Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 11. Dezember 2018, 08:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 01:00 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 19. November 2018, 23:03
Beiträge: 3
Moin,

ich bin mir jetzt nicht sich ob das hier in die Kaufberatung sollte, da ich eher eine Frage zu dem Zubehör habe.

Die Makita UC4050A ist seit letztem Wochenende da und hat schon ihren ersten Einsatz hinter sich. Soweit bin ich zufrieden.
Einsatzgebiet ist derzeit der Garten. So im Bereich vom dicker Kirschlorbeer bis kleines Bäumchen. Also alles was die Heckenschere nicht mehr schafft und per Hand zu sägen zu aufwändig wird.

Ich hatte gelesen, dass man sich mehrere (2-3) Ketten zulegen sollte, damit sich das Schwert nicht so einseitig abnutzt.
Der Säge lag nur eine bei und die soll auch nicht sooo pralle sein. Daher bin ich auf die Stihl Picco Micro 3 (63PM3) gestoßen. Sie Soll vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ganz ordentlich sein. Ich bin mir aber nicht 100% Sicher ob ich die richtige ausgewählt habe. Laut Datenblatt der Anleitung würde ich diese ->http://www.werkzeuge-motorgeraete.de/saegeketten.php?cPath=21_24_34&products_id=162<- hier Bestellen, bin mir aber wie gesagt nicht so sicher.
Vielleicht könnte das jemand mal bestätigen.

Zum Thema Feile habe ich dieses Set gefungen ->https://www.amazon.de/Feilenset-3-8-Mini-H37/dp/B00TPOYMTM/ref=sr_1_7?s=diy&ie=UTF8&qid=1543796942&sr=1-7&keywords=Husqvarna+Kombilehre<- mit 4,0 mm Rundfeile. Taugt das was? Benötige ich noch irgendetwas zusätzlich zu Ketten schärfen.

Gruß aus HH,
Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 17:28 
Offline

Registriert: Dienstag 31. Dezember 2013, 11:46
Beiträge: 1174
Wohnort: Lunestedt
Die originale Oregon Kette ist auch nicht umbedingt schlecht, die Stihl sind aber besser!
Die Kette sollte wenn du 56tg Kette hast die richtige sein. Ich würde das Pferd 2in1 Feilenset nehmen in diesem Fall für 3/8Picco https://www.premium-motorsaegenzubehoer.de/home/2in1-feilentool/
Ketten gibts da übrigens auch!

_________________
MfG Marcel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 20:33 
Offline

Registriert: Dienstag 13. Dezember 2011, 17:37
Beiträge: 406
Wohnort: Thüringen
Treibgliedstärke beachten, ich habe letztens für eine elektro Makita Ketten in 1,1 mm bestellt. Die Makita hatte auch 56 Treibglieder, keine Ahnung ob es beide Treibgliedstärken bei solchen Sägen gibt.

_________________
:stihl: 009 :stihl: 211 :stihl:026 :stihl: 260W :stihl: 034AVEQ :stihl: 044 :stihl: 460
STIHL FS 160 FS 400
FG 2
:MAC: MAC 130


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 954
Wohnort: Niederösterreich
meine hat 1,1mm, steht am schwert drauf, gibt aber auch 1,3mm.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2018, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Januar 2010, 22:11
Beiträge: 1532
Wohnort: OWL
Hallo Jan,

Am Besten schaust du mal ganz genau, was auf dem Schwert eingeprägt ist.
Mit der Info kann dann der Carsten https://www.premium-motorsaegenzubehoer.de
Dir Ketten deines Einsatzgebietes empfehlen und verkaufen.

Persönlich bevorzuge ich auch Stihlketten.
Wobei das nicht bedeuten soll, dass verschiedene aktuelle Ketten von Oregon schlecht oder schlechter sein müssen.

Dann gibt es natürlich noch die Unterscheidung zwischen Halbmeißel- und Vollmeißelketten.
Auch hier scheiden sich im Forum die Geister....
Meine Empfehlung:
Wenn du sicher immer sauberes Holz hast, gerne eine etwas griffigere Kette bevorzugst, Vollmeißel.
Anderenfalls Halbmeißel ...

_________________
:Husky: 550XPG, 562XP, 390XPG
:dolmar: PS5105, PS7900, PS9010


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 8229
Wohnort: Kerpen bei Köln
Die 4050 hat ne 1,3mm Kette drauf. Treibglieder Anzahl kannst du ja zählen. Wie schon oben geschrieben hat der Carsten alles da.

_________________
Cheers
Kalle

"It always seems impossible until it's done" Nelson Mandela

Chris:
:stihl: 261 CM ported
:Husky: 365 X-Torq ported
Yannik: :stihl: 230
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
2 x Hitachi CS 38 EL *
Hitachi CS 40 EM *
:stihl: 024 avs neu aufgebaut *
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 288 XP ported

:stihl: MS 460 in Arbeit
*mit Muffler Mod
SugiHara und Tsumura :GG:
BRAVO Meterholz E-Karre
OX 630 H-2757 + 2x Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker :sabber:
Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 19:10 
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 07:38
Beiträge: 95
Daß es nur um Treibgliedstärke, Teilung und Zahl der Treibglieder geht, wurde ja schon ausreichend oft erwähnt. Im Zweifelsfall einfach mit der Kette zum Händler, der hilft Dir weiter. Vollmeisselketten bedürfen einer gewissen Übung beim feilen und sind nur bei völlig sauberem Holz sinnvoll. Wenn Du auch mal über den Boden gezogenes Holz etc. schneiden möchtest, lieber Halbmeissel verwenden. Dürfte bei Deinem Einsatzgebiet keinerlei Nachteile bringen. Ich kaufe meist Stihl-Ketten, einfach weil mein Händler die da hat. Oregon und andere Markenprodukte zeigen aber für den Gelegenheitsnutzer keine spürbaren Nachteile (Für den Profi wahrscheinlich auch nicht).
Daß mehrere Ketten eine einseitige Abnutzung des Schwertes verhindern, ist aber ein Missverständnis. Du solltest regelmässig das Schwert drehen, am einfachsten nach jedem Einsatz, der ja eine Reinigung der Säge bzw. des Schwertes nach sich ziehen sollte. Einfach zu Beginn mit einem Filzstift die obere Kante des Schwertes markieren und diese dann unterseitig wieder montieren.
Grund hierfür ist, daß du beim sägen die einlaufende Seite stärker beanspruchst. Wenn das Schwert nie gedreht wird, zeigen sich dort verstärkte Abnutzungserscheinungen. Mit der Zahl der Ketten hat das nüscht zu tuen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 23:53 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 19. November 2018, 23:03
Beiträge: 3
Moin!

Danke für die vielen Tips und dem Hinweis zum drehen der Schiene.
Stand übrigens auch in der BA (man sollte diese Dinge öfters und nicht nur einmal durchlesen) :roll:

Zitat:
Verwenden Sie zwei bis drei Sägeketten wechselweise,
damit sich Sägekette, Kettenrad und Laufflächen der
Schiene gleichmäßig abnutzen.
Wenden Sie beim Kettenwechsel die Schiene, um ein
gleichmäßiges Abnutzen der Schienennut zu erreichen
.

Die Stihl / Pferdfeile sieht gut aus, ich denke die wird es werden. Für die Halbmeißelkette wende ich mich dann noch mal direkt an den Händler.

Vielen Dank soweit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de