Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 26. Mai 2018, 21:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Oregon Biotrim neue Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Sonntag 8. April 2018, 20:27 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 15. Februar 2014, 22:05
Beiträge: 81
Wohnort: Baden
Hallo,
Möchte gerne auf einen Mähfaden umsteigen der mit der Zeit
verrottet. Möchte nicht mehr jedes Jahr 30 m unverrotbares Plastik auf meinen Wiesen verteilen wenn es eine Brauchbare Alternative gibt.
Benutzt jemand den Biotrim von Oregon und kann mir was zu sagen?
Ist er einigermaßen Abriebsfest oder doch sehr weich wenn man an Hindernisse kommt?
Schneidet er beim Grad mähen gut?
Ich würde mit 2,1 PS den in 2,7 mm nehmen.
Vielen Dank
Habe im Forum nichts darüber gefunden nur ein paar alte Threads wo Erfahrungsberichte angekündigt wurden aber nicht mehr gepostet wurden.
Gruß Simon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Oregon Biotrim neue Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Sonntag 8. April 2018, 22:21 
Offline

Registriert: Samstag 24. September 2016, 21:50
Beiträge: 83
Hi,
Ich habe ende letzter Saison angefangen besagten faden zu nehmen, vorher hatte ich den roten stihl faden auf meinem fs360 und habe dann zu dem biotrim gewechselt. Ich glaube zu 3mm statt vorher 2.7 mm, ich bin zufrieden mit dem schneidergebnis, wobei der faden auch nur entlang des Zauns und um weidepfähle zum Einsatz kam. Einen unterschied in der standzeit konnte ich nicht feststellen,Mutti's Blumen wurden bei Unachtsamkeit nach wie vor gehäckselt.
ich kann dir gerne ein teststück schicken, wenn du das Porto übernimmst(verdienen tu ich damit nix.).

Lg

_________________
08S (Zylinder defekt)
MS 250(demontiert)
MS 021(demontiert)
Solo 621
Solo 681
Echo 281
:3120: im Mill und auch so für'n Spaß
MS 046 ("Harzklumpen")
Solo 647 (winterprojekt 2020)
Mcculloch 390


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Oregon Biotrim neue Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Sonntag 15. April 2018, 18:33 
Offline

Registriert: Freitag 9. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 165
Bitte nach dem Test die Erfahrung teilen!
Bin interessiert :danke:

_________________
Mit freundlichen Grüßen
der
Nasenbohrer

:stihl: 024 aufgeraucht :(
:Husky: 545 :)
:Husky: 550XP :mrgreen:
Heckenschere 122HD60
Knochengassäge
Muskelkraftspalter

Erwarte niemals Dankbarkeit, dann spürst Du den Tritt den du bekommst weniger.
(Chinesische Weisheit)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Oregon Biotrim neue Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Mai 2018, 13:59 
Offline

Registriert: Sonntag 13. April 2014, 14:25
Beiträge: 328
Wohnort: Brehme/Eichsfeld
Mich würde es auch interessieren, da mein neuer Fadenkopf (halbautomatischer von Kox) wohl doch sensibler ist wie gedacht und öfters Faden nachführt wie geplant. Auf 500 m² ca. 6 m Faden verbraten, der jetzt auf der Wiese in Stückchen umherliegt - muß nicht sein...

_________________
Ich bin mit dem Virus infiziert!!! :schreck: Aber nicht bei Motorsägen, sondern Motorsensen... :mrgreen:


:makita: EM2600U (Sense)
:makita: EM2651UH (Sense)
:dolmar: ES39TLC
:dolmar: MS27C (Sense)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Oregon Biotrim neue Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Mai 2018, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 699
Wohnort: Niederösterreich
gibts bei hornbach auch in kleiner menge...werde ich jetzt auch mal testen.

https://www.hornbach.at/shop/Biotrim-Fa ... tikel.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Oregon Biotrim neue Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Mai 2018, 21:52 
Offline

Registriert: Samstag 24. September 2016, 21:50
Beiträge: 83
Der Kollege hat sich bei mir auch nicht mehr gemeldet zwecks "testmenge"


Letzte Woche habe ich erstmals dieses jahr die randstreifen an scheune/ weidezaun/hecke geschnitten und ein bißchen Pflaster geputzt, ging wunderfein. Einzig bei Gras wo noch stöcke drin lagen musste ich oft den abgerissenen faden aus dem autocut rausfummeln. Ob das mit einem nylonfaden anders wäre bezweifle ich aber, musste ich mit dem roten Stihl auch des öfteren.

_________________
08S (Zylinder defekt)
MS 250(demontiert)
MS 021(demontiert)
Solo 621
Solo 681
Echo 281
:3120: im Mill und auch so für'n Spaß
MS 046 ("Harzklumpen")
Solo 647 (winterprojekt 2020)
Mcculloch 390


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Oregon Biotrim neue Erfahrungen?
BeitragVerfasst: Samstag 12. Mai 2018, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. September 2015, 09:34
Beiträge: 186
Wohnort: Kreis Konstanz
Also ich hab den auf meinem 3PS Husqv. Freischneider und ich hab gefühlt schon mehr Materialverbrauch als mit dem aus Kunststoff.
Trotzdem währe Kunststoff keine annehmbare Alternative mehr für mich.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de