Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 20. Februar 2018, 13:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 12:35 
Offline

Registriert: Samstag 2. März 2013, 20:53
Beiträge: 589
7sleeper hat geschrieben:
Es sind halt die noname Hersteller/ Eigenmarkenhersteller so billig, dass ich keine Sekunde über die Markenhersteller nach denke.


Was ja auch irrsinnig viel ausmacht bei einem Verbrauch von einem Liter im Jahr. :pfeifen:

Bitte den Thread zumachen. Das ist wirklich schon zu oft diskutiert worden. :ohman: :ohman:

_________________
mfG
Christian

:makita: DCS 7300 - :Husky: 254XP - :dolmar: PS 5105 - Tanaka ECV-4501


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10123
Wohnort: Österreich
Um die Differenz ist bei mir >10L Benzin/Jahr dafür gekauft oder alle zwei Jahre eine Stihl Kette beim örtlichen Händler oder jeweils eine Packung Oregon Nylium 2,4mm und eine Packung 3mm /90m oder alle 2 Jahre ein neues Schwert, oder 20L Bio Kettenöl alle 4 Jahr... Vielleicht bin ich einfach ein Geizhals...

lg,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 13:08 
Offline

Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 23:30
Beiträge: 1434
Chris3891 hat geschrieben:
Bitte den Thread zumachen

Dass hier dauernd Threads geschlossen werden (müssen) stört mich wesentlich mehr, als die Tatsache, dass sich der Siebenschläfer hier dauernd wiederholt ;) oder wir zum 6994872945963469629646628943962345924sendstenmal über SK, Öl oder den Sägenhersteller "streiten" ist doch nichts verwerfliches dran nach einer günstigeren Alternative zu suchen auch, wenn ich nicht immer einer Meinung bin mit 7. Genauso ist es in Ordnung sich an die Markenhersteller zu halten und diese für gut zu heißen! aber lassen wir das back to Topic

_________________
Teilnehmerliste EMH 2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10123
Wohnort: Österreich
Ich mich wiederholen?!?! :kopfschuettel: Niemals!!! :kopfschuettel:

Du bist nicht immer meiner Meinung?!?! :heulen: :heulen: :heulen:







Was war denn nur hier das Topic?!?

:lol: :lol: :lol:

lg,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 13:23 
Offline

Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 23:30
Beiträge: 1434
7sleeper hat geschrieben:
Du bist nicht immer meiner Meinung?!?! :heulen: :heulen: :heulen:

Ich würde sagen DU bist nicht immer MEINER Meinung!

Topic war glaube ich nicht vorhanden........aber vielleicht hatte es was mit Einmannbügelsägen zu tun :handbetrieb:

_________________
Teilnehmerliste EMH 2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. März 2007, 22:31
Beiträge: 162
Wohnort: Lingen (Emsland)
scharlih13 hat geschrieben:
hab ich auch schon bei Motorölen festgestellt, dass vollsyntetische eine niedrigere Klasse haben. Z.B. Liqui Moly 5W40 gibts voll- u. teilsyntetisch. Vergleicht mal. Warum das so ist, weiß ich nicht.


Vollsynthetische Motoröle müssen in Deutschland einen Synthetik-Anteil von ich glaube mindestens 80% haben, damit sie vollsynthetisch genannt werden dürfen. Daher werden in anderen Ländern Öle als Fully-Synthetic bezeichnet, während es hier "nur" HC-Synthese heißt (War auf jeden Fall mal beim Mobil 0w-40 der Fall).
Desweiteren sind die meisten vollsynthetischen Öle im PKW- Bereich meist schon etwas älter. Neuere Formulierungen beim ÖL sind größtenteils HC-Öle, was auf keinen Fall bedeutet, dass sie schlechter sind.
Zu den Ölnormen/Freigaben:

Freigaben und Normen beziehungsweise deren Verwendung und Testverfahren kosten Geld. Deshalb hat z.B. das vollsynthetische Megol 5w-40 Super Leichtlauf zum Beispiel gar keine bekannten Freigaben mehr, was nicht bedeutet, dass es diese nicht erfüllt. Der Hersteller gibt nur kein Geld mehr dafür aus.
Ich vermute das dies bei den 2-Takt-Ölen ähnlich ist. Vlt "erfüllen" die Stihl-Öle daher oft nur Jaso FB.

_________________
Sägen:

:Husky: Husqvarna 550XP 38cm 0.325
:dolmar: Dolmar PS-32 30cm 3/8h PS
:dolmar: Dolmar PS 5000 38cm 0.325 oder 3/8

:makita: Makita DCS7301 45cm oder 70cm 3/8

to be continued.......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10123
Wohnort: Österreich
Stimmt Stihl kann sich das nicht leisten bei einem Jahresumsatz von 2.979,8 Mio. EUR (2014) [https://de.wikipedia.org/wiki/Stihl_%28Unternehmen%29]...


:am Boden: :am Boden: :am Boden:

Sehe das etwas anders, da das HP Super ja schon getestet worden ist und die Topnormen erfüllt, wird das schon richtig sein mit der JASO FB Spezifikation. Die andere, wichtigere Frage, die Du oben teilweise angedeutet hast, hat es eine Konsequenz bei einem Motor der ~8-9000 rpm macht im Schnitt ob es die Topnormen erfüllt? Stihl sieht das scheinbar als irrelevant an und gemessen an deren Erfahrung würde es mich nicht wundern. Ähnlich die Situation wie viele Sonderkraftstoff Hersteller "nur" 1,7% 2 Taktöl beimischen obwohl ja 2% von den Sägenherstellern empfohlen wird. Ein Schelm wer sich dabei was böses denkt...
:Vertrau mir:

:mrgreen:

lg,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. März 2007, 22:31
Beiträge: 162
Wohnort: Lingen (Emsland)
Möglicherweise sind auch gewisse Eigenschaften, die in den höheren Normen relevant sind, für Öle von Motorsägen irrelevant oder gar kontraproduktiv.
Ähnlich wie bei den PKW Normen für Benzin und Dieselmotoren mit DPF (Aschearme Verbrennung vs. Verschleißschutz).

_________________
Sägen:

:Husky: Husqvarna 550XP 38cm 0.325
:dolmar: Dolmar PS-32 30cm 3/8h PS
:dolmar: Dolmar PS 5000 38cm 0.325 oder 3/8

:makita: Makita DCS7301 45cm oder 70cm 3/8

to be continued.......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10123
Wohnort: Österreich
Um meinen liebsten Arbeitskollegen zu zitieren: "was weis man schon..."

lg,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5088
7:
prinzipiell denke ich auch das es "Hans wie Heinrich" ist ob man 2 T Moped öl oder 2 T Sägenöl für die Mische hernimmt.
Irgendwo wurde aber mal davon abgeraten die Säge mit 2 T Mische von der Tanke zu befüllen

Bild

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10123
Wohnort: Österreich
@ Hotzenwaldlogger,

Wie geil ist das denn!?!? Du hast Dir so ein Tankstellen Gerät für Zuhause besorgt!!! Das finde ich ehrlich gesagt wirklich cool!!! :klatsch: :DH: :klatsch: :DH: :klatsch:

Sonst hatte ich es ja so verstanden das nicht immer eindeutig mit 2 TaktÖl oder welch Qualitätsursprungs das Öl hat von der Mischung von der Tankstelle, kann mich aber auch irren.

lg,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5088
leider nur ein Bild ausm www geklaut :heulen:

in der Moped Szene (Zündapp, Simson etc.) gibt es noch viel "verhaltensorginellere" Leute wie hier.

Steigerung etwa: Traktorforum (Spiesser), MS Forum (verhaltensorginell), Mopedforum (durchgeknallt), geschlossene Anstalt (entmündigt)


Zum Thema:
d.h. aber entweder die Mopeds sind robuster gebaut (und vertragen auch mal minderwertiges 2TGemisch) oder sie fallen öfter aus

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Montag 20. Juli 2015, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10123
Wohnort: Österreich
... oder Sie haben auch nicht so hohe Drehzahlen. Robuster gebaut sicherlich, wobei aber die Leistung die sie erbringen müssen deutl. höher ist als bei Motorsägen.

lg,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Juli 2015, 22:41 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 2947
7sleeper hat geschrieben:
Stimmt Stihl kann sich das nicht leisten bei einem Jahresumsatz von 2.979,8 Mio. EUR (2014) [https://de.wikipedia.org/wiki/Stihl_%28Unternehmen%29]...


:am Boden: :am Boden: :am Boden:

Sehe das etwas anders, da das HP Super ja schon getestet worden ist und die Topnormen erfüllt, wird das schon richtig sein mit der JASO FB Spezifikation. Die andere, wichtigere Frage, die Du oben teilweise angedeutet hast, hat es eine Konsequenz bei einem Motor der ~8-9000 rpm macht im Schnitt ob es die Topnormen erfüllt? Stihl sieht das scheinbar als irrelevant an und gemessen an deren Erfahrung würde es mich nicht wundern. Ähnlich die Situation wie viele Sonderkraftstoff Hersteller "nur" 1,7% 2 Taktöl beimischen obwohl ja 2% von den Sägenherstellern empfohlen wird. Ein Schelm wer sich dabei was böses denkt...
:Vertrau mir:

:mrgreen:

lg,

7


hallo 7,
diese aussage finde ich interessant.
als ich mal versucht habe dir klarzumachen, dass du auf die aussagekraft der normen fast die exkremente geben kannst, hast du dich doch ein bissi energischer dagegen gewehrt.
und nu sind sie wohl doch nicht ganz so wichtig...
aber besser spät als nie oder wie wars? ;)

Zitat:
ollsynthetische Motoröle müssen in Deutschland einen Synthetik-Anteil von ich glaube mindestens 80% haben, damit sie vollsynthetisch genannt werden dürfen. Daher werden in anderen Ländern Öle als Fully-Synthetic bezeichnet, während es hier "nur" HC-Synthese heißt (War auf jeden Fall mal beim Mobil 0w-40 der Fall).


dass sich mobil da nicht ganz einwandfrei verhalten hat, hab ich auch noch im hinterkopf.
mittlerweile soll das 0w 40 aber vollsynthetisch sein?!

Zitat:
Desweiteren sind die meisten vollsynthetischen Öle im PKW- Bereich meist schon etwas älter. Neuere Formulierungen beim ÖL sind größtenteils HC-Öle, was auf keinen Fall bedeutet, dass sie schlechter sind.


woher weisst du das?
ich behaupte das gegenteil, die 4t öle sind ziemlich aktuell.
api-sX wird fortlaufend um weitere buchstaben ergänzt.
2t öle sind eher vom alten schlag und werden nach rezept einfach weiter verkauft.
hc öle haben einen eklatanten nachteil:
sie müssen sich die performance eines vollsynthtischen öls über additive holen, die sich aber auch mit der lebensdauer zusehens abbauen.
den hohen natürlichen vi des synthetiköls können sie nicht bieten, da das "nur" bessere mineralöle sind.
nach einigen tausend km trennt sich die spreu vom weizen wieder.

Zitat:
Freigaben und Normen beziehungsweise deren Verwendung und Testverfahren kosten Geld. Deshalb hat z.B. das vollsynthetische Megol 5w-40 Super Leichtlauf zum Beispiel gar keine bekannten Freigaben mehr, was nicht bedeutet, dass es diese nicht erfüllt. Der Hersteller gibt nur kein Geld mehr dafür aus.
Ich vermute das dies bei den 2-Takt-Ölen ähnlich ist. Vlt "erfüllen" die Stihl-Öle daher oft nur Jaso FB.


jaso ist jaso, jedenfalls beim preis.
und soviel anders ist das bei den harten fakten auch nicht.
die normen sind lasch und seit jahr und tag gleich, kein vergleich zu dem, was sich beim 4t öl bisher getan hat.
dadurch, dass man diese normen fast hinterhergeschmissen bekommt, hat auch jedes öl aus hinterturkmenistan jaso fc.

Zitat:
Möglicherweise sind auch gewisse Eigenschaften, die in den höheren Normen relevant sind, für Öle von Motorsägen irrelevant oder gar kontraproduktiv.


wohl wahr.
früher, als es nur rotes stihlöl gab(mineralisch) haben die sägen auch gehalten.
eine ms brauch keinen hyperschmierstoff, dafür sind die anforderungen einfach niedrig genug.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Juli 2015, 23:20 
Normen hin der her, als ich noch selber gemischt habe, gab es zu meiner neuen Säge eine 100 ml Stihl irgendwas Öl dazu. Danach habe ich das vollsynthetische Castroll haste nicht gehört von meinem 2T Roller genommen. So ein Liter hält sich aber lange... Den Rest habe ich die Woche in den Jeep gekippt.

Seid der Umstellung auf Aspen mache ich mir da keinerlei Gedanken mehr drüber. :pfeifen:

Und wie schon bemerkt wurde, es ist schon so oft darüber gesprochen worden.... :ohman:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Juli 2015, 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. März 2007, 22:31
Beiträge: 162
Wohnort: Lingen (Emsland)
Gerade das neue Mobil1 0w-40 New Life ist nicht mehr vollsynthetisch sondern "nur" noch SHC Synthese, und trotzdem vermutlich verglichen mit dem alten vollsynthetischen mobil1 0w-40 das bessere bzw. auf jeden Fall das modernere Öl.
Und diese Tatsache , dass die neuen Top Öle oft nicht mehr vollsynthetisch sind ließ mich zu meinem Schluss kommen.

Ich arbeite jedoch nicht in der Schmierstoffindustrie sondern habe KFZ-Mechatroniker gelernt und musste mich dadurch aufgrund einiger Problemfälle, die auf das Motoröl zurückzuführen waren genauer mit dem Thema befassen. Inwiefern bei den neuen Ölen neue Technologien wie GTL etc eine Rolle spielen kann ich nicht beurteilen.

_________________
Sägen:

:Husky: Husqvarna 550XP 38cm 0.325
:dolmar: Dolmar PS-32 30cm 3/8h PS
:dolmar: Dolmar PS 5000 38cm 0.325 oder 3/8

:makita: Makita DCS7301 45cm oder 70cm 3/8

to be continued.......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Freitag 24. Juli 2015, 00:52 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 2947
Zitat:
Gerade das neue Mobil1 0w-40 New Life ist nicht mehr vollsynthetisch sondern "nur" noch SHC Synthese, und trotzdem vermutlich verglichen mit dem alten vollsynthetischen mobil1 0w-40 das bessere bzw. auf jeden Fall das modernere Öl.
Und diese Tatsache , dass die neuen Top Öle oft nicht mehr vollsynthetisch sind ließ mich zu meinem Schluss kommen.


vermutungen bleiben aber solche und sind leider keine fakten.
welche anderen, neueren flagschiffe der großen hersteller/vertreiber sind denn von vollsynthtisch auf hc umgestiegen?
da hätte ich gerne mal beispiele.
sämtliche öle mit hoher viskospreitzung(0w-30, 0w-40, 10w-60), die ich außer dem mobil 1 kenne, sind vollsynthetisch.
liquy moly, castrol, gm opel, bmw...um nur mal ein paar zu nennen.
problem ist, wie schon angesprochen, dass minderwertigere grundöle, und das ist ein hc-öl ggüber dem synthetischen allermal, durch additivierung auf den hohen vi hochgehieft werden müssen und diesen zustand nicht solange halten können, wie ein höherwertiges grundöl, dass diesen vi natürlich besitzt.
das gleiche gilt für die gerade bei longlifeölen wichte alterungsbeständigkeit...
das gilt genauso ein level darunter, wenn man ein mineralöl mit einem hc-öl vergleicht.
aber wir driften ab.
es ging ja nicht um 4t öle, auch wenn es da einige parallelen gibt und das thema sicher nicht komplett am kerntopic vorbeigeht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Freitag 24. Juli 2015, 00:59 
Offline

Registriert: Montag 19. Januar 2009, 15:51
Beiträge: 6468
ich glaub ich werd meine Dolmar 133 demnächst einfach mal wieder mit 1:25 SAE30 betanken
und mich am Geruch und am blauen Dunst erfreuen! :)

http://www.ebay.de/itm/Castrol-XL30-Cla ... 4866d6abe6

:sabber:

Ihr könnt euch solange weiter um JASO's und API's, Asche-Armut und Bioabbaubarkeit streiten :mrgreen:

_________________
Erst wenn das letzte Autoradio mp3 hat, werdet Ihr merken, dass man mit USB-sticks keine Scheibe kratzen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Freitag 24. Juli 2015, 09:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 21:30
Beiträge: 14945
Wohnort: Innsbruck
Für den Leistungsbereich in dem unsere Motoren sind reicht das alles ganz leicht aus.
Wenn man mischen tut, sollte man ein Auge auf den Zusatz Raucharm/Aschearm haben. Das ist nämlich das was den Auspuff zu setzt.

_________________
Gruß Guido
__________________________________
Immer dran bleiben und nie das Ziel aus dem Auge verlieren ;)

Diverse Geräte zum Krach machen sind vorhanden :mrgreen:

Life is too short to drive ugly saws!

Mein Bilderbuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SÄGENSPEZI 2 takt Öl
BeitragVerfasst: Freitag 24. Juli 2015, 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10123
Wohnort: Österreich
moe589 hat geschrieben:
7sleeper hat geschrieben:
Stimmt Stihl kann sich das nicht leisten bei einem Jahresumsatz von 2.979,8 Mio. EUR (2014) [https://de.wikipedia.org/wiki/Stihl_%28Unternehmen%29]...


:am Boden: :am Boden: :am Boden:

Sehe das etwas anders, da das HP Super ja schon getestet worden ist und die Topnormen erfüllt, wird das schon richtig sein mit der JASO FB Spezifikation. Die andere, wichtigere Frage, die Du oben teilweise angedeutet hast, hat es eine Konsequenz bei einem Motor der ~8-9000 rpm macht im Schnitt ob es die Topnormen erfüllt? Stihl sieht das scheinbar als irrelevant an und gemessen an deren Erfahrung würde es mich nicht wundern. Ähnlich die Situation wie viele Sonderkraftstoff Hersteller "nur" 1,7% 2 Taktöl beimischen obwohl ja 2% von den Sägenherstellern empfohlen wird. Ein Schelm wer sich dabei was böses denkt...
:Vertrau mir:

:mrgreen:

lg,

7


hallo 7,
diese aussage finde ich interessant.
als ich mal versucht habe dir klarzumachen, dass du auf die aussagekraft der normen fast die exkremente geben kannst, hast du dich doch ein bissi energischer dagegen gewehrt.
und nu sind sie wohl doch nicht ganz so wichtig...
aber besser spät als nie oder wie wars? ;)


wohl wahr.
früher, als es nur rotes stihlöl gab(mineralisch) haben die sägen auch gehalten.
eine ms brauch keinen hyperschmierstoff, dafür sind die anforderungen einfach niedrig genug.

Naja früher, je nachdem wie viel früher, darf man nicht ausser acht lassen sind die Motorsägen/-sensen auch nicht in diesen hohen Drehzahlbereichen gewesen.

Weiters habe ich niemals gesagt das ein normales mineralisches Öl nicht ausreichen würde! Nur wenn ich ums selbe Geld das bessere Öl bekomme, auch mit den besseren Normen, dann verzichte ich gerne auf alles Andere auch die tollen Namen. Weiters hast ja nicht meinen zweiten Teil fett markiert wo, wie wir ja alle wissen, Kleinmotorenhersteller alle ein Mischungsverhältnis von 1:50 = 2% vorgeben. Allerdings hat ja letztens ein Test vom KWF gezeigt das fast alle Sonderkraftstoffhersteller, außer Aspen, bei 1,7% Öl Anteil waren! Über die Auswirkungen werde ich nicht philosophieren. Interesanterweise, soweit ich das verstanden habe, wurde ein erneuter Test durchgeführt mit einer neuen Charge wo dann auf einmal 2% drin waren. Wie schon öfter gesagt geplante Obsoleszenz in reinform. Da setze ich mich gerne den maximal 5% Benzolwerten aus vom Benzin und mische selber und vermute, mehr oder weniger, was wirklich drin ist.

lg,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de