Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 22. August 2019, 00:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 117 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 21:36 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:06
Beiträge: 61
Wohnort: Hohenwart
Hallo,
mein Nachbar hat 20 Liter Aspen Sprit gekauft und mit 3 Sägen einen Fresser Gefahren hatte jemand aus dem Forum schon einen solchen Fall?



Gruss Christian

_________________
Hallo habe eine Dolmar PS420C und eine Oleo Mac 962 diverses Wekzeug fürs Holz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 09:52
Beiträge: 2694
Wohnort: Nabburg i.d. Oberpfalz
hallo
normalerweise alles die selbe plörre.
hat dein nachbar zuvor mischung gefahren ?
wenn ja muß die säge auf sk eingestellt werden (etwas fetter )
gug mal in die sufu da steht ne menge über sk.

_________________
Gruß Wurzel Bild

Motorsägenportal Usermap http://www.golf2page.de/landmark/?murl

meine bilder : http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=48790

Habe leider kein Geld für eine Signatur!
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 7. November 2009, 15:23
Beiträge: 7743
Wohnort: Saarland
Wohl eher die Sägen falsch eingestellt :pfeifen:


Hat er vorher Gemisch gefahren und ist dann auf Aspen umgestiegen :?:

Wenn ja, wurde der Vergaser ggf. nachjustiert :?:

Wenn ja, könnte sich auch Ölkohle vom vorherigen Gemisch gelöst haben....


Den Grund würd ich mal definitiv nicht beim Aspen suchen, sondern beim Nutzer ;)

_________________
Gruß Chris

:stihl: MS200 (30) :Husky: 346XPG *ported* (38/45) :dolmar: PS7900H (50/60)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 21:51 
Offline

Registriert: Freitag 24. Dezember 2004, 11:17
Beiträge: 11876
Wohnort: Nordschweden
1. waren die Maschinen neu und vorher unbenutzt mit anderen Kraftstoffen
2. Hat er 2 T Aspen gekauft?

Ein grundsätzliches Problem mit SK ist auszuschliessen da er in Chargen a 10000L hergestellt wird und dadurch bei Fehlern damit bei vielen anderen auch Probleme aufgetreten wäre.

_________________
http://www.skogsverktyg.se

VEC Zuendungen, AIP Kolben, Meteor Kolben + Zylinder und viele Ersatzteile rund ums schrauben ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 21:54 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:06
Beiträge: 61
Wohnort: Hohenwart
Laut BAYWA hatten die schon mal einen fall wo kein öl im Gemisch war, eine der drei Sägen war meine Efco 162 die mit meinem Aspen schon 10 Tankfüllungen ohne probleme lief und mit dem Aspen vom Nachbarn nach einem halben Tank hat Sie sich verabschiedet.

_________________
Hallo habe eine Dolmar PS420C und eine Oleo Mac 962 diverses Wekzeug fürs Holz.


Zuletzt geändert von mb-schrauber am Donnerstag 10. März 2011, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 14:42
Beiträge: 10224
Wohnort: Landkreis Hildesheim / Jahrgang '79
Also ich bin mal so frei und berichte mal über meine Erfahrungen mit Aspen 2T. Die Maschinen laufen und so noch keine weiteren Probleme mit gehabt, aber mein Gesicht schwillt davon an :?: :oops: :shock: :evil: Bei anderen SKs ist dieses nicht so, bspw. Finke, MotoMix usw., nur bei Aspen :!:

_________________
Beste Grüße Lars :wink:

... uuund :!: ... der Gedanke zählt ;) ...

:guck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 21:55 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 23:17
Beiträge: 1868
Wohnort: Saarland, St.Ingbert
wie fährt man sich an 3 Sägen einen Fresser ohne schon beim ersten Fresser die Ursache zu suchen.

_________________
Mfg. Klaus

Dolmar PS-52


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 21:57 
Offline

Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 11:08
Beiträge: 559
Wohnort: Bayern
Servus,

nicht das er aus versehen Aspen 4T erwischt hat, oder der Händler zu Blöde war und ihm das falsche abgefüllt hat.

Ich habe diesen Herbst 15Liter Aspen2T verbraucht, das Maschinchen läuft immer noch einwandfrei.

_________________
Im Besitz diverser mechanischer und motorbetriebener Holzbearbeitungsgeräte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 7. November 2009, 15:23
Beiträge: 7743
Wohnort: Saarland
mb-schrauber hat geschrieben:
Laut BAYWA hatte die schon mal einen fall wo kein öl im Gemisch war, eine der drei Sägen war meine Efco 162 die mit meinem Aspen schon 10 Tankfüllungen ohne probleme lief und mit dem Aspen vom Nachbarn nach einem halben Tank hat Sie sich verabschiedet.


War bestimmt Aspen4T :lol:

Klaus hat geschrieben:
wie fährt man sich an 3 Sägen einen Fresser ohne schon beim ersten Fresser die Ursache zu suchen.

Das Gleiche hab ich mich auch grad gefragt :lol: :ohman:

_________________
Gruß Chris

:stihl: MS200 (30) :Husky: 346XPG *ported* (38/45) :dolmar: PS7900H (50/60)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 22:18 
Offline
Technischer Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 11:51
Beiträge: 5008
Wohnort: NRW (Voreifel)
lars1079 hat geschrieben:
aber mein Gesicht schwillt davon an

doof, dass es nur das Gesicht ist (sorry, aber der Satz schreit förmlich danach) :hihi:


Ich hab das Gefühl, dass ich von dem Zeugs Kopfschmerzen bekomme. Bei Oest hatte ich das nicht. Kann es mir aber auch nur einbilden. Vllt. sollte ich die Biere danach mal weglassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Donnerstag 10. März 2011, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 14:42
Beiträge: 10224
Wohnort: Landkreis Hildesheim / Jahrgang '79
Bierplauze hat geschrieben:
lars1079 hat geschrieben:
aber mein Gesicht schwillt davon an

doof, dass es nur das Gesicht ist (sorry, aber der Satz schreit förmlich danach) :hihi:


Ich hab das Gefühl, dass ich von dem Zeugs Kopfschmerzen bekomme. Bei Oest hatte ich das nicht. Kann es mir aber auch nur einbilden. Vllt. sollte ich die Biere danach mal weglassen.

:groehl:

_________________
Beste Grüße Lars :wink:

... uuund :!: ... der Gedanke zählt ;) ...

:guck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2011, 00:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 13:37
Beiträge: 204
Wohnort: Wettin-Löbejün
Wenn wir gerade mal wieder das Thema Sk haben,
gibt es denn irgendwo verlässliche Aussagen oder Anweisungen das beim Betrieb mit Sonderkraftstofft der Vergaser darauf einzustellen ist ?

Ich frage weil Händler in meiner Umgebung sowohl Stihl als auch Dolmar Händler das verneinen....
Ein Stihlschrauber erzählte mir daraufhin das er bei einer Weiterbildung/Fortbildung bei Stihl war wo mit den gleichen Sägen abwechselnd
Sonderkraftstoff und Gemisch gefahren wurde .
Dabei ging es aber wohl mehr um den gefühlten Leistungsunterschied...


hat da jemand was aus verlässlicher Quelle ? Zenoah vieleicht ?

:wink:

_________________
:stihl:MS 170, MS 171, HSE 42, FS 55R, FS 87
:dolmar:PS 420 C, PS 5105 C, ES-42 A, MS-30 U, MS 340, PC-6414 D, PM 5120, FH 2500
:makita:DCS 7901, UC3530A, DUH523Z, DUC122Z, UH6570, UC3041A
:Husky: 135 , 236 , TS 38
Hitachi CS45EK, CH50EA3 (ST), CH 78 EC (SC), CG 24EKB (SL) , RB 24 E
IKRA Benzin Hochentaster, Freischneider
Güde 8Tonnen Spalter, Kettenschärfgerät P 2300A
Fiskars:Beil und Spaltaxt X 25
Zubehör: Lada Niva, Saris Woody 2 to Anhänger, ZIPPER Erdbohrer, Atika Wippsäge, Balkenmacher


Zuletzt geändert von hartnack am Freitag 11. März 2011, 01:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2011, 00:13 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3243
moin,
die verlässliche quelle sind in dem fall deine augen und das sicherheitsdatenblatt von sk auf der hp von stihl.
sk hat laut stihl eine dichte von 0,7kg/liter(der guido/ösijack hat das mal rausgefunden und damit licht ins dunkel gebracht)
normaler ottokraftstoff hat nach din en 228 für ottokraftstoffe eine dichte von 0,72-0,77kg/liter.
die dichte vom sk ist also minimal geringer.
da liegt der hund begraben.
folglich läuft der motor mit sk ein klein wenig magerer und hat etwas weniger innenkühlung, die thermische belastung steigt also etwas.
ist nicht viel aber nachjustieren würde ich schon.
zumal ich die erfahrung gemacht habe, dass eine säge(vom bekannten), die auf sk eingestellt wurde, mit selbstgemischtem etwas fetter läuft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2011, 00:15 
Offline

Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 20:02
Beiträge: 2001
...würde mich auch interessieren. Ich überlege gerade ob ich die Sondersuppe mal ausprobieren sollte oder nicht. Bisher verfahre ich die übrig gebliebene Gemischmenge immer in meinem Rasenmäher (Toro), der qualmt dann zwar ein bissi mehr beim Starten, aber nimmt die Brühe klaglos. Wär natürlich schön, wenn man immer zünd- und schmierfähigen Sk im Regal stehen haben könnte, denn für die ein oder andere Kleinigkeit immer wieder `ne Kleinigkeit anzumischen ist irgendwie lästig (bin Selbstwerber und säge nur gelegentlich)
Gruß Joachim

_________________
:stihl: MS 170D, :stihl: l MS 180 C-BE, MS 181, :stihl: MS 230 C-BE, :stihl: MS 241 CM, Stihl MS 261 CM, Stihl MS 271, MS 310, Stihl MS 362 CM, Stihl MS 441 CM, Stihl MS 462 CM; Stihl MS 661 CM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2011, 00:29 
So einen Fall gabs mal als in einem bekannten Baumarkt ein Sonderangebot (2T Mix) vertrieben wurde. Bei manchen Sägen weiss ich genau das der Besitzer nicht drann rumgefummelt hat
( Vergaserstellschrauben mit Blombierlack GESICHERT :mrgreen: )

Also wenn ich mal MotoMix Tanken muß brauche ich da nix am Vergaser drehen. Die laufen auch so rund. Manche MS haben da aber event. eine Einstellung nötig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2011, 00:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 13:37
Beiträge: 204
Wohnort: Wettin-Löbejün
Eben.... keine meiner Sägen macht bei SK zicken... laufen alle perfekt mit der Suppe....
Ich hab blos kein Bock das mir irgendwas abraucht.... :pfeifen:

_________________
:stihl:MS 170, MS 171, HSE 42, FS 55R, FS 87
:dolmar:PS 420 C, PS 5105 C, ES-42 A, MS-30 U, MS 340, PC-6414 D, PM 5120, FH 2500
:makita:DCS 7901, UC3530A, DUH523Z, DUC122Z, UH6570, UC3041A
:Husky: 135 , 236 , TS 38
Hitachi CS45EK, CH50EA3 (ST), CH 78 EC (SC), CG 24EKB (SL) , RB 24 E
IKRA Benzin Hochentaster, Freischneider
Güde 8Tonnen Spalter, Kettenschärfgerät P 2300A
Fiskars:Beil und Spaltaxt X 25
Zubehör: Lada Niva, Saris Woody 2 to Anhänger, ZIPPER Erdbohrer, Atika Wippsäge, Balkenmacher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2011, 01:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 13:37
Beiträge: 204
Wohnort: Wettin-Löbejün
ratzfatzab hat geschrieben:
...würde mich auch interessieren. Ich überlege gerade ob ich die Sondersuppe mal ausprobieren sollte oder nicht. Bisher verfahre ich die übrig gebliebene Gemischmenge immer in meinem Rasenmäher (Toro), der qualmt dann zwar ein bissi mehr beim Starten, aber nimmt die Brühe klaglos. Wär natürlich schön, wenn man immer zünd- und schmierfähigen Sk im Regal stehen haben könnte, denn für die ein oder andere Kleinigkeit immer wieder `ne Kleinigkeit anzumischen ist irgendwie lästig (bin Selbstwerber und säge nur gelegentlich)
Gruß Joachim


bedenke aber das Motoren die schon eine Weile auf gemisch gelaufen sind zerlegt und gründlichst gereinigt werden MÜSSEN ! FRESSERGEFAHR !

oder einfach weniger anmischen
http://www.3achtel.de/www/product_info. ... schen.html
http://www.3achtel.de/www/product_info. ... e-ern.html

_________________
:stihl:MS 170, MS 171, HSE 42, FS 55R, FS 87
:dolmar:PS 420 C, PS 5105 C, ES-42 A, MS-30 U, MS 340, PC-6414 D, PM 5120, FH 2500
:makita:DCS 7901, UC3530A, DUH523Z, DUC122Z, UH6570, UC3041A
:Husky: 135 , 236 , TS 38
Hitachi CS45EK, CH50EA3 (ST), CH 78 EC (SC), CG 24EKB (SL) , RB 24 E
IKRA Benzin Hochentaster, Freischneider
Güde 8Tonnen Spalter, Kettenschärfgerät P 2300A
Fiskars:Beil und Spaltaxt X 25
Zubehör: Lada Niva, Saris Woody 2 to Anhänger, ZIPPER Erdbohrer, Atika Wippsäge, Balkenmacher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2011, 01:28 
Offline

Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 20:02
Beiträge: 2001
@ hartnack
Das iss ja nicht das Problem: weniger anmischen kann man zur Not auch mit jeder Babyflasche mit aufgedruckter Skala ;) . Wenn die Sk - Brühe verlässlich funktioniern würde und man zum Beispiel hier im Forum weniger über irgendwelche aufgetretene Schäden nach der Verwendung lesen würde, dann würde ich mich dazu hinreissen lassen. Ich könnt`ja mal meinen Chinaböller in die engere Wahl für einen Selbstversuch in`s Auge fassen. Vorher muss aber noch aus dem Erzgebirge meine Neuanschaffung eintreffen, dann kann ich mir´s leisten, den Chinakracher kleinzuheizen.
Gruß Joachim

_________________
:stihl: MS 170D, :stihl: l MS 180 C-BE, MS 181, :stihl: MS 230 C-BE, :stihl: MS 241 CM, Stihl MS 261 CM, Stihl MS 271, MS 310, Stihl MS 362 CM, Stihl MS 441 CM, Stihl MS 462 CM; Stihl MS 661 CM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2011, 01:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 13:37
Beiträge: 204
Wohnort: Wettin-Löbejün
Schäden durch Sk treten meisst dann auf wenn der motor schon länger auf Gemisch gelaufen ist...
Einfach weil der Sk alte Ablagerungen im Motor löst und so meisst einen Klemmer / Fresser verursacht.

Neuanschaffung aus dem Erzgebirge ? erzähl mal ! hab meine letzte Woche bekommen :pfeifen:

_________________
:stihl:MS 170, MS 171, HSE 42, FS 55R, FS 87
:dolmar:PS 420 C, PS 5105 C, ES-42 A, MS-30 U, MS 340, PC-6414 D, PM 5120, FH 2500
:makita:DCS 7901, UC3530A, DUH523Z, DUC122Z, UH6570, UC3041A
:Husky: 135 , 236 , TS 38
Hitachi CS45EK, CH50EA3 (ST), CH 78 EC (SC), CG 24EKB (SL) , RB 24 E
IKRA Benzin Hochentaster, Freischneider
Güde 8Tonnen Spalter, Kettenschärfgerät P 2300A
Fiskars:Beil und Spaltaxt X 25
Zubehör: Lada Niva, Saris Woody 2 to Anhänger, ZIPPER Erdbohrer, Atika Wippsäge, Balkenmacher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Probleme mit Aspen 2T
BeitragVerfasst: Freitag 11. März 2011, 01:59 
Offline

Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 20:02
Beiträge: 2001
hartnack hat geschrieben:
Neuanschaffung aus dem Erzgebirge ? erzähl mal ! hab meine letzte Woche bekommen :pfeifen:


Und: läuft die mit Sonderkraftstoff?
Gruß Joachim

_________________
:stihl: MS 170D, :stihl: l MS 180 C-BE, MS 181, :stihl: MS 230 C-BE, :stihl: MS 241 CM, Stihl MS 261 CM, Stihl MS 271, MS 310, Stihl MS 362 CM, Stihl MS 441 CM, Stihl MS 462 CM; Stihl MS 661 CM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 117 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de