Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 27. Juli 2017, 10:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. März 2017, 20:03 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 132
Moin Leute,

da ich mit meiner 6100 ja nun doch öfter im Knüppelholz unterwegs bin, wollte ich gerne eine kürzere Schiene als die Originale 45er.
Teilung 0.325 wollte ich gerne behalten, sägt sich sehr flott und gleichmässig, und ich mache ja keine größeren Fällarbeiten.

Nun hab ich mir eine 38er Schiene beim Forenhändler Hinkelstein geordert, und gleich dazu ein passendes 8 zahniges Ritzel, das ich dann statt dem standardmässigen 7 Zahn Ritzel aufgezogen habe. :GG:

Zunächst mal: Die Tsumura sieht super sexy aus...die ist bauchiger als die normalen Dolmar Schienen, und der farbige Aufdruck passt perfekt :klatsch:
Das Auge sägt ja mit.

Mit 64 TG wird es knapp, man kann die Schiene aber montiere, die Ölversorgungsbohrung im Schwert deckt sich noch mit dem Versorgungskanal.
65TG wären aber besser, dann wäre auch das Aufziehen leichter. Geht aber, sehe da kein Problem, Kettenspanner ist halt im hinteren 1/4.

Leider konnte ich noch keinen Test machen, ob die Säge nun noch giftiger sägt.
Ich hab da auch wenig Vergleich, da es meine erste eigene Säge ist...aber Versuch macht ja klug.

Long Story short:
Tuning Kit auf Dolmar Art, 8 Zahn Ringrad Oregon Small, 65TG (bzw 64) auf 38 cm Tsumura.
Lecker.

:DH:

Im Grunde ist jetzt also der Verlust an Kettengeschwindigkeit durch den kleinen Durchmesser des 7Zahn 0.325er Ritzels im Vergleich zum 3/8 - 7 Zahn Ritzel ausgeglichen. Klar hat die Säge auch vorher schon alles mit kurzen Gasstössen zerteilt, aber vielleicht wird es ja noch geiler.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 29. März 2017, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 2748
Wohnort: Frankfurt/Oder
Termite hat geschrieben:
Zunächst mal: Die Tsumura sieht super sexy aus...die ist bauchiger als die normalen Dolmar Schienen, und der farbige Aufdruck passt perfekt

Ohne Bilder :kopfschuettel:

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 08:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 132
Bild

Jaja, ohne Foto ist es nie passiert :P


Zuletzt geändert von Termite am Donnerstag 30. März 2017, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 08:49 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 132
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 12:27 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 2921
Wohnort: Belgien
Das sieht :super: aus! Danke für die Bilder! :DR:

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 7614
Wohnort: Kerpen bei Köln
Sehr schick :DH: :klatsch:

_________________
Cheers
Kalle

Chris: :stihl: 261 CM ported
Yannik: :stihl: 230C
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
Bild Hitachi CS 38 EL + CS 40 EM
:stihl: 201 CM
:stihl: 241 CM
:stihl: 024 avs
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 365 X-Torq ported

MS 460, 281 und 385 in Arbeit
jede Menge SugiHara und Tsumura :GG:
BRAVO Meterholz E-Karre

OX 630 H-2757 + 2x Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Scheppach WS
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker
"Man(n) spaltet mit ner Axt und besser ne scharfe Kette als viele Ps"

Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 20:17 
Offline

Registriert: Dienstag 9. August 2016, 17:09
Beiträge: 37
Wohnort: Dortmund
Gibt es schon erste Erfahrungen mit dem Tuning?

Würde mich sehr interessieren, da ich ähnliche Überlegungen angestellt habe.


Viele Grüße


Chali

_________________
:dolmar: PS 420
:dolmar: PS 6100


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. März 2017, 20:35 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 132
So, der erste Einsatz ist erfolgt, zwei Stündchen im Buchenkronenholz.
Die Kombi bewährt sich vorzüglich, gefühlt zieht die Säge nun noch schneller durch die kleineren Durchmesser.

Bin sehr zufrieden mit dem Kauf, gerade im schwachen Holz ist das schöner zu sägen, auch weil man die kürzere Schienenlänge doch merkt.

Die Säge ist vollgetankt minimal Hecklastig mit der 38er, mit der normalen 45er Schiene ist sie komplett ausbalanciert. Ist aber zu vernachlässigen denke ich.
Technisch ist es also kein Problem, neues Rim rauf, sogar die Standardketten würden passen mit 64 TG, Schmierung etc. wird nicht beeinträchtigt.
Wenn man neue Ketten kauft, würde 1 zusätzliches Treibglied das Aufziehen etwas einfacher machen.

Jetzt müsste ich noch testen, wie die 45er mit dem 8er Rim läuft, mal sehen ob ich mein Sägegestell die Woche fertigbekomme, dann hätte ich mal ein paar vernünftige Schnitte zu machen.

EDIT: Das Ritzel hat 6 Euro gekostet, da man vorhandene Standardgarnituren weiter fahren kann, wäre das also die einzige Investition.
Ob bei der 6100 immer eine "Oregon Small" mit 19mm Innendurchmesser verbaut ist, kann ich nicht sagen, kann ja aber jeder schnell ausmessen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 3. April 2017, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. September 2015, 20:05
Beiträge: 1130
Wohnort: Nordheide
Moin,
Zitat:
Ob bei der 6100 immer eine "Oregon Small" mit 19mm Innendurchmesser verbaut ist, kann ich nicht sagen, kann ja aber jeder schnell ausmessen.


ja, ist es!

_________________
Beste Grüße

Heinrich

--
In Obhut:
:stihl: E14
Regalsägen:
:dolmar: SACHS-DOLMAR 33, 100, 108 Black & White, 110, 110 B&W, 112 B&W, 112 Silverstar, DOLMAR PS-390 neu, ES-140
Arbeitssägen:
:dolmar: ES-30, PS-3410, PS-39, PS-390 Muffler-Mod, 112 Silverstar, 115i "Classic Edition", 115i, PS-6100, 2xPS-7900, 114
Baustellen:
derzeit keine :heulen:
Bilder: Den ohlen Heinrich sine Bülders


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Juli 2017, 05:48 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 132
Nach ausgiebigen Tests hier mein Fazit.

Von der Schnittgeschwindigkeit ist das 8er Ritzel bei kleinen Durchmessern etwas im Vorteil.

Ich bin aber wieder zum 7ner fuer das 45er Schwert zurueckgekehrt.
Die Saege hat einfach mehr Kraft, um klemmende oder stehengebliebende Ketten wieder zu beschleunigen.

Auch bei voll versenkter Kette faellte die Drehzahl nicht so stark ab, heisst effektiv ist die Kettengeschwindigkeit nicht langsamer als beim 8er Ritzel, aber wenn mal ein harter Knast kommt oder der Schnitt bisschen zu geht, dann packt die Saege noch was drauf. Beim 8er Ritzel klemmt es schneller bis zum Stillstand.
Generell zieht die Saege mit dem 7ner unter allen Umstaenden die Kette so muehelos durchs Holz, dass mir fast nie die Drehzahl eingebrochen ist (beim Nachsetzen im Schnitt, oder halt fuer das letzte Stueck bei leicht zugehendem Schnitt)

Es haben beide Kombis ihre Vorteile. Ich glaube sogar, die 6100er koennte ein 50er Schwert in 0.325 vertragen, mit dem 7ner Ritzel. Denn wenn positionsbedingt nur noch ein Teil des Schwerts im Schnitt ist, muss man Gas wegnehmen, damit die Saege nicht permanent im Begrenzer knattert. Die effektive Laenge des 45er ist genau 40cm, gemessen vom Krallenanschlag bis Sternspitze.

Leider hab ich noch kein schoenes 50er Tsumura Schwert gefunden...und das Sugi soll 80 Euro kosten...in der Kombo mit dem 38er dann auch eine bessere Abstufung.

Long story short:
Das 7ner Ritzel verleiht der 6100 eine Menge Power fuer Schwerstarbeit...sogar mit Luft nach oben.
Das 8er gibt halt noch mehr Biss bei leichter Arbeit, braucht aber deutlich mehr Feingefuehl im Schnitt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 17. Juli 2017, 09:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 32588
Wohnort: Maisach
Hi,

ich nutze hier für drei Schienenlängen ja drei Sägen. Die 7900er Serie für 50cm, die 6100 für 45, und die 5000 für 38.

Alles mit Sugihara Schienen. Im Schnitt kommen ca. 5cm weniger als angegeben effektiv ins Holz. Die große fährt mit 8er Ritzel, das packt sie locker und da geht richtig was. Die 6100 hat, wenn sie denn mal anständig läuft :pfeifen: , mit dem 45er (40 effektiv) in .325 und normalem Ritzel die ideale Schiene dran. Es gibt Leute, die der Säge sogar 60cm zumuten. Für mich absoluter Nonsens, ausser man hat keine andere Säge zur Hand und braucht die Länge dringend.

mit den 40cm hab ich bis jetzt alles umgesägt bekommen, seit die 6100 da ist, stehen die größeren Sägen als Reserve im Bus.

wenn beim Ablängen aber die 5000 mit 35cm ausreicht, nutze ich ausschließlich die kleine. Sie ist schön leicht und ausgewogen, die Leistung reicht mir auch in Buche noch aus (scharfe Kette).
Die 6100 kam bisher eigentlich nur im Fichteneinschlag zu Schuss, sowie bei Millarbeiten als unterstützende Säge (besäumen, ablängen, etc.).
Ehrlich gesagt ist sie mir im Wald auch schon fast zu schwer, das geringere Gewicht der 5000 macht die fehlende Leistung problemlos wett.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 6400, PS 7300, (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 17. Juli 2017, 20:12 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 132
Da bin ich voll bei dir. Fuer dicke Durchmesser braucht man halt eine vernuenftige Saege. Angepasstes Arbeiten halt.

Nach unten im Programm hab ich jetzt meiner 115 das 38er Schwert verpasst...das ist perfekt in meinen Augen.

Ein 50er Schwert fuer die 6100 haette ich schon gerne, am liebsten von Tsumura wieder in 0.325...aber Carsten hat nur 3/8 Teilung da, und von Sugihara soll es fast 80.- kosten.
Ist halt meine groesste Saege...bis jetzt...deswegen wuerde ich halt den Einsatzbereich gerne erweitern, auch wenn das sicherlich nicht wirlich optimal ist dann. Hoechstens mal bei ebay international gucken koennte ich.
Vielleicht lass ich es aber, von der Oelfoerderung scheint mir bei 45 schon bald das Ende der Fahnenstange erreicht naemlich.


Also entweder mit 50cm nach oben abrunden, oder... etwas.....groesseres :handbetrieb:
Dolmar 9010 zum Beispiel :GG: Geht ja nur um den Spass.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 17. Juli 2017, 22:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 32588
Wohnort: Maisach
ich denke auch, dass es in Sachen Haltbarkeit vom Öl her nach oben weniger wird.

als "größte" Säge darf sie aber dann schon ein 50er haben, bzw. "echte" 50cm wären dann schon OK. Wenn man mal einen Erdstamm ablängen muss oder so, kann man das schon mal gebrauchen, ohne erstmal stückeln zu müssen.

9010 geht gut 8-) die läuft bei mir zum Spaß auch mit 8er Rim und 50/45cm Sugi Hara 8-)

eine 7900 oder 7910 sind aber auch richtige Spaßmaschinen ;) und etwas einfacher zu bekommen.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 6400, PS 7300, (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 17. Juli 2017, 23:28 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 132
Ja...so gluecklich ich mit meiner 6100 bin...manchmal wache ich nachts auf, und denke es haette doch eine EA7900 / 7910 sein sollen...

Wenn ich jetzt eine 9010er bestell, fliege ich zuhause raus...aber so eine Schiene die bestell ich so nebenbei :lol: hehe...Verschleissteile halt :D....braucht man ja, wenn man im Winter nicht frieren will.

Ich lass euch wissen wir die Geschichte weitergeht.

Letztendlich ist die Erhoehung des Hubraums durch den Kauf einer neuen Saege ja auch eine Form von Tuning.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Juli 2017, 08:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 32588
Wohnort: Maisach
:lol:

Gut, dass das meiner Frau wurscht ist. Ist aber auch mein Geld, dass dafür flöten geht :pfeifen: :oops:

Wenn meine denn läuft, dann bin ich aber tatsächlich auch oft nur mit ihr und der kleinen im Wald. Sie steckt nach oben schon viel weg, ist aber halt auch relativ schwer.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 6400, PS 7300, (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Juli 2017, 13:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 7321
Wohnort: Braunschweig
Beim erhöhen der Kettengeschwindigkeit immer dran denken, dass die Profisägen den Klasse 1 Schnittschutz schon gut ausreizen. Mit größerem Ritzel ist man schnell drüber...

Für meine 7900 habe ich 3 Schwertlängen und mal ehrlich, real nutzen tue ich nur die 50er und 63, für 45er kommt die 6100 zum Einsatz und fürs asten die MS200.

Kann auch nur bestätigen, dass ich die leichteste Säge eher spät gegen eine andere tausche, die schweren Sägen aber direkter weg stelle, so es auch eine leichtere tun würde...

Die 6100 hat bei mir die 115 auch weitgehend in den Ruhestand geschickt, meine ehemalige Lieblingssäge. Power und weniger Verbrauch, so viel unhandlicher ist sie dann auch nicht und zwischen der 6100 und der MS200 entsteht irgendwie keine wirkliche Lücke.

Stihl hatte ähnliche Tuningansätze für deren MS260 und Nachfolger:
3/8p, PS3-Kette und großes Kettenrad, wegen der 1,3er TG halt auch ein anderes Schwert. Das haben hier einige bis hin zur 7900 eingesetzt, geht wie die Sau, nur die Ketten leben nicht mehr ewig ;)

_________________
MfG Eike
---------------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Juli 2017, 13:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 32588
Wohnort: Maisach
die 1,3mm Picco kommt bei mir ja auch im Sägewerk mit 115TG zum Einsatz, und da hängt die 9010 mit großem Ritzel davor ;) da geht schon was. Stihlketten halten da auch einfach länger, zu dem Schluss bin ich jetzt nach einigen Rissen und abgerissenen Zähnen gekommen.

dass die 6100 wenig braucht, kann ich nur bestätigen. Schon einigermaßen beeindruckend, wie lange man mit einem Tank arbeiten kann.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 6400, PS 7300, (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Juli 2017, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 7321
Wohnort: Braunschweig
Jepp und wenig Verbrauch ist auch wenig Gestink um die Nase...

Meine größte Säge, die ich auf SK am laufen habe. Auch ein Grund, warum ich die 6100 oft nutze...

_________________
MfG Eike
---------------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Juli 2017, 14:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 32588
Wohnort: Maisach
bei mir läuft alles mit SK. ist auch kein Problem.

Jedenfalls schon toll, wenn man nicht ständig zum tanken laufen muss.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 6400, PS 7300, (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Juli 2017, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. September 2015, 09:34
Beiträge: 126
Wohnort: Kreis Konstanz
Morgen Allerseits,
also ich hatte damals die 6100 mit 50iger Schwert in 3/8 im Einsatz (Fichte bis 80cm am Stock)
Und ich hab mich gewundert, wie die durchzieht. Ist mir glaube ich nie stehen geblieben.. klar war Fichte aber meiner Meinung nach ist die Schwertlänge für die Maschine kein Problem!
Und ich denke, wenn sie vom Hersteller zulässig ist, ist theoretisch noch ein bischen Luft nach oben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de