Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 16. Juli 2018, 10:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 150 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 8189
Wohnort: Kerpen bei Köln
Kurzer Zwischenstand:

Die ersten 5 L hab ich fast durch, allerdings nur elektrisch (Benziner Test steht noch aus). In den letzen Tagen bei Plustemperaturen gesägt, nach wie vor keinerlei Probleme, die Suppe macht was sie soll: schmieren :GG:

_________________
Cheers
Kalle

"It always seems impossible until it's done" Nelson Mandela

Chris:
:stihl: 261 CM ported
:Husky: 365 X-Torq ported
Yannik: :stihl: 230
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
2 x Hitachi CS 38 EL *
Hitachi CS 40 EM *
:stihl: 024 avs neu aufgebaut *
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 288 XP ported

:stihl: MS 460 in Arbeit
*mit Muffler Mod
SugiHara und Tsumura :GG:
BRAVO Meterholz E-Karre
OX 630 H-2757 + 2x Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker :sabber:
Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 11:35 
Offline

Registriert: Samstag 29. März 2014, 01:13
Beiträge: 316
Wohnort: Rhede
So hab jetzt auch die ersten paar Tank Füllungen durch gebracht.
Das umstellen auf bio hat problemlos funktioniert.
Befüllt hab ich die Dolmar 5105, 37 Schwert 325 Vm Kette
Außentemperatur 6 Grad leichter Regen.
Etwa 5rm Erle auf Länge gebracht.
Der Dampf ist mir auch bei der Außentemperatur aufgefallen stört mich aber nicht. Vom Verbrauch hat sich nichts geändert.
So läuft das Öl super hab aber das Gefühl die Schiene wird etwas wärmer. Als das mit dem zuvor verwendetem Öl der Fall war.
Werde aber auch noch mal andere Ketten und Schwert längen versuchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 20:11 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 11:55
Beiträge: 20
Wohnort: Harburg
Hallo Daniel,

eierlegend ist die Wollmichsau noch nicht aber wir arbeiten dran. :lol:

Gestern ist die Produktion angelaufen und die ersten größeren Mengen wurden abgefüllt.
Sollte unsere Qualitätssicherung im Hause die Ware freigeben, und davon gehen wir aus,
werden wir planmäßig Anfang/Mitte März die ersten Mengen ausliefern können.

„Wasser als Schmierstoff erscheint mir im ersten Moment ziemlich unpraktikabel.“

Und doch gibt es schon viele wasserbasierende Schmierstoffe die heute in ebenso
vielen Bereichen der Metallverarbeitung eingesetzt werden.


„Wie/durch was erfolgt denn dann die eigentliche Schmierung?“


Wie bei anderen Schmierstoffen erfolgt die eigentliche Schmierung durch die sog. Verschleißschutzadditive. Diese sorgen dafür,
dass sich auf der Metalloberfläche ein „Schmierfilm“ bildet der die Gleitreibung herabsetzt. Chemisch gesehen ist das natürlich alles
etwas komplizierter aber vom Prinzip funktioniert das so. Das Basisöl, oder besser Basismedium, des Schmierstoffes könnte man
also als Trägermaterial für die Additive betrachten.


„Wie hat die (dementsprechend trotzdem) festgestellte Korrosion ausgesehen?“


Als Referenz haben wir die von uns bereits seit Jahrzehnten hergestellten Kettenhaftöle auf Mineral- und Pflanzenöl-Basis herangezogen.
Im Vergleich zu diesen Ölen, und unter Berücksichtigung der Anwendungsempfehlung, konnte keine erhöhte Korrosion festgestellt werden.


„Was waren die Testbedingungen hierfür?“


Abgesehen von Korrosionstest im Labor, die mit wasserbasierenden Schmierstoffen manchmal nur zum Teil aussagekräftig sind,
war der wichtigste Test die Praxis. Ketten tauchen- abtrocknen lassen- liegen lassen oder einfach sägen und die Säge
danach über Monate unter praxisnahen Bedingungen einlagern.


„Warum sollte der Tank bei längeren Standzeiten geleert werden?“

Hier wiederum folgen wir einer Vorgabe bzw. Empfehlung des KWFs um einen eventuellen Verlust des Wasseranteils durch verdunsten und
einer damit verbundenen leichten Andickung des Materials vorsorglich entgegenzuwirken. Allerdings kam diese Vorgabe aus einer Zeit,
in der wir noch nicht den heutigen Wissenstand über das Produkt hatten.

„Die Testberichte hier sind ja wirklich nur Kurzzeit-Tests. Gibt es auch schon (wenn auch nicht repräsentative) Langzeittests?
Gibt es schon einen KWF-Test?“


Das Produkt wurde mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet. Eine Grundvoraussetzung um dieses Umweltzeichen für einen Kettenschmierstoff zu erlangen,
ist die Bestätigung der Gebrauchtauglichkeit durch das KWF.

Das KWF macht das auch sehr professionell und gewissenhaft. Neben allen sicherheitsrelevanten Tests (Einfluss auf die Kettenbremse, z.B.)
wird der zu erwartende Verschleiß (Kettenlängung, Einlauftiefe, Schmiermittelverlust) ermittelt. Es wird die Oxidationsstabilität (Verharzen)
überprüft und zudem viele andere Untersuchungen durchgeführt bevor der Schmierstoff auch in der Praxis vom KWF erprobt bzw. eingesetzt wird.

Gruß
Dirk Greineisen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. Februar 2017, 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 21. Februar 2016, 12:24
Beiträge: 54
Wohnort: Groß Düben
Das klingt ja echt interessant, sobald es in den Handel kommt hoffe ich auf eine Info.

:danke:

_________________
derPalazzo

# :Husky: 435 # :Husky: 455 # :stihl: 230C # Fiskars X27 # Bruno Romantik I #Eigenbau Traktor "1H75"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Februar 2017, 08:12 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1222
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
dirkvvvv hat geschrieben:
Hallo Daniel,

eierlegend ist die Wollmichsau noch nicht aber wir arbeiten dran. :lol:



Vielen Dank für die Auskünfte.
Ich würde sagen, dann lasse ich es auch einmal auf einen Versuch ankommen :klatsch:
Noch einmal abwarten, was die restlichen Testergebnisse hier so für Resultate zeigen, aber die sind ja bis jetzt auch durchgängig positiv.
Schade, dass es noch "so lange" dauert... Mitte März bin ich hoffentlich mit meinem Einschlag fertig

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Februar 2017, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. Oktober 2012, 09:47
Beiträge: 15
Wohnort: Westfalen
Ich möchte von meinem mineralischen Kettenhaftöl weg und habe hier bereits ein ausgesuchtes Biokettenöl stehen. Als Problem wird ja die vergleichsweise geringe Lagerfähigkeit, Verharzen und ähnliches genannt. Ich bin Hobbyhölzer, so dass ich sehr genau auf die richtige Lagerung und Anwendung achten muss. Aber ich möchte es trotzdem machen.

Medialub 3000 scheint ja sehr interessant zu sein. Weiter oben im Thread lese ich, dass Verharzen kein Problem sein soll. Klingt ja als passendes Produkt für mich als Wenigverbraucher.

Im Datenblatt des hier thematisierten Medialub 3000 ist eine Lagerfähigkeit von 2 Jahren bei sachgemäßer Lagerung angegeben.
Bei dem "traditionellen" Biokettenöl Medialub 2000 ist hingegen eine Lagerfähigkeit von 4 Jahren bei sachgemäßer Lagerung ausgewiesen.

Welcher Schmierstoff ist denn nun besser für mich geeignet?

_________________
MS 261 C-M, 37 cm :stihl:
HS 56 C-E, 60 cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 24. Februar 2017, 15:09 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 11:55
Beiträge: 20
Wohnort: Harburg
Hallo Kawumm,

Solange Du nicht vorhast größere Bestände über Jahre hinaus bei Dir zu Hause einzulagern, bist Du mit beiden Produkten auf der sicheren Seite.

Bei der Markteinführung eines neuen Produktes sind unsere Techniker immer etwas vorsichtig mit der garantierten Lagerstabilität. Sollten mehr
Erfahrungswerte vorliegen wird das aber im späteren Verlauf angepasst.

Gruß
Dirk Greineisen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. März 2017, 16:38 
Offline

Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 13:11
Beiträge: 33
Wohnort: Sohland/Spree
Heute Bestellt, kann es kaum erwarten es selbst zu testet! :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 1. März 2017, 21:48 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1222
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
dengsde hat geschrieben:
Heute Bestellt, kann es kaum erwarten es selbst zu testet! :DH:


Ist es wohl schon verfügbar? Und wie hast du bestellt? Weil irgendwie scheint der Online-Shop verschwunden zu sein

Edit: Ich sollte meine Augen auf machen :schreck:
Aber bestellen kann man doch noch nicht?

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. März 2017, 13:08 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Februar 2016, 16:17
Beiträge: 10
Moin in die Runde.

Erstmal danke das ich in die Runde der Tester aufgenommen wurde. Nach den ersten 5l ist mir weder ein Nachteil noch ein Vorteil gegenüber anderen Ölen aufgefallen ist. Allerdings finde ich es positiv das auch in die Richtung der Wasserbasierenden Schmiermittel geforscht wird.

_________________
Wer FENDT fährt, führt.

Die linke zum Grüße.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 3. März 2017, 21:51 
Offline

Registriert: Dienstag 21. Juli 2015, 14:20
Beiträge: 146
Hallo!

Habe vorhin mal die Säge in die Hand genommen, die ich mit dem Medialube betankt hatte, ohne vorher zu spülen. Das Bioöl hat sich einfach als ganz leicht dickflüssige Brühe oben auf dem Media abgesetzt. Konnte das aus der Tanköffnung abschütten. Die Säge hat keinerlei Schaden genommen. Habe sie anschließend getestet. An inzwischen 3 Schienen und 4 Ketten kann ich keine Korrosion oder ein Verkleben der Kette feststellen.

Mir ist klar, daß das Produkt nicht zum Mischen geeignet ist, es war nur ein Test, weil hier die Diskussion aufkam: "Was passiert, wenn jemand mal was von meinem Kombikanister mopst..."

Grüße Ludwig

_________________
Grüße Ludwig

:dolmar::Dolmar: PS 350C : :dolmar: Dolmar PS 420C :dolmar: Dolmar PS 5000H : :dolmar: Dolmar: PS 6100
:Husky: 135 Alias McCulloch CS350
Praktiker PKS 1500, Max Bahr MKS4035 (beide baugleicher Husky Verschnitt made in USA:-)
Diverse motorisierte Cinaböller als Gartenhelfer;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 4. März 2017, 23:17 
Offline

Registriert: Dienstag 17. Juni 2008, 18:54
Beiträge: 221
Wohnort: im Allgäu (Unterland)
Hab heute das Öl getestet. Konnte keine Nachteile erkennen. Die Schiene bzw. Kette wurde nicht wärmer wie beim normalen Bioöl auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 5. März 2017, 00:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:47
Beiträge: 579
Wohnort: Schwäbisch-fränkischer Wald
Hallo,

Also seit mindestens heute gibts das Medialub 3000 im Onlineshop oder auch bei Sonderkraftstoff24 - dort findet man das Medialub 3000 unter BioÖl. :pfeifen:

Hat Jemand schon Erfahrungen mit leichterer Reinigung der Schiene und Säge ? Könnte mir vorstellen, das das auch schneller oder einfacher geht ? :KK:

Überlege mir auch den Umstieg, eben wegen der geringeren Sauerrei, wenn ich ne Säge in der Garage einstelle...

Gruß,
Frank

_________________
:stihl: Eigene: MS361, MS210, 024AVEQW, 3x 026AVEQ(W), HS80
:dolmar: Eigene: PS401
:stihl: Aufgearbeitet: MS180C, 2x MS230C-BE, MS280C, 041AV electronic, 2x 024AVEQ(W), MS210, 4x 026AVEQ(W), MS361, HS80
:dolmar: Aufgearbeitet: PS401
In Aufarbeitung: :stihl: -nix- :dolmar: -nix-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. März 2017, 01:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 27. Januar 2014, 17:24
Beiträge: 113
Wohnort: Rhens
Hier ein kleiner Erfahrungsbericht von http://www.derblockhausbauer.com mit einigen Bildern

Neues Kettenöl auf Wasserbasis.
Beim Seminar letzte Woche wurde ein Kettenöl getestet das erst ab März auf den Markt kommen wird. Ein Kettenöl auf Wasserbasis. Zu erkennen an der Wasserdampfwolke an der Schienenspitze. Es konnten keinerlei aussergewöhnlichen Abnutzungen, weder an Schiene noch Kette erkannt werden. Was aber allerdings absolut genial ist, die Sägen bleiben Blitzblank !! Einfach mal informieren unter http://www.sonderkraftstoff24.de

*Anmerkung: Die PSA (Helm/Gehörschutz) war nur nicht angelegt, weil innerhalb kurzer Zeit bei diesem Schritt im Seminar viele Anweisungen und Tipps gegeben wurden. Bitte keine Diskussion dazu anfangen :handbetrieb:

Bei dem Kettenöl handelt es sich um das hier im Thema vorgestellte Medialub 3000

Bild
Bild
Bild

_________________
:stihl: 192 T :stihl: 201 T :stihl: 261 :stihl: 290 :stihl: 310 :stihl: 038AV Trogfräser
:stihl: 038AV Magnum - im Aufbau :stihl: 441 :stihl: 660 :stihl: 880 :stihl: 880 mit Alaskan Mill
:pfeifen: www.sonderkraftstoff24.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. März 2017, 11:00 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1222
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
So, habe mir auch meine 5l bestellt.
Aber eine Frage hätte ich noch: wohin mit der "Spüllösung"? :KK:
Kann ich ja nicht einfach irgendwo hin kippen

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. März 2017, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
Kannst du in jeder KFZ-Werkstatt abliefern
oder zum Schadstoffmobil/Schadstoffsammelstelle...

Ich habe für solche Reste (alten Sprit, verdreckte Verdünnung, Ölreste, ect...)
einen alten 5L-Kanister.
Wenn der Voll ist entweder den Inhalt fachgerecht entsorgen oder gleich das ganze Gebinde...

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. März 2017, 11:18 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1222
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Kippst du das einfach alles zusammen? Ich hatte nämlich im Internet gesucht, da kam nur etwas zu Altöl vom Ölwechsel beim Auto und dass das auf keinen Fall verunreinigt bzw. mit anderen Ölen gemischt werden darf.

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. März 2017, 11:20 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3463
Wohnort: Belgien
Hier zu Lande ist das jedenfalls auch so; nicht mischen!

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. März 2017, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
Ja, kippe ich alles zusammen.
In den Werkstätten wird auch nicht getrennt,
die Entsorgungsturms sagt ja selber das es nix ausmacht.
Einzig Bremsflüssigkeit führt bei größeren Mengen zu Problemen
(daher wird diese auch separat gesammelt)...

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. März 2017, 11:24 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3463
Wohnort: Belgien
Bremsflüssigkeit ist ja auch kein Öl.

Wie das mit dem Mischen gehandhabt wird, liegt wahrscheinlich dran welche Wiederverwendungs Methode benützt wird; wenn es sowieso als Brennstoff verwendet wird, ist mischen kein Problem.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 150 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de