Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 25. März 2017, 17:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 17:57 
Thread-Ersteller
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 16:03
Beiträge: 15
Wohnort: 37154 Northeim
Moin,
Meine erste neue Säge ist da. Eine Mcculloch CS 350. Onlinekauf
Wie gesagt , ist die erste neue Säge !!
Was genau muss ich jetzt beachten? Mit alten eingelaufen Sägen kennen ich mich aus.....einigermaßen....! Aber ne neue hatte,ich nicht nie.
Muss auch sagen, dass ich die Säge nicht direkt im Einsatz haben muss. Erst so in etwa 6 Wochen denke ich.
Also was genau gilt es jetzt,zu tun damit ?
Welches Gemisch am Anfang ? Wird was spezielles benötigt ?
Warten mit dem Befüllen bis zum ersten Einsatz oder direkt um evtl Mängel zu erkennen und zu beheben ?
Wie lange dauert die Einlaufphase ? Etwa ? Was ist dann zu beachten ?
Direkt Rapsöl für die Kette möglich ?

Schonmal vielen Dank vorab

Jarro

_________________
:MAC: Mcculloch cs 450 Elite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 25. Februar 2015, 01:41
Beiträge: 580
Wohnort: Eismerszell
Sprit rein, am besten Sonderkraftstoff, und vollgas ins Holz... alles andere wäre übertrieben...

_________________
:stihl: MS201C-M BH 35cm + 30cm Carving
:stihl: 026W 37cm
:stihl: 044 40cm
:stihl: MS441C-M 45cm Tsumura
:stihl: MS660W Magnum 63cm 90cm
:stihl: FS105
:stihl: HS81R
Fendt 309LSA Bj. 89
DeutzD25 Bj. 58
Bündelgerät/Sägebockkombi Eigenbau...
Miltec Holzspalter mit König Seilwinde


Zuletzt geändert von Hockl am Sonntag 1. Januar 2017, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. März 2013, 17:53
Beiträge: 409
Sehe ich auch so, ich nehme bei den ersten 3 Tankfüllungen die höchstdrehzahl etwas raus. Ist aber kein muss, ist nur meine ideologie. Und danach vollgas

_________________
:makita: EA 3500
:makita: DCS 5000
:makita: DCS 7900
Fiskars x27
IHC / MC Cormick D439
BGU SP 10 HZ

Der Pferd der hat vier Beine, wenn Pferd nicht hat umfallt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 22:20
Beiträge: 371
Gemisch welches auch immer, und dann Feuer frei. :mrgreen:

Die wurde ja im Werk schon voreingestellt,allso keine Angst. :pfeifen:

Und dann gut Holz :DH:

_________________
Grüße aus MV :stihl:029 :dolmar:PS 32c :dolmar: PS 420sc :dolmar: PS5105c

So ich muss in den Wald Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Mai 2015, 14:27
Beiträge: 507
Wohnort: Bei DÜW in der Vorderpfalz
Aspen rein, Rapsöl rein, Feuer frei.

_________________
Wer hinterher der Dumme ist, kann sich sicher sein, dass er es schon vorher war. :hihi:


Zum Krach machen, ein paar vernünftige Sägen aus dem Süden Deutschlands !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 1. Januar 2017, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Februar 2012, 10:08
Beiträge: 360
Wohnort: Frechen, Nähe Köln
Als ich meine neu gekauft habe dachte ich auch man muss die einfahren. Der Monteuer in der Werkstatt guckte mich an, zeigte mir wie man die startet, gab vier oder fünfmal Gas, hielt die auf einen alten Karton, gab Vollgas um zu gucken ob die Ölpumpe fördert und sagte dann" ist jetzt eingefahren, kannste jetzt loslegen"

Gruß
Rainer

_________________
:stihl: MS261VW
:solo: 681H / 621
:Husky: 338 xpt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Januar 2017, 01:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 23. November 2014, 01:40
Beiträge: 200
Also ich handhabe das in der Regel so: Ob neue Säge oder neu aufgebaut, verspiele ich immer den ersten Tank.
Will heißen, das ich die Säge am Anfang min 10 min. im Leerlauf lasse, dann spiele ich mit dem Gas ohne dieses voll durch zu drücken bzw. meide die Höchstdrehzahl (nach Gehör )

Kann aber sein das dass Quatsch ist, .........aber ich als Oberbedenkenträger.... :pfeifen:

Schaden wirds jedenfalls nicht.

Mfg Norman

_________________
:dolmar: PS 340 (Depotinstandsetzung)
:dolmar: PS 52 ,38er "Spezialschwert" und 3/8 VM
:dolmar: 120 Super, 50er Sugi Hara StarTip mit 3/8 VM
:Husky: 550 XP, 45er Oregon ProLite, .325 HM
:stihl: 070 AV, 63er&90er Duromatic, .404 VM


Ich lese gerne......am liebsten Dienstvorschriften.... :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 3. Januar 2017, 01:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 1490
Wohnort: Aargau Ch
Hockl hat geschrieben:
Sprit rein, am besten Sonderkraftstoff,Öl und vollgas ins Holz... alles andere wäre übertrieben...

YES sehe ich auch so.

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 00:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 22:33
Beiträge: 13936
Wohnort: Gernlinden, die Perle in Oberbayern
Nimm Sonderkraftstoff und Bioöl und säge drauf los. Wenn du den ersten Kanister voll Sprit versägt hast, lass die Säge noch mal einstellen.
Ein bischen warmlaufen lassen schadet übrigens nie. ;)

_________________
Gruß
Peter

Dolmar 500(38), 5105H(38), PS 7900(50)(2x), Solo 694 (60), Husqvarna 3120XP (90), Dolmar ES 2040 A(40), Efco 2600MT(30)
Sachs Dolmar 118, 123, 133, 143, 152, 153(2x), 166(4x), CA, CT, CC, CL, MC Culloch 15, 250, 300, 380, 740L, 795, 1-51, 1-72(2x), 1-86 gear drive, CP125(2x), SP125, SP125C, Pro Mac 6800, Stihl 041, 076AV, Solo Rex

Im Falle seines Falles erschlägt ein Baum dann alles!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 08:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 7870
Wohnort: Hankensbüttel
satyr hat geschrieben:
...die Säge am Anfang min 10 min. im Leerlauf...

Kann aber sein das dass Quatsch ist...


Das ist es definitiv.
Sogar eher schädlich als sinnvoll!

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 6400, 3x PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 09:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 23. November 2014, 01:40
Beiträge: 200
...

Warum sollte das schädlich sein?

Mfg Norman

_________________
:dolmar: PS 340 (Depotinstandsetzung)
:dolmar: PS 52 ,38er "Spezialschwert" und 3/8 VM
:dolmar: 120 Super, 50er Sugi Hara StarTip mit 3/8 VM
:Husky: 550 XP, 45er Oregon ProLite, .325 HM
:stihl: 070 AV, 63er&90er Duromatic, .404 VM


Ich lese gerne......am liebsten Dienstvorschriften.... :DH:


Zuletzt geändert von Stift am Mittwoch 4. Januar 2017, 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergegangenen Beitrages entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 09:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 7870
Wohnort: Hankensbüttel
Schau mal in die Suche!

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 6400, 3x PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 10:03 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:15
Beiträge: 241
Wohnort: 85293
hallo Stift,
was du da von dir gibst ist sehr fragwürdig und das als Moderator!!!
grundsätzlich wird jeder Motor eingefahren mit höchstens 3/4 Gas über die ersten stunden hinweg, beim Automotor die ersten 500 - 1000 Km.
beim Kaltstart sollte kurze Zeit jeder Motor etwas warmlaufen damit sich die Schmierung aufbauen kann.
darum bin ich bei gebrauchten Maschinen besonders vorsichtig beim Kauf, wenn Jemand eine Maschine schindet kann damit gerechnet werden das die bald seinen Geist aufgibt.
Früher hatte es noch Verbleites Benzin das dafür sorgte das ein Schutzfilm auf den Kolbenlaufbahnen sich bilden konnte und Heutzutage ???
Werden einfach Kettensägen weiterverkauft wenn die nicht mehr richtig laufen,
aus den Augen aus den Sinn.
Hab erst 3 gebrauchte Sägen gekauft für zusammen 40 € überprüfen einstellen saubermachen und dann wieder 2 in die Bucht.
eine Säge ist dabei die höchstens eine Stunde vorher gelaufen ist,
die anderen beiden auch sehr wenig anhand des Kettenritzels
hab die nur gekauft weil eine Homelite XL Automatic dabei war und nicht verfälscht.
151 € für eine nicht Originale Homelite ist zu viel.
Anwerfen und gleich Vollgas heißt Motor vernichten und nichts anderes auch wenn einige meinen das so etwas nichts ausmachen kann. Jeder Sportler macht sich zuerst warm, jeder Rennwagen wird erst warmgelaufen um dann Höchstleistungen bringen zu können.
Ein Motor der nicht geschmiert wird kann nicht lange halten, auch Kurbelwelle Kolbenringe brauchen Schmierung ohne ist ein Fresser vorgegeben.
Gruß
dieter

_________________
:makita: :dolmar: PS 42, 116SI, 7910 50/70/90 cm Schwert
und weitere.
Seiwinde, Anhänger mit Kran und Seilwinde, Spalter, Häcksler bis 12 cm und viel kleinkram


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 10:23 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 7870
Wohnort: Hankensbüttel
Was soll daran fragwürdig sein???

Und was hat das mit meinem Status als Moderator zu tun??

Du schreibst hier irgendwas was nicht ansatzweise mit dem Thema zu tun hat!!!

holzwurm-1952 hat geschrieben:
...
grundsätzlich wird jeder Motor eingefahren mit höchstens 3/4 Gas über die ersten stunden hinweg...


Das trifft aber definitiv nicht auf nen 2 Takter zu!

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 6400, 3x PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Zuletzt geändert von Stift am Mittwoch 4. Januar 2017, 10:36, insgesamt 2-mal geändert.
Ergänzung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 9312
Wohnort: Österreich
holzwurm-1952 hat geschrieben:
...
Früher hatte es noch Verbleites Benzin das dafür sorgte das ein Schutzfilm auf den Kolbenlaufbahnen sich bilden konnte und Heutzutage ???
...
Anwerfen und gleich Vollgas heißt Motor vernichten und nichts anderes auch wenn einige meinen das so etwas nichts ausmachen kann. Jeder Sportler macht sich zuerst warm, jeder Rennwagen wird erst warmgelaufen um dann Höchstleistungen bringen zu können.
Ein Motor der nicht geschmiert wird kann nicht lange halten, auch Kurbelwelle Kolbenringe brauchen Schmierung ohne ist ein Fresser vorgegeben.
Gruß
dieter

Servus Dieter,

Möchte Dir nicht zu Nahe treten, aber Du scheinst ein wenig die Motorentechnologien(2 & 4 Takt, Wasser- & Luftgekühlt) zu vermischen und dir deine eigene Logik daraus zu schnüren.

Also 2 takt lufgekühlte Motoren erhalten Ihre Schmierung mit dem "Gemisch"(egal ob SK oder selbst gemischt). Weiters sind in den Motoren immer eine dünner Ölfilm vorhanden, auch im kalten Zustand. Also die Mär von wegen "Schmierung aufbauen" solltest bitte nicht länger erwähnen.

Zuletzt gibt es genug Profis die kein herum geschei$$€ machen mit den Motoren von heute, auspacken, voll tanken und mit vollgas in den nächsten Baum. Trotzdem, oh wunder, schaffen diese Motoren weit über tausend BSTD ohne irgend einem Leistungsverlust. Weit mehr als irgend ein "Hobbyholzer" in seinem Sägenleben schafft. Schon mal darüber nachgedacht?

Diese Manie wegen "richtig einfahren" ist schon recht lächerlich. Die Leistungsunterschiede zwischen "optimal" und "schlecht" eingefahren liegen ungefähr im unteren Prozentbereich. Das entspricht so ungefähr dem Produktionsspielraum.

Also vergiss diese "Einfahrmärchen" ganz schnell wieder.

Bei Motorsägen => von Anfang an VOLLGAS im Holz. KEIN VOLLGAS ohne Holz!

Was ich persönlich mache: Motorsäge anwerfen, Helm & Handschuhe anziehen und dann mit Vollgas ins Holz.
Was mache ich mit einer brandneuen Maschiene? Genau das gleiche.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 11:23 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1198
Wohnort: Hennef
Hallo Dieter,

holzwurm-1952 hat geschrieben:
grundsätzlich wird jeder Motor eingefahren mit höchstens 3/4 Gas über die ersten stunden hinweg,
....das mag mal so gewesen sein, ist heute aber eher altmodisches Gehabe, als technische Notwendigkeit. Sobald die Säge rund läuft, kann sie unter Volllast ins Holz. Bei den elektronisch gesteuerten ist Volllast sogar eine Notwendigkeit (Autotune etc.), damit sich die Maschinen einstellen können.

holzwurm-1952 hat geschrieben:
beim Automotor die ersten 500 - 1000 Km.
Die Motoren meiner Autos sind gemäß Citroen bereits auf dem Prüfstand gelaufen und müssen weder eingefahren werden noch bedürfen sie nach ~ 1000 km eines Extraölwechsels. Ich denke, bei den anderen Herstellern wird das nicht anders sein.

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Zuletzt geändert von leotrulla am Mittwoch 4. Januar 2017, 12:03, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 11:35 
Offline

Registriert: Montag 2. Juli 2007, 15:25
Beiträge: 545
Bei Stihl im Werk laufen alle Maschinen direkt in der prüfbox schon Vollgas. Beim 2 Takter der Kettensäge ist es für den Motor am besten wenn mann entweder Voll oder Standgas fährt. Teillast nimmt immer auch Öl weg.

_________________
:stihl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 11:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Oktober 2010, 07:58
Beiträge: 7870
Wohnort: Hankensbüttel
Ihr habt alle keine Ahnung.
Und das wo ihr nicht mal Moderatoren seid....

_________________
:dolmar:: CC, CF, ES 161A, PS 222TH, PS 32, PS 3400TH, PS 420, 2x PS 5105H, PS 6100H, PS 6400, 3x PS 8500, PS 9010, PC 7435
:stihl:: n paar auf dem OP Tisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 11:46 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1198
Wohnort: Hennef
Wart' ab bis ich mich für eine Suchterkrankung entschieden habe, dann werde auch ich Moderator! :am Boden:

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Januar 2017, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. April 2015, 17:55
Beiträge: 88
Wohnort: Thüringen
Hallo Jarro,

Zur neuen Säge gab´s bestimmt auch eine BDA.
Wortwörtlich steht drin:

"Einfahren
Während der ersten 10 Stunden ist ein Fahren bei zu hoher Drehzahl
und über längere Zeiträume zu vermeiden"

Meiner Ansicht nach lass die Säge am Anfang nicht ohne Last voll ausdrehen.
Mit einer Leistung von 1,4Kw kommt der Motor im Holz nicht in extreme Drehzahlbereiche.

Somit schließe ich mich auch den meisten Vorrednern an, Betriebsstoffe drauf und Attacke.

Eine kleine Warmlaufphase (nicht Standgas) ist bei allen Motoren zu empfehlen.
Nicht mit Halbgas im Holz spielen ein MS Motor ist dafür nicht ausgelegt und verkokt schnell, die Folgeschäden sind ja bekannt.

Nach 10-15 Tankfüllungen würde ich die Säge nochmal prüfen bzw. einstellen lassen.

_________________
Gruß Maik


Arbeitssägen:
:dolmar: PS 3410TH, PS 7900
:stihl: 2x MS036, MS660
:MAC: MAC 538e

In Arbeit: Dolpima PS290, Partner P7000, Stihl 015
ET- Spender: xxxxxxxxxxxxxxxx


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de