Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. Dezember 2018, 03:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Dienstag 1. Mai 2018, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3124
Wohnort: NW Eifel
Sethas :DH:

:groehl: :groehl: :groehl:

Bei manchen Forstwirten im öffentlichen Dienst würde ein Holzschwert noch drei Jahre halten...

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Mai 2018, 16:25 
Offline

Registriert: Montag 30. April 2018, 15:09
Beiträge: 159
Ich habe auf meiner 250 /40cm Schwert Ketten vom Spezi.
Was mir niht so gefallen hat, die Ketten haben sich am Anfang ziemlich gelängt, die scheinen wohl nicht vorgestreckt zu sein.
Da sich die Preise nicht wirklich unterscheiden, werde ich bei Bedarf wohl Stihlketten kaufen.
Wenn ich Erfahrungsberichten Glauben schenken kann, sind Stihlketten wohl die dankbarsten unter den gängigen Marken/Händlern wie Stihl, Oregon, Kox und Sägenspezi. und Co.
Die Schiene ist nach ca. 20 Ster Polterholz noch OK.

_________________
:dolmar: 109
:dolmar: PS-52
:dolmar: ES2140
:stihl: MS-660
:stihl: MS-250C - z.Vk.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3124
Wohnort: NW Eifel
Heute werde ich den Produkten mal mit dem Dampfhammer auf den Zahn fühlen. Mal schauen ob die Spezi-Garnitur oder die Eiche gewinnt. :pfeifen:

Bild

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Zuletzt geändert von Königstiger am Samstag 16. Juni 2018, 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Januar 2017, 10:43
Beiträge: 619
Wohnort: Nähe Neumarkt / Oberpfalz
Dann geh ich mal davon aus dass du auch ne Kette von denen hast....
Hab mir damals auch das Set gekauft....
Bei mir hat sich auf den 120er Schwert die Kette arg gelängt, hab etliche Male nachspannen müssen, auch die Schmierung war nicht so toll und das Öl kam kaum bis zum Stern vor obwohl in der 880 schon die große ölpumpe verbaut wurde. Da hast du zumindest den Vorteil einer zusatzschmierung im Mill.
Ich hab mir dann vom Carsten eine stihl Kette machen lassen und war sehr positiv überrascht vom günstigen Preis für so viel Kette :DH: und jetzt passt auch die Schmierung, die brauch ich nicht immer nachspannen.

Berichte mal wie es so gelaufen ist bei dir.
Was hast du für ne schienenlänge und Teilung?

_________________
:Husky: 346xpg alt 325 40er, 346xp neu 325 45er & 50 er,
:Husky: 372xp 3/8 50er
:stihl: 880 404 75er und 120er für Meterbündel
STIHL electronic AV 3/8 50er
STIHL 050AV 3/8 63er
STIHL 070AV 404 90er Duromatic
:stihl: 048AVEQ wiederbelebt und macht echt Laune

Stolz auf Holz
...und auf alles was man mit seinen Händen und viel Phantasie draus macht...

Grüße aus der Oberpfalz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3124
Wohnort: NW Eifel
Bei den langen Ketten mußt Du immer Nachspannen, weil die sich auch durch die Erwärmung längen.

Ist ein 130 cm Schwert. Die Mill könnte noch 10 cm mehr, wollte eigentlich das 135 cm GB Titanium, das konnte aber keiner besorgen.

Das sind 3/8 Ketten, .404 hatten die nicht. Hatte eigentlich Halbmeißel bestellt aber VM bekommen.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Juni 2018, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3124
Wohnort: NW Eifel
Fazit ziemlich ernüchternd - um nicht zu sagen zum kotzen. :wut:

Kette wird vom Schwert kaum geführt, trotz etlichen malen Nachspannen, beim Gas geben Freiflug bis zum Umlenkstern und retour wohl genauso. Nicht eine Schwarte abbekommen, nach knapp 60 cm waren beide Ketten auf dem Ritzel mal übergesprungen und die Treibglieder vermackt. Da könnten ja Selbstzweifel aufkommen, mit der original Husqvarna-Garnitur hat das millen problemlos funktioniert aber ich wollte ja ein längeres Schwert mit Umlenkstern...

Auffällig ist ein sehr unruhiger Lauf der Kette - es ist natürlich ein passendes Ritzel montiert. Das Spezi Schwert ist deutlich schmaler als das 105 cm Husqvarna Schwert und deutlich weniger bauchig.

Wird wohl doch bei chainsawbars.co.uk mal eins von GB bestellen. Vielleicht versuch ich's vorher nochmal mit einer Stihl- oder Oregon-Kette.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Juni 2018, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Januar 2017, 10:43
Beiträge: 619
Wohnort: Nähe Neumarkt / Oberpfalz
Sch.... Ich hab ja befürchtet dass es nicht so gut geht mit dem Zeug zu millen, aber dass es so schlimm wird dachte ich jetzt nicht....
Versuch ne stihl Kette, lass dir vom carsten (HINKELSTEIN) eine machen, du wirst sehen es ist ein großer Unterschied und vielleicht war die Investition dann gar nicht so schlecht.

_________________
:Husky: 346xpg alt 325 40er, 346xp neu 325 45er & 50 er,
:Husky: 372xp 3/8 50er
:stihl: 880 404 75er und 120er für Meterbündel
STIHL electronic AV 3/8 50er
STIHL 050AV 3/8 63er
STIHL 070AV 404 90er Duromatic
:stihl: 048AVEQ wiederbelebt und macht echt Laune

Stolz auf Holz
...und auf alles was man mit seinen Händen und viel Phantasie draus macht...

Grüße aus der Oberpfalz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Samstag 23. Juni 2018, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3124
Wohnort: NW Eifel
Ich hab hier noch ein Bild der beiden Schwerter zum Vergleich

Bild

Ich hab vergangene Woche wieder auf .404 umgebaut und die 3 m-Schwarte fiel mit Halbgas in einem Zug.

Bild

Ich hab mal den Zimmererwinkel angelegt, dort sieht man wie weit der Spezi-Kram gekommen ist.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Juni 2018, 07:05 
Online

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1070
Ich habe 90cm HM an der 660. Die dickste dürre Eiche war bisher nur 30cm, bis auf die stärkere Erwärmung der Garnitur (trotz Wasserzugabe), gab es keine solchen Probleme.
Königstiger hat geschrieben:
Hatte eigentlich Halbmeißel bestellt aber VM bekommen.

An dem Einsatz von VM-Ketten liegt es nicht?
(ich meine, wenn VM giftiger ins Stirnholz greift und wenn die Säge trotzdem nicht in die Knie geht, muss eben was Anderes nachgeben.......)

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Juni 2018, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 3124
Wohnort: NW Eifel
Die Kette wird in dem schmalen Schwert kaum geführt. So stramm kann man die gar nicht spannen das die nicht von der Fliehkraft aus der Nut getragen wird. In der Mitte könnte man schon einen Finger zwischen auslaufender Kette und Schwert durchstecken. Bei der einlaufenden Kette scheint es nicht besser zu sein, wenn man das Schwert aus dem Schnitt zieht sind jede Menge Späne zwischen Kette und Schwert.

Und die Originalgarnitur hat auch Vollmeißel, funktioniert problemlos.

Beim Borchardstefan war auch die Kette das Problem. Hier in der unmittelbaren Umgebung ist keiner, der Ketten als Meterware hat, sonst hätt ich mir mal eine Markenkette geholt. Ich vermute aber das das fast gerade Schwert auch ein Teil des Problems ist. Das Originalschwert ist 30 cm kürzer und trotzdem viel bauchiger. Das Spezischwert ist in der Mitte gerade mal 8 cm breit, das sind gerade mal 1,5 cm mehr als am Umlenkstern und das auf ca. 120 cm wo die Kette geführt werden muß. Vielleicht kann mal wer Vergleichswerte zu einem 54 oder 56" GB-Schwert geben. Das Huski-Schwert - 30 cm kürzer - ist in der Mitte 3-4 cm breiter und der Kurvenradius an der Spitze ist ebenfalls größer.

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Qualität Sägespezi
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Juni 2018, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. November 2011, 18:07
Beiträge: 3133
Wohnort: Frankfurt/Oder
Königstiger hat geschrieben:
Hier in der unmittelbaren Umgebung ist keiner, der Ketten als Meterware hat, sonst hätt ich mir mal eine Markenkette geholt.

Kette kann ich dir machen als RS, RM oder RMX. Vollig legal ;)

Königstiger hat geschrieben:
Ich vermute aber das das fast gerade Schwert auch ein Teil des Problems ist.


Das sehe ich auch so, der "Bauch" ist nicht so ganz ohne Grund da.

_________________
Bild 017, 211, 025, 441 :GG:
Bild 36, 340, 345, 353, 357, 357, 394, 562, 576
Bild 102 RiP, 222, CA
Bild 340
Bild 634,641
Bild 2510, 3600, 3900, 5501, 5501

Mein Webshop: Echo, Carving, SugiHara, Stihl, Tsumura


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de