Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. September 2019, 10:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Juni 2019, 17:42 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1543
Wohnort: 53545 Linz
Hallo zusammen,
Ich bin auf der Suche nach Empfehlungen für einen möglichst dicken und entsprechend stabilen Freischneiderfaden.
Aktuell kommt 3,3mm quadratisch zum Einsatz, ist mir aber zu dünn. Kennt jemand noch dickere, bzw stärkere Fäden? Hat jmd Erfahrung mit dem Oregon Duoline 4mm?
Zum Einsatz kommt ein Stihl 50-2 und ein FS 550.

:danke:

_________________
Hier könnte ihre Werbung stehen!

Ich hasse es, wenn man Sätze nicht zu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Juni 2019, 18:52 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1339
Von Oregon habe ich nur einen einfachen gelben runden in 4mm – der bricht an Hindernissen weg wie trockene Spagetti.
(Oregon hat bestimmt auch was Besseres im Sortiment)

Der Kettenbertl-Profi-Line-Platinum-Edge-4-mm, ist bisher mein zähster.
https://www.kettenbertl-shop.de/Maehfad ... 99-m-Spule
Bild

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, 2*Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Juni 2019, 21:06 
Offline

Registriert: Samstag 24. April 2010, 10:20
Beiträge: 540
Leg den Faden mal für 24h in Wasser ein bevor du mähst, dann ist der deutlich elastischer und bricht nicht so schnell.

_________________
FS 80
MS 361 W
MS 241 C-M VW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 02:23 
wennst mit Visier mähst, ist 3mm Drahtseil super! Haut auch dünne Hecken durch


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 10:05 
Offline

Registriert: Dienstag 1. August 2017, 21:27
Beiträge: 13
Ich schneide z.Z. mit einem Oregon Nylium Starline in 2.7 mm. Das ist bisher der beste Faden den ich hatte. Hohe Brennesseln, kleinere Brombeeren und letztens auch eine Hortensie ( war total zugewachsen ) sind kein Problem. Bisher kein Bruch an den Oesen oder verkleben.

Gruß Uwe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10877
Wohnort: Österreich
Persönlich habe ich sehr gute Erfahrung mit dem Oregon Nylium Starline in 3mm. Aber meine stärkste Motorsense ist nur 40ccm = 16ccm kleiner als deine!

Ich würde mich viel eher nach den Oregon Techniblade rot (~7mm!) umschauen. Natürlich wäre ein neuer Schneidkopf fällig, gibt aber so ein Komplettpacket (= neuer Kopf + einen Haufen Faden). Sollte bei deinem Bedarf eher der Leistung etwas entgegensetzen.

Alternativ gibt es noch den Flexiblade in bis zu 4mm. Gibt es auch in der Großpackung bzw. von der Rolle.

Wichtig ist halt auch immer die Fäden feucht zu halten, da bleibt die Geschmeidigkeit auch erhalten.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 11:23 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1543
Wohnort: 53545 Linz
@aitac: Danke, ich wollte Gestrüpp mähen und mich nicht umbringen.

@7sleeper: Ich möchte gerne bei einem klassichen Fadenkopf bleiben. Bei den Jet-Fit Köpfen entsteht zu viel Abfall. Es wäre mal interessant zu wissen, ob diese Fäden auch in einem Automatikkopf funktionieren. Nach meiner aktuellen Recherche wird es wohl ein quadratischer 4,4mm Faden.

_________________
Hier könnte ihre Werbung stehen!

Ich hasse es, wenn man Sätze nicht zu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 12:42 
:am Boden: I au, und hab damit in Brombeeren und Brennesseln gute Erfahrungen gemacht, gerade wenn sie in einem Zaun verwachsen sind


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 15. Juni 2019, 13:28 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1339
FS 80 hat geschrieben:
Leg den Faden mal für 24h in Wasser ein

:danke: Man lernt nicht aus.
Der Glebe und der vom Kettenbertl waren jetzt volle 3 Tage eingelegt, das macht einen eheblichen Unterschied genüber weniger Stunden.
Ich hatte heute noch einen zweiten Kopf mit dem Kettenbertl-Faden dabei, brauchte ihn aber nicht.
Die Fläche hat allerdings voriges Jahr und heuer, der Chinesische Kettenkopf von dem Gestrüpp befreit, woran die Fäden meist brechen.
Trotzdem Äste und Wurzelstöcke gab es noch reichlich.

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, 2*Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Juni 2019, 11:27 
Offline

Registriert: Samstag 24. April 2010, 10:20
Beiträge: 540
Freut mich zu hören, dass es funktioniert hat für dich. Danke für die Rückmeldung.

_________________
FS 80
MS 361 W
MS 241 C-M VW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juni 2019, 11:52 
Bild
der wär stabil :echt:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juni 2019, 12:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 6041
für Brombeeren und Gestrüp gibt es keinen geeigneten Faden
da muss ein Dickichtmesser oder ein Mulchmesser aufgezogen werden.

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Juni 2019, 09:11 
Offline

Registriert: Samstag 18. April 2009, 22:40
Beiträge: 1110
Wohnort: LKrs KA
Der 46-2 taugt bis 3,3 mm
Dickere Fäden gehen in den Durocut , der weniger Abfall als der Jet fit produziert.
Die entsprechenden Stihl Fädn sind sehr robust, aber für verholztem Bewuchs nicht die geeignetste Wahl. Wenn dieser aber mit nem Zaun verwachsen ist, scheidet jedes Metallmesser aus. Also neuer Fäden rein und gut. Bei einer Großrolle ists auch grad egal....
Fäden sollen immer feucht gelagert werden- vgl Stihl Seite

_________________
:makita: und :dolmar: und auch noch :stihl: von klein bis etwas größer

Am Tag des Brennholzens wird keine Kette geschärft, es wird auch nicht getankt - sondern einfach die nächste Säge genommen.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 1. Juli 2019, 16:50 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1543
Wohnort: 53545 Linz
aitac hat geschrieben:
[...]
der wär stabil :echt:


Wie gesagt, ich möchte andere und mich nicht umbringen. Zudem ist das kein Faden :Vertrau mir:

_________________
Hier könnte ihre Werbung stehen!

Ich hasse es, wenn man Sätze nicht zu


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de