Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 21. August 2018, 09:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 12:10 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 16. März 2009, 21:25
Beiträge: 165
Hallo zusammen,
ich war eine ganze Weile nicht mehr hier unterwegs.
Ich habe mal eine Frage zum Kettenöl im Tank meiner MS 660.
Die ist schon seit längerer Zeit nicht mehr benutzt worden und wird nun auch bis zum nächsten Winter oder Saison eingemottet bleiben bzw. werden.
Wie bekomme ich das Kettenöl restlos aus dem Tank heraus.
Das was rausläuft ist klar, daß kommt in einen extra Kanister (kann man das wiederverwenden in der nächsten Saison ?)
Nun habe ich von Kumpels gehört, dessen Händler gesagt hat, man kann den Kettenöltank mit Diesel ausschwenken und auch den Diesel durch die Ölförderpumpe bei laufender Maschine durchjagen um die Pumpe und Ölkanal ebenfalls zu spülen.
Ist das richtig und kann man das auch so durchführen ?
Nicht daß da etwaige Dichtungen in oder an der Ölpumpe aufquellen und kaputt gehen.

Danke Euch !

_________________
:stihl: Stihl 024 AV Super

:stihl: Stihl MS 441

:stihl: Stihl MS 460

:stihl: Stihl MS 660

PSA: Pfanner, Haix


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 29. April 2013, 00:09
Beiträge: 33
Wohnort: Uffenheim
Ja,

das ist möglich. Diesel besitzt schmierende Eigenschaften. Aber bitte nicht die ganze Öltankfüllung durchpumpen lassen mit voller Drehzahl. Spülen reicht :).

Gruß

Frank

_________________
:stihl: 170, 023, 024 mit HS 246, 3x026, 032, 036, 041, 044, 051, 064, 084
:Husky: 335 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 12:19 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 16. März 2009, 21:25
Beiträge: 165
Hallo dkwknarf.
Vielen Dank für deine Antwort.
Ich würde halt das Öl rausleeren bis nichts mehr kommt und den Tank mit etwas Diesel ausschwenken.
Dann die Maschine laufen lassen bis aus der Ölbohrung vorne der Diesel kommt... das sollte ja im Normalfall ausreichen ?

_________________
:stihl: Stihl 024 AV Super

:stihl: Stihl MS 441

:stihl: Stihl MS 460

:stihl: Stihl MS 660

PSA: Pfanner, Haix


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 12:57 
Offline

Registriert: Donnerstag 11. Juli 2013, 22:36
Beiträge: 244
Wohnort: Nordeifel
Warum nicht vollgetankt wegstellen?

Das Spülen des Öltanks macht man doch eigentlich nur um Verunreinigungen heraus zu bekommen?

_________________
Grüße
Frank
_________________
Stihl 241C-MVW, 441, 660, FS460C-EM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 13:26 
Offline

Registriert: Montag 7. August 2006, 21:39
Beiträge: 720
Wohnort: Horstmar/Münsterland
Warum soll das Öl raus?

_________________
Gruß
Bernd
-----------------------------------

Signatur? Kann ich mir nicht leisten!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
So kann man es machen.
Aber ich stelle meine Sägen auch immer mit vollem Tank weg (Bioöl)...

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 15:21 
Offline

Registriert: Mittwoch 25. Februar 2015, 22:53
Beiträge: 198
Moin,

ich handhabe es wie glorf, da ich ebenfalls Bioöl nutze.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 16:50 
Offline

Registriert: Mittwoch 18. Juni 2014, 15:29
Beiträge: 783
Wohnort: Herford in Westfalen
Ich kippe den Rest Bioöl raus und kippe Mineralisches rein. Paar Minuten laufen lassen, Öl abwischen und gut ist es...

Mit Diesel ausspülen ist sicher nicht verkehrt, aber warum der Aufwand? Bringt doch nix....

_________________
Lieber Hamburg als Waiblingen

Bild

:dolmar: 5105 :dolmar: 6100H :dolmar: 7910 :dolmar: 9010


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
Watatatonga hat geschrieben:
..........
Mit Diesel ausspülen ist sicher nicht verkehrt, aber warum der Aufwand? Bringt doch nix....


Das nennst du Aufwand :KK:
Und was ist das hier:

Watatatonga hat geschrieben:
Ich kippe den Rest Bioöl raus und kippe Mineralisches rein. Paar Minuten laufen lassen, Öl abwischen und gut ist es...
..........


Das ist ebenso unnötiger Aufwand...

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 16:59 
Offline

Registriert: Mittwoch 18. Juni 2014, 15:29
Beiträge: 783
Wohnort: Herford in Westfalen
Naja, es gab Zeiten da gab es Stimmen, dass Bioöl verharzen soll...

_________________
Lieber Hamburg als Waiblingen

Bild

:dolmar: 5105 :dolmar: 6100H :dolmar: 7910 :dolmar: 9010


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
Es gab auch Zeiten wo man Hexen verbrannt hat
und die Erde als Scheibe bezeichnet wurde :schreck:

Mittlerweile weiß man aber das die Erde eine Kugel ist die sich dreht
und das Hexen einfach scheixxe brennen :DH:

Wie gesagt: Standzeiten >2 Jahren sind kein Problem bisher trotz Bioöl... ;)

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 17:43 
Offline

Registriert: Mittwoch 18. Juni 2014, 15:29
Beiträge: 783
Wohnort: Herford in Westfalen
OK...ich lerne ja gerne:

Also ist die Fachwelt der Meinung, das moderne Bio-Öle nicht mehr verharzen und ich mir die Mineralöl-Aktion sparen kann? Oder wie jetzt?

_________________
Lieber Hamburg als Waiblingen

Bild

:dolmar: 5105 :dolmar: 6100H :dolmar: 7910 :dolmar: 9010


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 18:39 
Offline

Registriert: Sonntag 9. März 2014, 14:28
Beiträge: 1105
Wohnort: Steiermark
Ja, also Nein, mineralisches Kettenöl brauchst du nicht.

_________________
346XP NE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
Du darfst es natürlich gerne weiterhin so praktizieren wie bisher
(nicht das mit den Hexen, die brennen echt Kacke ;) ).
Aber als notwendig würde ich es nit ansehen.
Wi gesagt: >2 Jahre, alles noch bestens
Und mein Öl stammt vom Thomas Philips, Hausmarke...

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. November 2012, 12:41
Beiträge: 2648
Wohnort: Sülfeld bei Wolfsburg
Vorsicht, makabrer Humor, empfindliche Gemüter bitte nicht lesen und zum nächsten Beitrag gehen!

glorf hat geschrieben:
(nicht das mit den Hexen, die brennen echt Kacke ;) ).

:groehl:
Ich weiss gar nicht was du hast. Die haben nur eine ähnliche Trockenzeit wie Eiche. Wenn du die genauso lange trocknen lässt, brennen die auch genauso gut. Und bei Feuchtigkeit aufpassen, da sind die wie Birke, gammeln dann gnadenlos weg.
:mrgreen:

Gruss,
Frank

_________________
>>>>>Meine Medienseite<<<<<
:solo:-> 642 als CC 2740, 646 mit gesteigerter Motorleistung als CC 3045, 656 C, für die Vitrine=600
| :dolmar: -> PS-32C, 7900, Elektro ES 38 A | Fiskars-> x10 und x25
Gliedmaße-> noch 1x rechts und links komplett


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 19:26 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4586
Wohnort: Kreis Herford
Watatatonga hat geschrieben:
OK...ich lerne ja gerne:
Also ist die Fachwelt der Meinung, das moderne Bio-Öle nicht mehr verharzen und ich mir die Mineralöl-Aktion sparen kann? Oder wie jetzt?


Auch wenn sie es hier nicht hören wollen, ich schwöre weiterhin bei langen Standzeiten auf mineralisches Kettenöl. Derzeit bei mir in der Säge: Liquy Moly Sägekettenöl 100.

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 20:12 
Offline

Registriert: Dienstag 1. März 2011, 21:33
Beiträge: 701
Wohnort: Emsland
Bild

Wenn es mit Luft in Berührung kommt, verharzt Bioöl auf pflanzlicher Basis, das ist einfach so, auch wenn manche es nicht hören wollen. Ohne den Sauerstoff, also im Tank passiert zwar nichts, aber Ölpumpe, Kette und Umlenkstern sitzen mit der Zeit immer fester. Je nach Additiv dauert es manchmal länger (Dolmar Öl m. E. 1,5 Jahre und länger) und manchmal geht es schneller (reines Rapsöl fängt schon nach einem halben Jahr an zu verharzen). Die obige Kette (Rapsöl/Bioöl 1:1) hat ca. 8 Monate gelegen, der Umlenkstern war nur mit Hitze (Heißluftfön) wieder zum Drehen zu überreden.

Wenn man hier durch die Ölfreds (die immer wieder mit schöner Regelmäßigkeit geschlossen werden, weil sich die Bioöl Fraktion und der Rest die Köpfe einschlagen) blättert, kommt immer wieder der Tip: Letzte Füllung mit Mineralöl. Diese Aussage kommt ja nicht einfach zum Spaß, da werden entsprechende Erfahrungen dahinterstehen. Auch der Händler des TE wird seinen Grund haben, die Empfehlung mit dem Spülen auszusprechen. Ich nehme mittlerweile Divinol TS, das ist auch als Bio deklariert, aber mineralisch und verharzt nicht.

Gruß
Dolstihusso

PS. Ich bin gespannt wie lange es hier dauert, oder ob es hier gutgeht :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
Das artet so oder so wieder aus, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Spätestens wenn die "Altölfraktion" oder die "Erinnerungsfunktion" sich melden...

Ketten die sich nach längerer Zeit so wie oben verhalten kenne ich von Bioöl wie auch von normalem Öl.
Es macht sogar einen riesigen Unterschied ob mit oder ohne Schwertschutz gelagert wird.
Verharzte Pumpen hatte ich nur, wenn die Ölförderung irgendwo undicht war (und dann nur aüßerlich).
Ansonsten kommt eigentlich gar keine Luft zum reagieren in die Ölpumpe...

Fakt ist, das du hier bei uns selbst im Privatwald (FFH-Gebiet, Wasserschutzgebiet und Landschaftsschutzgebiet)
eh nur noch Bioöle benutzen darfst...

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 20:26 
Offline

Registriert: Mittwoch 18. Juni 2014, 15:29
Beiträge: 783
Wohnort: Herford in Westfalen
Letzte Füllung mit Mineralischem und damit spülen war wie gesagt auch meine Meinung - und auch das, was mir die Motoristen immer gesagt haben. Ist mir unterm Strich auch egal, jeder wird seine Erfahrungen haben und machen, was er für richtig hält. Und das während der Saison nur Bioöl eingesetzt wird, verteht sich für mich von selbst, schon allein der Umwelt zu Liebe.

Es geht halt nur ums Einlagern und dann in meinem Fall auch nur um 2 Sägen. Der Rest ist eh das ganze Jahr über im Einsatz

_________________
Lieber Hamburg als Waiblingen

Bild

:dolmar: 5105 :dolmar: 6100H :dolmar: 7910 :dolmar: 9010


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenöl entfernen
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. März 2015, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
Nur 2 Sägen? Du Armer :GG:

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de