Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 17. November 2018, 02:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Freitag 7. September 2018, 13:41 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 6. September 2018, 18:23
Beiträge: 5
Hallo,

ich fahre schon ein paar Jahre ein Moped von 1958.
Es hat einen Drehshieber Motor mit 2,5 PS.

Ich fahre das Rote 2 Takt Öl von Stihl im Mischungsverhältnis 1:25.
Für das Öl hatte ich mich entschieden da es sehr Rückstandsfrei verbrennt.

Nun gibt es ja das Stihl Hp. Dieses Grün gefärbte Öl. Was noch rückstandsfreier verbrennen soll.

Ich frage mich nur hat es die gleichen schmireigenschaften wie das Rot gefärbte?
Gibt es probleme mit den Simmeringen? (das grüne ist Biologisch?)
Mir ist aufgefallen das das grüne dünflüssiger ist welches sich auch leichter mit dem Benzin mischt.

Unter vollast hatte ich nun Kurbelwellenlager geräusche. Was allerdings mit dem Roten Öl auch selten vorgekommen ist.

Viele Grüße
Ich freue mich auf eure Erfahrungen/wissen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Freitag 7. September 2018, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 23. März 2018, 17:00
Beiträge: 41
Wohnort: Herbolzheim
wenn schon stihlöl dann das hp super ( hat eine höhere spezifikation wie das hp ultra) es ist nur scheinbar dünner, da es schon vorgelöst ist. der schmierfilm ist deutlich stabiler als beim roten hp.

_________________
gruß
eberhard

:stihl: ms 231 35cm, :stihl: ms 391 45cm u. 63cm, :stihl: msa 200 carving und noch 2- und 4- takter kleinzeugs zum krach machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Samstag 8. September 2018, 21:38 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 591
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Nem 2.5 PS Moped von 58 ist jedes heute im Handel erhältliche Öl mehr als gut genug...

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Sonntag 9. September 2018, 10:32 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 6. September 2018, 18:23
Beiträge: 5
Hallo,

ja das ist klar das jedes heut im Handel übliche Öl besser ist als von 1958.

Frage war aber gibt es in der Schmireigenschaft unterschiede zwischen dem roten Stihl und dem grünen Stihl HP.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Sonntag 9. September 2018, 10:35 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 6. September 2018, 18:23
Beiträge: 5
Höhere spezifikation?

Was ist das?

Schmierung ist gleich nur der Schmierfilm ist stabiler?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2018, 00:03 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3058
Guzzino hat geschrieben:
Hallo,

ja das ist klar das jedes heut im Handel übliche Öl besser ist als von 1958.

Frage war aber gibt es in der Schmireigenschaft unterschiede zwischen dem roten Stihl und dem grünen Stihl HP.


erstmal nicht.
jeh höher allerdings der anteil von synthetischem grundöl wird, desto sauberer verbrennt es.
das ist letztlich alles.
mag sein, dass ein teures synthetiköl auf estherbasis einen stabileren schmierfilm in extremsituationen hat...kann niemand wirklich nachprüfen.
für deinen fall reicht ein normales mineralöl für die schmierung lange.
auch die ms kommen mit dem roten stihlöl, was es seit zig jahren gibt alle klar.
auch hier brauchen wir kein galaktisches öl.

Zitat:
Höhere spezifikation?

Was ist das?


genormt wird normalerweise nach jaso fa(mässige performance) bis fc/fd(gute performance).
dabei spielt z.b. eine rolle, wieviel rückstände das öl in einer bestimmten zeit bildet.
die normen für 2t öl sind aber allesamt recht lasch, sodass es viele öle gibt, die jaso fc/fd erfüllen.
falsch macht man mit keinen von denen was.
es ist wirklich blödsinn das teure stihlöl zu fahren.
besorg dir im netz vollsynthetisches öl für 6-7€ den liter oder noch weniger.
soviel habe ich für mein öl fürs motorrad ausgegeben und das ist sicherlich mind. genauso gut wie das, was stihl anbietet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2018, 07:38 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 6. September 2018, 18:23
Beiträge: 5
Hallo,

Danke ich denke das genügt mir.
Also ist die schmiereigenschaft ähnlich oder gleich.(nicht nachweisbar)
Gestern bin ich mal wieder ewas gefahren. Diesmal die ganze Zeit ohne Lagergeräusche.
Also hatte das wohl irgendwelche andere Gründe.

Ich verbrauche höchstens 1 Liter im Jahr. Für das Moped und andere Geräte.
Somit ist für mich der Preis von 15€ Ok.
Aber ich überleg es mir beim nächsten mal ob ich auf ein anderes Syntetisches Öl umsteige.
Syntetisch soll es dann schon sein damit die verbrennung sauber ist und ich den Auspuff fast nie sauber machen muss.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 10. September 2018, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10587
Wohnort: Österreich
Servus,

Ich verwende ein sehr günstiges vollsynthetik Öl aus der Bucht. Da Kosten 5L so um die 25€ incl
Versand. Man sollte nicht vergessen, Stihl besitzt keine Raffinerie und pappt auch nur seinen Namen auf die Verpackung und dieser Name ist halt Gold wert...

@moe,
Du verwendest Normen als Orientierung ? Du erstaunst mich immer wieder... :lol:

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. September 2018, 02:05 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 758
Wohnort: Südheide
Moin,
im Endeffekt geht es nur um die Rückstände im Abgas und die Schmierfilm Stabilität bei hohen Drehzahlen und Temperaturen. Da sind die Anforderungen bei modernen Sägen schon hoch.
Bei deinen Oldie geht jedes Mischöl. Und die Versottung deines Auspuff kannst du vernachlässigen. Dafür macht die nicht genug Meter lt deiner Aussage.
Bin mit DKW groß geworden und die haben wir auch nur alle paar Jahre ausgebrannt.
Gruß Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
:stihl: Stihl MS 181C die Lütte de daat loben
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly In Rente
Husky 129R das Motorschaf
Tanaka THT 210 der Heckenschreck
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht anders​
Rotek 1,6t / 40m Seilzug der Muckibudenersatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. September 2018, 07:02 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 6. September 2018, 18:23
Beiträge: 5
Das ist schon Ok so.

Wenn aber Syntetisches Öl rückstandsfreier verbrennt ist das natürlich noch seltener das man den Auspuff ausbrennen muss.

Mit dem Moped bin ich einige Tausend Kilometer gefahren und da ist wirklich wenig Ruß zu finden.
Wir haben auch noch eine Stihl Motorsense. Welche im Sommer alle 2-3 Wochen mal 1 Stunde läuft.
Dort ist nach 10 Jahren auch kaum etwas.
das sind meine erfahrungen mit dem roten Öl.
Wenn das grüne noch etwas weniger rückstände macht, warum nicht.

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Freitag 14. September 2018, 11:03 
Offline

Registriert: Montag 30. April 2018, 15:09
Beiträge: 146
So viele Ölhersteller gibt es nicht.
Ich richte mich auch nach den Normen und danach ist das rote Stihlöl nicht „vorne dabei“ und es ist auch mineralisch.
Darum kaufe ich auch günstig im Internet oder nehme auch das Synthetiköl vom Norma um die Ecke.
Bisher haben meine Sägen, Außenbordmotor und der Roller das Öl sauber verdaut.
Ich zweifle daran, das die Firmen, die Öl unter ihrem Namen verkaufen, Spezialadditive haben, dass „eigene“ Öl zwingend notwendig machen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zweitaktöl

_________________
:dolmar: 109
:dolmar: PS-52
:dolmar: ES2140
:stihl: MS-660
:stihl: MS-250C - z.Vk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Freitag 14. September 2018, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 23. März 2018, 17:00
Beiträge: 41
Wohnort: Herbolzheim
genau so ist es.
JASO FA ( die einfachste qualität, gib es glaube ich gar nicht mehr)
JASO FB ~ ISO EGB ( das rote stihl öl und hp ultra)
JASO FC ~ ISO EGC
ISO L-EGD stellt in diesen Prüfzyklen die höchsten Anforderungen, ( hp super oder eines von der konkurenz oder norma) . :ohman:

_________________
gruß
eberhard

:stihl: ms 231 35cm, :stihl: ms 391 45cm u. 63cm, :stihl: msa 200 carving und noch 2- und 4- takter kleinzeugs zum krach machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Freitag 14. September 2018, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1214
Wohnort: an de Waterkant
Das rote teilsynthetische Divinol FF erfüllt auch die JASO FD und ISO L-EGD, obwohl es nicht vollsynthetisch ist. Also scheinen diese Normen nicht zwingend ein vollsynthetisches Öl zu erfordern.

Ebenso das rote von Dolmar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Samstag 15. September 2018, 01:30 
Offline

Registriert: Montag 30. April 2018, 15:09
Beiträge: 146
Es wird aber überall beschrieben, dass Synthetiköl sauberer verbrennt und der Motor und Auspuff nicht so stark verkokt wie bei Mineralöl.
Darum verwende ich persönlich nur Synthetiköl.

_________________
:dolmar: 109
:dolmar: PS-52
:dolmar: ES2140
:stihl: MS-660
:stihl: MS-250C - z.Vk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2018, 02:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1214
Wohnort: an de Waterkant
Vielleicht steige ich auch auf synthetisches Öl um, wenn das rote verbraucht ist.

Mich hat bisher einfach nur abgehalten, daß das rote einen Benzinstabilisator namens "FuelFresh" enthält, der das Gemisch monatelang gebrauchsfähig halten soll, wie auch immer das gehen soll. Beim Synthetik konnte ich keine derartige Aussage finden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2018, 14:19 
Offline

Registriert: Montag 30. April 2018, 15:09
Beiträge: 146
doppelfischkopp hat geschrieben:
Vielleicht steige ich auch auf synthetisches Öl um, wenn das rote verbraucht ist.

Mich hat bisher einfach nur abgehalten, daß das rote einen Benzinstabilisator namens "FuelFresh" enthält, der das Gemisch monatelang gebrauchsfähig halten soll, wie auch immer das gehen soll. Beim Synthetik konnte ich keine derartige Aussage finden.

Das Problem ist heute der Ethanol Anteil im Sprit.
Ethanol ist hygroskopisch, das heißt es zieht Wasser an und dann ist und bleibt es entmischt.
Am besten immer nur soviel Gemisch mischen, wie man zeitig verbraucht.
So mache ich es jedenfalls.

_________________
:dolmar: 109
:dolmar: PS-52
:dolmar: ES2140
:stihl: MS-660
:stihl: MS-250C - z.Vk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2018, 17:27 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 591
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Und wo kommt das Wasser im geschlossenen Kanister her?

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stihl 2 Takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2018, 19:13 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3697
Wohnort: Belgien
Gleich wie(alkylat) Benzin durch den Kunststoff verdunsten kann, geht Wasser auch durch den Kunststoff rein.....

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de