Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 17. August 2018, 03:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 28. November 2011, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 11:02
Beiträge: 647
Wohnort: Nassauer Land
Kellex hat geschrieben:
(...) Wenn ich wieder mal paar EURs übrig habe, will ich als letztes den Powerblade von Tiger-Pabst ausprobieren: http://www.tiger-pabst.de/produkte-messerblatt.html (...)

Tja, ich weiß nicht. Der "Luftkissen-Effekt" liest sich für mich so, als wenn das Ding nach unten bläst. Für hartes Zeug mag das egal sein, aber alles Weiche und Abgeschnittene wird dann wohl vom Messer weg zu Boden geblasen. Das nervt mich. Und die Plastikhaube finde ich abwegig.
Wenn Du es ausprobiert hast, berichte doch mal von Deinen Erfahrungen!

_________________
Ein Mann, der recht zu wirken denkt / Muss auf das beste Werkzeug halten. (Goethe: Faust; Vorspiel auf dem Theater)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 28. November 2011, 18:41 
Offline

Registriert: Dienstag 27. September 2011, 21:26
Beiträge: 72
Diese Ketten gab es bei Stihl auch als Zubehör zu den Freischneidern. Wir haben uns dann aber doch für das Dickichtmesser entschieden, als wir unseren FS 87 gekauft haben. Bin mir aber zu 100% sicher, dass man da noch 3gliedrige Ketten hätte auswählen können.

_________________
Gruß ZyXEL

"Ein Hamsterrad sieht von innen aus wie eine Karriereleiter!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. November 2011, 18:00 
Offline

Registriert: Freitag 24. Dezember 2004, 11:17
Beiträge: 11837
Wohnort: Nordschweden
@zyxel kannst du vergessen gab es nie im Leben bei Stihl. Wenn du dich für den Fadenkopf entschieden hättest, hättest du beim ersten Gasgeben Welle und Winkelgetriebe von Innen gesehen ;)

_________________
http://www.skogsverktyg.se

VEC Zuendungen, AIP Kolben, Meteor Kolben + Zylinder und viele Ersatzteile rund ums schrauben ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Juni 2018, 07:07 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 922
Was sagt die Berufsgenossenschaft dazu?

Hab gestern einen Tank lang, mit so einen Kettentrimmer (~14€, frisch aus China) Brombeeren und 1cm Sträucher bearbeitet. Es funktioniert hervorragend, ganz ähnlich dem schweren Mulchmesser.
Der einzige richtige Vorteil ist, dass es keine groben Schläge auf den Antriebsstrang gibt, wenn man unter dem Bewuchs auf dickere Äste, oder Baumstümpfe trifft. Da man nicht so aufpassen muss, ist man dort auch etwas schneller.

Verschleiß war (noch) nicht festzustellen, trotzdem ist mir mit dem Mulchmesser wohler und es gab damit ja nur einen groben Feindkontakt/Stunde.
Ich werde es weiter benutzen, aber eher dort, wo die 3mm Fäden auch reichen würden, aber an ihre Grenzen kommen / zu schnell brechen. Wenn ich es dann noch eher zu früh, als spät wieder ausmustere, sollte mir wenigstens nicht die Kette an die Beine fliegen.

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Juni 2018, 12:03 
Offline

Registriert: Freitag 9. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 180
Hallo zusammen,
ich persönlich finde solche Spielereien mit Ketten oder ähnlichen zu gefährlich.
Aus eigener Erfahrung finde ich selbst die von den Herstellern angebotenen Köpfe (z.B. Stihl Polycut) schon gefährlich.
Mit ist ein Messer an der Öse gerissen und steckte dann in der Hose, zum Glück war noch der Sägestiefel dazwischen sonst hätte es viel AUA gemacht.
Seit dem entweder Faden oder Messer und entsprechende Schutzkleidung. Was ein Abriss einer Motosägenkette bei Vollgas anrichtet will ich lieber nicht wissen.
Das ist wieder was für Leute denen es zu langsam geht und das Risiko egal ist meiner Meinung nach.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
der
Nasenbohrer

:stihl: 024 aufgeraucht :(
:Husky: 545 :)
:Husky: 550XP :mrgreen:
Heckenschere 122HD60
Knochengassäge
Muskelkraftspalter

Verjage die Fliege von der Stirn deines Freundes nicht mit dem Beil.
Chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Juni 2018, 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1191
Wohnort: 53545 Linz
Meiner Meinung nach reicht ein Häcksel/Mulchmesser vollkommen aus. Dieses sorgt auch für eine schnelle Pflanzenzerstörung.

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Juni 2018, 17:40 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 922
Heute Vormittag habe ich das Ding ziemlich schonungslos auf dürre eingewachsene Äste, Baumstümpfe und 1cm dicke Sträucher einprügeln lassen.

Nach insgesamt 4 Tankfüllungen, brach dann an der Spitze einer Seite ein Verbindungsglied.
Bild

An Fläche wird es ca. 2000m² Gestrüpp eingebnet haben.
Wen ich das Ergebnis anschaue, dann passt mir die Preisleistung sogar, wobei das im Ergebnis vergleicbare Mulchmesser, mit wenigen Feilstrichen wieder wie neu wäre.

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Juni 2018, 22:16 
Offline

Registriert: Freitag 9. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 180
Farmix hat geschrieben:
Heute Vormittag habe ich das Ding ziemlich schonungslos auf dürre eingewachsene Äste, Baumstümpfe und 1cm dicke Sträucher einprügeln lassen.

Nach insgesamt 4 Tankfüllungen, brach dann an der Spitze einer Seite ein Verbindungsglied.


Das finde ich ziemlich verantwortungslos sowas noch nachzubauen und zu benutzen!

Und es hat auch gleich die Gefährlichkeit gezeigt das ein Glied gebrochen ist.
Ob ein Fliegengitter am Forsthelm ein so beschleunigtes Glied abhält??

Hier mal was von der DEULA zu Sicherheitsvorschriften bei Freischneidern, Seite 23, Unterpunkt Schneidwerkzeuge:

https://www.deula.de/fileadmin/Redakteure/Stammsitz/Dokumente/DEULA-Inside-2014.pdf

Für die, die es intertessiert.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
der
Nasenbohrer

:stihl: 024 aufgeraucht :(
:Husky: 545 :)
:Husky: 550XP :mrgreen:
Heckenschere 122HD60
Knochengassäge
Muskelkraftspalter

Verjage die Fliege von der Stirn deines Freundes nicht mit dem Beil.
Chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Juni 2018, 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10447
Wohnort: Österreich
Finde auch sowas recht gewagt! Gerade eine Motorsägenkette ist absolut nicht für so eine Tortur ausgelegt! Die sind für eine Zugbelastung gemacht nicht für die Schläge die so eine Kette einstecken muss.

Persönlich nehme ich viel lieber ein Messer als irgend so ein Konstrukt!!!

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1191
Wohnort: 53545 Linz
In diesem Fall ist nur ein ganz kleines Stück weggeflogen. Selbst wenn ein komplettes Kettenglied (5gr) bei Höchsdrehzahl wegfliegt (9000rpm), hätte das eine Kraft von max 1,3N. Das ist zu wenig um richtig Schaden anzurichten.

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 08:40 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3479
Wohnort: Belgien
Da irrst du dich:

Mit 25 cm Kreis, bei 9000 Umd, bewegt sich das äußere ende mit 0,25 x 3,14 x 150 =118m/s :schreck:
Vergleich: Flex 80m/s, Kreissäge 50m/s.

Die Energie die dann in das Glied steckt is: 0,5 x 0,05 x 118^2 = 348Joule!

Das ist erschreckend viel. (nämlich 10 bis 15x soviel wie die schwerste Luftdruckwaffen haben)
Da mit kann mann sicherlich viel Schäden anrichten. :Vertrau mir:

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1191
Wohnort: 53545 Linz
Achja, falsche Formel verwendet. Hab den Kreis vergessen.... :ohman: :pfeifen:

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 207
nederbelg hat geschrieben:

Die Energie die dann in das Glied steckt is: 0,5 x 0,05 x 118^2 = 348Joule!

Gr Nederbelg
bei 5 gramm:

0,5 x 0,005 kg x (118m/s)^2 = 35 Joule!

Fast das 5 fache der frei erwerbbaren Luftgewehre (7,5 Joule).

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1191
Wohnort: 53545 Linz
Und wenn dann die ganze Kette reißt.....

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 207
Das will man garnicht wissen.

Aber mal eine Überlegung: Bei Kettensägen mit 20- 25 m/s haben die meisten doch schon Respekt.

Bei diesen Basteldingern mit fast 120 m/s am Ende sollte aus Respekt Angst werden.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 17:28 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Februar 2016, 06:35
Beiträge: 701
Wohnort: Südheide
Moin,
weder solche Kettenlösungen noch Drahtbürstenaufsätze
gehen bei uns übern Tisch.
Sind einfach gefährlich...
Moin Jörg

_________________
:Husky: 545 Huskinette
:stihl: Stihl MS260 reanimierte Oma
:stihl: Stihl MS 181C die Lütte de daat loben
Hecht 44. Die Erdsau
Dolmar MS 250. Buschdolly In Rente
Husky 129R das Motorschaf
Tanaka THT 210 der Heckenschreck
Atika Turbo Häckseler leise häckseln geht anders​
Rotek 1,6t / 40m Seilzug der Muckibudenersatz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 18:36 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3479
Wohnort: Belgien
lutz11 hat geschrieben:
bei 5 gramm:

0,5 x 0,005 kg x (118m/s)^2 = 35 Joule!

Lutz


Danke für die Richtig Stellung; 5Gramm, nicht 50Gramm. :ohman:

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Zuletzt geändert von nederbelg am Freitag 15. Juni 2018, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 11:02
Beiträge: 647
Wohnort: Nassauer Land
Garagenmacgywer hat geschrieben:
Moin, weder solche Kettenlösungen noch Drahtbürstenaufsätze gehen bei uns übern Tisch. Sind einfach gefährlich... Moin Jörg

Richtig. Wer so was benutzt, der probiert auch die hier: https://www.amazon.de/dp/B01AVECRD2/ref ... th=1&psc=1

_________________
Ein Mann, der recht zu wirken denkt / Muss auf das beste Werkzeug halten. (Goethe: Faust; Vorspiel auf dem Theater)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 15. Juni 2018, 23:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1191
Wohnort: 53545 Linz
Ich habe schonmal ein 37cm Kreissägenblatt aufm ts800 montiert. Ging gut

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 08:06 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 922
Von der Kette ist (noch) nichts weggeflogen.

Das drohende Abfliegen von Kettengliedern, würde die Arbeit so spannend machen, wie Mulchen im Mienengürtel.
Den Fall sehe ich beim Neuteil aber als relativ unwahrscheinlich an, weil die Kette ja an beiden Enden gehalten wird.
Jetzt, da eine gerochen ist und dort zwei lose Ketten hängen, ist ein kommender Abflug hingegen vorprogrammiert.
Ich habe den Kopf bereits zerlegt, um nicht auf die blöde Idee zu kommen, dass "der eine Tank voll" schon noch geht.
Ein einziges winziges Teilchen (Holz?) hatte mich trotz Schutz, links am Hals gestreift. Ein Stück Kette, würde wohl nicht an der Schlagader abprallen.

Die eigentliche Lebensgefahr, ist für mich:
Wenn man Pech hat, sehen die Ketten bei Arbeitsbeginn noch gut aus, eine bricht bald danach und man arbeitet noch lange mit den dann nur einseitig befestigten Enden.
Vor der Erfahrung war ich sicher, die Haltbarkeit abschätzen zu können.
Sobald 10.000 der Dinger in Benutzung wären, wären wenige schlimme Unfälle, nur eine Frage der Zeit.

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de