hat geschrieben:
Die Frage kann Dir doch nur beantworten, wer Euch bestens kennt. Wenn Dir Rat bei anderen Charaktereigenschaften lieber per PN wäre, nur zu...


Ich hab das mal eingekürzt bevor der "Vollzitatlöscher" wieder zuschlägt. :mrgreen:

#1 Meine Frau liebt mich. Hoffe ich jedenfalls. :pfeifen:

#2 Sie kommt gerne mit in den Wald und freud sich über frisch geschlagenes Holz.

#3 da wir nicht nur mit Holz heizen sondern auch den Ofen zum kochen haben braucht es auch Holz um diesen zu fütern.

Zum o. a. Zitat: Da Frauen im allg. länger leben als Männer muss ich mir jetzt schon Gedanken darüber machen was nach mir passiert.

Wir können uns über die Charaktereigenschaften anderer Menschen gerne (als PN) auslassen, dazu ist das Forum aber nicht da.

Zwei Dinge habe ich jetzt rausgelesen.

1. Akkusäge, wird dann wohl Makita

2. Sägenkurs für Frauen, bietet sogar einer hier um die Ecke an.

:danke: allen die mitgeholfen haben und auch an die, die Unsinn verbreitet haben. :wink: :wink:

Gruß :wink: :wink:

Jens

_________________
Tue gutes und sprich darüber

Ich darf alles absägen ich muß nur dafür bezahlen!!! (erledigt)

Code:
Man kann das Feuer im Ofen nicht wirklich genießen wenn man dafür Körperteile opfern muss.
Lars Mytting, Der Mann und das Holz, S. 47

2 XBild PS33
1 XBild Hobby 100 Baujahr 1984 aber fegen mußte sie nicht
1X NEUBild 3500 Der Schlumpf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2016, 23:38 
Offline

Registriert: Mittwoch 8. April 2015, 21:18
Beiträge: 10
Wohnort: Freiburg i. Br.
Hab meiner Frau im Wald gesagt sie soll mal mir den Ast absägen. Seit dem hat sie ne PSA und sägt gerne selbst.

Baumfällung will sie nicht machen. Entasten leidenschaftlich gern.

_________________
:dolmar: 5105


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Dezember 2016, 05:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 02:09
Beiträge: 1074
Wohnort: Nürnberg / Franken
Schönes Thema, wenn man so sieht was alles dabei erwähnt wird.... :klatsch:
Gemeinsam schafft man doch oft mehr, und wenn nicht zählt ja auch noch der Spaßfaktor und das Erlebnis.
Gefällt mir, euroduck, und hoffe, das was `gscheits für Euch dabei ´rauskommt.
Und wenn´s erstmal ne neue Säge ist.... :mrgreen:

_________________
Holz kannst Du nie genug haben..... nur zu wenig Stapelplatz!

:stihl: MS 231, MS 261 C-M :Husky: 545 :dolmar: PS 420 SC
:partner: ALKO BKS 35/35 Bild Hitachi CS 40 EM
Gränsfors Bruks Spalthammer + Spaltaxt etc.
Holztrolley + Rückewagen TK 300; Spalter Scheppach HL 650-0
ALKO FRS 4125, Güde Big Wheeler 561 Trike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Dezember 2016, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 569
Wohnort: an de Waterkant
burgund hat geschrieben:
Meine würde dann ohne zu zucken die Sägen versetzen und davon Holz anliefern lassen.

Frauen denken in diesem Punkt eben rational. Wenn ich sehe, was hier so einige für das Holzen ausgeben: Sägen, Zubehörgerümpel, Traktoren, Anhänger, Spalter, Schuppen für Traktor und Anhänger sowie Holzläger in allen Formen und Varianten, dann könnte man davon wahrscheinlich jahrzehntelang Brennstoff kaufen. :mrgreen:

Und dann kommt noch hinzu, daß Gärten/Grundstücke fast immer müllig aussehen, wenn dort Holz gestapelt wird. :(

(Äh, ich muß dann 'mal schnell weg... ) :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Dezember 2016, 14:31 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:15
Beiträge: 216
Wohnort: 85293
hallo,
ihr habt es gut, meine war noch nie beim Holzholen dabei geschweige im wald zum mithelfen.
nicht mal einheizen tut sie, aber meckern wenns Wasser nur noch lau oder kalt aus dem hahn kommt.
das einzige was sie freut ist wenn die Stromrechnung wieder mal kleiner geworden ist. nebenbei angemerkt haben außer Holzkessel auch eine Luft-Wärme-Pumpe je kälter es draußen ist um so geringer der Wirkungsgrat
sagt sogar noch das ich doch fertiges trockenes Holz kaufen soll.
dann kann ich mir das Holzheizen gleich einstellen bei einen Preis von über 60 € Steer.
Auch das einheizen nachlegen jedesmal in den Keller gehen kostet zeit und kraft.
aber 3-400 € für Stammholz und eine Stromrechnung von ca 700 € für warmwasser und Heizung übers ganze Jahr für über 400m² beheizte fläche ist auch nicht schlecht.
gruß
dieter

_________________
:makita: :dolmar: PS 42, 116SI, 7910 50/70/90 cm Schwert
und weitere.
Seiwinde, Anhänger mit Kran und Seilwinde, Spalter, Häcksler bis 12 cm und viel kleinkram


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Dezember 2016, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 569
Wohnort: an de Waterkant
Was ist denn los? Ich habe so viele provokante Steilvorlagen geliefert und niemand reagiert... :KK:

Wahrscheinlich sind alle im Wald, um den optimalen Weihnachtsbau zu finden. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Freitag 23. Dezember 2016, 08:13 
Offline

Registriert: Freitag 30. September 2016, 09:12
Beiträge: 86
Wo würde denn gestapeltes Holz müllig aussehen? :schreck: :schreck: :schreck: :schreck: :schreck:
Auf Meterlänge gespalten, dann auf 2 Meter hoch aufgestapelt, in 25m Reihen ....wenn das keine Augenweide ist?!? :klatsch:

_________________
:stihl: MS 362 C-M
:stihl: 024AV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Freitag 23. Dezember 2016, 08:21 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1195
Wohnort: Hennef
doppelfischkopp hat geschrieben:
Was ist denn los? Ich habe so viele provokante Steilvorlagen geliefert und niemand reagiert... :KK:
Meine Frau kontrolliert, was ich hier so schreibe, Fisch. Tut mir leid. :heulen:

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Freitag 23. Dezember 2016, 08:28 
Offline

Registriert: Freitag 30. September 2016, 09:12
Beiträge: 86
Zitat:
Meine Frau kontrolliert, was ich hier so schreibe, Fisch. Tut mir leid. :heulen:

:hihi:

_________________
:stihl: MS 362 C-M
:stihl: 024AV


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frauen und Kettesägen?
BeitragVerfasst: Freitag 23. Dezember 2016, 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Mai 2015, 14:27
Beiträge: 470
Wohnort: Bei DÜW in der Vorderpfalz
Meine hat alle einmal dstarten dürfen, die 441 ging nach einigen Versuchen dann auch mal an :klatsch: .
Dieses Jahr macht sie einen Kurs und dann bekommt sie eine 251, da darf sich dann am Polter austoben.
Spalten macht sie schon von Anfang an am Spalter und das macht gemeinsam einfach Spaß.

Viele Grüße
Rolf

_________________
Wer hinterher der Dumme ist, kann sich sicher sein, dass er es schon vorher war. :hihi:


Zum Krach machen, ein paar vernünftige Sägen aus dem Süden Deutschlands !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PredatorsFritze, wenger und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de