Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. August 2018, 19:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 07:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 30. September 2011, 20:12
Beiträge: 427
Wohnort: Bezirk Wels Land
Hallo

Hat jemand den CF 3 Pro von Stihl im Einsatz ?

Ich hab ihn vor kurzem mal ausprobiert, konnte aber noch nicht sehr viel mähen damit.

MfG Georg

_________________
:stihl: 024, MS 201, MS 260, MS 261 CM-VW, MS 362CM-VW, MS 461, MSE 210, MSA 200
Stihl FS 360 C-E
Stihl FSA 90 R
Stihl HTA 85


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 13:12 
Offline

Registriert: Freitag 24. Dezember 2004, 11:17
Beiträge: 11837
Wohnort: Nordschweden
Farmix hat geschrieben:
Naja, das weiche Blech war nicht als angemessenes Werkzeug dabei, sondern als Referenz zum Faden.
Wo hinterher kein Schaden am Messer, dort kein anspruchvoller Bewuchs.


:groehl: Sorry aber was benutzt ihr den fuer Messer fuer solche Einsätze :groehl:

_________________
http://www.skogsverktyg.se

VEC Zuendungen, AIP Kolben, Meteor Kolben + Zylinder und viele Ersatzteile rund ums schrauben ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 11:02
Beiträge: 647
Wohnort: Nassauer Land
forent hat geschrieben:
Aus Umweltschutzgründen nehme ich seit diesem Jahr den beigen Oregon Biotrim 3,0mm. Der schmilzt nicht und funktioniert durchaus, aber der Verbrauch ist gefühlt doppelt so hoch.

Muss mich korrigieren: letztes Wochende zwei Nachmittage Biotrim 3mm, der Faden hat grandios gearbeitet, obwohl überall 1cm dicke Pflaumenschosser standen. Den nehme ich bis auf weiteres, das Plastik in der Botanik geht eigentlich gar nicht!

_________________
Ein Mann, der recht zu wirken denkt / Muss auf das beste Werkzeug halten. (Goethe: Faust; Vorspiel auf dem Theater)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Januar 2010, 22:11
Beiträge: 1467
Wohnort: OWL
Ganz viel Erfahrungen mit Mähfäden habe ich zwar nicht, kann zumindest den Oregon Nylium 5-Stern 3mm mit dem rot/weißen Dolmar 4-Kant ebenfalls 3mm vergleichen.

Der Oregon ist aggressiver, schneidet besser dünneres Zeug. Das macht richtig Spaß!
Meine 2 PS Sense ist nicht ganz so schnell am Limit.

Im Vergleich zum Dolmar verbraucht er sich dafür aber auch (deutlich) schneller.
Sowohl an Steinen und Kanten, als auch im Wald, wenn man mal irgendwo an einem Stück Holz hängen bleibt.
Nach dem Wald habe ich noch in der Obstwiese gemäht. Da gab es neben vielen heruntergefallen den Äpfeln einige Ameisenhügel.
Auch hier hat sich der Nylium gut ab genutzt...

Brechen tun sie beide irgendwann bei solch einer Anwendung.
Vielleicht der Dolmar etwas später als der Oregon.

_________________
:Husky: 550XPG, 562XP; :dolmar: PS7900, PS9010


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 16:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 13. April 2014, 14:25
Beiträge: 336
Wohnort: Brehme/Eichsfeld
Dann verhält sich der Dolmar-Faden wie der 4kant von KOX. Den hatte ich heute im Einsatz auf der Makita, und meine Erfahrungen decken sich mit denen vom Hobby-Säger:

Ein Faden für's Grobe. Brennesseln, Disteln und dicke Unkräuter verputzt der zum Frühstück, sogar (grüne) Brombeerranken werden wie nichts weggefetzt. Gleichzeitig sehr gute Standzeit, kaum Verschleiß, auch nicht bei "Feindkontakt" (Steine, Maulwurfhügel, Bäume etc.); gebrochen ist er kein einziges Mal. Dafür mag er Gräser nicht sonderlich, mit denen tut er sich schwer. Da ist der schwarze Nylium von Orgeon in seinem Element. Ich werde den KOX-Faden halt nur an bestimmten Stellen einsetzen, für die Fläche ist der bei meinem Grundstück nichts.

_________________
Ich bin mit dem Virus infiziert!!! :schreck: Aber nicht bei Motorsägen, sondern Motorsensen... :mrgreen:

Makita EM2600U (Sense)
Makita EM2651UH (Sense)
:dolmar: ES39TLC


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Montag 11. September 2017, 23:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6184
Wohnort: Eifel
Wir benutzen nach dem gelben von Stihl jetzt den Nylsaw. Der geht richtig zur Sache, auch auf Pflaster und an Kanten und der Verbrauch hält sich in Grenzen. Auch feine Sachen werden sauber geschnitten, kann den wirklich empfehlen.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 12:38 
Offline

Registriert: Freitag 4. März 2016, 23:07
Beiträge: 950
Wohnort: Insel Rügen
Moin,
Um nochmal auf den CF-3 zurück zu kommen. Ich habe den in 2,4mm und 2,7mm. Den 2,7mm werde ich auf jeden Fall wieder nehmen weil der zum reinen Mähen besser geht als der rote Stihl, der CF-3 ist einfach aggressiver im Gras und kommt auch besser mit Brennnessel und Diesteln klar und mäht leichter. Zum ausputzen steig ich aber wieder um auf den orangenen Stihl um, weil der CF-3 bei Feindkontakt zu schnell bricht.

_________________
MfG Robert

:stihl: 023
:stihl: KM94RC-E mit HL-KM, FS-KM und HT-KM
:stihl: FS44(2x)
:partner: 400
:partner: R15 Farmer :partner: P70 :partner: 7000 :partner: 7000plus(2x)
:partner: R435 :partner: P100Super
:solo: 135
Dolpima PS290(2x)
Und noch viele andere Spielzeuge zum Kraftstoff verbrennen

FISKARS (=X11), FISKARS (=X15), FISKARS 2400


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. September 2017, 19:39 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 19:52
Beiträge: 344
Wohnort: Neubörger/Emsland
Hallo,

ich ahbe bis vor kurzem immer einensehr günstigen Mähfaden von Ebay genutzt, in 2,4mm, dieser war nicht ganz so gut.

Seit kurzem habe ich den Stihl CF3 Mähfaden in 2,7mm auf dem Stihl FS 400, bin sehr zufrieden, ist aber relativ teuer.

Mähe viel Gras und Brennesseln.

_________________
Gruß Florian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Freitag 15. September 2017, 23:50 
Offline

Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 23:30
Beiträge: 3014
es geht zwar hier vorrangig um die fäden, jedoch muss ich mal einwerfen, dass die wahl des kopfes auch einiges ausmachen kann.
mein fs 86 ist zugegen nicht der stärkste und beim fadenkopf, je nach gras, schnell an seiner grenze.
nach dem wechsel vom werksseitigen kopf auf einen stihl supercut, der wesentlich breiter ist, tut sich das ding im gras merklich leichter, weil die fadenlänge grundsätzlich geringer ist.
etwa so, wie ein fs, der ein halbes ps mehr hat.
das macht das ding immernoch nicht zur rakete im dichten/hohen gras, schafft aber abhilfe.
vielleicht auch mal ein ansatz für leute, die mit der leistung nicht zufrieden sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Samstag 16. September 2017, 00:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Januar 2010, 22:11
Beiträge: 1467
Wohnort: OWL
Interessanter Gedanke!

Ich muss gestehen, mein obiger Vergleich basiert auf 2 Fadenköpfen.
Den Dolmar hatte ich im Sugihara Kopf (kleinerer Durchmesser), den Nxlium im Kox/ Teomec (größerer Dutchmesser) ...
Dann sollte ich den Dolmar Faden wohl auch mal in 2. Kopf testen...

_________________
:Husky: 550XPG, 562XP; :dolmar: PS7900, PS9010


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Sonntag 17. September 2017, 20:05 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 13. April 2014, 14:25
Beiträge: 336
Wohnort: Brehme/Eichsfeld
Also ich habe seit längerem den Oregon Jet-Fit im Einsatz. Leistungsprobleme hatte ich noch keine, und auf die Standzeit des Fadens hat der Kopf keinen Einfluß (es sei denn, die Auslaßöffnungen sind unsauber gearbeitet).
Dem Nylsaw-Faden stehe ich eher skeptisch gegenüber - so einen ähnlichen hatte ich mal (war glaube ich der FexiBlade von Oregon, lag den Jet-Fit-Köpfen als Probe bei), der war einfach nur schei$$e. Schlechte Standzeit, schlechtes Mähverhalten...

_________________
Ich bin mit dem Virus infiziert!!! :schreck: Aber nicht bei Motorsägen, sondern Motorsensen... :mrgreen:

Makita EM2600U (Sense)
Makita EM2651UH (Sense)
:dolmar: ES39TLC


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Sonntag 6. Mai 2018, 14:23 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 13. April 2014, 14:25
Beiträge: 336
Wohnort: Brehme/Eichsfeld
Hatte gestern den "leisen" Dolmar-Faden (blau und gedreht) im Einsatz (in 2,4 mm) und muß sagen, ich bin begeistert! Gute Standzeit, gutes Mähergebnis.

_________________
Ich bin mit dem Virus infiziert!!! :schreck: Aber nicht bei Motorsägen, sondern Motorsensen... :mrgreen:

Makita EM2600U (Sense)
Makita EM2651UH (Sense)
:dolmar: ES39TLC


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungsberichte Mähfäden
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 10:02 
Offline

Registriert: Donnerstag 10. März 2011, 19:24
Beiträge: 160
Den leisen Dolmar Fadeb benutze ich jetzt auch, der ist wirklich top.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de